Spielberichte

Stand 17.05.2022

 

A-Jugend:

JSG Li/Fü/Zo – JFV BiNoWa
VERLEGT

B-Jugend:
SV/BC Mörlenbach – JFV BiNoWa 2:2

B-Juniorinnen:
SPIELFREI

C-Jugend:
JFV Alsbach/Bensheim/Auerbach II – JFV BiNoWa 2:2 (1:0)
C-Jugend in 2022 weiter ungeschlagen

Nach fast eineinhalb Monaten Pflichtspielpause durften wir endlich in der letzten Gruppenphase loslegen. Gegen die Zweitvertretung des Gruppenligisten entwickelte sich vom Anpfiff weg ein umkämpftes Spiel, bei dem sich keins der Teams entscheidende Vorteile erarbeiten konnte. Während wir um spielerische Lösungen bemüht waren, verlegte sich der Gastgeber auf Konter. Damit stellten sie unsere Abwehr mehrmals vor Probleme, die aber mit viel Willen und etwas Glück gelöst werden konnten. In der 23. Minute konnte die Heimmannschaft eine Ecke zur Führung nutzen. Per Kopfball erzielten sie das 1:0. Bis zur Halbzeit konnten wir am Ergebnis nichts mehr ändern. Die 2. Hälfte gingen wir mit taktischen Veränderungen an und waren deutlich dominanter auf dem Platz. In der 39. Minute setzte Leo Elezovic eine Ecke direkt an den Pfosten, bis dahin unsere größte Torchance.
Wir konnten unsere optische Überlegenheit weiter nicht in gute Möglichkeiten umsetzen, so dass in der 51. Minute ein Sonntagsschuss von Nico Barth den Ausgleich bringen musste. Aus ca. 30 Metern Entfernung schoss er den Ball hoch auf das gegnerische Tor. Der Ball sprang vor dem Gehäuse auf und flog über den überraschten Torhüter in die Maschen. Der Treffer gab uns noch mehr Auftrieb, wir kamen in Folge zu drei sehr guten Chancen durch Yannik Winter, Lasse Herbert und nochmal Leo, die wir leider alle nicht nutzen konnten. Es kam wie so oft im Fußball, Chancenwucher wird oft bestraft. Die Gastgeber konnten in der 66. Minute einen Freistoß sehenswert zur erneuten Führung verwandeln. Es spricht für die Moral unserer Mannschaft, dass sie nicht die Köpfe hängen ließen, sondern unbedingt den Ausgleich wollten. Unser Torhüter Jakub Zmurda hielt uns dabei durch zwei hervorragende Paraden im eins gegen eins im Spiel. Die Endphase geriet sehr körperbetont und ruppig, woraus in der 69. Minute ein Freistoß für uns im Anstoßkreis resultierte. Alle unsere Spieler machten sich auf den Weg in den gegnerischen Strafraum, um den von Jamian Zintel getretenen Ball zu verarbeiten. Das war jedoch nicht nötig, Jamian drosch den Ball aus fast 40 Metern Entfernung unter die Latte. Der Jubel der Mannschaft über den Ausgleich sprach Bände. Damit war auch der Schlusspunkt in der Partie gesetzt. Hatten wir in einer früheren Gruppenphase die Begegnung gegen Alsbach/Bensheim/Auerbach II noch verloren, kann dieser Punktgewinn als Fortschritt betrachtet werden. Es darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Remis zwar verdient war, aber letztendlich auch glücklich zustande kam.
Der Kader: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Nico Barth, Tristan Bersch, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Felix Fahr, Noah Franck, Leon Gindo, Lasse Herbert, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Damian Pehar, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Jamian Zintel

D-Jugend:
JFV BiNoWa – JSG Lampertheim/Hüttenfeld 2:4

E-Jugend:
JFV BiNoWa – FC 07 Bensheim 0:6 (0:2)


 

Stand 13.05.2022

 

 

A-Jugend:
JFV BiNoWa – VfL Birkenau 7:0 (4:0)

B-Jugend:
JSG Lampertheim/Hüttenfeld - JFV BiNoWa 5:1 (4:1)

B-Juniorinnen:
FSG Bensheim – JFV BiNoWa 0:1 (0:0)

Zum heutigen Auswärtsspiel reisten wir in Vollbesetzung nach Bensheim. Nach dem Spiel am Samstag war Wiedergutmachung angesagt. Nach einem eher mäßigen Start in das Spiel, fängt Kiara den Ball ab, spielt auf Hanna. Hanna nimmt gut mit und schießt ins lange Eck, doch die Torfrau ist noch dran. Nach einem Abschlag von Maya lässt Leah den Ball auf Kiara klatschen, läuft in die Spitze, Kiara spielt den Pass in die Tiefe auf Leah, Leah schießt aber die Torfrau hält.
Eine Ecke von Leah, Kiara trifft den Ball Volley aber vorbei. Es folgt ein Abschlag von Maya, den Eleni mit einem Ballkontakt direkt angenommen hat. Eleni spielt einen Doppelpass mit Nena, die wieder auf Eleni nach Außen prallen lässt. Eleni schießt aber die Torfrau hat den Ball.
Ein Weitschuss von Kiara geht leider drüber. Alena kämpft sich von hinten durch, probiert es ebenfalls mit einem Weitschuss, aber auch dieser ist vorbei.
Nach einer schönen Flanke von Eleni kommt Lina in der Mitte zum Abschluss, doch der Ball segelt am Tor vorbei. Wir haben viele Chancen doch der Ball landet nicht im Netz. Zu viele Alleingänge und Weitschüsse dominieren die erste Hälfte. Wir treten nicht als Team auf und agieren nicht zwingend genug.
Nach der Pause kommen wir mit mehr Siegeswille und Teamgedanken zurück auf den Platz.
Deniz setzt sich auf der Außenseite stark durch, kappt ab und spielt zu Nena in der Mitte. Nena legt rüber auf Eleni, Schuss aber der Ball landet am Außennetz.
Nochmal Nena in der Mitte, Übersteiger, doch die Torfrau lenkt den Ball übers Tor.
Kurze Zeit später folgt ein Pass von hinten auf Nena. Nena legt rüber auf Lina, die sich sehr gut angeboten hat und den Ball gefordert hat. Lina schießt, der Ball geht aber vorbei. Alena zeigt in der Abwehr erneut ein sehr gutes Spiel. Ist immer einen Schritt vor dem Gegner am Ball und treibt das Team nach vorne. Laetitia, die in der zweiten Hälfte auch eine stark verbesserte Leistung zeigt, kann viele Bälle in der Abwehr erobern, klar klären oder das Spiel über die Außen wieder aufbauen.
Ecke Eleni, Lina schießt, die Torfrau lässt den Ball abprallen. Lina macht weiter Druck, Leah kommt zum Abschluss und versenkt die Kugel zum 1:0 für unser Team im Tor.
Lina spielt vorne stark, macht immer wieder Druck, fordert die Bälle und pusht ihre Mitspielerinnen. Kurz darauf schlägt Kiara einen langen Ball auf Lina, die den Ball über die Torfrau ins Tor hebt. Aber das Tor zählt nicht, leider erneut Abseits.
Wir ließen nicht nach und pressten weiter nach vorne. Es folgte ein Pfostenschuss von Nena. Dann kommt der Gegner noch einmal mit einem langen Ball über die Außen. Unsere Abwehr war mit aufgerückt. Doch Leah zieht einen wahnsinnigen Sprint an und gibt nicht auf ehe sie den Ball erobert hat.
Das Spiel endet mit dem Abschlusspfiff mit 0:1 für unser Team. Mit den gewonnenen 3 Punkten springen wir auf den Tabellenplatz 2.
Wir haben nach der Pause eine starke Leistungssteigerung unseres Teams gesehen, spielerisch wie mental. Für das nächste Spiel nehmen wir uns vor gleich mit dieser Einstellung zu starten.

C-Jugend:
JFV BiNoWa – SV Fürth
VERLEGT

D-Jugend:
JFV Bürstadt III – JFV BiNoWa 4:2 (2:2)

E-Jugend:
JFV BiNoWa – Olympia Lorsch 3:4 (2:2)


 

Stand 4.5.2022

 

FSG Bensheim - Jfv BiNoWa  0:1
Zum heutigen Auswärtsspiel reisten wir in Vollbesetzung nach Bensheim. Nach dem Spiel am Samstag war Wiedergutmachung angesagt. Nach einem eher mäßigen Start in das Spiel
fängt Kiara den Ball ab, spielt auf Hanna, Hanna nimmt gut mit und schießt ins lange Eck, doch die Torfrau ist noch dran.
Nach einem Abschlag von Maya lässt Leah den Ball auf Kiara klatschen, läuft in die Spitze, Kiara spielt den Pass in die Tiefe auf Leah, Leah schießt aber die Torfrau hält.
Eine Ecke von Leah, Kiara trifft den Ball Volley aber vorbei.
Es folgt ein Abschlag von Maya, den Eleni mit einem Ballkontakt direkt angenommen hat. Eleni spielt einen Doppelpass mit Nena, die wieder auf Eleni nach Außen prallen lässt. Eleni schießt aber die Torfrau hat den Ball.
Ein Weitschuss von Kiara geht leider drüber.
Alena kämpft sich von hinten durch, probiert es ebenfalls mit einem Weitschuss, aber auch vorbei.
Nach einer schönen Flanke von Eleni kommt Lina in der Mitte zum Abschluss, doch der Ball segelt am Tor vorbei.
Wir haben viele Chancen doch der Ball landet nicht im Netz. Zu viele Alleingänge und Weitschüsse dominieren die erste Hälfte. Wir treten nicht als Team auf und agieren nicht zwingend genug.
Nach der Pause kommen wir mit mehr Siegeswille und Teamgedanken zurück auf den Platz.
Deniz setzt sich auf der Außen stark durch, kappt ab und spielt zu Nena in der Mitte. Nena legt rüber auf Eleni, Schuss aber der Ball landet am Außennetz.
Nochmal Nena in der Mitte, Übersteiger, doch die Torfrau lenkt den Ball übers Tor.
Kurze Zeit später folgt ein Pass von hinten auf Nena. Nena legt rüber auf Lina, die sich sehr gut angeboten hat und den Ball gefordert hat. Lina schießt, der Ball geht aber vorbei.
Alena zeigt in der Abwehr erneut ein sehr gutes Spiel. Ist immer einen Schritt vor dem Gegner am Ball und treibt das Team nach vorne. Laetitia, die in der zweiten Hälfte auch eine stark verbesserte Leistung zeigt, kann viele Bälle in der Abwehr erobern, klar klären oder das Spiel über die Außen wieder aufbauen.
Ecke Eleni, Lina schießt, die Torfrau lässt den Ball abprallen. Lina macht weiter Druck, Leah kommt zum Abschluss und versenkt die Kugel zum 1:0 für unser Team im Tor.
Lina spielt vorne stark, macht immer wieder Druck, fordert die Bälle und pusht ihre Mitspielerinnen.
Kurz darauf schlägt Kiara einen langen Ball auf Lina, die den Ball über die Torfrau ins Tor hebt. Aber das Tor zählt nicht, leider erneut Abseits.
Wir ließen nicht nach und pressten weiter nach vorne. Es folgte ein Pfostenschuss von Nena.
Dann kommt der Gegner noch einmal mit einem langen Ball über die Außen. Unsere Abwehr war mit aufgerückt. Doch Leah zieht einen wahnsinns Sprint an und gibt nicht auf ehe sie den Ball erobert hat.
Das Spiel endet mit dem Abschlusspfiff mit 0:1 für unser Team. Mit den gewonnenen 3 Punkten springen wir auf den Tabellenplatz 2.
Wir haben nach der Pause eine starke Leistungssteigerung unseres Teams gesehen, spielerisch wie mental. Für das nächste Spiel nehmen wir uns vor gleich mit dieser Einstellung zu starten.

Stand 2.5.2022

 

 

A-Jugend:
JFV Alsbach/Auerbach/Bensheim II - JFV BiNoWa 0:4 (0:2)

Unsere A-Jugend setzt ihre Siegesserie auch gegen die Zweitvertretung der Vereine FC Alsbach, Bensheim 07 und des TSV Auerbach fort.
Dabei kam unsere Mannschaft ungewohnt schwer in die Partie und tat sich in den ersten 30 Spielminuten gegen einen kompakt stehenden und gut eingestellten Gegner sehr schwer. Im letzten Drittel der zweiten Halbzeit erspielte sich die Mannschaft jedoch immer mehr Feldvorteile und auch gute Torchancen. Als Colin Mitsch im Strafraum gefoult wurde, ließ sich Edgar Schwarze die Chance vom Punkt nicht nehmen. Florian Mayrer erhöhte noch vor der Pause nach schöner Vorarbeit unseres-B Jugend-Spielers Felix Schramm auf 2:0.
In der zweiten Halbzeit hatte unsere A-Jugend nun alles im Griff, erspielte sich Chance um Chance und ließ defensiv gar nichts mehr zu. Edgar und Dimitrios gelangen dann noch die Treffer zum 4:0-Endstand, der aufgrund der Leistungssteigerung ab Mitte der ersten Halbzeit auch in der Höhe hochverdient war.
Mit nun 37 von 42 möglichen Punkten und einem überragenden Torverhältnis von 54:8 steht unsere A-Jugend weiterhin an der Spitze der Kreisliga.
Es spielten: Constantin Morweiser – Dimitrios Filippopoulos – Mika Back – Marcel Wopke – Colin Mitsch – Samuel Roßbach – Felix Schramm – Simon Lösch – Florian Mayrer – Luigi Imperato – Simon Schestag – Daniel Grunder – Edgar Schwarze - Luk Mehner – Julius Keinz


B-Jugend:
JFV BiNoWa – JSG Fürth/Zotzenbach
wurde verlegt



B-Juniorinnen:
Kickers Mörfelden – JFV BiNoWa 3:0 (1:0)

Am Samstag stand unser wichtiges Spiel bei den Kickers Mörfelden an. Mit einem Sieg und den 3 Punkten im Gepäck würden wir auf Platz 2 springen.
Der Platz ist groß, wir laufen den Gegner an. Doch der Gegner nutzt den großen Platz wesentlich besser. Leah kann mehrfach gute Alleingänge über die außen zeigen, leider bleiben die Torschüsse aber erfolglos. Die Torfrau hält vieles, unsere Schüsse kommen nicht fest genug. Die Gegner kommen mehrfach auf unser Tor, Maya hält bärenstark und steht immer wieder goldrichtig.
Es folgte eine gute Passkombi von Kiara zu Alena, die Melli in die Spitze schickt. Der Schuss geht jedoch leider daneben.
Kiara probiert es kurz darauf mit einem Weitschuss, der Ball geht über das Tor.
Nach einem Gegenangriff klären wir nicht sauber. Ein Lupfer landet im langen Eck hinter Maya im Tor. 1:0 Mörfelden. Schöne Alleingänge von hinten von Hanna, schickt Leah die Linie, die Flanke wird allerdings abgefangen. Hinten kann Hanna durch eine wichtige Grätsche einen weiteren Gegenangriff verhindern. Laetitia blockt viele Schüsse auf unser Tor gut ab.
Deniz setzt sich oft stark auf der außen durch, zeigt gute Laufwege. Doch der Ball kommt einfach nicht platziert und stramm genug aufs Tor.
Natascha im Sturm läuft sich bei den Einwürfen immer wieder gut frei, bietet sich an, öffnet die Räume für Ihre Mitspieler.
Nach der Halbzeit stellen wir um. Hanna erarbeitet sich im Sturm viele gute Chancen auch in Zusammenarbeit mit Leah. Die ersten Minuten nach der Pause sind wir wacher und druckvoller. Melli setzt nach einem Torschuss von Leah stark nach, steht aber letztlich gegen 4 Gegner alleine.
Die Gegner erhöhen nach einer Ecke zum 2:0. Melli immer wieder gute Alleingänge auf den Außen. Nach einem guten Pass von Kiara auf Hanna, spitzelt diese sich den Ball an der Abwehrspielerin vorbei, das Glück ist heute nicht auf unserer Seite, der Schuss landet neben dem Tor.
Alena spielt in der Defensive wieder sehr stark. Gewinnt viele wichtige Zweikämpfe und kämpft um jeden Ball. In der letzten Spielminute kommt der Gegner kommt nochmal auf unser Tor, wir bleiben vorne stehen und lassen Alena hinten ganz allein, Maya kann nichts mehr machen. Das Spiel endet mit 3:0 für Mörfelden.
Wir hatten heute große Schwierigkeiten uns auf die Platzverhältnisse einzustellen, waren zu weit vom Gegner weg und haben dem Gegner so viel Raum für ihr Spiel gelassen. Vorne waren wir nicht zwingend genug und haben unsere Chancen ungenutzt liegen gelassen.
Das Spiel muss jetzt aus den Köpfen, denn nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Am Mittwoch steht unser nächstes Auswärtsspiel gegen FSG Bensheim an.


C-Jugend:
TESTSPIEL
Concordia Gernsheim – JFV BiNoWa 03 (0:1)
C-Jugend baut Siegesserie aus

Deutlich verbessert gegenüber dem Hofheim-Spiel agierte unser Team gegen die Zweitvertretung der Concordia Gernsheim. Mit viel Engagement und Laufbereitschaft wurden die Gastgeber in Schach gehalten. Wir waren jederzeit Herr der Lage und kontrollierten das Spiel. Leider wurden gute Gelegenheiten nicht genutzt oder aussichtsreiche Angriffe nicht konsequent zu Ende gespielt. Es dauerte bis zur 26. Minute, ehe Leon Gindo nach einer schönen Kombination über Noah Franck und Leo Elezovic im gegnerischen Strafraum angespielt wurde und mit kraftvollem Abschluss das 0:1 erzielte. Nach der Pause kam auch durch viele Wechsel kein Bruch in unser Spiel, wir waren den Schöfferstädtern weiter deutlich überlegen. In der 40. Minute erhöhte unser Abwehrchef Jamian Zintel nach einer Ecke auf 0:2. In der Folge gingen wir verschwenderisch mit unseren Torchancen um, zahlreiche Hochkaräter wurden vergeben. In dieser Phase verpassten wir die Gelegenheit, dass Ergebnis deutlich zu unseren Gunsten zu gestalten. So blieb es Leo Elezovic vorbehalten, in der 58. Minute nach Vorarbeit von Leon den Endstand von 0:3 zu erzielen.
Der Kader: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Nico Barth, Tristan Bersch, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Felix Fahr, Noah Franck, Leon Gindo, Lasse Herbert, Maximilian Ludwig, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Julian Reis, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Jamian Zintel

JFV Bürstadt – JFV BiNoWa
VERLEGT

 

Stand 26.04.2022

 

C-Jugend baut Siegesserie aus

Die C-Junioren des JFV BiNoWa gewinnen Test bei Concordia Gernsheim mit 0:3 (0:1)

 

Deutlich verbessert gegenüber dem Hofheim-Spiel agierte unser Team gegen die Zweitvertretung der Concordia Gernsheim. Mit viel Engagement und Laufbereitschaft wurden die Gastgeber in Schach gehalten. Wir waren jederzeit Herr der Lage und kontrollierten das Spiel. Leider wurden gute Gelegenheiten nicht genutzt oder aussichtsreiche Angriffe nicht konsequent zu Ende gespielt. Es dauerte bis zur 26. Minute, ehe Leon Gindo nach einer schönen Kombination über Noah Franck und Leo Elezovic im gegnerischen Strafraum angespielt wurde und mit kraftvollem Abschluss das 0:1 erzielte. Nach der Pause kam auch durch viele Wechsel kein Bruch in unser Spiel, wir waren den Schöfferstädtern weiter deutlich überlegen. In der 40. Minute erhöhte unser Abwehrchef Jamian Zintel nach einer Ecke auf 0:2. In der Folge gingen wir verschwenderisch mit unseren Torchancen um, zahlreiche Hochkaräter wurden vergeben. In dieser Phase verpassten wir die Gelegenheit, dass Ergebnis deutlich zu unseren Gunsten zu gestalten. So blieb es Leo Elezovic vorbehalten, in der 58. Minute nach Vorarbeit von Leon den Endstand von 0:3 zu erzielen.

 

 

Der Kader:

Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Nico Barth, Tristan Bersch, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Felix Fahr, Noah Franck, Leon Gindo, Lasse Herbert, Maximilian Ludwig, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Julian Reis, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Jamian Zintel

 

Tore: Jamian, Leo, Leon 

Stand 25.04.2022

 

C-Jugend:

TESTSPIEL
JFV BiNoWa – FV Hofheim 5:3 (3:1)

Bereits nach zwei Minuten konnte Leon Gindo mit einem fulminanten Schuss, der von der Unterkante der Latte ins Tor prallte, unser Team mit 1:0 in Führung bringen. In der 10. Minute schickte Yannik Winter mit einem schönen Pass Leon auf die Reise, der vor dem Tor die Ruhe behielt und auf 2:0 erhöhte.
Nur 3 Minuten später stellte Leo Elezovic mit einer direkt verwandelten Ecke auf 3:0. Statt weiter guten Fußball zu spielen, verloren wir plötzlich den Faden und ließen Hofheim ins Spiel kommen. In der 21. Minute unterlief unserem Torhüter ein Stockfehler, den die Gäste zum 3:1 nutzen konnten. In der Folge kam Hofheim zu weiteren Chancen, die zum Glück nicht verwertet wurden. In der 34. Minute konnten wir uns nochmal offensiv in Szene setzen, doch trafen Leon und Leo kurz nacheinander jeweils nur die Latte.
In der Pause gaben die Trainer taktische Anweisungen für die 2. Halbzeit, die aber nur selten umgesetzt wurden. In der 45. Minute kamen die Gäste nach einer Ecke zum Anschlusstreffer. Hier waren wir nicht konsequent genug in der Verteidigung der Standardsituation. Drei Minuten später kam Felix Fahr nach einer Ecke für uns zum Kopfball, den der Torhüter nach vorne abprallen ließ. Maximilian Ludwig nutzte die Gelegenheit und versenkte den Abpraller zum 4:2. Erneut drei Minuten später erhöhte Leon mit seinem dritten Treffer der Partie auf 5:2. In der 60. Minute verwandelten auch die Hofheimer eine Ecke direkt, wieder sah unsere Abwehr nicht gut aus.  Damit war der Endstand von 5:3 hergestellt.
Unter dem Strich eine sehr schwache und unkonzentrierte Leistung unserer Mannschaft, mit der die Trainer absolut nicht einverstanden waren. Das wurde dem Team nach dem Spiel auch direkt deutlich gemacht. In den Spielen der abschließenden Gruppenphase ist mit solch einem Auftritt nichts zu gewinnen.
Der Kader: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Tristan Bersch, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Felix Fahr, Noah Franck, Leon Gindo, Maximilian Ludwig, Julian Reis, Mathis Reuter, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Jamian Zintel
Tore: Leon (3), Leo, Maxi L.


