Spielberichte

Stand 28.09.19


MSG Auerbach/Rimbach - Jfv BiNoWa
An einem regnerischen Samstag stand der dritte Spieltag unserer C-Juniorinnen an. Nach den zwei Niederlagen der letzten Spiele, hatte sich die Mannschaft für heute einiges vorgenommen. Unsere Spielerinnen fanden sehr gut in die Partie, waren in den ersten Minuten am Drücker und versuchten das Spiel von Beginn an zu bestimmen. Durch konsequentes Pressing brachten wir den Gegner früh zu Fehlern. In der 19. Spielminute zwang Annika die Torfrau zu einem Fehlpass. Die gegnerische Torfrau spielte den Ball direkt in Nenas Fuß, die nicht lang fackelte und den Ball aus rund 20 Metern im Tor versenkte. Auf unserem Führungstreffer ruhten wir uns jedoch zu sehr aus, machten Fehler und brachten den Gegner so wieder ins Spiel. Nach einer Ecke der Auerbacher konnten wir den Ball nicht konsequent klären, der Gegner schaltete schneller und erzielte den Ausgleich. Auch der zweite Treffer für Auerbach war ein Geschenk unserer Mannschaft. Nach einem unnötigen Ballverlust setzte sich die Gegnerin über die Außen durch und konnte nach dem dritten Versuch den Führungstreffer aus dem spitzen Winkel erzielen. Somit gingen wir mit einem 2:1 Rückstand in die Halbzeit.
In der Halbzeitpause analysierte das Trainerteam konsequent die Fehler und gab noch einmal taktische Anweisungen. Mit voller Motivation nahmen wir uns vor, das Spiel noch zu drehen.
Zurück auf dem Platz fing es an zu regnen. Unsere Spielerinnen nahmen das Wetter an und erkämpften sich wieder die verlorenen Bälle. In der 3. Minute nach dem Wiederanpfiff setzte Annika mit einem guten Diagonalpass Nena auf der linken Außen gut in Szene, die ihre Gegnerin aussteigen ließ, nach innen zog, und ins linke untere Eck abschloss. Der Ausgleichstreffer gab unserer Mannschaft noch einmal Auftrieb und wir konnten die nassen Bedingungen nutzen. Ein flacher Fernschuss von Nena rutschte der Torhüterin durch die Hände. 3:2 Führung für unsere C-Juniorinnen. In den letzten 15 Minuten versuchte Auerbach den Ausgleich zu erzielen, was unsere Spielerinnen mit großem Einsatz verhinderten. Alena arbeitete im zentralen Mittelfeld, wie schon im letzten Spiel, sehr gut sowohl nach vorne als auch nach hinten mit.
Mit einem lauten Humba feierten wir unseren hart erkämpften und verdienten Sieg.
Es spielten: Aylin, Laetitia, Maya, Melissa, Syriana, Alena, Nena, Annika, Deniz, Laura und Emily.

Stand 23.09.2019

 

A-Jugend:
JFV BiNoWa – SV Fürth 0:0

Dieses torlose Unentschieden war auf keinen Fall langweilig, sondern eine schnelle, intensive Partie zweier guter Kreisliga-Teams. Auch gab es genügend Torchancen, doch die wurden allesamt vergeben. Der eigentliche B-Jugend Torhüter Constantin Morweiser, feierte daher ein überzeugendes A-Jugend Debüt.
Es spielten: Constantin Morweiser – Robin Metz, Nicolai Räsener, Eron Alija, Niklas Werner – Luca Jöst, Julian Rettig – Sultan Samaria, Lucas Schestag, Lucas Bähr – Batuhan Bestepe, Johannes Paul, Even Bänder, Nils Reis

 


B-Jugend:
JFV BiNoWa – Starkenburgia Heppenheim 6:0 (1:0)

Auch das letzte Heimspiel vor den Herbstferien konnte unsere B-Jugend deutlich für sich entscheiden.
In der ersten Halbzeit kam unsere Mannschaft spielerisch jedoch schwer ins Spiel und offenbarte Schwächen im Passspiel und in der Zweikampfführung. In der Defensive standen wir gut, unsere Offensivaktionen wurden jedoch oft zu überhastet und ungenau abgeschlossen. Ein abgefälschter Schuss von Elias Rothermel brachte dann doch die verdiente Halbzeitführung.
In der zweiten Halbzeit zog unser Mittelfeld um Samuel, Simon, Luk und Marcel ein starkes Spiel auf. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit wurde nun auch mal der Ball in den eigenen Reihen gehalten, bis sich die Möglichkeit des Zuspiels in die Spitze ergab. So erspielten wir uns eine Reihe sehr guter Torchancen, die dann jeweils zweimal Daniel und Jakob zur Entscheidung nutzten. Den Endstand erzielte unser „Geburtstagskind" Elion per Strafstoß.
Insgesamt kann die B-Jugend nach nun fünf gespielten Spielen bei 10 Punkten und 21:4 Toren von einem guten Start sprechen. Jetzt gilt es, nach den Ferien genauso konzentriert weiter zu agieren.
Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Janis Rieger – Marcel Wopke – Colin Mitsch - Daniel Grunder – Samuel Roßbach – Luk Mehner – Elias Rothermel - Edgar Schwarze – Simon Schestag - Luigi Imperato – Elion Ramaj – Ilias Khyi – Jakob Preuß

 


B-Juniorinnen:
JFV BiNoWa – TUS Griesheim 2:0 (1:0)

Am vergangenen Freitag trat unsere B-Juniorinnen zuhause gegen den direkten Tabellennachbarn TuS Griesheim an. Wie erwartet gestaltete sich ein offener Spielverlauf von zwei gleichwertigen Mannschaften. Unsere Juniorinnen fanden nur schwer in die Partie, da der Gegner kaum Raum zum Spielen ließ. Doch auch wir ließen wenig zu. Unsere Abwehr, Nele und Laetitia, setzte die Trainingsinhalte der vergangenen Woche um, gewann viele Zweikämpfe und verteilte die Bälle nach vorne. In der 25. Spielminute bekommt Marie den Ball in den Lauf gespielt, nimmt ihn sich auf ihren starken linken Fuß mit und verwandelt platziert im linken unteren Eck zum 1:0 Führungstreffer unseres Teams. Es folgten einige gute Torchancen, die wir leider nicht nutzten. Mit 1:0 ging es in die Halbzeitpause.
Hoch motiviert starteten wir in die zweite Hälfte. Wieder zeigte unsere Mannschaft ein starkes Pressing und hinderte den Gegner früh am Spielaufbau. Wir erspielten uns weitere sehenswerte Chancen über die Außen, die jedoch alle ungenutzt blieben. Die Angriffe des Gegners hatte unsere Abwehr und unsere Torfrau Nancy sehr gut im Griff und verhinderten ein Gegentor. Gegen Ende des Spiels lief Marie noch einmal im Alleingang auf das gegnerische Tor zu, war bereits an der Abwehr vorbei und wurde dann kurz vor dem Strafraum gefoult. Freistoß aus einer sehr vielversprechenden Position. Marie läuft an, schießt den Ball an der Mauer vorbei ins linke obere Eck. Somit endete die Partie verdient und mit großem Jubel mit 2:0 für unsere B-Juniorinnen, die sich damit den 4. Tabellenplatz erkämpften.
Es spielten: Nancy, Alena, Marie, Laetitia, Aylin, Lea, Natascha, Deniz, Nena und Nele.

 


C-Jugend:
Spielfrei

 


C-Juniorinnen:
JFV BiNoWa – SV Olympia Biebesheim 3:0 (2:0)
JFV BiNoWa - Olympia Biebesheim

Am Samstagmorgen bestritten unsere C-Juniorinnen ihr zweites Rundenspiel in Wattenheim gegen die Mannschaft aus Biebesheim. Zu Beginn des Spiels ergaben sich beiderseits diverser Chancen. Im Mittelfeld konnte Alena einige Akzente setzen und machte ein durchweg gutes Spiel. In der 20. Minute dann das 1:0 für Biebesheim. Man merkte unserer jungen Mannschaft die Verunsicherung durch den Gegentreffer an und so erhöhte Biebesheim kurz darauf zum 2:0.
In der Halbzeitpause mussten die Trainer Aufbauarbeit leisten.
Die zweite Hälfte gestaltete sich wesentlich besser. Laetitia verhinderte in der Abwehr viele Torchancen des Gegners, störte früh und gab keinen Ball verloren. Überragend! Sie bewies das ganze Spiel über Kampfgeist und Moral, baute ihre Mitspieler auf und leitete sie an. Unser Team spielte weiter nach vorne und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. Leider war das Glück an diesem Tag nicht auf unserer Seite und unsere Biebesheimer Gäste konnten kurz vor Schluss der Partie den 3:0 Endstand erzielen.
Es spielten: Aylin, Maya, Milena, Melissa, Deniz, Alena, Laetitia, Natascha, Syriana, Laura und Emily.

 

 


D1-Jugend:
FREUNDSCHAFTSSPIEL
JFV BiNoWa D1 - FC 07 Bensheim 1:0 (1:0)

Kurzerhand kam es zu einem Freundschaftsspiel am Freitagabend gegen den FC 07 Bensheim II, die mit 5 Siegen in ihrer Quali-Gruppe ebenfalls souverän den Einzug in die Kreisliga perfekt gemacht haben. Das Tor des Tages erzielte Leo Elezovic nach rund 20 Minuten.
Aufstellung:
Marco Ochsenschläger, Jakub Zmurda, Noah Franck, Ben Neumann, Tristan Bersch, Maximilian Swienty, Atilla Asutay, Felix Fahr, Leo Elezovic, Nico Barth, Laurent Weppler, Maximilian Ludwig, Magnus Reis

 


D2-Jugend:
SPIELFREI

 


E1-Jugend:
SPIELFREI

 


E2-Jugend:
FV Hofheim- JFV BiNoWa II 7:3 (3:1)

Es gibt Tage, da will einem nichts so richtig gelingen und viele Schwierigkeiten die man schon behoben glaubte, tauchen plötzlich wieder auf. So erging es der E2 in Hofheim und sie verlor auch in dieser Höhe verdient. Doch schon bei der nächsten Trainingseinheit, sah man das die Mannschaft den kleinen Rückschlag gut weggesteckt hat und der nächsten Partie entgegenfiebert.
Es spielten: Ivo Buchner – Luis Wetzel, Luca Kluge – Jan Munz, Armin Mirzai, Bent Winter – Theo Wolf, Mehmet Keyvanoglou, Deniz Akbas, Paul Morbitzer, Leo Wetzel, Brian Westphal.

 

 

F1-, und F2-Jugend:
Der 6. Spieltag der F1+F2-Jugend

ist ein Heimspielefest in Groß-Rohrheim gewesen.
Bei strahlendem Sonnenschein sind 7 Mannschaften angetreten. Der JFV Bürstadt hat 2 Mannschaften gestellt, damit auch von Ihnen wieder alle Spieler zum Einsatz kommen konnten.


Hier die Spiele von JFV BiNoWa 1:
Das erste Spiel ging gegen SC Olympia Lorsch 3 am Anfang sah es nach einem recht ausgeglichenen Spiel aus. Aber im Laufe des Spieles hat die Mannschaft zu sich gefunden und es sind 6 Tore gefallen.
Somit wurde das 1. Spiel mit 6:0 gewonnen.
Die Torschützen waren Cevikdal Mert 1 Tor, Orth Julian 2 Tore und Schweitzer Maurice 3 Tore.
Das zweite Spiel ging gegen den starken JFV Bürstadt. Noch beschwingt von dem ersten Sieg ging die Mannschaft mit einem Treffer von Westphal Brian in Führung. Kurz darauf kam der Ausgleich vom JFV Bürstadt. Durch einen weiteren Treffer von Orth Julian ging die Mannschaft wieder in Führung. Das erste Mal das man gegen die starken Bürstädter anfing eine Chance zu haben. Leider ging das Spiel durch mangelnde Konzentration dann doch noch mit 4:2 verloren.
Im dritten und letzten Spiel gegen den SC Olympia Lorsch 2 war ein ausgeglichenes Spiel zu sehen. Beide Mannschaften haben gut kombiniert und schöne Spielzüge gezeigt. Das Spiel hat die Mannschaft mit einem 3:1 am Ende aber für sich entscheiden können.
Die Torschützen waren Westphal Brian 2 Tore und Orth Julian 1 Tor.
Für den JFV BiNoWa 1 haben gespielt:
Akdemir Helin, Cevikdal Mert, Di Felice Adam, Kessler Ben, Orth Julian, Platz Liam (Tor), Schweitzer Maurice, Westphal Brian.