 

Stand 04.04.2022

 

A-Jugend:
SPELFREI

B-Jugend:
JFV BiNoWa – JSG Fürth/Zotzenbach 2:2 (1:2)


B-Juniorinnen:
JFV BiNoWa – FSG Bensheim 7:0 (4:0)

Im Schneetreiben starteten wir in das Spiel. Der Anfang war etwas stockend, doch schnell konnten wir uns an die Wetterverhältnisse anpassen und unser Spiel wie gewohnt aufziehen.
Nach einem einwandfreien Doppelpass von Leah mit Nena, schießt Nena mit links das 1:0. Auch über die andere Außenseite kann Hanna die Gegner mit starken Vorstößen immer wieder unter Druck setzen. Nach einem Alleingang erhöht Nena auf 2:0. In der Defensive lassen wir kaum Raum für Chancen. Wir sind früh am Ball und bauen das Spiel von hinten wieder gut auf. Unsere Abwehrkette aus Laetitia und Alena harmoniert sehr gut. Auch Syriana, Natascha und Deniz können nach ihrer Einwechslung mit einer starken Leistung überzeugen. Nach einem Abschlag von Maya über die Mitte, landet der Ball bei Nena. Nena setzt sich gut durch und erhöht auf 3:0. Wir kommen erneut über die Außenseite, der Ball wird in die Mitte zu Kiara gespielt, die das 4:0 für unser Team erzielt.
Nach der Halbzeit erhielten wir einen Freistoß nach einem Foul an Nena kurz hinter der Mittellinie. Kiara legte sich den Ball bereit, nimmt Anlauf und schießt das 5:0 für unser Team. Der Ball läuft gut. Trotz des Schnees spielen wir immer wieder gute Pässe. Nach einem klaren Kommando von Nena schickt Leah Nena mit einem satten Ball durch die Schnittstelle in die Spitze. Nena erhöht auf 6:0. Anschließend setzt sich Leah auf der Außenseite erneut gut durch, läuft bis auf die Grundlinie, Nena wartet im Rückraum, bekommt den Ball aber die Torfrau kann den Schuss am Tor vorbei lenken.
Kurz darauf der gleiche Spielzug, nur, dass sich nun Nena bis zur Grundlinie durchsetzt und den Pass in den Rückraum auf Leah spielt, die den Ball souverän im Tor unterbringt.
Mit einem Endstand von 7:0 verlassen wir den Platz.
Maya mit ihrem ersten Spiel nach dem Wiedereinstieg, hält ihren Kasten sauber. Wir freuen uns sehr, dass Du wieder dabei bist!
Wieder einmal eine starke Teamleistung mit einer positiven Steigerung zum letzten Spiel. Viele Dinge, die wir trainiert haben, konnten wir nun auch auf dem Platz umsetzen. Wir sind als Team aufgetreten, haben sehr gut zusammengespielt und uns die 3 Punkte verdient. Von jeder Spielerin heute eine sehr starke Leistung.

 


C-Jugend:
JFV BiNoWa – JSG Lampertheim 7:0 (2:0)

Mit dem Selbstvertrauen aus 3 Siegen in Folge und einer deutlich entspannten Kadersituation gingen wir in das Nachholspiel gegen JSG Lampertheim. Waren die Anfangsphase noch ausgeglichen, gewannen wir mit zunehmender Spieldauer immer mehr die Oberhand. Durch einen Doppelschlag in der 10. und 11. Minuten gingen wir mit 2:0 in Führung. Erst legte Leo Elezovic im Strafraum für Damian Pehar auf, der überlegt einschoss. Dann war es Leo selbst, der mit der Pike abzog und den Ball im Lampertheimer Gehäuse versenkte. Die Gäste versuchten auch nach dem Rückstand weiter auf Angriff zu spielen, unsere aufmerksame Abwehr war aber zumeist Herr der Lage und ließ keine Gefahr für das eigene Tor aufkommen.  Wir erspielten uns bis zur Halbzeit noch gute Gelegenheiten, die aber ungenutzt blieben. Nach dem Seitenwechsel agierten wir noch dominanter und zielstrebiger, so dass Lampertheim den Ball kaum noch kontrolliert aus der eigenen Hälfte bekam. In der 45. Minute spielte Leo überlegt auf Leon, der mit kraftvollem Abschluss auf 3:0 erhöhte. 10 Minuten später setzte sich Damian an der gegnerischen Grundlinie durch, seinen überlegten Rückpass schob Leo zum 4:0 ein. Nur 3 Minuten später war es wiederum Damian, der diesmal mustergültig für Leon auflegte und dessen 2. Tor vorbereitete. Für unser Team kein Grund, einen Gang zurückzuschalten, im Gegenteil. Das Pressing wurde nochmal angezogen, es folgten viele Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte. In der 63. Minute schnürte Leon nach erneuter Vorarbeit von Leo den Hattrick und erhöhte auf 6:0. Den Schlusspunkt setzte Justus Engelhardt, der nach erneuter starker Vorarbeit von Leo im zweiten Spiel in Folge traf und in der Schlussminute den Endstand von 7:0 erzielte. Der Sieg ist auch in der Höhe aufgrund einer starken Mannschaftsleistung absolut verdient. Speziell in der 2. Hälfte überzeugte das Team durch Tempofußball und schöne Kombinationen.
Der Kader: Jakub Zmurda (Tor), Nico Barth, Tristan Bersch, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Felix Fahr, Leon Gindo, Maximilian Ludwig, Nick Motamedi, Damian Pehar, Luis Saurgnani, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Müslüm Yilmaz
Tore: Leon (3), Leo (2), Damian, Justus



FSG Bensheim II – JFV BiNoWa 1:3 (1:2)
C-Jugend gewinnt auch letztes Spiel der Gruppenphase

Die C-Junioren des JFV BiNoWa behalten bei FSG Bensheim II die Oberhand
Die Wetterkapriolen bescherten uns zum Spitzenspiel der Gruppe B bei der Zweitvertretung der FSG Bensheim einen schneebedeckten Platz. Auf dem schwer zu bespielenden Kunstrasen entwickelte sich ein Kampfspiel. Kombinationsfußball war kaum möglich. In der 8. Minute wandelte Tristan Bersch unsere Feldvorteile in Zählbares um, mit einem Distanzschuss erzielte er das 0:1. 5 Minuten später erhöhte Leo Elezovic nach guter Vorarbeit von Lasse Herbert auf 0:2. In der Folge agierten wir teilweise zu umständlich, weswegen wir die Führung nicht weiter ausbauen konnten. Nach 25 Minuten hatte Nico Barth das 3:0 auf dem Fuß, traf aus kurzer Distanz aber leider nur die Latte. In der 28. Minute kamen die Hausherren nach einer Ecke zum Anschlusstreffer. Mit dem Pausenstand von 1:2 wurden die Seiten gewechselt. In der 2. Hälfte blieben wir weiter spielbestimmend, konnten aber kein weiteres Tor erzielen. Dadurch blieb das Spiel bis in die Schlussphase spannend und umkämpft. 5 Minuten vor dem Abpfiff erzielte Leon Gindo nach Zusammenspiel mit Leo das entscheidende 1:3.
Mit 5 Siegen und einem Torverhältnis von 24:7 beendet unser Team diese Gruppenphase unangefochten und verdient auf Platz 1. Der Lohn ist der Aufstieg in die Gruppe A, in der wir in der letzten Gruppenphase mit den besten Mannschaften des Kreises Bergstraße um die Kreismeisterschaft spielen werden. Glückwunsch an unsere Jungs, die sich auch durch schwierige Umstände nicht aus dem Konzept bringen ließen und sich für ihren Trainingseifer in den Spielen belohnt haben.
Der Kader: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Nico Barth, Tristan Bersch, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Felix Fahr, Noah Franck, Leon Gindo, Lasse Herbert, Maximilian Ludwig, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Damian Pehar, Laurent Weppler, Yannik Winter, Jamian Zintel
Tore: Leo, Leon, Tristan



D-Jugend:
SV Affolterbach - JFV BiNoWa 3:0 (2:0)

 

Stand 29.03.2022

 

C-Jugend baut Siegesserie aus

Die C-Junioren des JFV BiNoWa gewinnen gegen JSG Lampertheim mit 7:0 (2:0)

 

Mit dem Selbstvertrauen aus 3 Siegen in Folge und einer deutlich entspannten Kadersituation gingen wir in das Nachholspiel gegen JSG Lampertheim. Waren die Anfangsphase noch ausgeglichen, gewannen wir mit zunehmender Spieldauer immer mehr die Oberhand. Durch einen Doppelschlag in der 10. und 11. Minuten gingen wir mit 2:0 in Führung. Erst legte Leo Elezovic im Strafraum für Damian Pehar auf, der überlegt einschoss. Dann war es Leo selbst, der mit der Pike abzog und den Ball im Lampertheimer Gehäuse versenkte. Die Gäste versuchten auch nach dem Rückstand weiter auf Angriff zu spielen, unsere aufmerksame Abwehr war aber zumeist Herr der Lage und ließ keine Gefahr für das eigene Tor aufkommen.  Wir erspielten uns bis zur Halbzeit noch gute Gelegenheiten, die aber ungenutzt blieben. Nach dem Seitenwechsel agierten wir noch dominanter und zielstrebiger, so dass Lampertheim den Ball kaum noch kontrolliert aus der eigenen Hälfte bekam. In der 45. Minute spielte Leo überlegt auf Leon, der mit kraftvollem Abschluss auf 3:0 erhöhte. 10 Minuten später setzte sich Damian an der gegnerischen Grundlinie durch, seinen überlegten Rückpass schob Leo zum 4:0 ein. Nur 3 Minuten später war es wiederum Damian, der diesmal mustergültig für Leon auflegte und dessen 2. Tor vorbereitete. Für unser Team kein Grund, einen Gang zurückzuschalten, im Gegenteil. Das Pressing wurde nochmal angezogen, es folgten viele Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte. In der 63. Minute schnürte Leon nach erneuter Vorarbeit von Leo den Hattrick und erhöhte auf 6:0. Den Schlusspunkt setzte Justus Engelhardt, der nach erneuter starker Vorarbeit von Leo im zweiten Spiel in Folge traf und in der Schlussminute den Endstand von 7:0 erzielte. Der Sieg ist auch in der Höhe aufgrund einer starken Mannschaftsleistung absolut verdient. Speziell in der 2. Hälfte überzeugte das Team durch Tempofußball und schöne Kombinationen.

 

Der Kader:

Jakub Zmurda (Tor), Nico Barth, Tristan Bersch, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Felix Fahr, Leon Gindo, Maximilian Ludwig, Nick Motamedi, Damian Pehar, Luis Saurgnani, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Müslüm Yilmaz

 

Tore: Leon (3), Leo (2), Damian, Justus

Stand 27.03.2022

Berichte
A-Jugend:
SSG Einhausen - JFV BiNoWa 1:4 (0:2)

Am Samstag trat unsere Mannschaft in Einhausen ohne vier potenzielle Stammspieler an, was jedoch kompensiert werden konnte, da wir uns wieder auf sehr gute Unterstützung unserer B-Jugend verlassen konnten.
Die ersten Minuten liefen aus unserer Sicht etwas zäh, der Gastgeber trat sehr selbstbewusst auf und bestimmte das Spiel. Nach einigen Minuten fanden wir immer besser ins Spiel und Simon Schestag brachte uns folgerichtig mit einem satten Abschluss in der 22. Spielminute mit 1:0 in Führung.
Wenige Minuten später traf Florian Mayrer zum 2:0. In dieser Phase verpasste es die Mannschaft, das Spiel vorzeitig zu entscheiden, und vergab eine Reihe 100 %iger Torchancen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam Einhausen doch noch einmal zu einer guten Torchance, die unser Torhüter Constantin Morweiser jedoch überragend parierte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, wie am Anfang des Spiels: Wir überließen dem Gastgeber das Spiel, was dann auch durch den Anschlusstreffer bestraft wurde. Dieser Treffer war jedoch ein Weckruf für unser Team, das nun wieder das Spiel unter seine Kontrolle brachte und in der Schlussphase durch zwei Treffer von Edgar Schwarze endgültig zu Gunsten unserer Farben entschied.
Da unser eigentlicher Gegner der nächsten Woche, der JFV Bürstadt, in dieser Spielklasse ihre Mannschaft zurückgezogen hat, verabschiedet sich die Mannschaft bereits jetzt als Tabellenführer in die Osterferien. Dass die Mannschaft eine bisher überragende Runde spielt, zeigt sich an den dann erreichten 34 von 39 möglichen Punkten.
Es spielten: Constantin Morweiser – Dimitrios Filippopoulos – Mika Back – Marcel Wopke – Colin Mitsch – Samuel Roßbach – Raphael Schön – Simon Lösch – Florian Mayrer (1) – Diyar Yalcin – Simon Schestag (1) – Daniel Grunder – Edgar Schwarze (2) Mika Wopke


B-Jugend:
JFV BiNoWa – Starkenburgia Heppenheim 2:2 (2:0)

Im 2.Spiel der Gruppe empfing unsere Mannschaft den Aufsteiger Starkenburgia Heppenheim. Trotz einiger Ausfälle ließ unsere Mannschaft keine Chancen des Gegners zu und kam in der 8.Minute nach starker Kombination von Marco, Juri und Diyar zum 1:0, nachdem letzterer für Ahmed Drekovic auflegte. Nur wenig später erzielte Felix Schramm das 2:0 nach genialem Pass von Mika Wopke. Auch danach blieb unsere Mannschaft konzentriert und hielt den Gegner vom Tor fern. Einzig aus der Distanz wurde unser Torwart Jonathan Bersch mal gefordert, allerdings ohne Gefahr. In der 2.Halbzeit erzielten die Heppenheimer nach einem Freistoß aus ca. 30 Metern den Anschluss. Daraufhin fing unsere B-Jugend ein wenig zu wackeln an und auch wenn sie keine Chancen zugelassen haben, konnten sie nur für wenig Entlastung sorgen. Dementsprechend fiel nach einiger Zeit auch noch das 2:2. Und obwohl wir infolge noch zwei sehr guter Chancen hatten, änderte sich am Ergebnis nichts mehr.


C-Jugend:
Nachholspiel
JFV BiNoWa – Sportfreunde Heppenheim 3:2 (1:0)

Sage und schreibe 7 Spieler standen uns im Nachholspiel gegen die SF Heppenheim nicht zur Verfügung. Trotz dieser schwierigen Voraussetzungen gingen wir selbstbewusst in die Partie, um unsere eigene Stärke wissend. Wir waren spielbestimmend, ohne zu zwingenden Chancen zu kommen. In der 10. Minute wurde Leo Elezovic am gegnerischen Strafraum gefoult. Den fälligen Freistoß setzte er über die Mauer der Heppenheimer hinweg zur verdienten Führung in die Maschen.
In der Folge blieben wir weiter überlegen, wenn uns auch das robuste Spiel der Gäste zusetzte. Damian Pehar kam noch zu einem guten Abschluss, der gegnerische Torhüter war aber auf dem Posten und konnte abwehren. Mit der knappen Führung wurden die Seiten gewechselt. In der 2. Hälfte setzten wir Heppenheimer noch mehr unter Druck. In der 44. Minute holte Julian Reis mit einer schönen Einzelleistung eine Ecke heraus. Atilla Asutay nutzte die Gelegenheit und verwandelte diese direkt, wodurch wir unsere Führung weiter ausbauen konnten. Die Gäste steckten nicht auf und suchten weiter ihre Chance. Durch Konzentrationsfehler in unserer Hintermannschaft luden wir Heppenheim in der 49. und 54. Spielminute quasi zum Toreschießen ein. Die Gäste ließen sich nicht lange bitten und nutzten diese Gelegenheiten zum Ausgleich. Durch den Gleichstand wurde unser Team nochmal wachgerüttelt und besann sich wieder auf unser Spiel. Wir waren wieder deutlich präsenter, zweikampfstärker und lauffreudiger. In der 62. Minute wurde Damian Pehar am gegnerischen Strafraum freigespielt und kam zum Abschluss. Sein Schuss klatschte an den Pfosten, den Abpraller knallte der energisch nachsetzende Leo zur vielumjubelten erneuten Führung ins Tor. Die Jubeltraube der Spieler sprach Bände, die Mannschaft wollte das Spiel unbedingt gewinnen. In der Schlussphase hielten wir Heppenheim weiter in Schach und verteidigten konsequent die Führung bis zum Schlusspfiff. Das Team ließ sich heute durch den zwischenzeitlichen Ausgleich nicht beirren und hat Charakter bewiesen. Ein besonderer Dank geht an Patrick Andres, der sich spontan als Schiedsrichter zur Verfügung stellte, da der angesetzte Unparteiische nicht erschienen war.
Der Kader: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Lasse Herbert, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Felix Fahr, Maximilian Ludwig, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Damian Pehar, Julian Reis, Luis Saurgnani, Laurent Weppler, Yannik Winter, Müslüm Yilmaz
Tore: Leo (2), Atilla



SV/BSC Mörlenbach – JFV BiNoWa 3:5 (3:1)
C-Jugend gelingt dritter Sieg in Folge

Im Vergleich zum Nachholspiel gegen Heppenheim wurde unsere Personalsituation vor dem Aufeinandertreffen gegen Mörlenbach noch angespannter. Trotzdem gingen wir selbstbewusst in das Spiel und wollten unsere Siegesserie ausbauen. Bereits nach zwei Minuten unterstrich Felix Fahr unsere Ambitionen mit einem wuchtigen Lattentreffer. Ein verheißungsvoller Auftakt, dem zwei Minuten später ein herber Dämpfer folgte. Die Gäste nutzten einen Stellungsfehler in unserer Innenverteidigungen und schickten mit einem langen Ball ihren Stürmer auf die Reise. Dieser behielt vor Kuba die Nerven und schoss zur überraschenden Führung für Mörlenbach ein. Wir blieben in der Folge spielbestimmend, konnten gute Möglichkeiten z.B. durch Leo Elezovic nicht nutzen. Zwei elfmeterreife Situationen im gegnerischen Strafraum ließ der Schiedsrichter zu unserer Verwunderung ungeahndet. Wer vorne nicht trifft, wird hinten bestraft. Wieder luden wir durch individuelle Fehler Mörlenbach ein und der Stürmer ließ sich erneut nicht lumpen. 0:2 in der 26. Minute. Unsere Jungs ließen sich auch durch diesen Rückstand nicht beirren, agierten aber teilweise zu umständlich und nicht zielgerichtet genug. In der 33. Minute gelang Felix nach einer Ecke von Leo der Anschlusstreffer. Aber quasi direkt im nächsten Angriff stellte Mörlenbach nach gewohntem Muster den alten Abstand wieder her. Trotz des 1:3-Rückstands zur Halbzeit war bei unseren Jungs immer noch der Glaube an den Sieg vorhanden. Allen war klar, dass das Spiel noch nicht verloren war und es nur kleiner Veränderungen bedarf, um das Ergebnis zu drehen. Entsprechend engagiert ging unser Team die 2. Halbzeit an. In der 38. Minute gelang Leo mit einem sehenswerten Freistoß von der linken Außenbahn der Anschlusstreffer zum 2:3. Wenige Minuten später tauchte der gegnerische Stürmer, der mit Abstand beste Spieler Mörlenbachs, wieder allein vor Kuba auf. War dieser bei den 3 Gegentoren machtlos, konnte er diesmal mit einer starken Parade zur Ecke klären. Diese Aktion war enorm wichtig, hielt sie uns doch weiter im Spiel. Es dauerte bis zur 58. Minute, ehe Damian seinen Torriecher unter Beweis stellte. Mit starkem Dribbling setzte er sich im gegnerischen Strafraum durch und erzielte das 3:3. Mit diesem Treffer war das Momentum komplett auf unserer Seite. Nur 5 Minuten später krönte unser heutiger Kapitän Justus Engelhardt seine guten Leistungen der letzten Spiele mit dem Führungstreffer zum 4:3. Als zwei Minuten später Leo erneut einen Freistoß von der linken Außenbahn im gegnerischen Tor unterbrachte, stand unser Sieg fest. Es ist begeisternd, wie unser Team trotz der vielen Ausfälle auftritt und sich auch durch Rückstände nicht aus dem Konzept bringen lässt.
Der Kader: Jakub Zmurda (Tor), Tristan Bersch, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Felix Fahr, Maximilian Ludwig, Tom Motamedi, Damian Pehar, Julian Reis, Luis Saurgnani, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Müslüm Yilmaz
Tore: Leo (2), Damian, Felix, Justus
*(Bitte hier Bild C-Jugend einfügen)

 

 

D-Jugend:
JFV BiNoWa – SV Fürth II 1:3

Stand 23.03.2022

 

 

C-Jugend beweist Charakter und siegt im Nachholspiel

Die C-Junioren des JFV BiNoWa gewinnen gegen SF Heppenheim mit 3:2 (1:0)

 

Sage und schreibe 7 Spieler standen uns im Nachholspiel gegen die SF Heppenheim nicht zur Verfügung. Trotz dieser schwierigen Voraussetzungen gingen wir selbstbewusst in die Partie, um unsere eigene Stärke wissend. Wir waren spielbestimmend, ohne zu zwingenden Chancen zu kommen. In der 10. Minute wurde Leo Elezovic am gegnerischen Strafraum gefoult. Den fälligen Freistoß setzte er über die Mauer der Heppenheimer hinweg zur verdienten Führung in die Maschen.

In der Folge blieben wir weiter überlegen, wenn uns auch das robuste Spiel der Gäste zusetzte. Damian Pehar kam noch zu einem guten Abschluss, der gegnerische Torhüter war aber auf dem Posten und konnte abwehren. Mit der knappen Führung wurden die Seiten gewechselt. In der 2. Hälfte setzten wir Heppenheimer noch mehr unter Druck. In der 44. Minute holte Julian Reis mit einer schönen Einzelleistung eine Ecke heraus. Atilla Asutay nutzte die Gelegenheit und verwandelte diese direkt, wodurch wir unsere Führung weiter ausbauen konnten. Die Gäste steckten nicht auf und suchten weiter ihre Chance. Durch Konzentrationsfehler in unserer Hintermannschaft luden wir Heppenheim in der 49. und 54. Spielminute quasi zum Toreschießen ein. Die Gäste ließen sich nicht lange bitten und nutzten diese Gelegenheiten zum Ausgleich. Durch den Gleichstand wurde unser Team nochmal wachgerüttelt und besann sich wieder auf unser Spiel. Wir waren wieder deutlich präsenter, zweikampfstärker und lauffreudiger. In der 62. Minute wurde Damian Pehar am gegnerischen Strafraum freigespielt und kam zum Abschluss. Sein Schuss klatschte an den Pfosten, den Abpraller knallte der energisch nachsetzende Leo zur vielumjubelten erneuten Führung ins Tor. Die Jubeltraube der Spieler sprach Bände, die Mannschaft wollte das Spiel unbedingt gewinnen. In der Schlussphase hielten wir Heppenheim weiter in Schach und verteidigten konsequent die Führung bis zum Schlusspfiff. Das Team ließ sich heute durch den zwischenzeitlichen Ausgleich nicht beirren und hat Charakter bewiesen. Ein besonderer Dank geht an Patrick Andres, der sich spontan als Schiedsrichter zur Verfügung stellte, da der angesetzte Unparteiische nicht erschienen war.

 

Der Kader:

Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Lasse Herbert, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Felix Fahr, Maximilian Ludwig, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Damian Pehar, Julian Reis, Luis Saurgnani, Laurent Weppler, Yannik Winter, Müslüm Yilmaz

 

Tore: Leo (2), Atilla

Stand 21.03.2022

 

 

A-Jugend Kreisliga

 

JFV BiNoWa - JSG Lörzenbach/Mitlechtern 7:0 (4:0)

 

11. Spieltag
 

Am Samstag trat unsere A-Jugend gegen den Gast aus Lörzenbach in Biblis an. Da es Lörzenbach am vergangenen Wochenende gelungen war, gegen unseren direkten Verfolger Wald Michelbach zu gewinnen, waren wir vorgewarnt. Jedoch zeigte sich, dass der Gegner ersatzgeschwächt anreisen musste, und so entwickelte sich eine einseitige Partie, in dem wir uns den Luxus erlauben konnten, einige hochkarätige Chancen auszulassen, und auch ansonsten nicht an unsere Top-Leistungen anknüpfen mussten. So kam es zu einem ungefährdeten 7:0-Sieg, bei dem sich Edgar Schwarze 3 x, Simon Schestag 3 x und Luk Mehner in die Torschützenliste eintragen konnten.

 

 

Es spielten: Constantin Morweiser – Dimitrios Filippopoulos – Mika Back – Marcel Wopke – Colin Mitsch – Samuel Roßbach – Luk Mehner (1) –Simon Lösch – Florian Mayrer – Julius Keinz – Simon Schestag (3) – Daniel Grunder – Edgar Schwarze (3)


 

B-Juniorinnen – Testspiel

 

JFV BiNoWa - TSV Nieder-Ramstadt 5:5

 

Unsere Gäste aus Nieder-Ramstadt machten von Beginn an Druck. Bereits in der 5. Minute gerieten wir nach einer Ecke mit 0:1 in Rückstand.

Kurz darauf landete der Ball nach dem Abstoß unglücklich vor den Füßen des Gegners. Dieser nutze die Chance und erhöhte auf 0:2.

Alena spielte im Tor von hinten wieder sehr gut mit. Lief viele Bälle ab. Doch der Gegner machte weiter Druck, kam im Halbfeld zum Schuss, der platziert im unteren langen Eck landet. Es bestand keine Chance für unsere Torfrau den Ball zu halten. 0:3.

Aus der Halbzeit kommen wir selbstbewusster. Nena und Alena tauschen die Positionen. Wir spielten schöne Pässe und bauten gut auf. Wir waren am Drücker, verlieren aber den Ball in der Vorwärtsbewegung. Der Gegner erhöht auf 0:4.

Doch wir lassen uns nicht unterkriegen. Im Gegenteil, endlich sind wir voll da! Wir machen Druck, laufen früh und aggressiv an. Eleni fängt einen Pass im Mittelfeld ab, läuft mit Tempo durch die gegnerische Abwehrreihe und erzielt das 1:4 für unser Team.

Nach einer Ecke für uns kann die gegnerische Torfrau den Ball nicht halten, klärt ihn vor Mellis Füße. Melli ist aber von zwei gegnerischen Abwehrspielerinnen zugestellt, legt rüber auf Alena, die auf 2:4 verkürzt.

Der Gegner kann auf 2:5 erhöhen.

Kurze Zeit später, spielen wir schnell von hinten raus. Eleni bekommt den Ball in die Spitze gespielt, schießt aus spitzem Winkel, 3:5.

Der Gegner läuft erneut auf unser Tor. Nena kommt aus dem Tor und kann den Ball hinten raus schlagen.

Laetitia und Alena lassen in der Abwehr nichts zu, sind eng dran, lassen dem Gegner keine Chance, den Ball anzunehmen, sich zu aufzudrehen oder zu passen. Wir sind da.

Kiara fängt im zentralen defensiven Mittelfeld viele Bälle ab und stellt den Raum gut zu. Sie läuft gut mit zurück aber schaltet sich auch immer wieder sehr gut in die Offensivbewegung mit ein und spielt gute Pässe.

Leah, Melli und Deniz zeigen auf den Außen immer wieder sehr starke Szenen, trauen sich die Alleingänge jetzt viel besser als noch in der ersten Hälfte zu. Spielen immer wieder schöne Pässe und sehr gute Flanken.

Eleni kommt erneut durch die Mitte, tanzt eine Gegenspielerin nach der anderen aus und erzielt das 4:5.

Natascha ist wieder stark mit dabei, läuft vorne früh an, macht sehr viel Druck und zwingt den Gegner immer wieder zu Fehlern, die wir jetzt wesentlich besser nutzen als in der ersten Halbzeit.

Eleni probiert es dann mit einem Weitschuss, der Ball knallt leider an die Latte.

Der Gegner kommt noch einmal aufs Tor. Aber Abseits.

Wir nutzen den Moment, machen es schnell, Eleni erzielt in letzter Sekunde den Ausgleich zum Endstand von 5:5.

Die zweite Halbzeit zeigte, dass man mit Ehrgeiz, Wille und Kampfgeist im ganzen Teamverbund selbst einen Rückstand von 0:4 noch aufholen kann!

Nicht desto trotz sollte das Ziel für das nächste Spiel sein, von Beginn an da zu sein und gar nicht erst in Rückstand zu geraten. Wir haben in der zweiten Hälfte gezeigt, dass wir es können!


 

Jfv BiNoWa - SC Kickers Mörfelden 4:1


Heute stand das erste Rückrundenspiel auf dem Plan. Wir haben gut trainiert und waren heiß darauf 3 Punkte einzufahren.
Die Gäste aus Mörfelden begannen die Partie mit dem Anstoß. Alena macht sofort Druck, erobert den Ball, dribbelt sich durch die Mörfelder Mannschaft und erzielt das 1:0.
Etwas später eine super Flanke von Leah, die sich über die Außen Richtung Torauslinie durchgekämpft hatte. Alena ist da, schießt -  aber die Torfrau hält.
Verletztungsbedingt mussten wir Hanna leider sehr früh aus dem Spiel nehmen, die dadurch nicht an ihre überragende Leistung aus dem Vorbereitungsspiel gegen Höchst anknüpfen konnte.
Kurz darauf ein indirekter Freistoß. Kiara schießt, wieder hält die Torfrau.
Bei einem 1:0 verletzte sich unsere Torfrau Lina leider. Wir wünschen Ihr im Namen des gesamten Teams alles Gute und schnelle Genesung.
Alena übernimmt die Torhüterposition.
Laetitia war von der ersten Sekunde an voll da, ist mit ganzem Ehrgeiz in jeden Zweikampf gegangen und hat viele Bälle abgelaufen und machte ein überragendes Spiel.
Leah bringt den Ball bei einer Ecke auf kurzen Pfosten. Kiara läuft genau dort ein und erhöht per Volley auf 2:0.
Nach der Halbzeit spielt Alena von hinten raus einen langen, hohen Ball. Leah nimmt  den Ball außen super an und spielt einen 1a Doppelpass mit Kiara in der Mitte. Kiara steckt wieder auf Leah durch. Leah flankt scharf in den Strafraum. Eigentor. 3:0.
Alena spielt immer wieder sehr gut von hinten mit. Melli erarbeitet sich über links Außen eine gute Chancen, kommt zum Abschluss. Pfosten.
Natascha spielt super vorne mit, läuft den Gegner immer wieder an, macht Druck. Sie passt in die Schnittstellen und läuft sich direkt wieder frei.
Etwas später passt Kiara aus der Mitte in die Spitze durch die Schnittstelle der Abwehr. Melli läuft auf der Außen ein, schießt gegen die Laufrichtung der Torfrau flach rein. 4:0.
Alena hält weiter sehr gut, hat keine Angst, läuft oft den Ball ab.
Nach einer Ecke des Gegners landet der Ball unglücklich im Tor. 4:1.
Es folgt ein starker Alleingang von Natascha. Sie wird kurz vorm Strafraum gefoult. Kiara schießt den Freistoß. Der Ball geht leider knapp übers Tor.
Auch Syriana war voll da und steigerte ihre Leistung im Verlauf des Spiels. Sie gewann viele wichtige Zweikämpfe und ließ kaum Torchancen für den Gegner zu.
Auch Deniz konnte nach ihrer Einwechslung einige sehr gute Akzente setzen.
Ein sehr starker Beginn und eine überragende, vor allem von Kampfgeist des gesamten Teams geprägte, zweite Hälfte sicherte uns heute den deutlichen Sieg. Wir sind sehr stolz auf unser Team. Kuriert eure Verletzungen aus. Wir sehen uns am Montag zum Vorbereitungstraining für unser letztes Vorbereitungsspiel am Mittwoch.

Stand 13.03.2020

 

 

A-Jugend:
JFV BiNoWa - JSG Ga./Bra./Lau./Wi.
AUSGEFALLEN

B-Jugend:
JSG Lampertheim – JFV BiNoWa 4:3 (2:1)

C-Jugend:
JSG Lörzenbach/Mitlecht – JFV BiNoWa 1:6 (1:3)

C-Jugend siegt verdient im ersten Pflichtspiel des Jahres
Mit einem auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg startet unser Team in die 2. Gruppenphase. Vom Anpfiff weg war unsere Mannschaft spielbestimmend. In der 4. Minute gingen wir nach einer Ecke des Gegners in Führung. Leon Gindo traf nach einem mustergültig herausgespielten Konter zuerst nur den Pfosten, konnte den Abpraller aber selbst über die Linie drücken. In der Folge hatten wir weiterhin deutlich mehr Ballbesitz, legten das Offensivspiel trotz anderer Vorgabe aber zu sehr über die Mitte an. Als die Angriffe konsequenter über die Außenbahnen gespielt wurden, kamen wir deutlich gefährlicher vor das gegnerische Tor. In der 16. Minute traf Lasse Herbert aus kurzer Distanz nur den Pfosten. So war der Ausgleich in der 21. Minute mehr als nur überraschend. Nach einem langen Ball tauchte der gegnerische Stürmer frei vor Jakub auf und hob den Ball zum 1:1 ins Tor. Schon zwei Minuten später gaben wir die passende Antwort. Leon Gindo versenkte einen Freistoß aus 25 Metern unhaltbar zur erneuten Führung. Nico Barth und Damian Pehar hatten hervorragende Gelegenheiten, die Führung weiter auszubauen, konnten die sich ihnen bietenden Chancen aber leider nicht nutzen. So dauerte es bis zur 35. Minute, ehe Damian nach guter Vorarbeit von Nico auf 3:1 erhöhte. Nach dem Seitenwechsel bot sich dasselbe Bild, wir waren weiter dominant und spielerisch überlegen. In der 40. Minute sorgte ein Eigentor nach Ecke von Atilla Asutay für das 4:1. Mit dieser Führung im Rücken schöpften wir das Wechselkontingent komplett aus, ohne dass es unserem Spielfluss geschadet hätte. Erneut nach Ecke von Atilla erhöhte Tom Motamedi in der 45. Spielminute aus kurzer Distanz auf 5:1. Wiederum 5 Minuten später erhöhte Leon mit seinem 2. Freistoßtor auf 6:1, dieses Mal aus 17 Metern. Bis zum Abpfiff erspielten wir uns weitere gute Möglichkeiten, darunter auch einen Elfmeter, die nicht genutzt werden konnten. Die Art und Weise, wie die Mannschaft heute gespielt und gekämpft hat, war absolut überzeugend.
Der Kader: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Nico Barth, Tristan Bersch, Leon Gindo, Lasse Herbert, Justus Engelhardt, Noah Franck, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Damian Pehar, Julian Reis, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Müslüm Yilmaz
Tore: Leon (3), Damian, Tom, Eigentor



D-Jugend:
JFV BiNoWa – JSG Lampertheim/Hüttenfeld II 5:2

E-Jugend:
JFV BiNoWa – Eintracht Zwingenberg 2:7


 

Stand 09.03.2022

 

A-Jugend:

JFV BiNoWa : JSG Lindenfels/Fürth/Zotzenbach 5:1 (2:0)
Im ersten Spiel nach der Winterpause traf unsere A-Jugend auf den Gegner, an dem sie im Herbst noch im Pokal gescheitert war. Dieses Nachholspiel war auch deshalb von besonderer Bedeutung, konnte man sich bei dann gleicher Anzahl absolvierter Spiele wieder die Tabellenführung zurückholen.
Allerdings kam unsere Mannschaft sehr schlecht ins Spiel und zeigte tatsächlich in den ersten 25 Spielminuten die wahrscheinlich schlechteste Leistung der gesamten Runde. So ging der Gegner ohne großen Aufwand auch bereits nach 15 Minuten in Führung. Die letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit gehörten dann jedoch klar unserer Mannschaft, die sich immer mehr in dieses Spiel einfand. So gelang nicht nur der Ausgleich, sondern mit dem Halbzeitpfiff sogar noch die Führung zum 2:1-Halbzeitstand. Aufgrund der starken letzten 15-20 Minuten war diese sogar mittlerweile verdient.
Zu was die Mannschaft spielerisch im Stande ist, zeigte sie dann in der zweiten Halbzeit: Hier ließ sie dem Gegner keine Chance mehr und erspielte sich entweder durch schöne Kombinationen über die gesamten Mannschaftsteile, aber auch durch teils überragende Einzelaktionen Chance um Chance. So schraubten sie das Ergebnis auf den verdienten Endstand von 5:1.
Nun gilt es, durch einen Sieg in der nächsten Woche in Biblis die Tabellenführung zu verteidigen und daran zu arbeiten, eine solche Leistung wie in der zweiten Halbzeit über 90 Minuten auf den Platz zu bringen.

Es spielten: Constantin Morweiser – Dimitrios Filippopoulos – Mika Back – Marcel Wopke – Colin Mitsch(1) – Luigi Imperato – Samuel Roßbach – Luk Mehner (1) – Simon Lösch – Florian Mayrer (1) – Julius Keinz – Simon Schestag – Daniel Grunder (1) – Edgar Schwarze (1)

B-Jugend:
JFV BiNoWa – TV Lorsch 1:1
B-Juniorinnen:
JFV BiNoWa – TSV Höchst 2:6


D-Jugend:
Sportfreunde Heppenheim – JFV BiNoWa 3:3

E-Jugend:
JFV BiNoWa – SV Schönberg 4:9
SPIELPLAN

A–Jugend:
Samstag 12.03.15:30 Uhr
JFV BiNoWa – JSG JSG Ga/Bra/Lau/Wi
in Biblis

B–Jugend:
Samstag 12.03. 15:30 Uhr
JSG Lampertheim/Hüttenfeld – JFV BiNoWa
in Lampertheim

B-Juniorinnen:
Freitag 11.03. 18:00 Uhr
JFV BiNoWa – Kickers Mörfelden
in Biblis

C-Jugend:
Samstag 12.03. 13:30 Uhr
JSG Lörz./Mitl. – JFV BiNoWa
in Lörzenbach

D-Jugend:
Sonntag 13.03. 10:30 Uhr
JFV BiNoWa – JSG Lampertheim/Hüttenfeld II

Stand 01.03.2022

 

C-Jugend:
TESTSPIEL

FSG Bensheim – JFV BiNoWa 2:0 (0:0)

Eine Woche vor Start der nächsten Gruppenphase stand für unsere Mannschaft mit der FSG Bensheim, die in die höchste Gruppe aufgestiegen sind, ein echter Prüfstein auf dem Programm.

Unser Team war vom Anpfiff weg spielbestimmend und dominierend. In den ersten 10 Spielminuten kamen wir durch einen Lattenkracher von Atilla Asutay und einen Elfmeter, der leider nicht verwandelt wurde, zu zwei sehr guten Torchancen. Unsere Abwehr stand sehr sicher, Mittelfeld und Sturm zeigten sich einsatzfreudig und zweikampfstark. Ab der 25. Spielminute fanden die Gastgeber besser ins Spiel und kamen ebenfalls zu guten Chancen. Eine davon vereitelte Jakub glänzend, er lenkte den gefährlichen Schuss mit den Fingerspitzen an den Pfosten. In der zweiten Hälfte hatten wir direkt wieder die Kontrolle über das Spiel. In der 39. Minute erzielte Leon Gindo nach einem kraftvollen Solo das 1:0. Die Mannschaft behielt die komplette zweite Halbzeit über die Oberhand, Bensheim kam nur selten zu Entlastungsangriffen. Wir erspielten uns mehrere gute Chancen, die aber allesamt nicht genutzt werden konnten. In der Schlussminute erzielte wiederum Leon nach einem erneuten Alleingang den Endstand von 2:0. Das zweikampfbetonte, aber jederzeit faire Spiel war ein sehr guter Test für unsere Jungs. Alle Spieler kamen zum Einsatz und zeigten eine ansprechende Leistung. Besonders erfreulich war das Comeback von Tristan Bersch, der nach langer Verletzungspause zum ersten Mal in dieser Saison auf dem Platz stand und sofort Akzente setzen konnte.

Die Aufstellung: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Nico Barth, Tristan Bersch, Leon Gindo, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Noah Franck, Damian Pehar, Julian Reis, Luis Saurgnani, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Müslüm Yilmaz, Jamian Zintel
Tore: Leon (2)



 

Stand 14.02.22


C-Jugend:
TESTSPIEL
SC Concordia Gernsheim – JFV BiNoWa 0:1 (0:0)

Im ersten Testspiel des Jahres gastierte unser Team bei der C1 von Concordia Gernsheim. In einem über weiten Strecken zerfahrenen Spiel zeigte unsere Mannschaft eine geschlossene Mannschaftsleistung. Mit viel Einsatz wurde die Angriffsversuche der Schöfferstädter unterbunden, brenzlige Situationen wurden gemeinschaftlich im Abwehrverbund entschärft. Offensiv konnten wir nur wenige Akzente setzen. Torlos wurden nach einer an Höhepunkten armen ersten Hälfe die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit versuchte das Heimteam den Druck zu erhöhen, was aber nur selten Gefahr für unser Tor brachte. Und wenn, war Jakub auf dem Posten und verhinderte mit großartigen Paraden den Rückstand. Mitte der 2. Halbzeit waren wir wieder besser im Spiel und konnten unsererseits die Gernsheimer Abwehr in Bedrängnis bringen. In der 58. Spielminute brachte Leo Elezovic eine Ecke mustergültig vor das generische Gehäuse, Damian Pehar stieg energisch hoch und köpfte das viel umjubelte Tor des Tages. Spielerisch haben wir sicherlich noch Luft nach oben, aber durch den engagierten Auftritt der Mannschaft war der Sieg nicht unverdient. Erfreulich der Einstand unserer neuen Spieler Efe Dikmen, Julian Reis und Müslüm Yilmaz, die sich in ihrem ersten Spiel für unsere Mannschaft gut in das Team integriert haben.  