Hier die Spiele von JFV BiNoWa 2:
Das erste Spiel bestritt die BiNoWa 2 gegen den SC Olympia Lorsch 3. Zuerst konnte man gut mithalten, das Tor wurde gut verteidigt. Irgendwann war aber leider keine Abwehr mehr vorhanden und somit ist das Spiel leider mit 2:0 verloren gegangen.
Das zweite Spiel hat genau im Anschluss stattgefunden gegen den sehr starken JFV Bürstadt. Die Mannschaft hat sich oft in den Zweikampf gewagt gegen den so gefürchteten Gegner. Oft haben sie auch den Ball erobern können leider sind sie aber nicht zum Abschluss gekommen. Es gab einmal eine Super Chance von Crljen Dario er hat links außen super alle ausgespielt und einen Klasse Schuss aufs Tor gemacht, leider konnte der Gegnerische Torwart den Ball in letzter Sekunde doch noch in die Finger bekommen. Man merkte der Mannschaft allerdings an das es nur eine kurze Pause zu dem vorrangegangenen Spiel gab und somit irgendwann auch die Konzentration etwas nachgelassen hatte. Trotzdem wurde weitergekämpft und nicht einfach aufgegeben. Das Spiel ging 6:0 verloren.
Für den JFV BiNoWa 2 haben gespielt:
Aziz Mohammed, Baimpourntidis Jannis, Crljen Dario, Fromm Philipp, Höfle Sophie (Tor), Jeitner Carlos, Preußner Melissa.

 

 

G1-Jugend:
Heute fand das letzte Spielfest vor den Herbstferien in Lorsch statt.

Die 8 Spieler um das Trainerteam Hermann gingen mit viel Spielwitz und ordentlich motiviert in die drei letzten Spiele vor der Ferienpause.
Das hinderte unseren ersten Gegner Lorsch I jedoch nicht zweimal in Führung zu gehen. Jedoch Yannick mit 2 richtigen Torjäger Toren und Lennox konnten die Niederlage abwenden, auch ist der Sieg der guten Abwehr zu verdanken. Um den glänzend parierenden Torwart Max und die Abwehr um Felix und Toni.
Im zweiten Spiel des Tages kam es zum Duell mit dem TV Lampertheim. Schnell ging man durch einmal Lennox und dreimal Yannick mit 4:0 in Führung. Um dem jungen Jahrgang aus Lampertheim gerecht zu werden, spielten wir ab diesem Zeitpunkt mit 2 Mann in Unterzahl. Das allerdings hielt unsere Farben nicht davon ab, durch Lennox und Noah-Connor, den Endstand von 6:0 zu besiegeln.
Hier waren auch Henry und Mateo wichtige Stützen und konnten reichlich Spielerfahrung sammeln.
Im letzten Spiel des Tages ging es nochmal gegen Lorsch II.
Hier wurde nochmal alles abverlangt und die Spieler zeigten eine hervorragende Leistung. Durch zweimal Toni, zweimal Lennox und zweimal Noah-Connor, mit einem Traumtor aus spitzem Winkel, wurden die Gastgeber mit 6:1 in die Ferien geschickt.
Am Ende wurde im Abschlusskreis der erfolgreiche Spieltag noch einmal Revue passiert und die Kinder erzählten lebhaft was sie heute außerordentlich toll und spannend fanden.
Glücklich und zufrieden entließ uns der gemeinsame BINOWA Schrei ins Wochenende.

Stand 16.09.2019

 

A-Jugend:
SV/BSC Mörlenbach - JFV BiNoWa 0:3 (0:0)

Obwohl man in der ersten Hälfte das Spiel total kontrollierte, gelang es nicht einen Treffer zu erzielen. Nach der Pause schlichen sich immer mehr Fehler in unser Aufbauspiel und die Partie wurde ausgeglichener, ohne dass die Gastgeber das Tor von dem souveränen Batuhan Bestepe in Gefahr bringen konnte. Erst als Nicolai Räsener einen Eckball von Lucas Schestag einköpfte, kam die Sicherheit zurück. Dennoch konnte erst in den letzten 10 Minuten der Sieg perfekt gemacht werden. Zunächst verwertete Sultan Shammari ein Zuspiel des unermüdlichen Urim Alija und wenig später erzielte Sultan sein zweites Tor nach Pass von Lucas Schestag.

Es spielten: Batuhan Bestepe – Robin Metz, Nicolai Räsener, Eron Alija, Niklas Werner – Salko Drekovic, Julian Rettig – Sultan Shammari, Lucas Schestag, Lucas Bähr – Urim Alija, Johannes Paul, Elias Rothermel, Daniel Grunder
 


B-Jugend:
JFV BiNoWa – FSG Bensheim 9:0 (4:0)

Das Spiel gegen Bensheim wurde von Anfang an von unserer Mannschaft bestimmt, die dem Gegner in allen Bereichen deutlich überlegen war. Folgerichtig war die deutliche Halbzeitführung mit 4:0, die leicht hätte wesentlich deutlicher ausfallen können.
Im Laufe der zweiten Halbzeit hatte der Gegner dann immer weniger entgegenzusetzen, und wir schraubten das Ergebnis um weitere fünf Tore zum Endstand von 9:0 in die Höhe. Schön war, dass sich gleich sechs verschiedene Spieler als Torschützen auszeichnen konnten.
Wichtig war auch, dass unsere Abwehr um Colin Mitsch, Eron Alija und Luigi Imperato bis zum Ende sehr konzentriert agierten und so auch mal wieder zu null gespielt werden konnte.
Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Paul Büttel – Timo Fazlija – Colin Mitsch - Daniel Grunder – Samuel Roßbach – Luk Mehner – Elias Rothermel - Edgar Schwarze – Simon Schestag - Luigi Imperato – Elion Ramaj – Simon Lösch – Jakob Preuß –



B-Juniorinnen:
JFV BiNoWa – JSG Nauheim/Königstetten 1:4

 


C-Jugend:
TV Lorsch - JFV BiNoWa 8:0

 


C-Juniorinnen:
JFV BiNoWa – TSV Pfungstadt 1:3

 


D1-Jugend:
JFV BiNoWa – Tvgg. Lorsch 0:1 (0:1)

D1 beendet erfolgreiche Qualifikationsrunde mit einem glänzenden Auftritt
Zum Spitzenspiel der Gruppe 1 standen sich die bis dato ungeschlagenen und gegentorlosen Mannschaften des TV Lorsch und des JFV BiNoWa am Freitagabend gegenüber. Vor einer großen Kulisse wurde von beiden Mannschaften von Beginn an gezeigt, warum das so ist. Schnelles Kombinationsspiel, freche trickreiche Dribblings, intensive leidenschaftliche Zweikämpfe und bedingungsloser Einsatz sind noch nicht einmal alle Eigenschaften, die dieses hochklassige Spiel beschreiben würden, aber zumindest einige. Körperlich waren die Lorscher unseren Farben überlegen, agierten Sie doch mit einem reinen älteren Jahrgang, was unser Team aber mit Willen und fußballerischen Können jederzeit kompensieren konnte. Über die komplette Distanz bot sich den Zuschauern ein Spiel auf Augenhöhe mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Leider (aus unserer Sicht) nutzten die Gäste nach rund 20 Minuten eine ihrer Chancen, als der Stürmer unseren Torwart umkurvte und zum Führungstreffer einschob. Auch in der zweiten Halbzeit boten sich uns noch einige gute Chancen, leider aber ohne das nötige Spielglück. Natürlich hatten die Gäste kurz vor Ende mehrere gute Kontergelegenheiten, geschuldet dass wir alles auf eine Karte setzten, zu Lasten unserer Defensive. Beinahe wäre das Risiko belohnt worden als wir quasi mit Abpfiff noch mal eine Chance zum Ausgleich hatten, aber auch dieses Mal blieb der gegnerische Keeper der Sieger und sicherte so den Lorschern den knappen Sieg. Ein wirklich toller Auftritt unserer Jungs am heutigen Tag, auch wenn am Ende die erste Niederlage zu Buche steht. Nichtsdestotrotz liegen wahrlich erfolgreiche Wochen hinter dem Team, welche durch die heutige Niederlage nicht in Vergessenheit geraten und durch den Einzug in die Kreisliga belohnt wurden. Dort wird es Woche für Woche heißen das Maximum aus jedem Einzelnen herauszuholen, um bestehen zu können. Nach dem heutigen Tag weis das Team aber auch, dass es mit den besten Mannschaften im Kreis mithalten kann und den Platz immer auch als Sieger verlassen kann, wenn es weiter an sich arbeitet und alles gibt. Danke Jungs für eine megastarke Qualirunde!
Aufstellung: Marco Ochsenschläger, Jakub Zmurda, Noah Franck, Ben Neumann, Tristan Bersch, Maximilian Swienty, Atilla Asutay, Leon Gindo, Felix Fahr, Leo Elezovic, Nico Barth, Laurent Weppler, Jamian Zintel, Maximilian Ludwig
 


D2-Jugend:
JFV BiNoWa II – Tvgg. Lorsch II 8:2

 


E1-Jugend:
JFV BiNoWa – TSV Auerbach 1:6

 


E2-Jugend:
JFV BiNoWa II – VFB Lampertheim 5:4 (2:2)

Schon wieder lieferte die E II ein ausgeglichenes Spiel mit vielen Toren ab. Zu Beginn der Partie lagen die Gäste schnell mit 0:2 in Führung, doch durch zwei Tore von Theo Wolf konnte man bis zur Pause ausgleichen. Nach dem Wiederanpfiff war es erneut Theo, der erstmals das Team in Führung brachte. Wenig später war es Bent Winter der sogar erhöhen konnte. Der VfB gab aber nicht auf und verkürzte. Armin Mirzaei konnte den alten Abstand wiederherstellen und als Luca Kluge das 6:3 mit einem Weitschuss erzielte schien die Partie gelaufen. Doch die Lampertheimer Spieler monierten ein Handspiel und führten einen Freistoß aus. Als dann den Gästen ein nochmaliger Anschlusstreffer gelang wurde es nochmal spannend, doch letztlich konnte der Sieg gefeiert werden.
Es spielten: Ivo Buchner – Luis Wetzel, Luca Kluge – Luca Brauer, Armin Mirzai, Bent Winter – Theo Wolf, Lukas Rothermel, Adrian Pehar, Aras Sharaf Avdal, Domenic Dietrich

 

 


F1-, und F2-Jugend:
Der 5. Spieltag der Hinrunde hat bei Gruppe 6 der F-Junioren am Samstag den 14.9.2019 in Riedrode bei schönstem Wetter stattgefunden.
Der Gastgeber JFV Bürstadt hat 2 Mannschaften gestellt, damit alle Spieler von Ihnen zum Einsatz kommen. Somit haben 7 Mannschaften an dem Spielefest teilgenommen.
Beim 1. Spiel der JFV BiNoWa II ging es gleich gegen die starke Mannschaft des JFV Bürstadt 1. Die Überlegenheit dieser Mannschaft konnte auch durch das rausnehmen von Bürstädter Spieler nichts anhaben. Es wurde 9:0 verloren.
Danach hatte die JFV BiNoWa I ihr Spiel gegen SC Olympia Lorsch dieses wurde leider auch verloren aber immerhin „nur" 3:0
Das zweite Spiel der JFV BiNoWa II ging gegen SC Olympia Lorsch III. Es war ein recht ausgeglichenes Spiel. Aber nachdem ein Spieler von Lorsch in unserer Hälfte beim Kampf um den Ball zu Fall kam und im Gewühl wohl Ball oder Fuß in den Bauch bekommen hat. Haben die Kinder entschieden den Lorschern einen Freistoß zu geben, diesen haben die Lorscher sehr souverän ausgeübt und direkt in Unserem Tor versenkt. Somit ging das Spiel dann 2:3 für Lorsch aus.
Beim zweiten Spiel der JFV BiNoWa I hieß der Gegner SC Olympia Lorsch 2. Hier hat wieder ein Spiel auf Augenhöhe stattgefunden und es kam zu einem Unentschieden 1:1
Das dritte und letzte Spiel der JFV BiNoWa II ging gegen JFV Bürstadt 2. Hier konnte unsere Mannschaft gut dagegenhalten und durch einen super Torwart konnte man ein Unentschieden 0:0 erreichen.
Es wurden immer mal wieder 1-2 Auswechselspieler zwischen JFV BiNoWa I+II hin und hergewechselt innerhalb der beiden Mannschaften, denn WIR SIND EIN TEAM!
Also anscheinend brauchen unsere Spieler erstmal etwas länger bis sie in Ihr Spiel finden. Gegen Ende waren sie gar nicht mehr zu bremsen. Da JFV BiNoWa I nur 2 Spiele hatte wurde anschließend noch ein Freundschaftsspiel gegen JSG Einhausen 2 gemacht. Alle Spieler der JFV BiNoWa haben nochmal mitgemacht. Aber auch das langte den Kindern noch nicht sie wollten noch Elfmeter schießen und wenn nicht noch andere Termine angestanden hätten würden die Kinder wohl abends noch spielen.
Wir freuen uns, dass die Kinder so viel Spaß am Spiel haben. Man kann noch so viel Trainieren manche Sachen lernt man erst in einem richtigen Spiel. Es ist schön zu sehen dass sie durch die vielen Spiele auch als TEAM immer weiter zusammen wachsen.
Auch die ganze Gruppe 6 ist eine tolle Truppe, wir wissen jetzt schon das noch das ein oder andere Freundschaftsspiel auf uns wartet.
Für JFV BiNoWa I haben gespielt: Baimpourtidis Jannis, Cevikdal Mert, Crljen Dario, Höfle Sophie, Müller Patrick, Platz Liam (Tor), Schweitzer Maurice

Für JFV BiNoWa II haben gespielt: Akdemir Helin, Aziz Mohammed, Di Felice Adam, Donatiello Damiano (Tor), Fromm Philipp, Jeitner Carlos, Westphal Brian

 

 


G1-Jugend:
Spielbericht G1 14.08.19 Spielfest in Fehlheim

Bei Strahlendem Wetter und sommerlichen Temperaturen konnte unsere G1 Jugend zwei Siege verbuchen. Durch die Abgabe von 4 Spielern an das gleichzeitig stattfindende Funinio Turnier reiste man nach Fehlheim mit nur 8 Spielern. Somit mussten alle Spieler viel und lange spielen.
Und konnten reichlich Spielerfahrung sammeln. Gerade für unsere Neueinsteiger eine wichtige Erfahrung!
Im ersten Spiel unterlag man noch 3:1 gegen Bürstadt.
Leider konnten wir unsere Vielzahl von Chancen nicht verwerten, sodass die Niederlage mit einem Tor von Sandro völlig in Ordnung ging.
Im zweiten Spiel gegen Olympia Lorsch 1 wurde dagegen alles anders und die Jungs kombinierten sich spielend durch. Noah- Connor erzielte dabei fünf Tore, Sandro zwei und Abwehrchef Jan ebenfalls zwei.
Im dritten Spiel gegen Fehlheim konnte Torjäger Sandro vier Tore für sich verbuchen, nachdem wir sogar 2:1 zurücklagen. Somit gewannen wir am Ende mit 4:2.
Im letzten Spiel merkte man die lange Spieldauer an und leider verlor man unglücklich mit 4:3 gegen Lorsch. Hier erzielten die Tore Sandro, Jan und Toni.
Unter dem Strich eine klasse kämpferische und spielerische Leistung, auf die wir wiederaufbauen können.
Auch wurde Ehrgeiz und Wille sehr deutlich heute, was ja keine schlechten Eigenschaften sind.
In der abschließenden Mannschaftsrunde waren alle Kinder glücklich und geschafft.