Die Aufstellung: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Nico Barth, Efe Dikmen Leo Elezovic, Noah Franck, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Damian Pehar, Julian Reis, Laurent Weppler, Yannik Winter, Müslüm Yilmaz, Jamian Zintel

Tor: Damian


TESTSPIEL

SV Fürth – JFV BiNoWa 1:3 (0:3)

Gegen die Gastgeber, die die Anfangsphase in Unterzahl bestritten, gingen wir nach 6 Minuten durch einen platzierten Schuss von Damian Pehar mit 1:0 in Führung. In der 10. Minute erhöhte Lasse Herbert mit einem Abstauber gegen die mittlerweile vollzähligen Fürther auf 2:0. Das Heimteam zog sich weit zurück und verlegte sich aufs Kontern, was jedoch kaum Gefahr für unser Tor brachte. Unkonzentriertheiten im Abschluss und Fehler im Passspiel verhinderten eine höhere Führung. Kurz vor der Pause erzielte Leo Elezovic nach guter Vorarbeit von Yannik Winter auf 3:0. In der 2. Hälfte agierte auch unsere Abwehr unkonzentrierter, wodurch Fürth auf 1:3 verkürzen konnte. Das Spiel zeigte viele Verbesserungsmöglichkeiten auf, die es bis zum ersten Pflichtspiel zu nutzen gilt. Seinen Einstand für unser Team gab heute Luis Saurgnani.
Die Aufstellung: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Noah Franck, Lasse Herbert, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Damian Pehar, Luis Saurgnani, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Müslüm Yilmaz, Jamian Zintel
Tore: Damian, Lasse, Leo


 

 

Stand 22.11.2021

A-Jugend:
JFV BiNoWa – FSG Bensheim 6:1 (4:0)

Am siebten Spieltag der Kreisliga trat unsere A-Jugend in Biblis auf FSG Bensheim.
Unsere Mannschaft war zwar gleich zu Beginn überlegen, jedoch entwickelte sich in den ersten 20 Spielminuten eine Partie auf sehr geringem Niveau. Erst als Luk Mehner unsere Farben in der 25. Spielminute Farben per Kopf mit 1:0 in Führung brachte, wurde das Spiel besser. Wenige Minuten später traf Julius Keinz nach einer Ecke von Simon Schestag ebenfalls per Kopf, Edgar Schwarze erhöhte auf 3:0 nach Vorarbeitet von Luk Mehner. Dem 4:0 durch Simon Schestag ging eine sehr schöne Kombination aus dem Mittelfeld voraus, inklusive Hackendoppelpass von Julius, den Simon zum Halbzeitstand vollendete.
In der zweiten Halbzeit verflachte dann die Partie wieder, jedoch konnten Edgar und Timo das Ergebnis weiter ausbauen, ehe kurz vor Ende der Partie dem Gast noch der verdiente Ehrentreffer gelang.
Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Aaron Schmidt – Marcel Wopke – Colin Mitsch – Raphael Schön – Samuel Roßbach – Luk Mehner – Ilias Khyi – Florian Mayrer – Julius Keinz – Timo Fazlija – Simon Schestag – Edgar Schwarze – Diyar Yalcin


B-Jugend:
JFV BiNoWa 2:2 (1:0) – JSG Lörzenbach/Mitlechtern 4:1 (2:1)

Im Flutlichtspiel am Freitagabend in Biblis, konnte die B-Jugend einen verdienten Heimsieg gegen den bisherigen Spitzenreiter der Gruppe B aus Lörzenbach feiern. Die Mannschaft, die von dem jungen Trainertrio Salko Drekovic, Urim Alija und Julian Brandstätter gecoacht wird, wächst immer besser zusammen. Auch die Weiterentwicklung im spielerischen Bereich ist unverkennbar.
Torfolge : 7.Min. 1:0 Felix Schramm ; 20. Min. 1:1 Marcel Schwarz ; 25. Min. 2:1 Yalcin Diyar ; 52. Min. 3:1 Felix Schramm ; 77. Min. 4:1 Mika Wopke
Aufstellung : Jonathan Bersch – Nils Schade, Jakab Jäger , Raphael Schön , Finn Mehner , Max Kaltenecker , Moritz Mehner , Mika Wopke , Felix Schramm , Soufian Khyi , Nico Wilke , Ahmed Drekovic , Magnus Reis

Vor dem letzten Spiel der zweiten Phase am Freitag, den 26. 11. Um 19:30 in Fürth, ergibt sich eine spannende Ausgangslage.
1. JFV BiNoWa 7 Punkte 8: 6 Tore
2. SV/BSC Mörlenbach 7 6:5
3. JSG Lörz/Mitlechtern 7 8:9
4. JSG Fürth/Zotzenbach 6 11:8
5. SSG Einhausen 6 11:9
6. JFV Alsb/Bens/Auerb. III 1 3:10

Von Platz 1 bis 5 ist alles möglich.
Das bedeutet bei Platz 1 oder Platz 2 Aufstieg in Gruppe A,
Platz 3 und Platz 4 Verbleib in Gruppe B und ab Platz 5 Abstieg in Gruppe C,
Diese Partie ist auch das letzte Punktspiel des JFV BiNoWa im Kalenderjahr 2021



C-Jugend:
JFV BiNoWa – JFV Alsbach/Bensheim/Auerbach II 0:1 (0:1)

C-Jugend verliert auch letztes Heimspiel des Jahres
Unsere Mannschaft war über weite Strecken der Partie spielbestimmend. Leon Gindo hatte nach einer Einzelaktion eine gute Gelegenheit, setzte den Ball jedoch denkbar knapp neben den Pfosten. Einen Freistoß von Laurent Weppler konnte der gegnerische Torwart nicht festhalten, den Abpraller konnten wir jedoch auch nicht verwerten. So passierte das, was die Mannschaft seit mehreren Spielen begleitet. Bei einer gegnerischen Ecke war die Mannschaft unachtsam und ließ einen Spieler ungedeckt vor dem Tor stehen. Dieser hatte keine Mühe, den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zu drücken. In der zweiten Halbzeit agierte unser Team noch druckvoller, jedoch ohne das spielerische Niveau zu erreichen, zu dem die Mannschaft eigentlich in der Lage ist. Leon und Leo Elezovic hatten jeweils den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterten jedoch im 1 gegen 1 am gegnerischen Torhüter. In der Schlussphase warfen unsere Jungs alles nach vorne und hätten sich in der letzten Spielminute fast noch belohnt. Ein Distanzschuss von Jamian Zintel klatschte jedoch nur an die Latte.
Die Aufstellung:
Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Felix Fahr, Leon Gindo, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Damian Pehar, Mathis Reuter, Nico Stark, Maximilian Swienty, Nicklas Wagner, Laurent Weppler, Yannik Winter, Jamian Zintel

D-Jugend:
JFV BiNoWa – VfL Birkenau 7:1 (5:0)


E-Jugend:
JFV BiNoWa – SSG Einhausen 5:5

 

 

Stand 15.11.2021

A-Jugend:
JFV BiNoWa – JFV Wald-Michelbach 0:1 (0:0)

B-Jugend:
SV/BSC Mörlenbach – JFV BiNoWa 2:2 (1:0)

B-Juniorinnen:
Olympia Biebesheim – JFV BiNoWa 0:3

C-Jugend:
SV Fürth – JFV BiNoWa 0:1 (0:0)
C-Jugend mit erneuter Niederlage

Mit einer betont defensiven Grundordnung ging unsere Mannschaft in das Auswärtsspiel in Fürth. Durch konzentrierte Abwehrarbeit sollte das Team wieder Sicherheit und Selbstvertrauen zurückgewinnen. Dieser Plan ging in den ersten 35 Minuten voll auf. Unsere Jungs traten wieder als Mannschaft auf, kämpften und spielten wieder ansehnlichen Fußball. Leider fehlte in der Angriffsreihe die Durchschlagskraft. So neutralisierten sich beide Mannschaften die meiste Zeit. In der 21. Minute konnte sich Jakub im Tor auszeichnen, als er einen Freistoß aus gefährlicher Position stark parierte. Wenige Minuten später war es Leo Elezovic, der mit einem Freistoß nur knapp das gegnerische Tor verfehlte. Aussichtsreiche Torchancen blieben in der Folge weiter Mangelware, mit einem torlosen Unentschieden wurden die Seiten gewechselt. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff führte eine Ecke der Fürther zum spielentscheidenden Tor. Unsere Abwehr konnte eine Ecke nicht weit genug aus unserem Strafraum verteidigen, im Rückraum rutschte einem gegnerischen Spieler der Ball zu einem Sonntagsschuss über den Schlappen. Der Ball wurde immer länger und drehte sich unhaltbar in den Winkel. In der Folge agierten wir offensiver und taten noch mehr für das Spiel. Leider konnte unsere Mannschaft das spielerische Übergewicht nicht in Zählbares umsetzen. In den Schlussminuten verloren einige Spieler den Fokus auf das Spiel und beschäftigten sich mehr mit ihren Gegenspielern und Entscheidungen des Schiedsrichters. Neben mehreren gelben Karten resultierte aus diesem Verhalten auch eine Zeitstrafe, wodurch wir uns selbst schwächten. Positiv zu verzeichnen ist, dass die Mannschaft nach der deutlichen Niederlage gegen Heppenheim eine kämpferische und spielerische Reaktion gezeigt hat, auf die in den verbleibenden beiden Gruppenspielen aufgebaut werden kann.
Wir wünschen dem Fürther Zuschauer, der während des Spiels medizinisch versorgt werden musste, gute und schnelle Besserung.
Die Aufstellung: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Nico Barth, Leo Elezovic, Felix Fahr, Leon Gindo, Lasse Herbert, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Damian Pehar, Mathis Reuter, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Jamian Zintel


D-Jugend:
JSG Reichenbach II – JFV BiNoWa 1:5 (0:3)

 

 

Stand 08.11.2021

 

A-Jugend:
SPIELFREI

 

B-Jugend:
JFV Alsbach/Bensheim/Auerbach III – JFV BiNoWa 0:1 (0:0)

 

B-Juniorinnen:
JFV BiNoWa – Nauheim 7:3 (5:2)

In das Spiel am 5.11. gegen unsere Gäste aus Nauheim fanden wir nur schwer hinein. Bereits nach nur zwei Minuten fiel das erste Tor für Nauheim.
Anschließend haben wir mehrere Male gute Chancen rausgespielt, diese aber nicht genutzt.
Einen Freistoß aus guter Position für unser Team, setzten wir leider etwas zu hoch an. Der Ball geht über das Tor.
Die Gegner kommen nochmal und erhöhen auf 2:0.
Immer wieder zeigen wir uns mit guten Möglichkeiten. Doch auch Nauheim spielt gut, kommen über die Außen, wir können die Flanke nicht verhindern, der Ball landet in der Mitte bei einer Gegenspielerin, diese befördert den Ball per Direktabnahme ins Tor. 3:0 für Nauheim.
Erneut ein Freistoß für unser Team aus einer guten Position. Aber wieder drüber. 
Kurz darauf dribbelt eine Gegenspielerin im Alleingang von der Außen rein und schiebt den Ball aus kurzer Distanz ins Tor ein 4:0.
Endlich macht es Klick und wir schalten in Angriff um. Wir holen auf der Außen noch den Ball auf der Linie kurz vorm Aus, flanken in die Mitte, dort ist unsere Stürmerin eingelaufen, nimmt den Ball ruhig an und schiebt ein 4:1.
Schnell darauf fangen wir einen Abstoss der gegnerischen Torfrau ab, spielen alle aus, die im Weg stehen, nehmen den Kopf hoch und schieben ins lange Eck fest und platziert ein. 4:2.
Nach dem kurzen Schockmoment ist Nauheim wieder da. Erneut über außen, der Ball wird flach in die Mitte gespielt und landet letztlich im Tor.
Mit einem Spielstand von 5:2 gehen wir in die Halbzeitpause.
Nach der Pause treten wir besser auf als zu Beginn der Partie. Einen Einwurf der Gegnerinnen können wir abfangen und spielen die Linie entlang, legen in die Mitte auf unsere Stürmerin, die den Ball super an- und mitnimmt, den Kopf hebt und ruhig ins lange Eck versenkt. 5:3.
Es folgte ein Elfmeter für Nauheim, 6:3.
Wir erspielen uns immer wieder viele gute Chancen aber im Abschluss scheitern wir leider immer wieder. 
Kurz vor Schluss kommt der Gegner erneut, legt quer und erhöht auf den Endstand von 7:3.
Wir hatten mehrere Male die Möglichkeit ranzukommen oder gar das Spiel zu drehen. Doch wir ließen zu viele Chancen ungenutzt liegen und waren bei Gegenangriffen hinten zu offen.
Der fehlende Spielrhythmus des Teams zeigte sich deutlich. Das Spiel war eine Lehre.
Diese Woche müssen wir im Training viele Themen angehen, um in der kommenden Woche gegen Biebesheim stärker aufzutreten und uns 3 Punkte zu holen!

 

C-Jugend:
JFV BiNoWa – Starkenburgia Heppenheim 1:5 (0:5)
C-Jugend mit empfindlicher Heimniederlage

Die C-Junioren des JFV BiNoWa verlieren Heimspiel gegen Starkenburgia Heppenheim
Einen komplett gebrauchten Tag erwischte unsere Mannschaft in ihrem zweiten Gruppenspiel. In den ersten 10 Minuten hatte man den Gegner im Griff und kam durch einen Freistoß von Leo Elezovic zu einer guten Chance. Im direkten Gegenzug konnte unser Torhüter einen Schuss der Gäste noch gut abwehren. Aus der anschließenden Ecke resultierte jedoch ein Strafstoß für die Heppenheimer. Jakub ahnte die Ecke und brachte die Hände noch an den Ball, konnte den Ball aber nicht mehr entscheidend ablenken. Ab diesem Moment reihte sich in unserem Team Fehler an Fehler, wir fanden nicht mehr zu unserem Spiel. Die Gäste erwiesen sich als gnadenlos effizient und nutzen jeden unserer Fehler zu einem Tor. So erhöhten sie bis zur Pause quasi ohne Gegenwehr unserer Mannschaft auf 5:0. In der 2. Halbzeit wollte unser Team ein anderes Gesicht zeigen, was ihm auch größtenteils gelang. Die Zweikämpfe wurden energischer geführt, der Ball blieb länger in den eigenen Reihen. Heppenheimer konnte sich gar nicht mehr entfalten, wir kamen aber nicht zwingend vor das gegnerische Tor. Leon Gindo gelang in der 63. Minute nur noch der Ehrentreffer zum Endstand von 1:5.
Die Aufstellung: Jakub Zmurda (Tor), Nico Barth, Leo Elezovic, Felix Fahr, Noah Franck, Leon Gindo, Lasse Herbert, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Damian Pehar, Mathis Reuter, Nico Stark, Laurent Weppler, Yannik Winter, Jamian Zintel
Tor: Leon

 

D-Jugend:
JFV BiNoWa – JFV Alsbach/Bensheim/Auerbach 1:9 (1:6)

JFV BiNoWa – FSG Bensheim II 8:1

 

Stand 01.11.2021

 

B-Jugend:

JFV BiNoWa – SSG Einhausen 1:3

C-Jugend

JFV Bürstadt – JFV BiNoWa 3:1 (3:1)
C-Jugend unterliegt in Bürstadt
War man aus dem letzten Spiel gegen Bürstadt eigentlich noch gewarnt und wollte nicht wieder früh in Rückstand geraten, dauerte es doch nur bis zur 2. Minute, ehe die Gastgeber nach einem Fehler in unserer Abwehr in Führung gingen. Aber auch der Ausgleich war eine Parallele zum letzten Aufeinandertreffen. Er gelang bereits 4 Minuten später. Yannik Winter lief in der gegnerischen Abwehr einen Pass ab, drang in den Strafraum ein und legte quer zu Leo Elezovic. Dieser ließ dem gegnerischen Torhüter aus kurzer Distanz keine Abwehrchance. Das Spiel wogte im weiteren Verlauf hin und her, beide Mannschaften neutralisierten sich weitgehend. In der 25. Minute tauchte ein Bürstädter Stürmer nach einem Steilpass vor unserem Tor auf und konnte Jakub in unserem Kasten zum 2:1 überwinden. Wenige Minuten später war es wieder ein Fehler in unserer Abwehr, den die Gastgeber ausnutzten und auf 3:1 erhöhten. Dies war auch der Pausenstand. In der 2. Hälfte spielte unsere Mannschaft noch engagierter und mit noch mehr Einsatz. Die Bürstädter verlegten sich komplett aufs Verteidigen und aufs Kontern, was unser Tor im 2. Abschnitt kein einziges Mal mehr in Gefahr brachte. Unsere Angriffsbemühungen endeten zumeist in der vielbeinigen gegnerischen Abwehr. In der 50. Minute brachte Moritz Mehner einen Freistoß gefährlich aufs Tor, der Torhüter konnte jedoch parieren. Kurz darauf kombinierten Noah Franck und Leo sich gut durchs Mittelfeld. Leo spielte den perfekten Pass auf Leon Gindo, der frei vor dem Tor der Gastgeber auftauchte, den Ball aber knapp am Posten vorbeischoss. In der Schlussphase der Partie warfen unsere Jungs alles nach vorne, ohne zählbares zu erreichen. In der 70. Minute landete eine Ecke von Leo bei Lasse, der aus kurzer Entfernung an einem gegnerischen Spieler auf der Torlinie scheiterte. Schade, dass sich unser Team nicht für den Aufwand belohnen konnte. Aufgrund der Leistung in der 2. Hälfte fällt die Niederlage zu hoch aus.
Die Aufstellung: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Nico Barth, Leo Elezovic, Felix Fahr, Noah Franck, Leon Gindo, Lasse Herbert, Moritz Mehner, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Damian Pehar, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Jamian Zintel
Tor: Leo


D-Jugend:
SV/BSC Mörlenbach II – JFV BiNoWa 0:6



 

Stand 24.10.2021

 

A-Jugend:

Testspiel
JFV BiNoWa : TV Lampertheim 3:1 (1:0)
In einem über weiten Strecken schwachen Testspiel besiegte unsere A Jugend den Gruppenligisten aus Lampertheim völlig verdient mit 3:1.
Über die gesamte Spielzeit war sie dem Gegner überlegen, jedoch ohne wirklich zu überzeugen. In die Torschützenliste trugen sich Simon Schestag, Colin Mitsch und Julius Keinz ein.

Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Ebrima Kangbo – Marcel Wopke – Colin Mitsch(1) – Aaron Schmidt – Samuel Roßbach – Luk Mehner – Ilias Khyi – Fadil Akdemir – Julius Kein(1) – Timo Fazlija – Simon Schestag (1) – Edgar Schwarze – Mika Back


C-Jugend
C-Jugend scheitert im Viertelfinale des Pokals
Die C-Junioren des JFV BiNoWa unterliegen SV Fürth mit 2:3 (1:2)
Vom Anpfiff weg waren die Gäste aus dem Odenwald besser im Spiel und ließen unsere Mannschaft nicht zur Entfaltung kommen. Etwas überraschend gingen wir in der 6. Minute durch ein Tor von Damian Pehar mit 1:0 in Führung. Dieses Tor gab unserem Team leider keine Sicherheit, die Fehlerquote blieb sehr hoch und wir schafften keinen kontrollierten Spielaufbau. Folgerichtig gerieten wir durch Gegentore in der 11. und 18. Minute mit 1:2 in Rückstand. Es gelang keinem Spieler, Normalform zu erreichen. Zur Halbzeit mussten wir zufrieden sein, nicht höher im Hintertreffen zu sein. Mit Beginn der 2. Halbzeit merkte man, dass die Mannschaft das drohende Pokalaus verhindern wollte. Sie brachte eine andere Körpersprache und mehr Einsatz auf den Platz - jedoch ohne dabei zu nennenswerte Chancen zu kommen. Das Spiel verlief ausgeglichener und blieb dadurch spannend. In der 60. Spielminute schafften wir doch den Ausgleich. Nach einer Ecke ließ der Fürther Torhüter unbedrängt den Ball fallen, was Leon Gindo reaktionsschnell nutzte und den Ball über die Linie spitzelte. In der Schlussphase gestaltete sich die Partie komplett offen. Kurz vor Ende der Partie traten die Gäste einen Freistoß aus dem Mittelfeld in unseren Strafraum und der Ball wurde unglücklich von einem unserer Spieler ins eigene Netz gelenkt. Dieses Eigentor war der Schlusspunkt der umkämpften Partie, die mit dem SV Fürth einen verdienten Sieger fand.
Die Aufstellung: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Nico Barth, Leo Elezovic, Felix Fahr, Noah Franck, Leon Gindo, Lasse Herbert, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Damian Pehar, Nico Stark, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Jamian Zintel
Tore: Damian, Leon


 

 

 

Stand 04.10.2021

 

 

VFL Birkenau : JFV BiNoWa 0:3 (0:1)

 

5. Spieltag
A-Jugend baut mit einem Sieg in Birkenau die Tabellenführung aus

 

Unsere Mannschaft tat sich zu Beginn des Spieles etwas schwer, in die Partie zu kommen. Im Laufe der Spielzeit erspielte man sich jedoch immer mehr Vorteile und gewann letztlich verdient durch Tore von Edgar Schwarze, Simon Schestag und Florian Mayrer mit 3:0.

 

So geht unsere A-Jugend nach vier Siegen und einem Unentschieden aus den bisherigen Begegnungen als Tabellenführer in die Spielpause der Herbstferien.

 

 

Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Simon Lösch – Marcel Wopke – Colin Mitsch – Aaron Schmidt – Samuel Roßbach – Luk Mehner –Ilias Khyi – Florian Mayrer (1) – Julius Keinz – Timo Fazlija – Simon Schestag (1) – Edgar Schwarze (1) – Mika Back

A-Jugend:
JFV BiNoWa : JFV Alsbach/Bensheim/Auerbach II 5:0 (0:0)

A-Jugend gewinnt deutlich und auch in der Höhe völlig verdient 
Am vierten Spieltag kam es in Biblis zu dem Duell gegen das Team aus Bensheim-Auerbach, das sich vor der Runde aus den Mannschaften JFV Alsbach-Auerbach und dem FC 07 Bensheim zu einem JFV zusammengeschlossen hat.
Unsere Mannschaft legte bereits nach wenigen Minuten den Respekt ab und kam von Minute zu Minute besser ins Spiel. Was in der ersten Halbzeit fehlte, waren jedoch die klaren Abschlüsse und der letzte Zug zum Tor. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause, mit dem der Gast bereits zu diesem Zeitpunkt sehr gut bedient war. Was unsere A-Jugend in der zweiten Halbzeit besser machen musste, war klar – es fehlten eigentlich nur die Tore.
Dies holten sie dann allerdings in der zweiten Halbzeit nach und waren dem Gegner dabei drückend überlegen. Während unsere Defensive um Colin Mitsch, Eron Alija und Marcel Wopke dem Gegner so gut wie nichts zuließen, erspielte sich unsere Offensive eine Reihe guter Torchancen und kam so zu fünf teilweise sehr schön herausgespielten Toren, während der Gast erst in der 30. Spielminute der zweiten Halbzeit durch einen Freistoß seinen ersten Torschuss verzeichnen konnte. 
Dem letzten Tor des Tages ging wohl der schönste Spielzug des Spiels voraus, der mit einer tollen Balleroberung im Mittelfeld begann, dann durch schnelles Umschalten und tolles Direktpassspiel bis vor das Tor kombiniert und überlegt abgeschlossen wurde. Insgesamt war dies eine sehr starke Leistung unserer Mannschaft, die völlig verdient (auch in dieser Höhe) einen weiteren Sieg einfahren konnte.
In die Torschützenliste trugen sich Edgar Schwarze (2), Florian Mayrer, Mika Back und Simon Schestag ein.
Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Simon Lösch – Marcel Wopke – Colin Mitsch – Daniel Grunder – Samuel Roßbach – Luk Mehner – Ilias Khyi – Florian Mayrer (1) – Julius Keinz – Timo Fazlija – Simon Schestag (1) – Edgar Schwarze (2) – Mika Back (1)

 

B-Jugend:
JFV Al/Au/Be III – JFV BiNoWa
Verlegt

 

B-Juniorinnen:
FSG Bensheim – JFV BiNoWa 
Verlegt

 

C-Jugend
TV Lorsch II – JFV BiNoWa 4:0 (2:0)
C-Junioren behalten weiße Weste bei Nachholspiel

Vom Anpfiff weg wurde deutlich, was unser Team in diesem Spiel erwarten würde - ein Gegner, der tief steht und versucht, die Räume eng zu machen. Unsere Jungs haben diese Aufgabe sehr gut angenommen und durch individuelle Klasse und gutes Kombinationsspiel eine Vielzahl an Chancen kreiert. Doch entweder wurde das Lorscher Tor knapp verfehlt, der gegnerische Torwart war auf dem Posten, oder die Latte war im Weg – so wie bei einem schönen Fernschuss von Moritz Mehner. In der 20. Minute fiel dann doch der Führungstreffer für uns. Leo Elezovic vollendete nach mustergültiger Vorarbeit von Nico Barth zum 1:0. In der 35. Minute führte der schönste Angriff des Tages zum 2:0. Jamian Zintel spielte einen herrlichen Diagonalpass auf den Flügel zu Lasse Herbert. Dieser setzte sich gegen mehrere Abwehrspieler durch und passte den Ball in den Strafraum zu Leo, für den der Treffer nur noch Formsache war. Mit diesem Zwischenstand wurden die Seiten gewechselt. Direkt nach Wiederanpfiff setzten wir den Gegner weiter unter Druck, was in einer Ecke resultierte, die zu unserem dritten Treffer führte. Leon behielt im Gewühl vor dem Tor die Übersicht und jagte den Ball ins Netz. In der fair geführten Partie bekam Lorsch weiter kein Bein auf den Boden. Wir hatten weiterhin viele Chancen, die nicht genutzt werden konnten. In der 67. Minute erzielte Leon mit seinem zweiten Treffer den Endstand von 4:0. Mit diesem Sieg wurden die Weichen gestellt für das Spitzenspiel um den Sieg in der Qualirunde gegen die punktgleiche Mannschaft des JFV Bürstadt am Samstag.
Die Aufstellung: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Nico Barth, Leo Elezovic, Felix Fahr, Noah Franck, Leon Gindo, Lasse Herbert, Moritz Mehner, Tom Motamedi, Damian Pehar, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Jamian Zintel
Tor: Leo, Leon (je 2)


JFV BiNoWa – JSG Bürstadt 3:4 (3:2)
C-Jugend mit Niederlage im Spitzenspiel 

Hatten die Trainer die Mannschaft vor dem Spiel noch davor gewarnt, sich nicht überrumpeln zu lassen, gingen die Gäste trotzdem schon nach 13 Sekunden in Führung. Dieses erste Gegentor in der Qualirunde war aber der richtige Weckruf für unser Team. Sofort wurde nach einer passenden Antwort gesucht, die in der 4. Spielminute durch Tom Motamedi gegeben wurde. Unbedrängt kam er im gegnerischen Strafraum an den Ball und schoss überlegt zum 1:1 ein. Der Ausgleich war zugleich auch das erste Gegentor in der Qualirunde für den Gegner. In der Folge mussten wir einige Umstellungen in der Formation vornehmen, da mehrere Spieler angeschlagen waren und ausgewechselt werden mussten. Trotzdem gelang Leon Gindo die Führung zum 2:1, als er einen Abstimmungsfehler der Bürstädter Abwehr ausnutzte und den Ball gefühlvoll über den herauseilenden Gästetorwart hob. In der 29. Minute erhöhte Damian Pehar gar auf 3:1, als er nach einer Ecke am zweiten Pfosten lauerte und den Ball nur noch einschieben musste. Vor der Halbzeit kamen die Gäste noch zum Anschlusstreffer, da wir bei einem gegnerischen Angriff nicht konsequent genug zu Werke gingen. In der 2. Halbzeit blieb das Spiel lange ausgeglichen, bevor die Gäste in der 53. und 60.Minute zweimal erfolgreich waren. Unser Torhüter Jakub war bei allen Gegentreffern machtlos, vereitelte jedoch durch hervorragendes Stellungsspiel und tolle Reaktionen weitere Treffer. Obwohl sich der Kräfteverschleiß bei unserer Mannschaft immer mehr bemerkbar machte, war sie weiterhin engagiert und kam zu mehreren guten Chancen. Leider konnte keine davon genutzt werden. Somit blieb es bei der Niederlage. Unserer Mannschaft gebührt ein Lob für den Einsatz, den erfrischenden Offensivfußball und das disziplinierte Auftreten. Am Samstag steht das Spiel bei FV Hofheim auf dem Plan, in dem die Mannschaft die Qualifikation für die höchste Gruppe der nächsten Rundenphase klarmachen kann.
Die Aufstellung: Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Nico Barth, Leo Elezovic, Felix Fahr, Noah Franck, Leon Gindo, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Damian Pehar, Nico Stark, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter
Tore: Tom, Leon, Damian


D-Jugend:
JFV BiNoWa – Eintracht Zwingenberg 2:3

JFV BiNoWa – JSG Lampertheim/Hüttenfeld 1:2

Stand 19.09.2021

A-Jugend: 
JFV Bürstadt 2 : JFV BiNoWa 0:7 (0:4) 
A-Jugend mit deutlichem Sieg in Bürstadt 
Am dritten Spieltag der Kreisliga trat unsere Mannschaft in Bürstadt an und entschied die Partie klar für sich. Über die gesamte Spielzeit war sie dem Gegner drückend überlegen und dominierte die Partie. Einen noch deutlicheren Sieg verhinderten der etwas lässige Umgang mit den Torchancen und ein sehr starker Torhüter des Gastgebers. 
In die Torschützenliste trugen sich Edgar Schwarze (3), Timo Fazlija, Ebrima Kangbo und Simon Schestag ein (und ein Eigentor). 
Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Simon Lösch – Marcel Wopke – Colin Mitsch – Daniel Grunder – Samuel Rossbach – Luk Mehner – Ilias Khyi – Florian Mayrer – Julius Keinz – Timo Fazlija (1) – Simon Schestag (1) – Edgar Schwarze (3) – Ebrima Kangbo 
 
B-Jugend: 
Starkenburgia Heppenheim : JFV BiNoWa 3:5 
 
JFV BiNoWa – SV/BSC Mörlenbach 5:1 
 
B-Juniorinnen: 
MSG Auerbach/Rimbach – JFV BiNoWa 5:4 
 
C-Jugend:
JFV BiNoWa – JSG Lampertheim/Hüttenfeld 4:0 (0:0) 
C-Junioren in Quali-Runde weiter erfolgreich 
Mit einer zum letzten Spiel leicht veränderten Startelf gingen wir in das Spiel gegen Lampertheim.  Nach einer etwas nervösen Auftaktphase nahm unsere Mannschaft immer mehr das Heft des Handelns in die Hand und ließ den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Dass das Spiel bis zur Halbzeit torlos blieb, lag am gut aufgelegten Torhüter der Gäste, unserer Abschlussschwäche und schlechten Entscheidungen in aussichtsreichen Situationen. Wenn die Gäste selbst zum Abschluss kamen, war unser Torwart Jakub zur Stelle und agierte aufmerksam und sicher. Die Einwechslung von Damian Pehar Mitte der ersten Hälfte brachte weiteren Schwung in unser Angriffsspiel, mit trickreichen Dribblings brachte er die Gästeabwehr ein ums andere Mal in Verlegenheit. Zählbares resultierte leider auch hieraus nicht. Nach der Pause, in der die Mannschaft weitere taktische Anweisungen bekam, erhöhten unsere Jungs nochmal den Druck auf die Gäste und wollten unbedingt das erste Tor erzielen. In der 39. Minute war es Damian, der den Bann brach und aus kurzer Distanz den gegnerischen Torhüter überwinden konnte. Dieses Tor gab unserem Team noch mehr Sicherheit, die läuferisch nachlassenden Gegner wussten sich oft nur durch Foulspiel zu behelfen. Leo Elezovic, der ein ständiger Unruheherd in der gegnerischen Abwehr war, erhöhte in der 46. Minute nach überlegtem Zuspiel von Yannik Winter auf 2:0. Dass dieses Ergebnis kein Ruhekissen war, merkte die Mannschaft nur wenige Minuten im Anschluss an eine eigene Ecke. Diese resultierte in einem Lampertheimer Konter. Der allein aufs Tor zulaufende Gästespieler scheiterte aber am hervorragend reagierenden Jakub. Durch diese Situation nochmal angestachelt, drückten unsere Jungs auf das nächste Tor. Dieses erzielte in der 53. Minute erneut Damian, der nach schöner Vorarbeit von Laurent Weppler und Leo vollendete. Nach dieser Vorentscheidung verflachte die Partie etwas, der Spielfluss wurde noch öfter durch Fouls der Lampertheimer unterbrochen. In der 65. Minute belohnte sich Leon Gindo mit dem Tor zum 4:0 für seinen unermüdlichen Einsatz. Nach diesem Erfolg durften sich unsere Spieler auf Einladung ihrer Trainer Paulaner Spezi und Spezialitäten von Best Döner Groß-Rohrheim im Pfaffenau-Stadion schmecken lassen. Ein gelungener Ausklang nach einem hochverdienten Sieg in einem schwierigen Spiel. 
Die Aufstellung: Jakub Zmurda (Tor), Nico Barth, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Felix Fahr, Noah Franck, Leon Gindo, Mika Lautenschläger, Tom Motamedi, Damian Pehar, Nico Stark, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Jamian Zintel 
Tor: Damian (2), Leo, Leon 

 

 

D-Jugend:  
JFV BiNoWa – Starkenburgia Heppenheim 1:11  
  
E2-Jugend:  
VfL Birkenau – JFV BiNoWa II 6:1

Stand 12.09.2021

 

A-Jugend: 
JFV BiNoWa : SSG Einhausen 2:2 (1:0) 

Obwohl unsere Mannschaft fast die komplette Spielzeit das bessere Team war, kam sie beim Heimspiel am Samstag nur zu einem Punkt. 
Nach mehreren Chancen brachte Florian Mayrer Mitte der ersten Halbzeit unsere Mannschaft in Führung. Bis zur Pause ließ unsere Defensive so gut wie keine Gelegenheit für die Gäste zu und erspielte sich klare Feldvorteile, ohne jedoch wirklich zwingend zu sein. 
Kurz nach der Pause glich der Gast mit einem seiner wenigen Gelegenheiten mit einem Distanzschuss nach einer abgewehrten Ecke aus. Das spielbestimmende Team war jedoch weiter unsere Mannschaft. So erzielte Florian Mayrer dann auch folgerichtig eine Viertelstunde vor Spielende die verdiente Führung. Leider mussten wir dann – wie bereits beim letzten Heimspiel – einen sehr zweifelhaften Elfmeter gegen uns hinnehmen, den der Gegner zum für ihn doch etwas schmeichelhaften 2:2-Endstand verwandeln konnte. 
Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Simon Lösch – Marcel Wopke – Colin Mitsch – Daniel Grunder – Samuel Rossbach – Luk Mehner –Ilias Khyi – Florian Mayrer (2) – Julius Keinz – Timo Fazlija – Simon Schestag – Edgar Schwarze – Aaron Schmidt 

 
 
C-Jugend 
POKALSPIEL 
JFV BiNoWa – JSG Unterflockenbach/Trösel 11:1 (5:0)
 
C-Jugend zieht souverän in Pokal-Viertelfinale ein 
Mit dem Rückenwind des deutlichen Sieges vom Wochenende ging unsere Mannschaft auch gegen die JSG Unterflockenbach/Trösel engagiert und spielfreudig zu Werke. Schnell wurde klar, dass die Jungs unbedingt in die nächste Pokalrunde einziehen wollten. Schon in den Anfangsminuten wurden viele gute Torgelegenheiten erspielt, die jedoch nicht genutzt werden konnten. In der 11. Minute brach Leon Gindo den Bann, nach einem schönen Zuspiel des agilen Lasse Herbert überwand er den gegnerischen Torwart zum 1:0. In der Folge blieb unsere Mannschaft am Drücker, scheiterte jedoch am Pfosten oder am gut aufgelegten gegnerischen Torhüter. So reagierte er bei einem schönen Schuss von Tom Motamedi hervorragend und holte den Ball aus dem Winkel. Trotzdem war er in der 23. Minute machtlos, als Leo Elezovic aus 20 Metern abzog und auf 2:0 erhöhte. Nur eine Minute später erzielte Leon das 3:0. In der 31. Minute stellte Leo auf 4:0, ehe er kurz vor Pausenpfiff einen Elfmeter sicher zum 5:0 verwandelte. Direkt nach Wiederanpfiff erzielte der zur 2. Halbzeit eingewechselte Moritz Mehner mit seinem ersten Ballkontakt das 6:0. Ein ums andere Mal kombinierte sich unsere Mannschaft über das Spielfeld und erspielte sich Chance um Chance. In der 42. Minute fiel das 7:0 durch ein Eigentor der Gäste. Kurz darauf wurde eine Ecke für uns zu einer Konterchance für den Gegner, die sie zum Ehrentreffer nutzten. Nico Barth schloss die 50. Minute mit einem sehenswerten Solo und einem Lupfer über den Torwart ab und stellte den alten Abstand wieder her. Einmal auf den Geschmack gekommen, legte er kurz darauf das 9:1 nach. In der 59. Minute belohnte sich Nico Stark für seine Laufbereitschaft und seinen Einsatz mit dem Treffer zum 10:1. In der Schlussminute erzielte Moritz mit seinem zweiten Tor den Endstand zum 11:1. Der Sieg war auch in der Höhe verdient. Die Mannschaft trat erneut als eine Einheit auf, in der jeder für jeden kämpft, und bot über weite Strecken begeisternden Fußball. 
Die Aufstellung: Jakub Zmurda (Tor), Nico Barth, Leo Elezovic, Felix Fahr, Noah Franck, Leon Gindo, Lasse Herbert, Moritz Mehner, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Nico Stark, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Jamian Zintel 
Tor: Leo (3), Leon (2), Nico B. (2), Moritz (2), Nico S., Eigentor 
 

 

Stand 05.09.2021

 

A-Jugend:

Pokalspiel

JFV BiNoWa : JSG Lindenfels/Fürth/Zotzenbach 2:4 (1:1)

Beim ersten Pflichtspiel der neuen Runde zeigte unsere A-Jugend eine durchwachsene Leistung.
Unsere Mannschaft kam in den ersten Minuten gut ins Spiel, so scheiterte Edgar Schwarze mit seinem satten Torschuss am Torhüter, der den Ball gerade noch an die Querlatte ablenken konnte. Wenige Minuten später erzielte Simon Schestag den zu diesem Zeitpunkt verdienten Führungstreffer. Unverständlicherweise jedoch wurden wir daraufhin von Minute zu Minute schwächer und bauten so den Gegner immer weiter auf. So ergab sich in der ersten Halbzeit eigentlich nur noch eine Torgelegenheit, als Eron Alija mit einem Freistoß am Pfosten scheiterte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte der Gast den verdienten Ausgleichtreffer.
Die zweite Halbzeit begann gleich sehr unglücklich mit einer zweifelhaften Elfmeterentscheidung gegen uns. Diese Chance zur Führung nahm der Gast dankend an und nutzte die weitere Verunsicherung, um kurz danach auf 1:3 zu erhöhen.
Nun wachten wir wieder auf, ohne jedoch spielerisch zu überzeugen, doch zeigten wir uns zumindest aktiver und konnten durch Colin Mitsch auf 2:3 verkürzen. In der Folge hatten wir durch Florian Mayrer und Julius Keinz nochmals zwei Aluminiumtreffer. Als wir dann in den letzten Minuten alles nach vorne warfen, führte ein leichtfertiger Ballverlust im Mittelfeld zum Konter und dem 2:4-Endstand.
Natürlich könnte man annehmen, bei vier (!!) Aluminiumtreffern wäre in diesem Spiel mehr drin gewesen, jedoch muss man anerkennen, dass uns der Gast aus dem Odenwald in fast allen Belangen überlegen war, und noch viel Arbeit auf die A-Jugend zukommen wird, um solche Spiele für sich zu entscheiden.

Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Simon Lösch – Mika Back – Colin Mitsch (1) – Daniel Grunder – Samuel Rossbach – Luk Mehner – Marcel Wopke – Florian Mayrer – Julius Keinz – Timo Fazlija – Elias Rothermel – Simon Schestag (1) – Edgar Schwarze


A-Jugend

1. Spieltag


JSG Lörzenbach/Mitlechtern : JFV BiNoWa 2:3 (1:1)


Beim ersten Spiel der neuen Kreisliga-Saison trat unsere Mannschaft im Odenwald gegen Lörzenbach/Mitlechtern an.
Wie im Pokalspiel unter der Woche, kam unsere Mannschaft gut ins Spiel und war das dominierende Team. So brachte Edgar Schwarze den Ball bereits nach wenigen Minuten zur 1:0 Führung im gegnerischen Tor unter. Die Freude hielt jedoch nicht lange, denn bereits wenige Minuten nach diesem Treffer gelang dem Gastgeber nach einem Standard der Ausgleich. Wie bereits beim Pokalspiel sorgte dieser Gegentreffer für einen Bruch in unserem Spiel, und so war der Halbzeitstand von 1:1 doch etwas glücklich für unsere Farben.
Im Gegensatz zum Spiel unter der Woche zeigte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit ein komplett anderes Gesicht, übernahm die Spielkontrolle und erarbeitete sich immer mehr Torchancen. Der Druck nahm im letzten Drittel zunehmend zu und so scheiterte Simon Schestag erst am Pfosten, um wenige Minuten später den hochverdienten Treffer nach Vorlage von Edgar Schwarze zu erzielen.
Wenige Minuten vor Spielende nutzte Eron Alija einen Freistoß, um das Ergebnis auf 3:1 aus unserer Sicht auszubauen. Doch dann zeigte sich in der Endphase des Spiels, dass die Mannschaft noch keineswegs so gefestigt ist, wie wir uns dies alle wünschen, und Lörzenbach konnte sogar noch auf 2:3 verkürzen.
Letztendlich blieb es bei dem verdienten Auswärtssieg für unsere A-Jugend

Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija (1) – Simon Lösch – Mika Back – Colin Mitsch – Daniel Grunder – Samuel Rossbach – Luk Mehner – Ilias Khyi – Florian Mayrer – Julius Keinz – Timo Fazlija – Simon Schestag (1) – Edgar Schwarze (1)

Stand 01.07.2021

 

Freundschaftsspiel der zukünftigen D-Jugend gegen den SV Concordia Gernsheim
 
Am vergangenen Mittwoch spielten unsere Jungs das letzte Mal als E-Jugend formiert gegen den befreundeten Kader des SV Concordia Gernsheim.
Das Spiel zeichnete sich durch viel Spielfreude und Engagement aller Spieler aus. Die Gernsheimer hatten zwar mehr Torchancen, aber unsere Abwehr und ganz besonders unser Torwart, Leo Wetzel, machten einen besonders guten Job. Die Mannschaft arbeitete ebenso gut nach vorne und verwertete die wenigen Torchancen hervorragend. Acht Minuten vor Ende stand es dann gerecht 3:3. In den Schlussminuten fielen noch drei weitere Tore, die durch eine ermüdete Abwehr und Unkonzentration entstanden. Am Ende siegte der SV Gernsheim mit einem Tor mehr.
 