Stand 09.09.2019

 

A-Jugend:
JFV BiNoWa - FSV Einhausen
VERLEGT

B-Jugend:

JFV BiNoWa – JSG Einhausen 2:2 (1:1)

B-Juniorinnen:
Am Mittwoch durften wir ein sehr starkes Spiel unserer B-Juniorinnen sehen! Hochkonzentriert starteten wir in die Partie. Von Anfang an zeigten wir ein frühes Pressing, ließen kein Passspiel des Gegners zu und waren immer einen Schritt schneller am Ball als der Gegner.
In der 10. Minute viel dann verdient das erste Tor für unsere Mannschaft durch Marie.
Darauf folgte eine sehenswerte Doppelpassstaffette von Alena und Marie, die leider nicht zum nächsten Treffer führte. Nena eroberte sich anschließend den Ball, läuft aufs gegnerische Tor zu, dribbelt die Abwehrspielerinnen aus und wird dann im Strafraum von der Torfrau gefoult. Elfmeter. Nancy schießt und verwandelt souverän flach ins linke Eck. 2:0 für unsere BiNoWa-Juniorinnen.
Nach einer kurzen Unaufmerksamkeit unseres Teams kommt eine Spielerin der Gegner durch unsere Reihen und läuft allein aufs Tor. Nancy läuft raus, verfehlt jedoch den Ball. Tor für den Gegner. 2:1.
Von dem Gegentreffer ließen sich unsere Mädels nicht beeindrucken. Nena schnappt sich erneut den Ball, geht im Alleingang die Linie entlang, spielt mehrere Gegner aus. Dann legt sie quer und Natascha muss nur noch ins leere Tor einschieben. 3:1 für unsere Mädels.
Mit diesem Stand ging es in die Halbzeit.
Auch nach der Pause blieb unser Team hochkonzentriert. Laetitia führt einen Einwurf schnell aus, sodass der Gegner keine Zeit hat sich zu stellen. Nena nimmt an, geht die Linie entlang, legt in den Rückraum ab. Marie schießt, Pfosten. Alena schießt nach, leider erneut vorbei. Weitere sehenswerte Torchancen unserer Mannschaft folgten.
Kurz vor Schluss der Partie noch ein Alleingang von Marie. Sie legt sich den Ball auf ihren starken linken Fuß, schießt und trifft. Tor!
Mit 4:1 endet die Partie.
Endlich haben unsere Juniorinnen umgesetzt, was wir im Training so oft geübt haben. Sie lieferten den zahlreichen Zuschauern viele sehenswerte Aktionen.
Es spielten: Nancy, Amelie, Alena, Marie, Laetitia, Deniz, Natascha, Nena und Nele.


C-Jugend:
JSG Fürth/Lindenfels – JFV BiNoWa 7:2 (1:1)

C-Juniorinnen:
SPIELFREI

D1-Jugend:

TSV Auerbach III - JFV BiNoWa 0:6 (0:3)
D1 macht Qualifikation für die höchste Klasse im Kreis perfekt - Kreisliga wir kommen
Heute stand das vierte Quali-Spiel der noch jungen Saison auf dem Plan. Nach den vergangenen Spielen reisten wir als Favorit nach Bensheim mit der Chance, bereits einen Spieltag vor Ende alles klar zu machen und das ausgesprochene Etappenziel zu erreichen. Das Team hinterließ heute schon vor dem Spiel einen sehr konzentrierten Eindruck und genauso fanden wir auch ins Spiel. Mit der ersten Minute übernahmen wir das Kommando und konnten nach gerade einmal vier Spielminuten in Führung gehen. Leo Elezovic setzte Leon Gindo gut in Szene, der die Übersicht behielt und zum einlaufenden Tristan Bersch passte, Tristan lief voll durch und schoss den Ball mit der Pieke ins Netz. Weiter blieben wir am Drücker, dies sollte in der 15. Spielminute zu einem weiteren Treffer führen. Ben Neumann und Leo brachten den Ball mit einer Kopfballstafette zu Leon, der von der Strafraumgrenze nicht lange fackelte und die Führung ausbaute. Kurz vor der Halbzeit, nahm Tristan den Ball nach Zuspiel durch Ben mit, setzte zu einem Solo an und vollendete aus 20 Metern überlegt mit einem Linkschuss ins rechte untere Toreck. Auch nach der Halbzeit das gleiche Bild, unsere Jungs hielten das Tempo hoch und kamen so immer wieder zu Torchancen. In der 37. Minute konnte Leo sich zum ersten Mal in die Torschützenliste eintragen, als er aus dem Gewühl nach mehreren turbulenten Szenen den Ball über die Linie bugsieren konnte. Keine zwei Minuten später konnte Leo noch einmal nachlegen, als er den Ball nach Zuspiel durch Nico Barth in Richtung Tor mitnahm, alleine vor dem Torwart behielt er die Nerven, zog den Ball mit der Sohle am Torwart vorbei und lupfte ins leere Tor. Das halbe Dutzend machte 5 Minuten vor Spielende dann Felix Fahr voll, als er wunderbar durch Leon bedient wurde, der den Ball abtropfen ließ und somit Felix in den vollen Lauf auflegte, der sich die Chance mit seiner Schusskraft nicht nehmen ließ und die Qualität des Netzes testete. Weitere Torchancen in der ersten und zweiten Halbzeit fanden teilweise nur knapp den Weg nicht ins Ziel, Ben mit einem Fernschuss an den Pfosten und Leon mit einem Alleingang waren dabei die Nennenswertesten. Alles in allem ein souveräner Auftritt der D1 und ein hochverdienter Auswärtssieg Auch im vierten Quali-Spiel konnte das Team den Platz als Sieger verlassen und weiter ohne Gegentor bleiben konnte. In der Offensive sind wir immer wieder für Überraschungsmomente gut und gerade die defensiven Aufgaben werden von allen Spielern derzeit sehr gut gemeistert. Auch heute wieder konnte man auf alle 13 Spieler bauen.

 

Bereits am Freitag kommt es nun zum Duell gegen die Mannschaft des TV Lorsch I, die ebenfalls ungeschlagen und gegentorlos ist. Anstoß wird um 17:30 Uhr in Groß-Rohrheim sein. Da beide Mannschaften bereits für die Kreisliga qualifiziert sind, kann man sich auf ein schönes Spiel freuen, geht es doch nur noch um den Gruppensieg.


Aufstellung: Jakub Zmurda, Noah Franck, Ben Neumann, Tristan Bersch, Maximilian Swienty, Atilla Asutay, Leon Gindo, Felix Fahr, Leo Elezovic, Nico Barth, Laurent Weppler, Jamian Zintel, Maximilian Ludwig, Marco Ochsenschläger
Torschützen: Tristan Bersch (2), Leo Elezovic (2), Leon Gindo (1), Felix Fahr (1)

 

D2-Jugend:
JFV Bürstadt - JFV BiNoWa II 4:1

E1-Jugend:
JFV Bürstadt II – JFV BiNoWa 3:0

E2-Jugend:
JFV Bürstadt III - JFV BiNoWa II 4:3 (2:0)
Die E2 machte ein gutes Spiel , war aber in der ersten Hälfte zu zögerlich und traute sich wenig zu . Das änderte sich nach der Pause und man hätte sich ein Unentschieden verdient. Dreifacher Torschütze war Theo Wolf.
Es spielten: Ivo Buchner – Luis Wetzel, Luca Kluge – Jan Munz, Armin Mirzai, Paul Morbitzer – Theo Wolf, Lukas Rothermel, Adrian Pehar, Aras Sharaf Avdal.


F1-, und F2-Jugend:
Bei bestem Fußballwetter (leichter Nieselregen) traten wir unser fünftes Spielfest der Gruppe 6 an, hier sahen wir 6 schöne und Faire Spiele unserer 2 F-Junioren Teams.
Es wurden folgende Ergebnisse erzielt:
JFV Bürstadt : JFV BiNoWa 1 5:0
Olympia Lorsch 3: JFV BiNoWa 2 1:2 (Adam, Julian)
JSG Einhausen 2: JFV BiNoWa 1 1:1 (Julian)
Olympia Lorsch 2: JFV BiNoWa 1 2:5 (2x Mert,2x Julian,1x Maurice)
JFV Bürstadt: JFV BiNoWa 2 8:0
JSG Einhausen: JFV BiNoWa 2 4:3(2x Maurice,1xJulian)
Es spielten: Adam Di Felice, Damiano Donatiello (TW), Helin Akdemir, Dario Crljen, Jannis Baimpourntidis, Julian Orth, Mert Cevikdal, Mido Aziz, Maurice Schweitzer, Patrick Müller, Phillip Fromm


G1-Jugend:
Spielfest bei SC Olympia Lorsch
Bei Nieselregen, sogenanntem  „Fritz Walter Gedächtnis" Wetter war unsere G1 zu Gast in Lorsch.
Im Modus „Spielfest 5+1" absolvierten unsere Jungs drei Spiele mit 15 jeweils Minuten Spielzeit.
Die Pausen zwischen den Spielen wurden in der Kabine abgehalten, wo man genügend Zeit hatte sich aufzuwärmen und zu stärken.
Das erste Spiel gewann man deutlich mit 7:0 Toren gegen die erste Auswahl der Gastgeber von Lorsch.
Die Tore erzielten jeweils mit einem Doppelpack Vincent und Noah-Connor, sowie Felix, Lennox und Yannick.
Durch die tolle Leistung und vollem Einsatz von unserem Torwart Max konnten wir das erste Spiel auch zu Null beenden.
Im zweiten Spiel des Tages wechselten wir im Block, also immer 5 (alle) Feldspieler gemeinsam und ließen auch 2 Feldspieler bei Lampertheim zusätzlich zu. Dies brachte unsere Mannschaft jedoch nicht aus der Ruhe und ein ungefährdeter Sieg mit 5:0 Toren war das Ergebnis. Die Tore erzielten Felix mit einem Doppelpack, Vincent, Lennox und Noah-Connor.
Im letzten Spiel des Tages kam es zum Duell mit Lorsch2.
Schnell führte man 1:0 durch Lennox, jedoch durch einen verunglückten Pass konnte Lorsch ausgleichen. Wiederum Yannick konnte zum 2:1 erhöhen, auch hier schaffte Lorsch den Ausgleich. Jetzt kam das, was man Fairplay nennt und unsere Spieler an Erfahrung mitnehmen. Ein Tor von Vincent, erkannten wir selbst ab, da Lorsch einen Einwurf vorher nicht ausführen konnte, diese Entscheidung war richtig. So wollen WIR keine Spiele entscheiden! 
Leider wurde durch ein Sonntagsschuss unser Torwart Sandro in letzter Minute überwunden. Somit verloren wir 3:2.
Fazit: hier haben wir einfach ein Tor, mindestens weniger geschossen, wie der Gegner und somit geht diese Niederlage in Ordnung. Schade das wir im letzten Spiel es nicht öfter schafften, den letzten finalen Pass zu spielen.
Dann wären wir sicherlich als Sieger vom Platz.
So dürfen sich die Jungs als moralischer Sieger fühlen und haben etwas dazugelernt was viel wichtiger ist als ein Sieg!
Insgesamt setzten wir 12 Spieler ein, davon 2 die ihre erste Erfahrung im Spielbetrieb sammeln durften.
Das Trainerteam um Hermann sagt danke an alle Eltern die ihre Kinder so toll unterstützen.
Nur so ist auch eine rasche Weiterentwicklung und der Spaßfaktor zu gewährleisten.