Der Endstand von 4:5 war aber zumindest für einen Spieler völlig nebensächlich, denn für unseren Stürmer, Paul Morbitzer, war es nicht nur ein Freundschaftsspiel. Es war gleichzeitig sein Abschiedsspiel beim JFV Binowa  - nicht nur gegen unsere Sportfreunde aus Gernsheim, sondern auch gegen seine zukünftige Mannschaft. 
Wir wünschen unserem Spieler, Paul Morbitzer viel Erfolg beim SV Concordia Gernsheim und freuen uns schon auf das Rückspiel, bei dem er uns auf der anderen Seite als Sportfreund gegenübersteht.
 
Alles Gute unserer Nummer 10, unserem Stürmer, unserem Paul!
 

Stand 28.06.2021

 

Berichte:

C-Jugend:
C-Jugend mit Sieg zum Neustart

Die neu formierte C-Jugend startet mit einem Sieg gegen die JSG Stockstadt/Biebesheim in die Vorbereitung auf die Saison 2021/22. In einer fair geführten Partie behielten unsere Jungs mit 6:1 die Oberhand.

Vom Anpfiff weg zeigte sich eine spielerische und läuferische Überlegenheit unserer Mannschaft. Der Gegner konnte sich nicht aus der eigenen Hälfte befreien, unsere Spieler fingen immer wieder Pässe der Stockstädter ab. Es dauerte jedoch bis zur 11. Spielminute, bis die Überlegenheit in Zählbares umgesetzt werden konnte. Leon Gindo setze zu einem beherzten und kompromisslosen Solo an, tankte sich in den gegnerischen Strafraum durch und lies dem Torhüter mit seinem Abschluss keine Chance. Die Führung gab unserer Mannschaft noch mehr Sicherheit, ohne dass sich daraus weiter zwingende Torgelegenheiten ergeben hätten. In der 19. Minute fasste sich Leo Elezovic ein Herz und donnerte einen Fernschuss an die Latte. Den Abpraller schob Leon Gindo zum 2:0 über die Linie. Dass man sich im Fußball nie zu sicher sein darf, zeigte sich wenige Minuten später, als die Gäste quasi aus dem Nichts zu einem Freistoß in unsere Hälfte kamen. Der scharf aufs Tor getretene Ball konnte von unserem Torhüter Marco Ochsenschläger noch pariert werden, den Abpraller verwertete jedoch ein Gästespieler zum Anschlusstreffer. Das 2:1 war zugleich auch der Halbzeitstand.

In der Halbzeit wurden in unserer Mannschaft nicht nur mehrere personelle Wechsel vorgenommen, sondern auch in der Abwehr von Dreier- auf Viererkette umgestellt. Diese Veränderungen taten unserem Spielfluss und der Überlegenheit erfreulicherweise keinen Abbruch. Kurz nach Wiederbeginn war Leon kurz vor dem gegnerischen Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Freistoß setzte Leo Elezovic in sehenswerter Manier zum 3:1 genau in den Winkel. In der Folge kam unser Team zu weiteren guten Gelegenheiten, bei denen sich der gegnerische Torhüter jedoch mehrfach auszeichnen konnte. So dauerte es bis zur 49. Minute, ehe Leo nach guter Vorarbeit von Atilla Asutay auf 4:1 erhöhen konnte. Kurz darauf stürmte Leon, gegen den die Stockstädter kein Mittel fanden, erneut auf das gegnerische Tor zu und krönte seine starke Leistung mit seinem dritten Treffer zum 5:1. In der Schlussphase gelang Maximilian Swienty noch der Treffer zum Endstand von 6:1. Die Dominanz unserer Mannschaft zeigte sich auch darin, dass der Gegner nach dem Anschlusstreffer kein weiteres Mal auf unser Tor schoss.

 

Die Aufstellung:

Marco Ochsenschläger (Tor), Atilla Asutay, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Noah Franck, Leon Gindo, Lasse Herbert, Mika Lautenschläger, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Mathis Reuther, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Jamian Zintel

 

Tore: Leon (3), Leo (2), Maximilian 


C-Junioren mit Testspielniederlage        

Die C-Junioren des JFV BiNoWa verlieren Testspiel bei FV Hofheim mit 1:3.

Schon vor Anpfiff war absehbar, dass der Gegner ein echter Prüfstein für unsere Jungs werden wird. Haben wir unsere Jahrgänge bereits an die neue Saison angepasst, standen bei Hofheim mehrere Spieler des alten Jahrgangs der auslaufenden Saison auf dem Platz. Dementsprechend war der Gastgeber unseren Farben körperlich überlegen. Von Anpfiff weg fand unsere Mannschaft nicht zu ihrem Spiel. Ungenaue Pässe und Ballverluste in der Vorwärtsbewegung führten immer wieder zu gefährlichen Angriffen der Heimmannschaft. In der 10. Minute nutzen die Hofheimer einen dieser Angriffe zum Führungstreffer. Ihm folgten noch einige gute Chancen unserer Gegner, die aber alle ungenutzt blieben. Hier hatte Jakub im Tor mehrmals die Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen. Langsam kam unser Team etwas besser ins Spiel und konnte den Gegner unter Druck setzen. In der 21. Spielminute führte drang Leon mit einer sehenswerten Einzelaktion in den Hofheimer Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter übernahm der Gefoulte selbst und konnte ihn leider nicht im Tor unterbringen. So blieb die große Chance zum Ausgleich ungenutzt. Quasi mit dem Pausenpfiff konnte Hofheim die Führung ausbauen. Ein aus großer Distanz direkt aufs Tor geschossener Freistoß überraschte Jakub und schlug direkt unter der Latte ein. Zur zweiten Hälfte erfolgten wieder taktische und personelle Umstellungen. Trotzdem kam Hofheim wieder zu einigen guten Möglichkeiten, die aber spätestens durch Jakub vereitelt wurden. In der 63. Minute fuhren wir einen zielstrebigen Angriff über unsere rechte Seite. Noah fand mit einem guten Zuspiel Leo im Strafraum, der allein vor dem gegnerischen Tor überlegt zum 1:2  einschoss. Leider gelang es den Gastgebern fast im Gegenzug, den alten Abstand wieder herzustellen. Das Tor zum 3:1 markierte zugleich den Endstand. Trotz vieler verletzter und angeschlagener Spieler in der 2. Halbzeit kämpften unsere Jungs bis zum Schlusspfiff. Diese Niederlage ist kein Beinbruch, wir haben neue Erkenntnisse und Ansätze für die kommenden Trainingseinheiten gewonnen. So fehlte uns z.B. über die ganze Spieldauer die Bindung zwischen den Mannschaftsteilen, wodurch der Gegner zu leicht zu Chancen kam. Das ist aber ganz normal, da viele Spieler neu in der C-Jugend sind und sich erst noch mehr an den großen Platz und die sich dadurch bietenden Räume gewöhnen müssen. Und daran gilt es im Training zu arbeiten.

Die Aufstellung:

Jakub Zmurda (Tor), Atilla Asutay, Leo Elezovic, Justus Engelhardt, Noah Franck, Leon Gindo, Lasse Herbert, Mika Lautenschläger, Nick Motamedi, Tom Motamedi, Mathis Reuther, Maximilian Swienty, Nicklas Wagner, Laurent Weppler, Yannik Winter

 

Tor: Leo

Stand 26.10.2020

A–Jugend:
VfL Birkenau – JFV BiNoWa 2:2 (2:0)


B-Jugend:
JFV BiNoWa – Starkenburgia Heppenheim 1:0 (2:0)

Mit dem Gast aus Heppenheim stellte sich der stärkste Gegner der Quali-Gruppe 3 im Pfaffenaustadion vor. Unser Team musste vor allem in kämpferischer Hinsicht alles geben, um gegen die körperlich überlegenen Kreisstädter zu bestehen. Letztlich war es Mittelstürmer Edgar Schwarze, der in der 65. Minute das goldene Tor erzielte. Garant für den Sieg war aber, die erneut starke Abwehrleistung, die Torhüter Constantin Morweiser einen weitgehend sorgenfreien Abend bescherte. Mit diesem Sieg hat die B-Jugend die Qualifikationsrunde als Tabellenführer abgeschlossen.
Bilanz: 4 Spiele, 4 Siege, 18:1 Tore
Es spielten: C. Morweiser – P. Büttel, C. Mitsch, F. Mehner – S. Rossbach, Ma. Wopke, J. Schön, D. Yalcin – L. Mehner, S. Schestag, E. Schwarze – L. Krasnici, X. Blume, E. Kangbo, Mi. Wopke


B-Juniorinnen:
Hassia Dieburg – JFV BiNoWa 4:1 (1:1)


C–Jugend:
JSG Lampertheim/Hüttenfeld – JFV BiNoWa 3:6 (0:3)

Bereits in der dritten Spielminute ging unser Team in Führung, als nach einer Ecke den Gastgebern ein Eigentor unterlief. Das gab der Mannschaft die nötige Sicherheit. Ein Foul an Mika Wopke wurde mit einem Elfmeterpfiff bestraft und der Gefoulte verwandelte zum 2: 0. Noch vor der Pause konnte Tristan Bersch gar den dritten Treffer per Abstauber erzielen. Auch der Anschlusstreffer zum 1:3 brachte das Team nicht ins Wanken. Ein Weitschuss von Raphael Schön machte den Sieg perfekt. Man merkt, dass die C-Jugend immer besser zusammenwächst und auch spielerische Fortschritte erkennen lässt.
Es spielten: M. Ochsenschläger – M. Reis, J. Bersch, N. Barth, M. Ludwig – R. Schön, T. Bersch, Mi.Wopke - N. Stark, F. Fahr, N. Wilke, L. Gindo, D. Pehar, M. Reuter, T. Motamedi, J. Jäger


D2-Jugend:
JFB BiNoWa II – JSG Lampertheim/Hüttenfeld 0:12 (0:3)


E1–Jugend:
JSG Gadernheim – JFV BiNoWa 3:6

 

 

Stand 06.10.2020

 

A–Jugend:
POKALSPIEL

JFV BiNoWa – JFV Alsbach/Auerbach 0:3 (0:0)
Am Mittwochabend trat unsere A-Jugend in Biblis gegen den Verbandsligisten JFV Alsbach/Auerbach an.
Das Spiel begann mit etwas Verspätung, da sich der vom Verband angesetzte Schiedsrichter zum Zeitpunkt der Partie auf einem Schiedsrichter-Leistungstest befand. Da das Spiel trotzdem angepfiffen werden musste, begann nun die Suche nach einem Freiwilligen, der sich in Jonas Reis fand. Dieser leitete das Spiel sehr gut und beide Seiten waren mit seiner Spielführung sehr zufrieden Vielen Dank hierfür!!
Nun zum eigentlichen Spiel: Gegen die zwei Klassen höher spielende Mannschaft aus Auerbach wollte sich unsere A-Jugend so teuer wie möglich verkaufen und so begann sie auch die Partie. Schnell merkten die Gäste, dass dies für sie kein Selbstläufer werden würde und sie einem Gegner gegenüberstehen, der nicht bereit ist, ihnen auch nur einen einzigen Quadratmeter des Platzes kampflos zu überlassen. Was unsere Mannschaft gerade in der ersten Halbzeit an Einsatz, Zweikampfstärke, aber auch im spielerischen Bereich zeigte, war überragend. So gingen beide Teams mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit lief ähnlich, wie die erste: Es entwickelte sich ein intensives Pokalspiel, in dem um jeden Ball gekämpft wurde, und es gelang beiden Mannschaften, kaum Torchancen zuzulassen.
Mitte der zweiten Halbzeit merkte man dann jedoch unserem Team an, dass nach diesem unheimlich läuferischen Aufwand, den sie betrieb, die Kräfte und die Konzentration nachließen. Ein Tor lag jedoch auch zu diesem Zeitpunkt nicht in der Luft.
In der 77. Spielminute setzte sich ein Auerbacher Spieler schön mit einer Einzelaktion durch und wurde im Strafraum dann elfmeterwürdig gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelten sie zur 1:0-Führung
Bemerkenswert war, dass sich unsere Mannschaft – so erschöpft sie auch war – nicht geschlagen geben wollte und sich nun noch einmal gegen diese Niederlage aufbäumte. Dies führte allerdings dazu, dass die Ordnung verloren ging und der Gast diese Lücken in den letzten Minuten zu zwei weiteren Treffern nutzte.
So stand am Ende ein auf dem Papier deutliches 0:3 für unsere Mannschaft, das aber sicherlich um zwei Tore zu hoch ausgefallen war.
Ein großes Lob gilt unserer A-Jugend, die wieder einmal bewies, dass sie nicht nur gute Fußballer sind, sondern auch ein großes Maß an Motivation mitbringen, und jeder Einzelne jederzeit bereit ist, alles für seine Mannschaft zu geben!
Es spielten: Lukas Spindler – Constantin Morweiser – Even Bänder – Simon Lösch – Matteo Frei – Ilias Khyi – Daniel Grunder – Elion Ramaj – Eron Alija – Jakob Preuß – Colin Mitsch – Fadil Akdemir – Jakob Preuss – Niklas Werner – Nicolas Kilian – Lucas Bähr – Lucas Schestag


B-Jungend:
JFV Bürstadt II - JFV BiNoWa 1:6 (0:4

Etwas unkonzentriert begann die B-Jugend ihre Quali-Partie in Riedrode gegen die zweite Mannschaft des JFV Bürstadt. Das beherzte Auftreten der Bürstädter überraschte so manchen unserer Spieler und es dauerte einige Zeit um sich auf das Pressing der Gastgeber einzustellen. In der 13. Minute zeigte der Unparteiische nach einem Handspiel eines Bürstädter auf den Elfmeterpunkt und Edgar Schwarze ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen. Nach diesem Führungstreffer wurde unser Team sicherer und bekam das Spiel in den Griff. E. Schwarze erzielte vier Treffer, des Weiteren trafen Diyah Yalcin und Samuel Rossbach.
Es spielten: C. Morweiser – P. Büttel, C. Mitsch, F. Mehner – S. Rossbach, Ma. Wopke, J. Schön, D. Yalcin – L. Mehner, S. Schestag, E. Schwarze – L. Krasnici, X. Blume, E. Kangbo, N. Wilke

VfL Birkenau – JFV BiNoWa 0:9 (0:5)

B-Juniorinnen:
SPIELFREI

C–Jugend:
FV Hofheim – JFV BiNoWa 3:0 (1:3)

Ein Pokalwochenende zu Ferienbeginn ist sicherlich außergewöhnlich, jedoch in Corona-Zeiten will der Verband natürlich jeden Termin nutzen der uns das Fußballspielen erlaubt. So fehlten uns zwar 8 Spieler, doch die verbliebenen 11 C-Jugendspieler + zwei D–Jugendliche, konnten bis kurz vor der Pause die Null halten. Auch im zweiten Spielabschnitt war man mehr mit dem Verteidigen beschäftigt. Die beste Gelegenheit hatte Mika Wopke der die Latte traf. Insgesamt zeigte sich das Team gut organisiert und engagiert. Dank an Theo und Luis für das Aushelfen.
Es spielten: M. Ochsenschläger – M. Reis, J. Bersch, N. Barth, M. Ludwig – R. Schön, T. Bersch, Mi. Wopke - N. Stark, F. Fahr, N. Wilke, T. Wolf, L. Wetzel.

 


D1–Jugend:
Olympia Lorsch – JFV BiNoWa 11:0 (7:0)
Pokalspiel

D1 meistert Aufgabe im Pokal
Durch ein 11:0 (7:0) bei Olympia Lorsch zieht die D1 ins Kreispokal-Viertelfinale ein.
Gegen die spielerisch und körperlich unterlegene Mannschaft von Olympia Lorsch ließ unser Team keinen Zweifel aufkommen, das Viertelfinale des Kreispokals erreichen zu wollen.
Bereits in der 1. Spielminute erzielte Leo nach einem Alleingang auf das gegnerische Tor das 1:0. Vier Minuten später beschenkte sich Mika nachträglich zu seinem Geburtstag mit einem Traumtor. Nach einem schönen Solo, bei dem er drei Gegenspieler aussteigen ließ, schlenzte er den Ball von der Strafraumgrenze unter die Latte. Das Mittelfeld mit Yannik und Noah agierte absolut dominant und startete immer wieder gefährliche Angriffe, die zumeist über die Außenbahnen vorgetragen wurden. Die Abwehrspieler hatten kaum defensive Aufgaben zu erledigen und konnten sich ein ums andere Mal um den Spielaufbau verdient machen. In der 13. Spielminute erzielte unser heutiger Kapitän Ishak das 3:0. Durch einen Doppelschlag von erneut Ishak und Leo stellten unsere Jungs auf 5:0. Vor dem Halbzeitpfiff konnten Ishak, nach toller Vorarbeit von Jason, und Leo ihren jeweils dritten Treffer erzielen. Das deutliche Halbzeitergebnis von 7:0 erlaubte es uns, in der 2. Spielhälfte taktische und personelle Veränderungen vorzunehmen. So kam Liam nach längerer Verletzungspause zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz und fügte sich sehr gut in die Mannschaft ein. Es blieben zwar einige gute Chancen ungenutzt, aber durch zwei Doppelpacks von Alexander und Jason konnten wir die Führung weiter ausbauen und den Endstand von 11:0 herstellen.
Die Aufstellung: Jakub Zmurda, Leo Elezovic, Noah Franck, Jason Günther, Lasse Herbert, Mika Lautenschläger, Alexander Ludwig, Ishak Nefli, Liam Sturm, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter
Tore: Leo (3), Ishak (3), Alexander (2), Jason (2), Mika


D2-Jugend:
SPIELFREI

E1–Jugend:
SPIELFREI

E2-Jugend:
SPIELFREI

 

Stand 28.09.2020

 

A–Jugend: 
SPIELFREI

 

B-Juniorinnen:
JFV BiNoWa – SV Winterkasten 0:2

 

C–Jugend: 
Tvgg Lorsch II - JFV BiNoWa
ABGESAGT

 

D1–Jugend: 
JFV BiNoWa – SV/BSC Mörlenbach 0:2 (0:1)
D1 quittiert erste Saisonniederlage


Unsere Mannschaft erwischte einen komplett gebrauchten Tag. Trotz deutlicher Feldüberlegenheit und einer Vielzahl guter und sehr guter Torchancen konnten unsere Jungs nichts Zählbares zu Stande bringen. Das Aufbauspiel war zu umständlich und ungenau, immer wieder kam es zu Fehlpässen oder unnötigen Ballverlusten. Der Gegner aus Mörlenbach verteidigte geschickt und hielt unsere Jungs fern vom Tor. Wurde der Ball dann doch einmal zielstrebig und schnell nach vorne gespielt, konnten wir ihn einfach nicht im Tor der Mörlenbacher unterbringen. Gute Freistoßgelegenheiten blieben ungenutzt, vielversprechende Abschlüsse wurden immer wieder von der gegnerischen Abwehr abgeblockt. So kam es wie es kommen musste, wir luden den Gegner mit unsauberen Abwehraktionen zu beiden Toren ein. Beim 2. Treffer wurde der Ball bezeichnenderweise von einem unserer Spieler ins eigene Tor gelenkt. Hier ergeht jedoch kein Vorwurf an den Unglücksraben, die Situation hätte bereits zuvor geklärt werden müssen.
Auch nach diesem Treffer gab sich unsere Mannschaft nicht auf und kam weiter zu Chancen, die aber allesamt vergeben wurden.
Taktische und personelle Umstellung blieben erfolglos, da heute keiner unserer Spieler zur Normalform fand. So konnten sich die Gäste nach Schlusspfiff über den durchaus glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg freuen. Aus dieser unnötigen und absolut vermeidbaren Niederlage können und müssen unsere Jungs lernen. Ab Dienstag gilt die Konzentration der anstehenden Aufgabe im Kreispokal.
Positiv zu erwähnen ist die ruhige und sachliche Spielleitung durch den jungen Nachwuchsschiedsrichter.
Die Aufstellung: Jakub Zmurda, Leo Elezovic, Noah Franck, Jason Günther, Lasse Herbert, Mika Lautenschläger, Alexander Ludwig, Ishak Nefli, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Theo Wolf

 

D2-Jugend:
SPIELFREI

 

E1–Jugend: 
JFV BiNoWa – TV Lampertheim 5:9

 

E2-Jugend: 
JFV BiNoWa II TV Lampertheim III 6:3

 

F1–Jugend:
JFV Bürstadt II – JFV BiNoWa 8:2

 

F2–Jugend:
SPIELFREI

 

F3–Jugend:
SPIELFREI

 

F4–Jugend:
SPIELFREI

Stand 21.09.2020

A–Jugend:
Starkenburgia Heppenheim II - JFV BiNoWa 0:15 (0:8)