 

 

 

 

 

 

 

 

B-Juniorinnen:                                                    Stand 02.09.19

 

JFV BiNoWa - Hassia Dieburg 1:6

 

Das erste Rundenspiel unserer B-Juniorinnen stand am vergangenen Freitag in Wattenheim auf dem Plan. Von Anfang an traten die Gäste aus Dieburg sehr selbstbewusst auf. Nach Ablauf der ersten 15 Minuten erzielten sie das 1:0. Gefolgt vom 2:0 nach weiteren 13 Minuten nach einem platzierten Pass in die Schnittstelle. Unsere Spielerinnen hielten trotz der zwei Gegentreffer weiterhin gut dagegen, blockten einige Torversuche der Gegnerinnen ab und erspielten sich diverse Chancen von hinten heraus. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit erhöhten die Gegnerinnen, erneut nach einem Pass in die Schnittstelle, auf 3:0.
Aus der Halbzeitpause kommen wir gestärkt zurück. Nach einer Ecke von Nena wird der Ball auf Nele im Rückraum gelegt, Nele nimmt den Ball direkt, schießt und trifft den linken Pfosten des Tors. Der Ball prallt ab, Alena steht genau richtig und schiebt gegen die Laufrichtung des Torwarts ins rechte Eck des Tors ein. Der Treffer gab unserem Team nochmal Auftrieb und die Motivation bei der Hitze weiter hundert Prozent zu geben. Die individuelle Klasse des Gegners führte allerdings in der 60. Minute zu einem weiteren Gegentor nach einem satten Fernschuss. Der Ball senkte sich direkt unter die Latte ins Tor. Auch in der nächsten Situation wird es nochmal gefährlich. Laetitia spielt einen Rückpass, Nancy nimmt in die Hand, was zu einem indirekter Freistoß für den Gegner führte. Nena läuft aus der Mauer raus auf den Ball zu nachdem dieser angetippt wurde und blockt den Ball überragend ab. Doch es reichte nicht. Noch 1 Gegentor. Nancy hatte den Ball eigentlich schon in den Händen, lässt ihn fallen, der Gegner setzt nach und trifft den Kasten. Nach guter Vorarbeit legte Nena den Ball in den Rückraum auf unsere Spielführerin Marie, die mit einem satten Schuss direkt aufs Tor abschloss aber leider nur die Latte traf. Kurz vor Schluss der Partie läuft eine der Gegnerinnen im Alleingang durch und schiebt ins leere Tor ein. Endstand 1:6.
Körperlich waren wir unterlegen. Der Gegner war klar besser. Trotzdem hielten wir als geschlossenes Team über weite Strecken des Spiels gut dagegen und störten den Gegner früh in der Ballannahme und dem Passspiel.
Es spielten: Nancy, Syriana, Laura, Alena, Marie, Laetitia, Lea, Deniz, Nena und Nele.

Stand 02.09.2019

 

A-Jugend:

 

JFV Wald – Michelbach - JFV BiNoWa 0:0

 

Die Gastgeber waren letztes Jahr noch Gruppenligist und werden in dieser Saison zu den Favoriten der Kreisliga gezählt. So war es nicht verwunderlich das sie das Team mit dem meisten Ballbesitz waren, doch unsere Mannschaft spielte äußerst diszipliniert. U. Alija und L.Schestag störten unermüdlich den Aufbau der Odenwälder und während der gesamten Partie gab es keinen Angriff durch das Zentrum abzuwehren. Wurde es wirklich einmal gefährlich war spätestens bei Torwart Batuhan Bestepe Endstation. Selbst kam man immer wieder zu Konterchancen. Nach einer guten halben Stunde konnte Lucas Schestag vom gegnerischen Keeper nur noch durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Elfmeter vergab Robin Metz. Nach der Pause blieben die Chancen Mangelware. Einmal verhinderte Even Bänder in letzter Sekunde den Rückstand und die letzte Möglichkeit zum Sieg hatte Lukas Bähr, der am Torhüter scheiterte.

Es spielten: Bathuan Bestepe, Robin Metz, Johannes Paul, Luca Jöst, Alexandros Christos, – Julian Rettig, Lucas Schestag, Even Bänder – Urim Alija, Salko Drekovic, Lucas Bähr, Abdul Nesar Rahman, Niklas Werne, Ebrahim Kangbo

 

 

B-Jugend:

 

JSG Lörzenbach/Mitlechtern - JFV BiNoWa 2:0 (2:0)

 

Unsere B-Jugend erwischte einen rabenschwarzen Tag und verlor ein Spiel aufgrund einer desolaten Leistung und katastrophalen Einstellung in der ersten Halbzeit.

 

Die Mannschaft ging nach dem gelungenen Saisonauftakt wohl davon aus, dass sie die Spiele auch gewinnen kann, wenn jeder nur 50 % seines Leistungsvermögens abruft. Dementsprechend entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein miserables Spiel. Auch vom Gegner war über weite Strecken von Fußball nichts zu sehen, nur nutzte dieser wenigstens zwei seiner drei Torschüsse zur 2:0-Pausenführung.

 

Das einzig Positive an diesem Tag war, dass die Mannschaft nach einer deutlichen Halbzeitansprache wie ausgewechselt aus der Kabine kam. Sie dominierte die zweite Halbzeit komplett, tat sich jedoch schwer, Lücken zu finden, gegen einen Gegner, der sich nun komplett zurückzog. Nun stimmte jedoch der Einsatz und die Laufbereitschaft und es wurden genug Chancen erspielt, um das Spiel noch zu drehen. Jedoch wollte der Ball trotz des großen Aufwandes einfach nicht ins Tor. Am Ende verlor das Team ein Spiel, in dem der Gegner lediglich in Halbzeit 1 dreimal, in der zweiten Halbzeit nicht einmal auf unser Tor schoss.

 

Es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft aus diesem Spiel (früh in der Saison) die Erkenntnis mitnimmt, dass sie das Potenzial hat, gegen jeden Gegner der Spielklasse zu bestehen, jedoch nur, wenn der Einsatz stimmt und jeder Spieler bereit ist, 100 % in das Spiel zu investieren. Ist dies nicht der Fall, so kann sie auch gegen jeden Gegner verlieren.

Es spielten:

Constantin Morweiser – Eron Alija – Paul Büttel – Timo Fazlija –Colin Mitsch - Daniel Grunder – Samuel Roßbach – - Jakob Preuß – Elias Rothermel - Edgar Schwarze – Simon Schestag - Janis Rieger – Elion Ramaj – Marcel Wopke – Ilias Khyi –

 

 

C–Jugend:

 

JFV BiNoWa - FSG Bensheim II 8:1 (4:1)

 

Die C-Jugend trägt ihre Heimspiele in Hofheim aus und besteht fast zur Hälfte aus Hofheimer Gastspielern . Im Gegensatz zu A +B –Jugend gibt es in diesem Jahrgangsbereich noch eine Qualifikationsrunde . Nach der Auftaktniederlage gab es jetzt den ersten Saisonsieg zu bejubeln . Von dem frühen Rückstand lies sich das Team nicht irritieren und gewann deutlich .

Es spielten: Jonathan Bersch – Jarno Lemcke, Finn Mehner, Nils Boedtländer, Felix Schramm (2 Tore), Xavier Blume (1T.), Jason Schön ( 4 T. ), Nico Wilke, Soufian Khyi (1 T. ), Raphael Schön, Jakab Jäger, Ermal Fazlija, Jamian Zintel, Nils Schade, Raphael Wilhelm.

 

 

D1 baut Serie mit Lastminute-Sieg aus

 

JFV BiNoWa – SV Zwingenberg 1:0 (0:0)

 

Auch im dritten Qualifikationsspiel schaffte es unsere D1 erneut kein Gegentor zu kassieren und mit Abpfiff 3 Punkte auf der Habenseite zu verbuchen.

 

Von Anpfiff an hatten wir zwar mehr vom Spiel und auch gleich gute Torchancen, jedoch sollten wir es nicht schaffen den Ball über die Linie zu bringen. Gleich mehrfach kullerte das runde Leder auf der Torlinie entlang, ein Bein der Zwingenberger war dazwischen oder der Gästetorhüter konnte klären.

 

So ging es torlos in die Halbzeit. Leider schafften wir es im zweiten Durchgang nicht den Druck weiter hochzuhalten und generierten kaum noch weitere Torchancen. Der Gast stellte sich sehr gut auf uns ein und hielt uns weitgehend aus derem Strafraum draußen. Erst als wir unsere Abwehrkette auflösten und alles auf eine Karte setzten, ergaben sich wieder Räume und wir schafften es den Druck wieder zu erhöhen, mit der Gefahr den Gegner auf Konter einzuladen. Quasi mit Ablauf der regulären Spielzeit konnte sich Ben Neumann auf den Außen durchsetzen, zog vom Strafraumeck ab, der Torwart konnte den Ball gerade noch so entschärfen, jedoch nach vorne, dort lauerte Leon Gindo, zog noch mal auf und mit links ab, der Ball rollte in Richtung langem Eck über die Linie und löste einfach die pure Freude aus. Das gesamte Team inklusive den Ersatzspielern, konnte man nur noch schwer auseinander halten, lagen doch alle übereinander und miteinander in einer Traube voll Glückseeligkeit.

 

Unterm Strich zwar ein etwas glücklicher Sieg, aber ein erarbeiteter Sieg und somit der dritte am Stück. Gerade solche Spiele muss man erstmal gewinnen und diese sind für ein Team umso wichtiger. Die Jungs haben immer an sich geglaubt und kurz vor Schuss belohnt.

 

Bereits nächste Woche kann die D1 mit einem Unentschieden beim TSV Auerbach III vorzeitig die Qualifikation zur Kreisliga sichern.

 

Aufstellung:

Jakub Zmurda, Noah Franck, Ben Neumann, Tristan Bersch, Maximilian Swienty, Atilla Asutay, Leon Gindo, Felix Fahr, Magnus Reis, Leo Elezovic, Nico Barth, Laurent Weppler

Torschützen: Leon Gindo (1)

Bei einem Trainingsspiel am Freitag gegen den JFV Bürstadt konnten wir ebenfalls mit 1:0 gewinnen, dass Tor erzielte Nicklas Wagner.

 

D II – Jugend:

 

JFV BiNoWa II – TV Lampertheim 1:3 (0:1)

 

Nach dem Ausgleichstreffer durch J. Studniarski , nach schöner Vorarbeit durch L. Gindo , kam Hoffnung auf . Doch die Gäste aus Lampertheim machten in der Endphase der Partie den Auswärtssieg klar .

Es spielten: Fabian Kerschgens – Mathis Reuther , Lasse Herbert , Justus Engelhardt , Attila Asutay , Damian Pehar , Justin Studniarski , Jamian Zintel , Leon Gindo , Joel Zimmermann , Jonathan Jäger , Nico Stark

 

 

F1 und F2-Jugend

F1+F2 bilden ein Team!!!!

Am Samstag 31.08.19 fand das dritte Spielfest der F-Junioren (Gruppe6) bei Olympia Lorsch statt.

 

Aufgrund zahlreicher Absagen hatten wir nur 13 Kinder zur Verfügung, da dies für 2 Teams etwas zu wenig gewesen wäre (Spielform 6+1), entschlossen wir uns aus 2 Teams 1 großes zu machen und durchzumischen, damit alle Kinder genügend Spielzeit, aber auch genügend Pausen bei den hohen Temperaturen bekommen konnten. Die zeichnete sich als hervorragende Lösung aus.

 

Nach einer kurzen Motivationsansprache des Trainerteams in der Kabine mit dem Motto „Wir sind ein Team", ging es nun raus auf dem Platz.

 

 

SC Olympia Lorsch3:BiNoWa2 0 :4

In der ersten Partie standen sich das Gastgeber Olympia Lorsch 3 und BiNoWa 2 gegenüber, nach den ersten paar Minuten des sogenannten "Beschnuppern", drehten unsere BiNoWa Kinder auf und erarbeiteten sich eine Torchance nach der anderen, sie scheiterten zwar das ein oder andere mal am gegnerischem Torwart, doch sie ließen sich davon nicht abschrecken und machten weiter bis der Ball endlich im Netz des Gegners landete. Hiervon beflügelt, nutzte man weitere Chancen aus um das Spiel an sich zu reißen. So hieß das Ergebnis am Ende der Partie 0:4 (Torschützen 3 x Julian Orth ,1x Jan Munz)

 

JSG Einhausen: BiNoWa1 1:1

Im zweiten Spiel hieß der Gegner für die BiNoWa 1, JSG Einhausen hier waren zwei Teams auf Augenhöhe auf dem Platz und lieferten sich eine Abwehrschlacht, beide Teams erarbeiteten sich zwar Torchancen doch diese wurden meist von den jeweiligen Abwehrreihen geblockt. Leider gelang es dem Gegner durch einen sogenannten Sonntagsschuss aus ca. 10 Meter in Führung zu gehen, man konnte sehen das unsere Kinder dieses Spiel nicht verlieren wollten und begannen einen richtigen Sturmlauf in Richtung Tor des Gegners. Auch wenn der ein oder andere Torschuss durch Pech an den Pfosten oder daneben ging, belohnten wir uns mit dem Anschlusstreffer durch Brian Westphal zum 1:1.  Kurz vor Ende der Partie hielt unser Torwart Liam mit einer Glanzparade den Punkt fest.

So konnten beide mit dem Unentschieden zufrieden vom Platz gehen.