A-Jugend gewinnt deutlich in Heppenheim


Am Freitagabend trat unsere A-Jugend in Heppenheim an. Von Beginn an entwickelte sich eine einseitige Partie, die bereits nach wenigen Minuten für uns entschieden war. Bereits zur Halbzeit führten wir mit 8:0 Toren und in der zweiten Halbzeit sollten trotz vieler Wechsel weitere sieben Tore folgen. Den Schlusspunkt zum 15:0-Endstand erzielte Aaron Schmidt.
Positiv war, dass nicht – wie oftmals in einem solchen Spiel – jeder nur versuchte, möglichst viele Tore selbst zu erzielen, sondern das Spiel konzentriert zu Ende gespielt wurde. So verteilten sich die restlichen Torschützen über alle Mannschaftsteile.
Dem stets fairen und sympathischen Gegner bleibt zu wünschen, dass sie den Spaß nicht verlieren und am Ball bleiben. Dass diese Truppe Charakter hat, konnte man bereits heute erkennen.
Es spielten: Lukas Spindler – Baduhan Bestepe – Even Bänder – Simon Lösch – Matteo Frei – Ilias Khyi – Nicolas Kilian – Elion Ramaj – Elias Rothermel –Jakob Preuß – Aaron Schmidt – Fadil Akdemir – Lucas Bähr – Daniel Grunder – Lucas Schestag



B–Jugend:
JFV BiNoWa – JFV Alsbach/Auerbach 2:1 (0:0)

Pokalspiel
B Jugend bezwingt in der ersten Runde des Kreispokals Verbandsligisten JFV Alsbach/Auerbach
In der ersten Runde des Kreispokals bekam unsere B-Jugend mit dem JFV Alsbach/Auerbach gleich einen der (zumindest auf dem Papier) stärksten Gegner zugelost. Daher nahm sich unsere Mannschaft zunächst vor, gegen den Verbandsligisten sicher zu stehen. Diese Phase dauerte aber nicht lange an, denn schnell war klar, dass wir in allen Bereichen mithalten konnten.
Nachdem Auerbach in den ersten Minuten die besseren Torchancen hatte, verlagerte sich dies Mitte der ersten Halbzeit eher in unsere Richtung. Die letzten Minuten vor der Halbzeit bestimmte dann jedoch wieder der Gast und drückte auf die Führung, die jedoch nicht gelingen sollte.
In der zweiten Halbzeit beabsichtigte die Mannschaft, nach Wiederanpfiff mehr Risiko zu gehen, den Gegner tief in dessen eigene Hälfte anzulaufen und das Pressing zu erhöhen. Unsere Jungs merkten, dass hier mehr zu erreichen war. Und genau dies brachte uns in der 47. Spielminute den Erfolg: Simon Schestag lief auf Strafraumhöhe seinen Gegenspieler an und eroberte den Ball, nahm den Kopf hoch und sah den freistehenden Edgar Schwarze, der dem Torhüter im 1:0 keine Chance ließ. In der Folge ergaben sich weitere Chancen, um die Führung sogar noch weiter auszubauen, jedoch war nach einem Kopfball von Edgar die Latte im Weg.
Kurz danach kam Auerbach zum Ausgleich, als wir nach einer eigenen Ecke den Ball verloren und im Mittelfeld die Möglichkeit, den Konter zu verhindern, verstreichen ließen. Dies war vor allem zu dem Zeitpunkt sehr ärgerlich, denn eigentlich lag ein weiterer Treffer für uns in der Luft.
Wir zeigten uns allerdings keineswegs geschockt von diesem Ausgleich und schlugen wiederum nur wenige Minuten danach zurück. Luk Mehner setzte sich schön vor dem Strafraum durch und ließ dem Torhüter mit seinem Abschluss keine Chance. Nun erhöhte der Gast natürlich wieder den Druck, jedoch ohne sich nennenswerte Torchancen zu erspielen.
So blieb es beim verdienten 2:1-Heimsieg in einem Spiel, in dem zu keiner Zeit ein Klassenunterschied zu erkennen war.
Es spielten: Constantin Morweiser – Paul Büttel – Diyar Yalcin – Raphael Schön  –  Xavier Blume  – Edgar Schwarze –  Luk Mehner – Marcel Wopke  –  Finn Mehner – Colin Mitsch – Mika Wopke - Ebrima Kangbo – Leon Krasnici - Simon Schestag  – Jason Schön


Tvgg Lorsch – JFV BiNoWa 0:4 (0:3)


B-Juniorinnen:
FSG Bensheim – JFV BiNoWa 4:5 (2:5)



C–Jugend:
JFV BiNoWa – JFV Bürstadt 1:1 (0:0)

Nach drei verlorenen Testspielen war das Selbstvertrauen der Spieler ziemlich angekratzt. Doch im Laufe des Spiels wurde deutlich, dass man durchaus mithalten kann. Mitte der zweiten Hälfte kam Torhüter Jonathan Bersch einen Schritt zu spät und brachte den Bürstädter Spieler zu Fall. Den daraus resultierenden Elfmeter, verwandelten die Gäste zur Führung. Doch die Mannschaft kämpfte sich zurück und erhielt, nach einem Handspiel, ihrerseits einen Strafstoß. Der Bürstädter Keeper konnte den Schuss von Mika Wopke zwar parieren, doch Leon Gindo traf per Abstauber zum verdienten Unentschieden.
Es spielten: J. Bersch – M. Reis, J. Zintel, N. Wilke, M. Ludwig – M. Reuter, R. Schön – N. Barth, M. Wopke, T. Bersch – L. Gindo  - N. Stark, F. Fahr.



D1–Jugend:
SKG Stockstadt – JFV BiNoWa 3:16 (0:5)

D1 mit deutlichem Testspielerfolg
Unsere Jungs taten sich 10 Minuten lang schwer mit dem schlecht zu bespielenden Rasen und dem motivierten Gegner, der sich nur aus Spielern des alten Jahrgangs zusammensetzte. Bereits nach wenigen Sekunden musste Jakub im Tor das erste Mal eingreifen, um einen frühen Rückstand zu verhindern. Nachdem noch die eine oder andere brenzlige Situation vor unserem Tor überstanden war, konnten wir durch einen Durchbruch von Leo nach feinem Zuspiel von Mika mit 1:0 in Führung gehen. Ohne dass unser Spiel besser wurde, konnte Leo Mitte der 1. Hälfte auf 2:0 erhöhen. Die direkt anschließende Trinkpause wurde genutzt, um die Spieler nochmal an unser Spielkonzept und ihre Aufgaben zu erinnern. Diese Erinnerung war erfolgreich, fand unsere Mannschaft tatsächlich besser ins Spiel. Trotzdem dauerte es bis zur 27. Minute, bis Leo mit seinem dritten Tor den Vorsprung ausbaute und dadurch einen lupenreinen Hattrick erzielte. Yannik und Jason erhöhten noch vor dem Halbzeitpfiff auf 5:0.
Die 2. Hälfte begannen wir mit einer personal deutlich veränderten Aufstellung. So bekamen auch Edon und Theo aus der D2 ihre Einsatzzeit, die sie sehr gut zu nutzen wussten. Nach dem 6:0 durch einen schönen Kopfball von Yannik nach einer Ecke waren es eben Edon und Theo, die innerhalb weniger Minuten auf 8:0 erhöhten. Dass Stockstadt sich trotzdem nicht aufgab und weiter den Weg zum Torerfolg suchte, zeigte sich in der 38. Minute, als Jakub zum ersten Mal seit langer Zeit wieder hinter sich greifen musste. 6 Minuten später stellte Ishak den alten Abstand wieder her. Dieser hatte nur sehr kurz Bestand, da Stockstadt im direkten Gegenzug den 2. Treffer erzielen konnte. In den letzten 10 Spielminuten ging es Schlag auf Schlag. Ishak, Leo, Mika, wieder Leo mit einem Doppelpack, Ishak und nochmal Leo stellten das Ergebnis auf 16:2, bevor die Gastgeber kurz vor dem Abpfiff noch ihr 3. Tor erzielen konnten.
Es spielten: Jakub Zmurda, Leo Elezovic, Noah Franck, Jason Günther, Lasse Herbert, Mika Lautenschläger, Alexander Ludwig, Edon Miftari, Nick Motamedi, Ishak Nefli, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter, Theodor Wolf
Tore: Leo (7), Ishak (3), Yannik (2), Jason, Mika, Edon, Theodor



FSG Bensheim II - JFV BiNoWa 0:5 (0:1)
D1 meistert Auswärtshürde in Bensheim
Mit 5:0 (1:0) gewinnt D1 das erste Auswärtsspiel der Qualirunde bei FSG Bensheim II.
Gegen einen robust auftretenden Gastgeber, der selbst nur wenig zum Fußballspiel beitragen wollte, hatten es unsere Jungs lange Zeit schwer, die spielerische Überlegenheit in Zählbares umzuwandeln. Die wenigen herausgespielten Großchancen konnte der Bensheimer Torhüter mit starken Reaktionen vereiteln.
Nach 25. Minuten konnte Leo nach einer Ecke aus kurzer Distanz das erlösende 1:0 für unsere Mannschaft erzielen. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Direkt nach Wiederanpfiff kam die Heimmannschaft zu ihrer einzigen Chance. Nur hier musste Jakub eingreifen, ansonsten war er Anspielstation und kluger Ballverteiler für seine Mitspieler. Wurde er im ersten Durchgang noch zu oft von Laurent und Maxi als Passempfänger gesucht, schalteten unsere gewohnt sicheren Abwehrspieler in der 2. Hälfte mehr auf Offensive und suchten mehr den Weg nach vorne. Yannik und Noah hatten einen starken Auftritt in unserem Mittelfeld, wobei Yannik erneut den defensiveren Part mit Bravour meisterte. In der 40. Minute war es erneut Leo, der das 2:0 erzielte.
5 Minuten später konnte Noah den Ball nach einer abgewehrten Ecke aufnehmen und aus der 2. Reihe abziehen. Unhaltbar schlug der Schuss zum 3:0 ein. Toll zu sehen, wie sehr sich die Mannschaftskameraden mit Noah über sein 1. Saisontor gefreut haben! Der Gegner musste unserer läuferischen Überlegenheit mehr und mehr Tribut zollen. Hieraus resultierte dann folgerichtig das 4:0, wieder erzielt von Leo. Kurz vor Ende bat Jason die Bensheimer Abwehrspieler zum Tanz und ließ einen nach dem anderen stehen. Nur durch ein Foul im Strafraum war er zu stoppen. Den daraus resultierenden Strafstoß verwandelte Leo sicher zum Endstand von 5:0.
Dieses Spiel war ein weiterer Schritt in der Entwicklung unseres Teams. Trotz deutlicher Feldüberlegenheit und gefühlt 90% Ballbesitz bewahrten unsere Jungs jederzeit die Ruhe, ließen sich nicht durch die nicklige Spielweise der Gegner provozieren und hielten erfolgreich an unserem Spielkonzept fest.
Die Aufstellung: Jakub Zmurda, Leo Elezovic, Leon Fazlija, Noah Franck, Jason Günther, Lasse Herbert, Mika Lautenschläger, Alexander Ludwig, Ishak Nefli, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Yannik Winter
Tore: Leo (4), Noah 



D2-Jugend:
FSG Bensheim  - JFV BiNoWa II

AUSGEFALLEN

E1–Jugend:
FC 07 Bensheim - JFV BiNoWa 13:3


E2-Jugend:
TSV Auerbach IV - JFV BiNoWa II 6:3


 

Stand 07.09.2020

B-Juniorinnen: 
JFV BiNoWa - TSV Pfungstadt 16:0


Endlich, nach langer Corona- und Sommerpause ging es wieder los. Das erste Rundenspiel der Saison 20/21 stand auf dem Plan. 
Es bahnte sich eine einseitige Partie an, da wir den Gegner früh in seiner Hälfte fest spielten. Nach einem super Pass in die Spitze konnte Natascha das 1:0 aus knapp 5 Metern Entfernung mit einem satten Schuss aufs Tor erzielen. Hanna bekam einen Pass auf die Außen, nahm den Ball mit, zog nach Innen und erhöhte auf 2:0. Kurz nach dem Anstoß schnappte sich Nena den Ball, dribbelte eine Gegenspielerin nach der anderen aus und erzielte das 3:0 für unser Team.
Mit dem nächsten schönen Angriff erzielte Nena ihren zweiten Treffer und erhöhte damit auf 4:0. Nach einem super Querpass und einer darauffolgenden platzierten Flanke konnte Natascha das 5:0 erzielen. Die nächste tolle Aktion ließ nicht lange auf sich warten. Nena lief die Linie entlang, nahm den Kopf hoch, legte rüber auf Hanna und Hanna schob ins leere Tor ein 6:0. Kurz vor dem Abpfiff der ersten Hälfte ging Hanna noch einmal auf der Außen, nahm den Kopf hoch, sah, dass alle mit eingelaufenen Mitspielerinnen gedeckt waren und zog aus spitzem Winkel aufs Tor. Die Torfrau war noch dran, konnte das 7:0 aber nicht mehr verhindern. 
Nach dem Wiederanpfiff brauchten wir ein paar Minuten, um wieder ins Spiel zu finden. Dann lief Alena aus der Abwehrkette mit Tempo nach vorn, schießt und Tor. 8:0. Danach, wieder Hanna über die Außen, spielte einen festen, flachen Ball in die Mitte, die gegnerische Abwehrspielerin war dran und fälschte den Ball ins eigene Tor ab. 9:0. Kurz darauf folgte eine Ecke durch Hanna, die genau zu Melissa kam. Melissa schießt und erhöhte auf 10:0. Anschließend wurde Nena im Strafraum gefoult, Siebenmeter. Unsere Torfrau, Nancy, legte sich den Ball am 7 Meterpunkt bereit, nahm Anlauf und verwandelte. 11:0. Darauf folgte ein Pass von Alena zurück auf Nancy. Nancy spielte einen perfekten Pass in die Mitte auf Nena. Diese nahm den Ball mit einer schönen Körperdrehung mit, lief auf die Torfrau zu, die Torfrau kam raus und Nena schob ins rechte untere Eck gekonnt an der Torfrau vorbei ins Tor ein. 12:0. Syriana schickte Nena mit einem tödlichen Pass in die Spitze, diese nahm den Ball noch einmal mit und schob erneut an der Torfrau vorbei ins Tor ein. 13:0. Nancy machte das Spiel mit einem weiten Abwurf in die gegnerische Hälfte schnell, Hanna nahm den Ball mit, spielte einen weltklasse Pass in die Spitze, wo Nena eingelaufen war und nur noch ins Tor schießen musste. 14:0. Kurz vor dem Abpfiff flankte Melissa platziert auf die in der Mitte eingelaufene Hanna, diese nahm den Ball per Direktabnahme und erzielte das 15:0. In der letzten Spielsekunde bekam Hanna noch einmal den Ball, nahm ihn an und spielte noch einmal punktgenau von der Außen einen perfekten Pass in die Spitze, wo Nena erneut verwandelte. Mit 16:0 endete die Partie.
Wir sind mit dem hervorragenden Saisonauftakt mehr als zufrieden und sehr stolz auf unser Team.

 

Stand 31.08.2020

 

B-Jugend:
B-Jugend gewinnt erstes Testspiel


JFV BiNoWa : SSG Einhausen 3:0 (2:0)
Am Samstag trat unsere B-Jugend im Testspiel gegen SSG Einhausen in Biblis an.
Von Beginn an entwickelte sich eine muntere Partie zweier guter B-Jugend-Mannschaften. Die erste Möglichkeit der Partie hatte der Gast aus Einhausen, traf allerdings nur die Latte. Nur wenige Minuten später lenkte der Torhüter der Gäste einen Abschluss von Simon Schestag nach schöner Kombination über Luk Mehner und Timo Fazlija gerade noch so an die Querlatte. 
Wenige Minuten später fiel dann doch der Führungstreffer nach einer punktgenauen Flanke von Timo Fazlija auf Simon Schestag, der aus kurzer Distanz zur Führung traf. Nun erspielte sich allerdings Einhausen wieder mehrere Chancen, scheiterte jedoch abermals am Pfosten. Nach einem Konter erzielte Jason Schön die zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhafte 2:0-Halbzeit-Führung.
In der zweiten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften weiter eine sehr gute Partie. Zehn Minuten vor Spielende war es wieder Jason Schön, der nach Vorarbeit von Simon Schestag seinen Gegenspieler mit einer schönen Körpertäuschung austeigen ließ und den 3:0-Endstand markierte.
Insgesamt war es ein sehr gutes Testspiel beider Mannschaften, das am Ende mit 3:0 zu deutlich ausgefallen ist.
Es spielten: Constantin Morweiser - Paul Büttel – Timo Fazlija – Samuel Rossbach – Xavier Blume – Leon Krasnici – Luk Mehner – Marcel Wopke  – Finn Mehner – Colin Mitsch – Mika Wopke – Simon Schestag (1)  – Jason Schön (2) 

 

Stand 17.08.2020

 

A-Jugend
SG NoWa 2  :  JFV BiNoWa  A-Jugend 0:1 (0:1)
1. Testspiel


A-Jugend gewinnt erstes Testspiel gegen SG NoWa 2

Bei großer Hitze trat unsere neu formierte A-Jugend gegen die zweite Seniorenmannschaft der SG NoWa in Wattenheim an. Da einige Spieler unserer A-Jugend verhindert waren, traten wir mit einer gemischten Mannschaft aus A und B-Jugend-Spielern an.
Da wir erst zwei Trainingseinheiten absolviert hatten und seit März Corona-bedingt nicht mehr gespielt werden konnte, waren alle anwesenden Spieler einfach wieder froh, Fußball zu spielen – auch bei 38°C.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Simon Schestag gelang in der 25. Spielminute das Tor des Tages mit einem sehenswerten Distanzschuss.
In der zweiten Halbzeit ließen dann witterungsbedingt bei beiden Mannschaften die Kräfte nach und das Spielniveau litt darunter deutlich. In dieser Phase zeigte sich, dass NoWa bereits gut vorbereitet war, und sie hätte durchaus den Ausgleich verdient. Aber eine überragende Torwartleistung von Constantin Morweiser verhinderte dies.
Insgesamt war dies ein Test, auf den wir in den nächsten Wochen aufbauen können, und wir wissen, wo wir uns steigern müssen. Besonders bedanken wir uns bei unseren B-Jugend-Spielern, Constantin Morweiser, Simon Schestag, Edgar Schwarze und Finn Mehner, die unter diesen Bedingungen aushalfen.
Es spielten:
Constantin Morweiser – Eron Alija – Even Bänder – Bathuan Bestephe – Simon Lösch – Matteo Frei – Ilias Khyi – Nicolas Kilian – Edgar Schwarze – Simon Schestag – Lucas Schestag – Elion Ramaj – Elias Rothermel – Finn Mehner – Jakob Preuß – Niklas Werner – Fadil Akdemir



JFV BiNoWa : TV Lampertheim 1:1 (0:0)
Testspiel

A-Jugend mit Unentschieden im 2. Testspiel
Am Samstag trat unsere A-Jugend zum 2. Testspiel gegen den in der Gruppenliga Darmstadt spielenden TV Lampertheim an.
Über die gesamte Spielzeit entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie. Mitte der zweiten Halbzeit bracht Elion Ramaj nach einer Ecke seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Danach versäumt es die Mannschaft, das zweite Tor nachzulegen. Schließlich erzielte der TV nach einem Freistoß noch den verdienten Ausgleich.
Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Even Bänder – Bathuan Bestephe – Simon Lösch – Matteo Frei – Ilias Khyi – Nicolas Kilian – Luk Menher – Simon Schestag – Lucas Schestag – Elion Ramaj – Elias Rothermel – Finn Mehner – Jakob Preuß – Colin Mitsch – Edgar Schwarze – Lucas Bähr – Daniel Grunder

 

Stand 09.03.2020

A-Jugend:
FSG Bensheim - JFV BiNoWa 0:4 (0:3)
JFV BiNoWa – JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach 1:2 (1:1)

In den beiden Auftaktspielen zur Rückrunde traf die A-Jugend auf zwei total unterschiedliche Teams. Am Mittwoch in Bensheim war unsere Mannschaft gefordert die Ruhe zu bewahren und abgeklärt das Spiel zu Ende zu bringen, da der Gegner zwar durchaus über gute Einzelspieler verfügte aber sich mehr mit verbalen Attacken beschäftigte. Die ersten beiden Tore fielen nach Eckbällen, die von E. Bänder und S. Drekovic verwertet wurden. Der dritte Treffer hatte seinen Ausgangspunkt bei einem schnell ausgeführten Freistoß von Nils Reis auf Lucas Schestag, dessen Flanke dann Even Bänder einnetzte. Den Schlusspunkt setzte Lucas Bähr nach einem Alleingang.
Ganz andere Voraussetzungen gab es dann zwei Tage später im Pfaffenaustadion. Da stellte sich mit dem JFV Wald-Michelbach ein Meisterkandidat vor, der es gewohnt ist das Spiel zu bestimmen. Doch man merkte von Anfang an das viel Respekt auf beiden Seiten vorhanden war, wohl auch wegen dem Remis in der Vorrunde. So entwickelte sich ein intensives Spiel. Die Führung für die Gäste fiel nach einem Foulelfmeter (misslungene Grätsche von Matteo Frey am Strafraumeck). Den Ausgleich erzielte Nils Reis nach einer Ecke. Nach der Pause konnte unser ansonsten starker Keeper Lukas Spindler, eine Flanke nicht festhalten und die Odenwälder nutzten die Gelegenheit. In der Schlussviertelstunde setzte unser Team, den Gegner immer mehr unter Druck und kam zu zahlreichen Chancen. Der Ausgleich wollte aber nicht mehr gelingen, obwohl er mehr als verdient gewesen wäre. Insgesamt sah man in den beiden Spielen, dass die Mannschaft weitere Fortschritte macht. Auch ist das geschlossene Auftreten von A + B-Jugendspielern bemerkenswert.