 

 

JFV Bürstadt: BiNoWa1 7:1

Im 3 Spiel des Tages trafen wir mit dem JFV Bürstadt auf einen Gegner, dem wir leider nichts entgegensetzen konnten. Auch wenn wir uns sehr bemüht haben, der Stärke des Gegners zu trotzen, merkte man das die Bürstädter etwas mehr Erfahrung hatten als wir. Das Ergebnis ist zu Gunsten des Gegners zwar hoch ausgefallen aber man muss

dazu sagen, dass wir tapfer dagegengehalten haben und somit trotz der hohen Niederlage mit erhobenem Haupte vom Platz gehen konnten.

 

SC Olympia Lorsch2: BiNoWa2 0:4

Im 4 Spiel wollten wir die Niederlage aus dem vorherigen Spiel vergessen und gingen hochmotiviert in die Partie gegen Olympia Lorsch 2. Wir erarbeiteten uns durch ein großartiges Kombinationsspiel viele Chancen und belohnten uns mit vier schönen Toren.

(Torschützen 3 x Maurice Schweitzer ,1x Brian Westphal)

 

SC Olympia Lorsch2: BiNoWa1 2:3

Das Fünfte Spiel des Tages trugen Olympia Lorsch 2 und BiNoWa 1 aus,

auch hier war es ein Spiel auf Augenhöhe beide Teams wollten gewinnen, so dass man ein schönes Spiel mit vielen Chancen und insgesamt 5 Toren miterleben durfte.

(Torschützen 1x Maurice Schweitzer ,1x Mert Cevikdal, 1xBen Keim)

 

SC Olympia Lorsch3: BiNoWa1 1:2

Auch das sechste und letzte Spiel des Tages gegen Olympia Lorsch 2 konnten wir für uns entscheiden. Der Gegner aus Lorsch ging zwar nach einem langen Ball durch den Torwart mit 1:0 in Führung, doch wir ließen uns davon nicht abschrecken und kombinierten uns mit einem schönem Zusammenspiel im Mittelfeld zum Ausgleichtreffer durch Jan .Mit dem Unentschieden wollten wir uns aber nicht zufrieden geben, so dass wir immer mehr Richtung gegnerischem Tor spielten. So belohnten wir uns letztendlich mit dem 1:2 Siegtreffer.

(Torschützen 1x Jan Munz, 1x Mert Cevikdal)

 

Es spielten: Adam Di Felice, Ben Keim, Ben Kessler, Brian Westphal, Damiano Donatiello (TW), Helin Akdemir, Dario Crljen, Jan Munz, Julian Orth, Mert Cevikdal, Liam Platz (TW), Maurice Schweitzer, Selina Ani

 

 

G-Jugend

Siegesserie bei 30°C 

Beim Spielfest des JFVBürstadt in Riedrode traf unsere G1-Jugend zum Auftakt auf Einhausen. Durch die Tore von Vincent und dem Treffer von Felix siegten wir mit 3:0.

Im zweiten Spiel begegneten wir OlympiaLorsch I.

Bei steigenden Temperaturen und vieler Wechsel gelang ein ungefährdeter 10:0 Sieg.

Torschützen waren Lennox, Felix und Jannick je drei mal und Vincent erzielte eine Tor. 

 

Im dritten Spiel trafen wir in einem sehr ausgeglichenem Spiel auf den Gastgeber. Dank guter Chancenverwertung und herausragender Torwartleistung gelang ein 3:0 Sieg. Lennox traf doppelt und Vincent erzielte ein Tor.

 

Zum Abschluß des Spielfestes trafen wir auf die zweite Mannschaft von Olympia Lorsch. Nach wenigen Spielminuten und den ersten Schüssen stand es plötzlich 2:0 für Lorsch.

Dank der Doppeltorschützen Lennox und Vincent konnte der Rückstand in eine 4:2 Führung umgedreht werden. Dann durfte sich Sandro in die Torschützenliste eintragen. Er hatte in den ersten drei Spielen im Tor gestanden und war Dank vieler guter Paraden ohne Gegentreffer geblieben.

Den Schlusspunkt des Spieles setzte Noah-Connor mit seinem Treffer zum 6:2.

 

Alles in allem eine starke Leistung aller zehn eingesetzter Spieler bei hochsommerlichen Temperaturen mit vier Siegen und 22:2 Toren.

 

Wir danken allen Eltern für ihre Unterstützung an diesem Wochenende und freuen uns auf das nächste Spielfest am  7. September bei Olympia Lorsch.

 

 

Stand 26.08.2019

 

A-Jugend:
JFV BiNoWa – FSG Bensheim 7:2 (4:0)
Es waren noch nicht einmal 60 Sekunden vergangen da kombinierte sich unsere A-Jugend mühelos durch das unsortierte Bensheimer Mittelfeld bis in deren Strafraum und E. Bänder hatte keine Probleme aus kurzer Distanz zu vollenden. Im weiteren Verlauf der Begegnung zeigte sich, dass die Gäste einige starke Einzelspieler in ihren Reihen hatten, aber insgesamt oft fehlerhaft agierten. Die Torchancen die sich daraus ergaben wurden allerdings von unserem Team nur unzureichend genutzt. Ein schöner Schuss von L. Schestag führte zum 2: 0 und aus der Fülle weiterer Gelegenheiten fielen noch zwei Treffer durch S. Shammari und E. Bänder. Nach dem Wechsel verflachte die Partie immer mehr und man fing sich sogar zwei Gegentreffer ein. Die eigenen Tore erzielten R. Metz mit einem Doppelpack (Abstauber und schönes Freistoßtor) und E. Bänder, der den Torreigen mit seinem dritten Treffer abschloss.
Es spielten: Lukas Spindler - Bathuan Bestepe, Robin Metz, Nicolai Räsener, Luca Jöst, Sultan Shammari, – Julian Rettig, Lucas Schestag, Even Bänder – Urim Alija, Salko Drekovic, Lucas Bähr, Matteo Frey, Niklas Werner


B-Jugend:
JFV BiNoWa – JSG Elmshausen/Brandau 4:0 (3:0)
Unsere B-Jugend startete am Samstag mit einem Heimsieg in die neue Spielrunde.
Von Beginn an waren wir die spielbestimmende Mannschaft und gingen bereits in der 8. Spielminute durch Luk Mehner mit 1:0 in Führung. Simon Schestag hatte Luk mit einem tollen Zuspiel alleine auf den Torhüter zugeschickt, der sich diese Chance dann nicht nehmen ließ. In der Folge erspielten wir uns eine Reihe guter Torchancen, um bereits früh das Ergebnis weiter auszubauen, jedoch scheiterten wir entweder am Torhüter oder der Pfosten stand im Weg. So dauerte es bis Mitte der Halbzeit, bis der eingewechselte Jakob Preuß auf 2:0 erhöhte. Jakob war es dann auch, der wenige Minuten später im Strafraum gefoult wurde, den fälligen Elfmeter verwandelte Edgar Schwarze gewohnt sicher.
In der zweiten Halbzeit blieben wir das überlegene Team, jedoch verflachte die Partie etwas, was wohl dem Spielstand, aber auch den hohen Temperaturen geschuldet war. Kurz vor dem Ende entschied der Schiedsrichter nochmals auf Strafstoß für uns, den dieses Mal Jakob zum 4:0 Endstand verwandelte.
Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Luigi Imperato – Aaron Schmidt – Colin Mitsch - Daniel Grunder – Samuel Roßbach – Jakob Preuß – Elias Rothermel - Edgar Schwarze – Simon Schestag - Luk Mehner – Elion Ramaj – Marcel Wopke – Simon Lösch


C-Jugend:
SPIELFREI

D1-Jugend:
FV Hofheim - JFV BiNoWa 0:2 (0:1)
D1 mit zweitem Streich in Folge
Zum zweiten Qualifikationsspiel musste unsere D1 zum Derby in Hofheim antreten. Leider hatte der angesetzte Schiedsrichter den Weg nach Hofheim nicht gefunden und so musste improvisiert werden, netter Weise sprang der Hofheimer Coach ein, der seine Sache wirklich gut machte. Wie bei dem letzten Aufeinandertreffen entwickelte sich ein intensives Spiel, bei dem beide Mannschaften alles in die Waagschale legten. Bereits nach wenigen Minuten verletzte sich unser Torhüter Jakub Zmurda, dafür übernahm Ersatztorwart Marco Ochsenschläger die Position zwischen den Pfosten und lieferte wie in der vergangenen Woche eine fehlerfreie Partie ab. Einige kleinere Chancen boten sich unsere Farben in der ersten Viertelstunde, die allerdings noch nicht zwingend genug waren. Immer wieder rollten die Angriffe über unsere Rechte Seite, so auch in der 16. Spielminute, als Ben Neumann seinen Gegenspieler auf dem Flügel austanzte und in die Mitte zum völlig freistehenden Tristan Bersch flankte, dieser ließ sich die Chance nicht entgehen und köpfte zum Führungstreffer ein. Danach übernahmen wir immer mehr die Spielkontrolle und hatten noch weitere hochkarätige Chancen den Vorsprung auszubauen, jedoch zeigte sich der Torwart aus Hofheim in bestechender Form und konnte die Schüsse durch Tristan und Ben glänzend abwehren. Kurz vor der Pause dachten viele schon, dass Leo Elezovic den Ball im Tor untergebracht hätte, doch leider hing der Ball im Außennetz. Lediglich einmal kamen die Hofheimer über einen Konter gefährlich zum Torabschluss, doch Marco gewann diese 1-gg-1-Situation mit einer tollen Parade. Nach der Pause das gleiche Bild, zwar hatten wir mehr vom Spiel und kombinierten gut nach vorne, hatten auch zwei bis drei sehr gute Tormöglichkeiten, doch der Ball wollte nicht reingehen. Leon Gindo und Ben testeten gleich mehrfach die Qualität des Hofheimer Aluminiums. So dauerte es bis zur 54. Spielminute bis der Auswärtssieg unter Dach und Fach gebracht werden konnte. Tristan setzte sich schön durch, passte zu Leo, der sich die Chance nicht entgehen ließ und sicher aus 10 Metern den Ball in die Maschen jagte. Auch im zweiten Spiel hintereinander zeigten unsere Jungs eine anspruchsvolle Leistung und blieben erneut ohne Gegentreffer. Aufgrund der tollen Leistungen in den vergangen Spielen, lud unser Betreuer Hamza die Jungs im Anschluss noch zum Eis essen ein und rundete damit einen rundum gelungen Saisonstart ab.
Gerade Maximilian Swienty und Maximilian Ludwig überzeugen durch ihre hohe Einsatzbereitschaft, Geschwindigkeit und ihre Zweikampfstärke. Sollte doch mal ein Gegenspieler durchkommen, steht da dann noch der dritte im Bunde Felix Fahr, der kompromisslos klärt. Dies alles inklusive aller weiteren Spieler auf allen Positionen, auch die Spieler, die von der Bank kommen sind aktuell der Schlüssel zum Erfolg. So kann es gerne weiter gehen, dann sieht es für das Projekt „Kreisliga Qualifikation" sehr gut aus. Bereits Sonntag empfangen wir den SV Zwingenberg auf dem Wattenheimer Rasenplatz um 10:30 Uhr, kommt doch einfach mal vorbei, das Team würde sich freuen.
Aufstellung: Marco Ochsenschläger, Jakub Zmurda, Noah Franck, Ben Neumann, Tristan Bersch, Maximilian Swienty, Yannik Winter, Maximilian Ludwig, Atilla Asutay, Leon Gindo, Jamian Zintel, Felix Fahr, Magnus Reis, Leo Elezovic
Torschützen: Tristan Bersch (1), Leo Elezovic (1)

 

 

D2-Jugend:
Starkenburgia Heppenheim - JFV BiNoWa II 4:1

E1-Jugend:
JFV BiNoWa – Tvgg. Lorsch II 1:3
Zweites Qualifikationsspiel der E1 zuhause gegen TVGG Lorsch II
Mit der Mannschaft aus Lorsch empfing die E1 einen starken Gegner, was zu der ersten Niederlage der Saison führte.
In den ersten 20 Minuten begegneten sich die Mannschaften auf Augenhöhe und konnten sich keine Torchancen herausarbeiten. Durch eine Unachtsamkeit gelang den Gegnern dann aber der Führungstreffer - 0:1 der Spielstand zur Halbzeit. Nach der Pause bauten die Lorscher ihre Führung bei einem Eckball auf 0:2 aus. Hoffnung kam bei der BiNoWa nach dem Anschlusstreffer auf, der aus einem Konter und einem tollen Zusammenspiel zwischen Norick Ballweg und Ishak Nefli zustande kam. Leider reichten die letzten 10 Minuten der Mannschaft nicht mehr aus, um das Ergebnis noch zu drehen. Sie versuchten Druck aufzubauen, aber es gelang ihnen nicht, zum Abschluss zu kommen. In den letzten Minuten fiel dann aus einem Konterspiel ein weiteres Tor für die Lorscher. Einige Entscheidungen waren strittig, die E1 des JFV nicht zufrieden und doch akzeptierten sie den Endstand von 1:3 und gratulieren den Gegnern zum Sieg.
Aufstellung: Norick Ballweg, Jason Günther, Leon Hoffmann, Alexander Ludwig, Paul Morbitzer, Ishak Nefli, Bastian Rieger Melvin Schuchmann, Lucien Schübel, Liam Sturm, Marlon Knecht (Tor)
Torschütze: Ishak Nefli (1)


E2-Jugend:
JFV BiNoWa II – SG Hüttenfeld 2:2 (1:0)
Gegen die SG Hüttenfeld entwickelte sich ein schönes Spiel zweier gleichstarker Mannschaften. Trotz zahlreicher Absagen zeigte sich unser Team homogen und willensstark, denn nach der Pausenführung setzte es zwei Gegentreffer. Doch kurz vor Schluss erzielte B. Westphal mit seinem zweiten Tor den verdienten Ausgleich.
Es spielten: Luca Kluge – Luca Brauer, Lukas Rothermel – Brian Westphal, Armin Mirzei, Adrian Pehar, Selina Ani, Jan Munz, Mehmet Keyvanoglou


G1-Jugend:
Fußball spielen - Fair zum Gegner - Spaß haben
Sportplatz Einhausen
Zum 2. Spielfest der Saison trafen wir uns in Einhausen. Nach der deutlichen Überlegenheit am letzten Spieltag beschlossen wir Trainer unsere Spiele in Unterzahl, mit 6 statt mit 7 Kindern zu starten. Ziel war es Fußball zu spielen und zwar miteinander.
Im ersten Spiel trafen wir auf Bürstadt. Das Spiel war lange sehr ausgeglichen und konnte dank einer guten Torwartleistung mit 2:0 gewonnen werden.
Im zweiten Spiel erwischte Lorsch den besseren Start und ging verdient mit 2:0 in Führung. Auch die zwischenzeitliche Einwechslung unseres sechsten Feldspielers konnte den Hattrick des Lorscher Angreifers nicht verhindern. Dennoch gelang in der Schlussphase noch der 1:3 Anschlusstreffer.
Im letzten Spiel konnten wir uns einen ungefährdeten 3:0 Sieg heraus spielen.
Zwei starke Torwarte konnten bei unseren Siegen zu Null spielen.
Torschützen waren Jan, Yannick, Sandro und Toni trafen jeweils doppelt.
Am nächsten Samstag gastieren wir beim JFV Bürstadt


G2-Jugend:
Rechts oder links, BiNoWa?
Hexe, Hexe, was kochst du heute? FUSSBALLKINDER!
Acht Bambinis unserer BiNoWa bereiteten sich am Samstag den 24.9. lauthals auf ihr zweites Funino-Turnier vor. Dieses Mal machte die G2 das Stadion in Hofheim unsicher. Gefolgt von unserer Aufwärm-Routine der kurze Motivations-Talk sowie das Aufteilen in 2 Teams, die BiNoWa 2 und BiNoWa 3. Dann konnte es auch schon mit den 9 x 5 Minuten Spielen losgehen. 


Mit der Spielform FUNino soll die Spielintelligenz der Kinder gefördert werden. Im Gegensatz zum Spiel auf zwei zentrale Tore, werden bei einem Spiel auf vier Tore u. a. die Spielintelligenz und das Überzahlspiel spielerisch entwickelt..."
(Quelle Wikipedia, Horst Wein)


Und tatsächlich, in vielen Momenten der Fußballspiele war eine Steigerung zu beobachten. Die Jungs und Mädchen sahen sich auf dem Feld um, achteten auf ihre zwei Mitspieler und mussten sich für eines der beiden Tore entscheiden.
Beide Teams zeigten eine starke Leistung trotz der sommerlichen Temperaturen von 30 Grad auf den Spielfeldern. Dafür wurde in den 2 Pausen fleißig Wasserspray genutzt und nachdem alle Bambinis über "Verletzungen" klagten, entstand eine kurze Kühlakku-Schlacht.

 

Hier unsere Ergebnisse:

BiNoWa 2
2 Siege
7 Verloren

BiNoWa 3
2 Siege
6 Verloren
1 Unentschieden

Sportlich und zog die G2 ins wohlverdiente Wochenende. 
Am Samstag den 31.8. Ist findet das nächste Funino-Turnier in Nordheim statt.

WIR WIND EIN TEAM WIR SIND BINOWA

Stand 20.08.2019

 

A-Jugend:
JFV BiNoWa – FC 07 Bensheim 1:4 (1:0)
Zum Saisonauftakt kam der Gruppenligist FC 07 Bensheim zum Pokalspiel ins Pfaffenaustadion. In der ersten Hälfte konnte man den Gästen Paroli bieten und lag sogar durch ein Tor von A. Christos in Führung. Nach der Pause übernahm dann 07 das Spielgeschehen, begünstigt durch zahlreiche Umstellungen in der BiNoWa – Mannschaft. Letztlich war es ein guter Test für die am nächsten Freitag beginnende Punktspielrunde.
Es spielten: Lukas Spindler - Bathuan Bestepe, Robin Metz, Eron Alija, Nicolai Räsener, Luca Jöst, Alexandros Chronis – Julian Rettig, Lucas Schestag, Even Bänder – Urim Alija, Salko Drekovic, Lucas Bähr, Matteo Frey, Loran Chiri


B-Jugend:
JFV BiNoWa – TV Lampertheim 2:0 (0:0)
Testspiel
Da sowohl wir als auch TV Lampertheim in der ersten Runde des Pokals ein Freilos bekamen, nutzen wir das letzte spielfreie Wochenende zu einem letzten Testspiel. Dies war für uns nochmals die Gelegenheit, den nahezu kompletten Kader einzusetzen.
Wie erwartet taten sich beide Mannschaften zu Beginn schwer und man merkte den Teams einfach an, dass in diesen Zusammenstellungen noch nicht oft gemeinsam gespielt wurde. Zwar war unsere Mannschaft in der ersten Hälfte dem Gegner leicht überlegen, ohne sich jedoch wirklich viele Torchancen herauszuspielen, oftmals fehlte hier die Konzentration beim letzten Pass.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich eine über weite Strecken ausgeglichene Partie, in der wir jedoch durch einen Strafstoß und einen Freistoß das Spiel mit 2:0 für unsere Farben entscheiden konnten. Wichtig war, dass unser Torhüter Constantin uns kurz nach unserer Führung durch einen gehaltenen Elfmeter vor dem Ausgleich bewahrte.
Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Luigi Imperato – Janis Rieger – Aaron Schmidt –Colin Mitsch – Nicolas Kilian – Daniel Grunder – Samuel Roßbach – - Jakob Preuss – Elias Rothermel - Edgar Schwarze (2) – Simon Schestag - Luk Mehner – Elion Ramaj – Marcel Wopke – Simon Lösch – Fadil Akdemir – Aaron Schmidt – Timo Fazlia – Paul Büttel – Ilias Khyi


C-Jugend:
JFV BiNoWa – SG Hüttenfeld 0:1 (0:1)

Juniorinnen:
Lorsch - BiNoWa Juniorinnen 4:2
Am Donnerstag 15.08. fand das zweite Vorbereitungsspiel der BiNoWa Juniorinnen statt. Wir spielten gegen die D-Jugend Jungs von Lorsch aus welcher drei unserer Zweitspielrecht Spielerinnen stammen. Die Aufregung vor dem Spiel war groß. Um den Übungseffekt zu erhöhen, einigten wir uns mit dem Lorscher Trainer auf drei Drittel a 20 Minuten. Das Spiel startete mit dem ersten Drittel auf Augenhöhe. Gegen Ende der ersten 20 Minuten erzielte Lorsch das 1:0. Unsere Spielerinnen ließen den Kopf nicht hängen und drehten nach einer kurzen Unterbrechungspause nochmal richtig auf. So erzielte Alena durch Auflegen von Nena den Ausgleichstreffer. Gegen Ende der zweiten Halbzeit erzielte Lorsch durch einen Alleingang das 2:1. Kurz darauf folgte ein weiteres Tor von Lorsch nach einem unglücklichen Einwurf in den Fuß des Gegners. Mit 3:1 ging es in die nächste Unterbrechungspause.
Im dritten und letzten Drittel schlossen die Lorscher Jungs an das vorherige Drittel an und erhöhten auf 4:1. Doch auch hier zeigten unsere Juniorinnen eine klare Reaktion. Nach einem Einwurf von Nele in den Lauf von Marie, legte diese sich den Ball links am Abwehrspieler vorbei und erzielte das 2:4. Mit diesem Endstand verließen wir den Platz am heutigen Tag. Es wäre deutlich mehr für unsere BiNoWa Juniorinnen drin gewesen. Das werden sie bei der Revanche zeigen.
Es spielten: Nancy, Maya, Melissa, Lea, Hanna, Alena, Laetitia, Natascha, Aylin, Marie, Nena, Nele und Deniz.


D1-Jugend:
JFV BiNoWa – JFV Bürstadt II 6:0 (3:0)
D1 startet standesgemäß in die Qualifikationsrunde

Nach 4 Wochen harter Arbeit, einigem Schweiß, Tape, Freude und teilweise Tränen stand heute voller Vorfreude das erste Spiel in der Qualifikation an. Natürlich wurde über die letzten Wochen ein Saisonziel definiert und das heißt ohne Wenn und Aber Kreisliga. Dazu muss die Mannschaft in der Qualifikation den ersten oder zweiten Platz belegen. Beim Abschlusstraining am Freitag wurde die Taktik auf dem Platz sowohl theoretisch als auch praktisch simuliert über 45 Minuten, bereits da zeigten alle Spieler, dass Sie alle wollen und bereit sind sich der Herausforderung zu stellen.
Von Beginn an zeigte die Startelf, wer Herr im Hause ist. Natürlich lief noch nicht alles geschmiert und auch der Gegner aus Bürstadt hielt gut dagegen. So entwickelte sich im ersten Abschnitt ein Spiel, bei dem man sich über den Zweikampf und Wille in Szene setzen musste. Auch das haben unsere Jungs mittlerweile drauf und kauften dem Gast von Minute zu Minute den Schneid ab. Auch der Spielverlauf entwickelte sich sehr gut, so konnte Leon Gindo unsere Farben bereits nach 7 Minuten in Front bringen, als er völlig freistehend aus 12 Metern im linken Eck zur Führung netzen konnte. Wenige Minuten später war es erneut Leon, der ein Zuspiel von unserem Kapitän Tristan Bersch verwerten konnte und erneut den Ball im Tor unterbringen konnte. Genau das ist Leons Aufgabe als Zielspieler, der dauerhaft über die Flügel und aus der Mitte gefüttert wird. Doch das war in der ersten Halbzeit noch nicht alles, eigentlich eine harmlose Situation am Flügel führte zur beruhigenden Pausenführung von drei Toren. Felix Fahr hämmerte den Ball mit all seiner Klasse fast von der Außenlinie unhaltbar unter die Latte. In der Pause wurde nur kurz darüber gesprochen, was noch alles möglich wäre, wenn jeder an seine normale Form kommt und was passieren kann, wenn unglücklich ein Anschlusstreffer fallen würde. Mit der klaren Marschroute so schnell wie möglich weitere Treffer nachzulegen ging es wieder raus und schnell wurden die Verhältnisse deutlich zu Recht gerückt. So fielen drei weitere Treffer binnen 3 Minuten, Leon Gindo nach Vorlage durch Ben Neumann und Atilla Asutay, sowie zweimal Tristan Bersch durch einen Fernschuss und aus kurzer Distanz nach erneuter Vorlage durch Ben machten schnell den Sack zu. In den letzten 20 Minuten verpassten wir es mehrfach den Sieg noch deutlicher zu gestalten, nachdem sich Ben über den Flügel immer wieder klasse durchsetzen konnte, den Ball mit Übersicht zurücklegte, wir allerdings etwas unkontrolliert abschlossen, ein Trainingsschwerpunkt für die kommende Woche und ein weiteres Puzzleteil im gesamten Prozess. Auch die Abwehr um unseren Torwart Marco Ochsenschläger zeigte sich vorzüglich und lies über 60 Minuten keine Möglichkeiten zu, lediglich eine einzige Standardsituation in der ersten Halbzeit konnten die Bürstädter verbuchen, die zu einem Tor führen hätte können.
Bereits nächste Woche geht es mit einem weiteren Derby weiter, wenn unsere D1 zu Gast beim FV Hofheim ist und versuchen wird die nächsten 3 Punkte einzufahren, um dem Zwischenziel Kreisliga Qualifikation ein Stückchen näher zu kommen. Eine wirklich tolle Truppe wächst immer mehr zusammen und belohnt sich für harte Arbeit in den letzten Wochen. Auch die Tatsache, dass noch mehrere Spieler mit hoher Qualität gar nicht zum Einsatz kamen, lassen das Trainerteam um Sascha Neumann und Hamza Elezovic mehr als zuversichtlich auf die kommenden Aufgaben blicken.
Aufstellung: Marco Ochsenschläger, Jakub Zmurda, Noah Franck, Ben Neumann, Nicklas Wagner, Tristan Bersch, Maximilian Swienty, Yannik Winter, Laurent Weppler, Maximilian Ludwig, Atilla Asutay, Leon Gindo, Jamian Zintel, Felix Fahr, Leo Elezovic, Magnus Reis
Torschützen: Leon Gindo (3), Tristan Bersch (2), Felix Fahr (1)

 