Es spielten: Lukas Spindler – Robin Metz, Luca Jöst, Colin Mitsch, Matteo Frey, Salko Drekovic, Julian Rettig, Lucas Schestag, Nils Reis, Even Bänder, Lucas Bähr, Pascal Tietze, Elion Ramaj, Jakob Preuss, Marcel Wopke, Ebrima Kangbo, Eron Alija, Simon Schestag, Ilias Khyi.


B-Jugend:
JFV BiNoWa – JSG Lörzenbach/ Mitlech. 2:0 (0:0)
B-Jugend kommt gut aus dem Winter

Im ersten Spiel nach der Winterpause traf unsere B-Jugend auf den bisher einzigen Gegner der Kreisliga, dem man sich geschlagen geben musste, den JSG Lörzenbach/Mitlechtern.
Von Beginn an waren die Rollen klar verteilt: Während der Gast sich rein auf die Defensive konzentrierte und versuchte, über Konter zum Erfolg zu kommen, übernahm unsere Mannschaft die Spielkontrolle. Gerade in den ersten 20 Spielminuten entwickelte sie einen unheimlich hohen Druck auf des Gegners Tor. So traf Simon Schestag per Kopf nur die Latte, ein Abschluss von Edgar Schwarze wurde noch von einem Abwehrspieler von der Linie gekratzt, genauso wie beim spektakulären Fallrückzieher von Luigi Imperato oder Jakob Preuss, der mit seinem Distanzschuss das Tor nur um Zentimeter verfehlte. Es waren sehr gute Abschlüsse, jedoch wollte der Ball einfach nicht ins Tor.
Für die zweite Halbzeit war es nun wichtig, nicht hektisch zu werden, und nicht blind in einen Konter des Gegners zu laufen. Dies setzte die Mannschaft sehr gut um und spielte weiter auf die Führung. Wie in einem solchen Spiel zu erwarten, fiel dieser dann durch ein Eigentor des Gegners. Kurz darauf entschied der Schiedsrichter nach einem Foul an Marcel Wopke auf Elfmeter für unsere Mannschaft, diese Chance ließ sich unser Schütze Edgar Schwarze nicht nehmen und machte den hochverdienten Heimsieg fest.
Unsere Mannschaft blieb so auch im 8. Heimspiel ohne Niederlage und davon bereits zum 7. Mal ohne Gegentreffer.
Es spielten: Elias Rothermel – Eron Alija – Timo Fazlia – Marcel Wopke – Colin Mitsch - Daniel Grunder - Samuel Roßbach – Paul Büttel – Edgar Schwarze – Simon Schestag - Luigi Imperato – Elion Ramaj – Pascal Titze – Simon Lösch – Jakob Preuß


C-Jugend:
TVgg Lorsch - JFV BiNoWa 5:0 (1:0)


D1-Jugend:
Pokalspiel
JFV BiNoWa I – TSV Auerbach 0:2 (0:1)


FSG Bensheim – JFV BiNoWa 1:5 (0:3)
D1 bringt drei Punkte mit nach Hause

Die Ausgangslage vor dem Spiel war allen klar und so wurde das Ziel auch deutlich formuliert. Wir wollten die drei Punkte unbedingt mit nach Hause bringen und dies den Bensheimern auch von Beginn an zeigen, um den Gastgebern überhaupt nicht das Gefühl zu vermitteln, dass heute etwas für Sie drin ist. Der Matchplan ging voll und ganz auf und bereits nach zwei Minuten konnte Leon Gindo den Ball aus 12 Metern im Tor mit einem satten Flachschuss versenken. Die Jungs blieben weiter auf dem Gas und setzten die Marschroute durch das Trainerteam um und investierten viel ins Spiel. Der Aufwand sollte erneut belohnt werden, als Ben Neumann in der 11. Minute den Ball erhielt und zu einem Flügelsolo ansetzte, gleich drei Spieler aussteigen lies und dann die Übersicht behielt und Leo Elezovic bediente, Leo drückte den Ball in gekonnter Manier über die Linie zum 2:0. Wir hatten das Spiel fest im Griff, selbst ein berechtigter Elfmeter für die Bensheimer in der 18. Minute sollte daran nichts ändern, denn Jakub Zmurda nutzte diese Gelegenheit für sich und konnte parieren. Nur eine Minute später jubelten unsere Farben zum dritten Mal, Ben setzte sich erneut über die Außen durch, brachte die Flanke in den Strafraum und Leo drückte den Ball aus dem Gewühl heraus im Tor unter. Der Spielstand wurde genutzt um einige Spielerwechsel durchzuführen, was uns leider etwas den Spielfluss und die Überlegenheit abhandenkommen ließ. Auch nach der Pause fanden wir nicht wieder zurück in unser Spiel und so fiel folgerichtig der Anschlusstreffer der Bensheimer in der 45. Spielminute. Erneut reagierte das Trainerteam und drehte die Aufstellung wieder auf Anfang zurück, was das Spiel wieder beruhigte und in die richtige Richtung lenkte. Von Minute zu Minute wurden wir wieder überlegener und verlagerten das Spiel vor des Gegners Strafraum. Die Entscheidung fiel dann 5 Minuten vor Schluss, als Felix Fahr mit einem sehenswerten Kopfball nach Eckball durch Leo sich ebenfalls in der Torschützenliste eintrug. Nur Sekunden später legte Leon den Ball schön quer auf Leo, der mit seinem dritten Treffer den Schlusspunkt setzte. Wenn das Team es schafft, die Leistung der letzten Wochen auch am kommenden Sonntag auf den Platz zu bringen, ist ein weiterer Erfolg beim Auswärtsspiel in Wald-Michelbach zum Greifen nahe.
Aufstellung: Jakub Zmurda, Ben Neumann, Leon Gindo, Leo Elezovic, Yannik Winter, Nico Barth, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Noah Franck, Maximilian Ludwig, Felix Fahr, Jamian Zintel, Tristan Bersch
Torschützen: Leo Elezovic (3), Leon Gindo (1), Felix Fahr (1)



D2-Jugend:
JSG Rimbach/Zotzenbach - JFV BiNoWa II 1:4 (0:2)


F-Jugend:
Stadionbesuch SV Darmstadt 98 F Jugend

Durch die Teilnahme an der Jugendsammelwoche des Hessischen Jugendring, wurden unserer F-Jugend, Karten für das Spiel des SV Darmstadt 98 gegen VFL Bochum zugelost.
Mit großer Freude und Begeisterung erlebten wir nicht nur ein schönes Spiel in einer super Atmosphäre, sondern sah man auch wie unsere Kameraden der G1-Jugend das Stadion als Einlaufkinder mit den Profis betreten durften.


G1-Jugend
Am Samstag den 07.03.2020 waren die Kinder die G1 Einlaufkinder bei Darmstadt 98 gegen VfL Bochum.

Die Kinder der G1 wurde den Bochumern vor der Begegnung zugelost und es war ein Riesenerlebnis für die Jungs vor 20.000 Zuschauern den heiligen Rasen vom Böllenfalltor zu betreten.
Auch traf man die JFV BiNoWa F-Jugend, welche als Zuschauer dem Spiel beiwohnten, zu einem gemeinsamen Gruppenbild nach dem Spiel.
Die BiNoWa G1 bedankt sich bei ENTEGA und Darmstadt 98 für diesen tollen Tag und leider nur einem Punkt für die Lilien.

Stand 3.3.2020

B-Jugend

Testspiele

 

JFV BiNoWa : JFV Lohberg                            5:0

JFV Binowa : TSG Pfeddersheim                  0:1

JFV BiNoWa : St. Stephan Griesheim          4:1


Nachdem unsere B Jugend bei den Hallenkreismeisterschaften durchaus erfolgreich war und das Finale der letzten 6 Mannschaften des Kreises Bergstraße erreichte, standen im Laufe des Februars nun drei Testspiele vor Beginn der Rückrunde an. Alle Testpiele wurden gegen Mannschaften gespielt, die mindestens eine Spielklasse über der eigenen aktiv sind.

Das erste Testspiel gegen den JFV Lohberg, der in der Gruppenliga Darmstadt aktiv ist, wurde klar mit 5:0 gewonnen. Über die gesamte Spielzeit dominierte unsere B-Jugend die Partie und hätte durchaus noch deutlicher gewinnen können.

Gegen die in der Landesliga Rheinhessen spielende Mannschaft des TSG Pfeddersheim, musste man sich knapp kurz vor Schluss mit 0:1 geschlagen geben. Hier konnte man jedoch das Spiel offen gestalten und ein Unentschieden wäre wohl das gerechte Ergebnis gewesen.

Das letzte Testspiel gegen St. Stephan Griesheim, die ebenfalls in der Gruppenliga Darmstadt aktiv sind, konnte man dann wieder mit 4:1 für sich entscheiden. Der Sieg geht auch hier völlig in Ordnung, obwohl das Ergebnis deutlicher ist als der Spielverlauf.

Insgesamt kann man rein an den Ergebnissen sehen, dass die B Jugend auch mit höherklassigen Mannschaften mithalten kann und weiterhin auf einem guten Weg ist. Wichtig ist, den Schwung nun mit in den Start der Rückrunde zu nehmen. Wenn dies gelingt, sollte es möglich sein, bis zum Schluss um die Spitze mitzuspielen.

In der Vorbereitung wurde (bis auf die verletzten Spieler) der komplette Kader eingesetzt.

 

 

 

C-Juniorinnen:
Testspiel
JFV BiNoWa Juniorinnen - Tvgg Lorsch 1:4 (0:3)

Am Mittwoch traten die Juniorinnen der BiNoWa im Testspiel gegen die D-Jugend des Tvgg Lorsch an.
Das Spiel begann ausgeglichen. Beide Teams fanden nur schleppend ins Spiel. Nach einer Ecke für Lorsch platze der Knoten. Auf das 1:0 folgte kurz darauf das 2:0. Laetitia eroberte in der Abwehr den Ball, dribbelte sich durch das Mittelfeld, scheiterte jedoch kurz vorm Tor an der Abwehr. Lorsch erhöhte nach einer weiteren Ecke auf 3:0. Unsere Torfrau Maya vereitelte 2 weitere Torchancen der Lorscher durch einen starken Einsatz.
In der zweiten Halbzeit fanden wir besser in die Partie. Die Pässe kamen an und wir spielten uns einige Torchancen heraus. Der Torwart hält stark. Kurz darauf, aufgrund einer Unstimmigkeit in unserer Abwehrreihe, das 4:0 für Lorsch. Doch unsere Antwort kam. Abstoß auf Alena. Diese schickt Annika die Linie entlang, Annika nimmt den Kopf hoch und legt quer. Natascha, die gut mitgelaufen war, schiebt den Ball in die linke untere Ecke ein. Kurz darauf eine weitere Chance unsererseits. Melissa kämpft sich durch, schließt am gegnerischen Strafraum ab. Wieder hält der Torwart. Darauf folgte eine weitere Chance von Lorsch, Nena kann den Ball noch auf der Linie klären und verhindert so ein weiteres Tor für Lorsch.
Es spielten: Maya, Laetitia, Nena, Alena, Natascha, Annika, Melissa, Lilly, Svenja und Josephine.

 

 

 

JFV BiNoWa – TV Lorsch  0:3 (0:0)

D1 hält gegen den Tabellenführer lange mit

 

Bis ca. 20 Minuten vor Ende konnte unsere D1 das Spiel offen gestalten und hatte gar zwei bis drei Möglichkeiten durch Leo Elezovic und Ben Neumann in Führung zu gehen, die allerdings über die komplette Spielzeit in Unterzahl ihr Glück versuchen mussten, da wir es nicht schafften nachzuschieben. Die Gäste waren über die komplette Spielzeit feldüberlegen und wir schafften es nicht einen geordneten Spielaufbau zu zeigen. Auch die körperliche Unterlegenheit unsererseits war ein gehöriger Grund der letzendlich verdienten Niederlage. Die Tore der Gäste fielen dann doch etwas zu einfach, da wir es nicht schafften Ballgewinne sicher aus der Gefahrenzone zu bringen und das nutzten die Lorscher eiskalt aus. Nächste Woche zählt es dann wieder beim Auswärtsspiel gegen die FSG Bensheim und wir möchten wennmöglich die drei Punkte gegen den aktuellen Tabellenletzten mit nach Hause nehmen.

 

Aufstellung:

Jakub Zmurda, Ben Neumann,  Leon Gindo, Leo Elezovic, Yannik Winter, Nico Barth, Maximilian Swienty, Laurent Weppler, Noah Franck, Maximilian Ludwig, Felix Fahr, Marco Ochsenschläger, Atila Asutay

 

 

 

 

Kooperation zwischen Schule in den Weschnitzauen in Biblis und dem JFV BiNoWa 2014 e.V.


Seit ein paar Monaten bietet Tobias Kleiner eine Fußball – AG für Grundschüler an. Immer donnerstags von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr trainiert er die Gruppe auf dem Bibliser Kunstrasen. Der JFV BiNoWa steht ihm unterstützend zur Seite und freut sich hier Partner sein zu dürfen. Tobias Kleiner ist nämlich nicht nur Lehrkraft an der Bibliser Schule, sondern auch seit zwei Wochen neuer Kreisjugendwart des Fußballkreises Bergstraße. Diese Kooperation wird vom DFB und der Sepp Herberger Stiftung gefördert. Zum Auftakt der Aktion „Gemeinsam am Ball „wurde der Schule ein Starterpaket überreicht, dies besteht aus zwei Leibchen Sets, drei Bällen und zwei Mini – Toren.
Eine tolle Sache für Schule und Verein, aber vor allem für die Kinder der Schule in den Weschnitzauen.

Stand 03.02.2020

 

F-Jugend:

F-Jugend in der Commerzbank-Arena
Am vergangenen Samstag den 25.01.2020 durfte unsere F1 +F2 Jugend die Commerzbankarena in Frankfurt besuchen. Wir wurden durch das Stadion geführt, saßen auf der Bank von den Profis der Eintracht Frankfurt, ebenso waren wir im Presseraum und durften auf dem Platz von Adi Hütter sitzen. Sehr interessiert schauten wir uns das Museum der Eintracht an, anschließend wurden wir von Eintracht Frankfurt Maskottchen Adler Attila begrüßt. Dabei konnten wir die Profis beim Warm Up Programm von der Eckfahne aus beobachten. Als Krönung zu dem ganzen durften wir uns das Spiel der Eintracht gegen RB Leipzig den Tabellenführer der Bundesliga anschauen. Es stimmt was man sagt, in Frankfurt spielt jeder Gegner gegen 12 und nicht nur 11. Die Stimmung im Stadion war sensationell. Die Kinder waren alle sehr begeistert, vor allem, weil die Eintracht uns noch mit einem 2:0 Sieg belohnte.
Nach dem Spiel stärksten wir uns noch mit einer Kleinigkeit im Restaurant mit Goldenem M.! Danach traten wir die Heimreise an und ein schön Spannender Tag mit einzigartigen Erlebnissen ging zu Ende. 

 

Hallenkreismeisterschaften B- und C-Juniorinnen

 

Die Futsal-Hallenkreismeisterschaft der Region Darmstadt für B- und C-Juniorinnen fand am vergangenen Samstag in Biblis in der Pfaffenauhalle statt.

 

Der JFV BiNoWa 2014 e.V. war Ausrichter dieses Turnieres und unterstütze Klassenleiterin Alexandra Nagy bei der Ausrichtung dieses Turnieres.

C –Juniorinnen Finale Region Darmstadt
Gruppe 1

1. SV Dieburg
2. DJK SSG Darmstadt
3. JFV BiNoWa
4. FSG Bensheim
5. TSV Pfungstadt
Gruppe 2
1. JFV Groß – Umstadt
2. Opel Rüsselsheim
3. Olympia Biebesheim
4. TSV Nieder – Ramstadt 

Halbfinale:
SV Dieburg – Opel Rüsselsheim    0:2
DJK SSG Darmstadt – JFV Groß – Umstadt 0:0 n. S. 3:4

Spiel um Platz 3 + 4
DJK SSG Darmstadt – SV Dieburg    2:0

Endspiel:
Opel Rüsselsheim – TSV Groß – Umstadt     1:1 n. S. 4:3


B – Juniorinnen Finale Region Darmstadt
Gruppe 1
1. JFV Groß – Umstadt
2. JSG Nauheim/Königstädten
3. Hassia Dieburg
4. Viktoria Schaafheim

Gruppe 21. DJK SSG Darmstadt
2. TSV Nieder – Ramstadt
3. SV Winterkasten
4. JFV BiNoWa

 

Die diesjährigen B- und C-Juniorinnen Hallenkreismeisterschaften standen am 01.02.2020 auf dem Plan unserer BiNoWa Spielerinnen. Der Turniertag startete mit den B-Juniorinnen von DJK SSG Darmstadt, SV Winterkasten, TSV Nieder-Ramstadt, JFV Groß-Umstadt, Viktoria Schafheim, Hassia Dieburg und JSG Nauheim/Königstädten. Die Spiele fanden auf einem hohen spielerischen Leistungsniveau statt, wodurch sich das Turnier als sehr spannend gestaltete. Als Sieger ging schlussendlich Darmstadt nach einem engen Spiel gegen Nieder-Ramstadt hervor.
Auf das B-Juniorinnen Turnier folgten direkt die Hallenkreismeisterschaften der C-Juniorinnen. Hierzu durften wir die Mannschaften des DJK SV Dieburg, DJK SSG Darmstadt, FSG Bensheim, TSV Pfungstadt, JFV Groß-Umstadt, Olympia Biebesheim, Viktoria Schaafheim, TSV Nieder-Ramstadt und Opel Rüsselsheim in unserer Bibliser Pfaffenauhalle begrüßen. Auch die jüngeren Spielerinnen kämpften und zeigten ihr ganzes Talent auf dem Platz. Sieger des C-Turniers wurde Opel Rüsselsheim.
An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die fleißig den ganzen Tag unsere Gäste mit leckerem Essen und Getränken verpflegte. Auch ein Riesen Dankeschön an die Turnierleitung, die die Mannschaften durch den Tag führte.

 

 

Jeannette Hahn vom Hessischen Fußball Verband überreichte dem JFV BiNoWa 2014 e.V. einen Scheck über 550€, für das Ausrichten des „Tag des Mädchenfußballs 2019“
 

 

 

E-Jugend:

Großartiges Hallenturnier der E-Jugend beim JVF BiNoWa am 02.02.2020


Im Anschluss an die Hallenkreismeisterschaften am vergangenen Samstag fand am Sonntag in der Pfaffenau-Halle unsere großes E-Jugend-Turnier statt. Mit 17 Mannschaften stand an diesem Tag zwar absolut der Spaß im Fokus, aber die 3 goldenen Pokale für die Plätze 1-3 sowie die große Menge an Medaillen spornten die Kinder an und so bekamen die zahlreichen Zuschauer ehrgeizige und hoch motivierte Spieler zu sehen.
In dem ersten Turnier der E2 von und mit Trainer Franz Rettig kämpften 8 Mannschaften um die Pokale. Den 1. Platz sichert sich am Ende das Team des SV Concordia Gernsheim, die E2 belegte den 6. Platz. Im zweiten Turnier am Nachmittag der E1 von und mit Thorsten Morbitzer und Andreas Hoffmann belegte von den insgesamt 7 Mannschaften, die Mannschaft des TSV Auerbach den 1. Platz, die E1 selbst freute sich riesig über einen 2. Platz mit einem tollen Pokal, der jetzt als Wanderpokal die Kinderzimmer zieren darf.

Ein großer Dank gilt den Organisatoren Thorsten Morbitzer, Franz Rettig und Andreas Hoffmann und dem Organisationskomitee des Gesamtvereins, das uns im Zusammenhang mit den Hallenkreismeisterschaften großartig unterstützt hat. 
Ein Dank gilt außerdem der G-Jugend von und mit Trainer Markus Jakob, die ein tolles Einlagenspiel zwischen den beiden Turnieren boten, den helfenden Eltern, die die Zuschauer und Spieler bewirteten, den Helfern in der Turnierleitung und unserem Vorsitzenden, Michael Seibert, der uns ebenfalls an diesem Tag begleitet und unterstützt hat. Der größte Dank gilt aber den rund 150 Spielern, die mit ihrer Freude am Fußball das Turnier belebt haben und deren Trainer ohne die das alles nicht möglich wäre - DANKE!

FV Biblis

SG NoWa  1948

FC Al. Groß-Rohr-heim

 Motto 

"Wir. Gemeinsam. Jetzt."

weiter......

Nachruf

Der JFV BiNoWa e.V. trauert um sein Gründungsmitglied, ehemaligen Schatzmeister und Vorstandsmitglied Reinhard Wietert

Wir danken ihm für seine langjährige Tätigkeit und die engagierte Unterstützung der Vereinsziele. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Der JFV BiNoWa 2014 bedankt sich für Eure Unterstützung

Mitglied werden und dabei profitieren

unterstützen Sie unsere und IHRE Jugend, mit einer JFV BiNoWa 2014 e.V. Mitgliedschaft von 20 Euro im Jahr und Sie erhalten

* 5% Rabatt bei Akkustik und Optik Grätz in Biblis

* bis zu 40% bei Teamsport B&S Bürstadt

Neu*Vergünstigte Mitgliedschaft  Fitness Zentrum Biblis

* 5 Euro Rabatt pro Anmeldung beim Ferien Fussballcamp

* Rabatt beim JFV T-Shirt mit Wappen

*Teilnahme an der Jahresendverlosung mit attraktiven Preisen

Anfahrt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JFV BiNoWa