D2-Jugend:
JFV BiNoWa II – FSG Bensheim II 2:1


E1-Jugend:
FC 07 Bensheim II – JFV BiNoWa 3:8
Erstes Qualifikationsspiel der E1 beim FC 07 - Bensheim II
Gegen eine anfangs starke Heimmannschaft hatten die Jungs es schwer ins Spiel zu finden. Abstimmungs- und Abspielfehler machten es möglich, dass die Gegner nach kurzer Zeit 2:0 führten. Dennoch gab sich die Mannschaft nicht auf und, weil es vorne einfach noch nicht laufen wollte, erzwang Leon Hoffmann mit einem Fernschuss den Anschlusstreffer aus der zweiten Reihe. Ab diesem Zeitpunkt fand die Mannschaft besser ins Spiel und zeigte den bislang gefehlten Siegeswillen. Sie spielten offensiv, kassierten dafür zunächst allerdings nach einem Konter das 3:1 für den FC, danach war die Luft beim Gegner aber raus und nach taktischer Umstellung konnte die Mannschaft durch Stabilität und ein gutes Zusammenspiel weitere 7 Tore erzielen. Freudig über die Belohnung dafür, dass sie nicht aufgegeben haben, fuhr die E1 mit einem Sieg von 8:3 nach Hause.
Aufstellung: Norick Ballweg, Leon Hoffmann, Emil Keil, Alexander Ludwig, Paul Morbitzer, Ishak Nefli, Bastian Rieger, Liam Sturm, Marlon Knecht/Ian Kohlsen (Tor)
Torschützen: Leon Hoffmann (1), Alexander Ludwig (1), Paul Morbitzer (2), Ishak Nefli (2), Liam Sturm (2)


E2-Jugend:
Olympia Lorsch II – JFV BiNoWa II 4:9 (2:4)
Einen Sieg beim ersten Spiel in der neuen Saison gab es für die E II zu feiern. Das neuformierte Team fand überraschend schnell zusammen und spielte Fußball mit Begeisterung. In der torreichen Partie sah man tolle Schüsse, Flanken- und Abwehraktionen, sogar zwei Kopfballtore unsererseits gab es zu bestaunen.
Es spielten: Ivo Buchner – Luca Brauer, Bent Winter – Brian Westphal, Armin Mirzei, Deniz Akbas – Theo Wolf – Selina Ani, Jan Munz, Mehmet Keyvanoglou


G2-Jugend:
5 Siege zum Saisonauftakt!
An der Spielstätte in Wattenheim versammelte sich die neue G1-Jugend der JVF BiNoWa bei herrlichem Fritz-Walter-Wetter zum ersten Spielefest der neuen Spielrunde. Zu Gast waren die Mannschaften aus Bürstadt, Fehlheim, Lampertheim und Lorsch 1+2. Die Mannschaft aus Einhausen fehlte leider.
So starteten wir mit einem parallelen Spiel gegen Lampertheim und gegen Bürstadt. Die Mannschaft wurde kurz entschlossen in zwei 6er-Teams aufgeteilt und so begann die neue Saison bei leichtem Nieselregen.
In beiden Spielen dominierten unsere Spieler von Beginn an und siegten gegen Lampertheim und gegen Lorsch.
Das nächste erfolgreiche Spiel war Bürstadt. Im Duell gegen Fehlheim setzten wir uns ebenso durch.
Im letzten Spiel gaben wir mit Erfolg nochmal alles gegen Lorsch.
Unsere Mannschaft knüpfte an die Leistungen vor der Sommerpause an und war in allen Spielen dominierend. Von den 12 eingesetzten Spielern konnten sich 10 - zum Teil mehrfach - in die Torschützenliste eintragen.
Wir danken allen Eltern und Unterstützern für ihren Einsatz an diesem Wochenende und freuen uns auf das nächste Spielfest am 24. August bei der JSG Einhausen.

 

 

F1- u. F2-Jugend:
Am Samstag den 17.08.2019 hat der 1.Spieltag der Hinrunde für die F1 und F2 Jugend der JFV BiNoWa in der Gruppe 6 gestartet. Zu der Gruppe gehören auch noch: SC Olympia Lorsch II, SC Olympia Lorsch III, JFV Bürstadt und JSG Einhausen II
Das 1.Spielefest hat bei SC Olympia Lorsch stattgefunden. 

Am Morgen hat es geregnet aber die Kinder hatten damit keine Probleme. Wenn es hieß wir haben ein Spiel sind die Jacken ausgezogen worden und los ging es.
Die JFV BiNoWa F1 und F2 trainieren immer zusammen und werden bei jedem Spielefest anders zusammengestellt, damit jeder auch mal eine andere Position spielt und sie sich als eine große Mannschaft und ein Team sehen.
Das erste Spielefest nach der Pause ist immer etwas Besonderes. Vor allem auch da neue Spieler dazugekommen sind. Alle hatten Spaß und haben gemeinsam gekämpft es war schön anzusehen das jeder sich den Ball erkämpft hat und gemeinsam gespielt worden ist. Der TEAMGEIST der Mannschaften war sehr schön.
Auch für uns Trainer und Betreuer ist das erste Spielefest etwas Besonderes, neue Mannschaften kennenlernen und mit anderen Trainern kann man sich austauschen.
Nach dem ersten Spielefest können wir wieder erfreut feststellen dass FAIR PLAY in unserer Gruppe 6 wieder richtig groß geschrieben wird. DANKE dafür an die anderen Mannschaften und die Trainer.
Wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten Spielefeste.



JFV BiNoWa F1

Unsere Gegner beim Spielfest
SC Olympia Lorsch 
JFV Bürstadt
SC Olympia Lorsch III


Besonders stolz sind wir auf das Unentschieden gegen JFV Bürstadt. Das haben wir einer superguten Abwehr zu verdanken.
Für JFV BiNoWa F1 haben gespielt: Akdemir Helin, Aziz Mohammed, Cevikdal Mert, Donatiello Damiano, Orth Julian, Platz Liam, Schweitzer Maurice und Siebel Can Danel.

 


JFV BiNoWa F2

Unsere Gegner beim Spielfest
JFV Bürstadt
SC Olympia Lorsch III

JSG Einhausen II


In der F2 Mannschaft waren viele neue Spieler dabei. Jeder hat den Ballkontakt gesucht und auch immer wieder gehabt. Wir freuen uns das auch die neuen Spieler bei uns Spaß am Spielen haben und freuen uns, alle Spieler bei ihrer Weiterentwicklung begleiten zu dürfen.
Für die JFV BiNoWa F2 haben gespielt: Baimpourntidis Jannis, Ballweg Loris, Di Felice Adam, Fromm Philipp, Jeitner Carlos, Müller Patrick, Schmitt Louis, Schramm Lukas

Stand 15.08.2019

C- und B-Juniorinnen


Am vergangenen Wochenende fanden sich die Spielerinnen der C- und B-Juniorinnen um 10 Uhr morgens auf dem Sportplatz in Wattenheim ein. Zum Warmwerden begann der Tag mit einer Laufeinheit von 4 km auf dem Wattenheimer Damm inklusive einer Sprinteinheit mit Steigung. Anschließend hieß es Fußballschuhe anziehen und ran an den Ball. Bis zur Mittagspause wurde das Passspiel und Ballführen ausgiebig geübt.
Um 12 Uhr gingen die Mädchen in die Mittagspause. Danach folgte die nächste Trainingseinheit mit 1 gegen 1 Übungen, Zweikampf und dem Spiel in die Tiefe.
Ein anstrengender aber sehr erfolgreicher Trainingstag endete schließlich um 16 Uhr.

Sonntag Morgen fanden sich die Spielerinnen um 10 Uhr in Nordheim auf dem Sportplatz zu einem weiteren Trainingstag ein. Dieser startete nach kurzem Aufwärmen mit einer Stabi- und Krafteinheit gefolgt von einer Sprinteinheit. Anschließend übten wir das Prallen, Hinterlaufen und den Pass in den Rückraum mit Abschluss aufs Tor.
Nach der entspannten Mittagspause gingen wir in die Mannschaftsbesprechung, in welcher unsere Mannschaftskapitäninnen gewählt wurden. In der B-Jugend: Marie Kronauer und Nancy Brückmann, in der C-Jugend: Aylin Akdemir und Laetitia Spano.
Zum Abschluss unseres Trainingslagers begrüßten wir unsere Freundschaftsspielgegner aus Mörfelden. Im Spiel setzten die BiNoWa Spielerinnen die erlernten Inhalte bereits sehr gut um. In der ersten Halbzeit erzielte Aylin nach einer Ecke von Alena ein Kopfballtor. Kurz darauf setzte sich Aylin auf der Außen sehr gut durch und erzielte den zweiten Treffer für die BiNoWa. Der Halbzeitstand war 2:2.
Die zweite Halbzeit wechselten wir die kompletten Spieler bis auf unsere Torfrau Nancy. Wir knüpften druckvoll an die erste Halbzeit an. Nena erzielte 2, Marie 3 und Melissa 1 weiteres Tor für die BiNoWa.
Das Spiel endete mit 8:3.
Erschöpft aber glücklich über die Fortschritte und das erfolgreiche Wochenende verabschiedeten sich die Spielerinnen.
Ein großes Dankeschön auch wieder für die tatkräftige Unterstützung der Helfer.

 

Stand 11.08.2019

D1 ist bereit für die anstehende Qualifikation

 

JFV BiNoWa – JFV Unter-Flockenbach/Trösel  6:2 (1:1)

 

Zum Abschluss einer 3-wöchigen Vorbereitung inkl. Trainingslager, die den Jungs so einiges abverlangte, stand heute einen Tag nach dem Vorbereitungsturnier die Generalprobe an. Natürlich hatten alle Spieler heute schwere Beine und es Bedarf einiges an Wille noch einmal alles auf den Platz zu bringen und weiter Kraft für die nächsten Wochen zu sammeln, aber mittlerweile haben alle verstanden warum und wofür sie sich quälen und noch besser, das Team findet sich immer mehr und steht als Einheit auf dem Platz.

Ein letztes Mal verschiedene Dinge ausprobieren, bevor nächste Woche die Qualifikation startet, so gingen wir mit einigen Umstellungen in die erste Halbzeit. Leider erwischten wir keinen guten Start und gerieten bereits in der ersten Minute in Rückstand, doch die Jungs schüttelten das binnen kurzer Zeit ab und übernahmen immer mehr das Kommando. Folgerichtig fiel nach einer Viertelstunde der Ausgleich, nach einem tollen Spielzug eingeleitet über Noah Franck, der einen doppelten Doppelpass mit Ben Neumann direkt weiterleitete zu Leon Gindo, dieser noch mal aufzog und zum Ausgleich aus kurzer Distanz traf. Wichtig in der ersten Halbzeit war die Art und Weise wie wir Fußball spielten, immer wieder schafften wir es uns sehr gute Tormöglichkeiten zu erspielen und liefen mehrfach frei in Richtung gegnerisches Tor, zu dieser Zeit fehlte lediglich etwas das Abschlussglück oder der Gästetorhüter konnte die Torchance vereiteln. So ging es mit 1 zu 1 in die Halbzeit. Noch einmal 10 Minuten Zeit für das Trainergespann, um einige Dinge zu korrigieren und etwas zu erklären. Mit breiter Brust kam das Team zurück auf das Feld und wollte zeigen, was in Ihnen steckt. Ähnlich der ersten Hälfte übernahmen wir direkt die Kontrolle, aber genau wie in der ersten Halbzeit gerieten wir unnötig in Rückstand, denn die Gäste aus Flockenbach nutzten auch die zweite Unachtsamkeit unsererseits eiskalt aus und gingen erneut in Führung. Danach war allerdings nichts mehr von den Gästen zu sehen und unser Team rollte weiter einen Angriff nach dem anderen nach vorne. Diesem Tempo mussten die Flockis nun Tribut zollen und hatten nichts mehr entgegenzusetzen. Gerade im Mittelfeld Zentrum boten sich unseren zentralen Spielern nun immer mehr Platz und diesen wussten wir zu nutzen. Zweimal Tristan Bersch aus rund 25 Metern in den Winkel – Marke Tor des Monats, erneut Leon Gindo, der den Ball gut abschirmte und wuchtig im Tor unterbringen konnte, trugen sich nun in die Torschützenliste ein. Ein wunderschöner Schlenzer von Atilla Asutay aus 18 Metern in den Winkel und ein Sonntagsschuss durch Felix Fahr machten das halbe Dutzend voll. Gerade unser Defensivverbund rund um unsere Torhüter lies durch die Bank weg so gut wie keine Gelegenheiten zu und war so ein wichtiger Faktor für die starke Leistung im letzten Testspiel. Ein ums andere Mal wurde die gegnerischen Angreifer abgekocht und der Ball direkt wieder in unseren Reihen gebracht.

 

Nach dem zweiten Platz vom Vortag beim Vorbereitungsturnier in Stockstadt, bei dem man Mannschaften aus der Gruppenliga wie St.Stephan Griesheim und andere stark besetzte Teams bespielte, ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Noch etwas Feinschliff und die Runde kann beginnen.

 

Aufstellung:

Marco Ochsenschläger, Jakub Zmurda, Noah Franck, Ben Neumann, Nicklas Wagner, Tristan Bersch, Maximilian Swienty, Yannik Winter, Laurent Weppler, Maximilian Ludwig, Atilla Asutay, Leon Gindo, Jamian Zintel, Felix Fahr

 

Torschützen: Leon Gindo (2), Tristan Bersch (2), Atilla Asutay (1), Felix Fahr (1)

Stand 10.08.2019

 

E1 startet erfolgreich die Saison 2019/2020


Am Samstag startete die E1 die Saison mit dem Intersport-Ganz-Cup bei der FSG-Bensheim. 
 
Die völlig neu zusammengesetzte Mannschaft konnte in der Vorrunde das erste Spiel direkt erfolgreich abschließen. Die zwei weiteren Spiele verloren sie knapp und unglücklich, zogen aber dennoch als bester 3. in das Viertelfinale ein. Dort gewannen sie gegen die Mannschaft aus Griesheim durch ein gutes Zusammenspiel und großen Kampfgeist. Das Halbfinale gegen Steinsfurt erwies sich als sehr ausgeglichen und konnte nur im Elfmeterschießen entschieden werden. Leider fehlte den Jungs am Ende das Quäntchen Glück und so verloren sie das Spiel durch den vierten verschossenen Elfmeter. Im Spiel um Platz 3 fehlte den Jungs dann Kraft, Konzentration und auch etwas Motivation, weshalb sie das Spiel am Ende verloren und so als 4. Platzierte aus dem Turnier gingen.
 
Die Platzierung war in diesem Spiel jedoch zweitrangig, denn die Mannschaft, die sich völlig neu finden muss, überzeugte durch Teamgeist und Leistungen. Die Jungs, die schon das zweite Jahr E-Jugend spielen zeigten Stabilität, Passsicherheit und Ballgefühl und die neuen E-Jugendspieler überzeugten mit der Motivation mithalten zu wollen und (teilweise) auch bereits mithalten zu können. Auffallend war die Schnelligkeit und der Abschlusswille von Paul Morbitzer, der es seinen Gegenspielern teilweise sehr schwer machte. Auch die Abwehr mit Norick Ballweg und Liam Sturm zeigten sich in dem Turnier sehr stark. Im Tor überzeugte Marlon Knecht an diesem Samstag mit einem nahezu fehlerfreien Auftritt. Am Ende verlor das Team einen Pokal, gewann aber viel Teamgefühl und Selbstvertrauen für die kommenden Spiele.

Ergebnisse:

Vorrunde:
JFV BiNoWa – Steinsfurt 1:0
JFV BiNoWa – Friesenheim 0:1
JFV BiNoWa – Griesheim 2:3
 
Viertelfinale:
JFV BiNoWa – Griesheim 1:0
 
Halbfinale:
JFV BiNoWa – Steinsfurt 4:5 (n.E.)
 
Spiel um Platz 3
JFV Binowa- Speyer 0:2


Aufstellung:
Norick Ballweg, Jason Günther, Leon Hoffmann, Emil Keil, Alexander Ludwig, Paul Morbitzer, Bastian Rieger, Melvin Schuchmann, Liam Sturm, Leo Wetzel, Marlon Knecht (Tor)

Torschützen: Paul Morbitzer (1), Emil Keil (1), Leon Hoffmann (1), Melvin Schuchmann (1)
 
 
 
 
 
 
 
 

20.Juni 2019

 

E1 - Zweiter Streich in Folge beim BKK-Cup in Aschbach

 

Zum zweiten Mal in Folge konnte unsere E1 ein Turnier äußerst erfolgreich beenden. Zwar wurde dieses Mal im Fairplay Modus agiert ohne Schiedsrichter und letztendlich auch ohne richtige Siegerehrung, trotz allem sind unsere Jungs in der Lage, die Spiele der gegnerischen Teams zu verfolgen, die Punkte mitzuzählen und so feierten Sie nach dem letzten Spiel ihren zweiten Turniersieg binnen 10 Tagen. Es wurde im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ gespielt und von Beginn an fanden wir gut ins Turnier und starteten mit 3 Siegen. Danach folgte ein Unentschieden, ehe wir erneut zweimal den Platz als Sieger verließen. So holten wir in 6 Spielen 16 Punkte bei einem Torverhältnis von 14:1 Toren. Jeder einzelne schaffte es seine Qualitäten für das Team auf den Platz zu bringen und teilweise kombinierten die Jungs ihre Gegner schwindelig und mussten nur noch den Ball ins leere Tor einschieben. Zwei wunderschöne Tore verdienen es noch extra genannt zu werden. Ein herrlicher Weitschuss durch Maximilian Swienty, der den Ball von kurz hinter der Mittellinie in die Maschen prügelte. Ebenfalls in der Rubrik „Tor des Monats“ anzusiedeln, ein Flugkopfball durch Leo Elezovic, der nach butterweicher Flanke durch Ben Neumann kurz über der Grasnarbe abtauchte und den Ball unhaltbar in Richtung Tor köpfte. Alles in allem ein super schöner Tag in Aschbach, beim TSV möchten wir uns an dieser Stelle nochmals für den toll organisierten Cup und die Gastfreundschaft bedanken.
 

Ergebnisse:
JFV BiNoWa – JSG Rimbach/Zotzenbach          3:0
JFV BiNoWa – JFV Wald-Michelbach                 1:0
JFV BiNoWa – TSV Aschbach                              3:0
JFV BiNoWa – SV Affolterbach                            1:1
JFV BiNoWa – SV Lörzenbach                             2:0
JFV BiNoWa – JSG Rimbach/Zotzenbach II       4:0

Aufstellung:
Jakub Zmurda, Lasse Herbert, Noah Franck, Ben Neumann, Yannik Winter, Leo Elezovic, Maximilian Swienty, Laurent Weppler
 
Torschützen: Leo Elezovic (4), Yannik Winter (3), Ben Neumann (3), Maximilian Swienty (2), Lasse Herbert (1), Noah Franck (1)

17. Juni 2019

F2 + F3-Jugend:
Das letzte Spielefest der F2+F3-Jugend war ein Heimspielefest  in Wattenheim.

Bei schönem angenehmem Wetter hat sich ein letztes Mal alle Teams der Gruppe 1 getroffen.
Wir hoffen das wir uns in der neuen Saison mit dem ein oder anderen Team wieder in einer Gruppe gegenübertreten werden.
Es war eine sehr tolle Gruppe, sehr harmonisch und angenehm. Dafür möchten wir uns bei den anderen Teams und deren Trainer bedanken.
Wir konnten wieder mit 2 Mannschaften antreten, unter anderem dank der Unterstützung der JFV BiNoWa Mädchenmannschaft. Bei der wir uns auch herzlich für Ihre Unterstützung bedanken möchten.
JFV BiNoWa II hat vier Spiele absolviert. Das erste Spiel gegen TV Lampertheim II ging Unentschieden aus. Die weiteren Spiele gegen SG Einhausen / Schwanheim, Starkenburgia Heppenheim II und JFV Bürstadt II hat die Mannschaft zwar verloren aber in jedem Spiel haben die Spieler sehr gut gekämpft.
Für die JFV BiNoWa II haben gespielt:
Ballweg Loris, Baimpourntidis Jannis, Fromm Philipp, Höfle Sophie, Pehar Adrian, Sabanagic Sinan, Cevikdal Mert und Ani Selina Chika
JFV BiNoWa III hat drei Spiele absolviert gegen Starkenburgia Heppenheim II, JFV Bürstadt II und gegen SV Schönberg leider sind alle Spiele verloren worden.  Allerdings haben die Spieler auch hier gekämpft und gegen JFV Bürstadt II der einer der stärksten Gegner in dieser Gruppe war nur 1:2 verloren.
Für die JFV BiNoWa III haben gespielt:
Platz Liam, Akdemir Helin, Schweitzer Maurice, Donatiello Damiano, Müller Patrick, Westphal Brian-Dustun und Thomas Svenja
Während dem Spielefest war Anja Wietert anwesend und hat einige Fotos gemacht. Vielen lieben Dank dafür Anja.

 

G-Jugend:
Am Samstag den 15.06.2019 war die BiNoWa G2 zu Gast bei den Sportfreunden Heppenheim.

Im ersten Spiel des Tages unterlag man der starken Mannschaft von Olympia Lorsch 1 knapp und leider unglücklich, in der letzten Minute mit 1:2.
Hier sah man am deutlichsten die Entwicklung der Kinder, das letzte Spiel gegen diesen Gegner verlor man noch mit 0:8.
Im zweiten Spiel gegen Lampertheim II gewannen die Jungs klar mit 2:0.
Ein höherer Sieg wäre bei besserer Chancenverwertung durchaus drin gewesen.
Im letzten Spiel des Tages und auch der Saison gewannen die Mannen um das Trainerteam Hermann, Odenwald und Oymak mit 3:0.
Die Sportfreunde Heppenheim hatten zu keiner Zeit eine Chance gegen unsere Mannschaft.
Im Anschluss wurde noch, zum positiven Ausgang für alle Kinder, Elfmeter geschossen.
Nun freuen sich alle Kinder noch auf die letzten 2 Wochen bis zu den Sommerferien, mit Meistertag, Vereinstag, und Rundenabschlussfeier.
Danke an dieser Stelle an alle Eltern und die Kinder.
Für euren Einsatz und den Spaß den ihr sichtlich habt, an der schönsten Nebensache der Welt: Fußball!

Zehnkampf 2019


Am Samstag den 08.06.2019 wurde der jährliche Zehnkampf im Paffenau-Stadion ausgetragen. A-, B- und C-Jugendspieler können jährlich ihre Leistungen überprüfen.

 

Lucas Schestag 1586 Punkte

Julian Rettig 1443

Simon Schestag 1396

Elias Bersch 1349

Eron Alija 1255

Robin Metz 1233

Nils Reis 1223

Urim Alija 1200

Elias Rothermel 1192

 

Durchschnittliche Punktzahl 2019: 1319,66 Punkte (neuer Bestwert!)


Torwartwertung: Robin Metz 501 Punkte und Nils Reis 473 Punkte

Juni 2019

JFV BiNoWa – Gesamtstatistik

 

A – Jugend

Saison 2010/11 JSG Wattenheim/Biblis Kreisklasse Platz 2 36 Punkte 57:32 Tore

Saison 2011/12 JSG Wattenheim/Biblis Kreisliga Platz 5    28 P. 43:53 T.

Saison 2012/13 JSG Wattenheim/Biblis Kreisliga Platz 3    25 P. 29:21 T.

Saison 2013/14 JSG Wattenheim/Biblis Kreisliga Platz 4    27 P. 46:32 T.

Saison 2014/15 JFV Binowa Kreisliga Platz 2    47 P. 78:27 T. (Relegation)

Saison 2015/16 JFV Binowa Kreisliga Platz 3    60 P. 96:34 T.

Saison 2016/17 JFV Binowa Kreisliga Platz 10    47 P. 82:101 T.

Saison 2017/18 JFV Binowa Kreisliga Platz 6     60 P. 93:64 T.

Saison 2018/19 JFV Binowa Kreisliga Platz 6     37 P. 60:39 T.

 

Die meisten Spiele von 2010 – 2018

Joshua Rettig 97 Spiele

Jonas Drolshagen 96

Justin Keller 93

Marcel Sauer 83

Gürkan Berktas 76

Navpreet Singh 74

Pascal Metz 73

Jonas Reis 69

Francis Sapper 68

Ramon Kronauer 66

Benedikt Bersch 66

Lukas Berg 65

Jan Maksymczyk 65

Austen Bedford 64

Marvin Heiss 63

Marc Bormuth 60

Philipp Grünig 60

Romario Kronauer 57

Dennis Gansmann 53

Elias Bersch 53

 

Die meisten Tore von 2010 – 2018     Beste Torquote ( bei mehr als 10 Spielen )

Joshua Rettig 86 Tore                                     1. Patrick Wagner 1,234 Tore pro Spiel

Patrick Wagner 58                                           2. Joshua Rettig 0,886

Jonas Reis 49                                                  3. Jonas Reis 0,71

Jonas Drolshagen 38                                       4. Rinor Shabani 0,666

Elias Bersch 32                                                5. Elias Bersch 0,603

Marc Bormuth 30                                             6. Dennis Fricke 0,526

Jan Maksymczyk 28                                        7. Marc Bormuth 0,5

Romario Kronauer 23                                      8. Nils Reis 0,441

Rico Kronauer 15                                            9. Jan Maksymczyk 0,430

Nils Reis 15                                                    10. Romario Kronauer 0,403

 

 

 

B – Jugend

Saison 2009/2010 JSG Bobstadt/Biblis Kreisklasse Platz 7 5 Punkte 14:53 Tore

JSG Ried ( Gr.Ro/NoWa) Kreisliga Platz 8     6 P. 18:39 T.

Saison 2010/2011 JSG Wattenheim/Biblis Kreisliga Platz 7     15 P. 24:44 T.

Saison 2011/2012 JSG Wattenheim/Biblis Kreisliga Platz 4     25 P. 36:24 T.

Saison 2012/2013 JSG Wattenheim/Biblis Kreisklasse Platz 1     46 P. 73:10 T.

Saison 2013/2014 JSG Binowa Kreisliga Platz 5         25 P.33:44 T.

Saison 2014/2015 JFV Binowa Kreisliga Platz 8         19 P. 29:38 T.

Saison 2015/2016 JFV Binowa Kreisliga Platz 1         44 P. 63:14 T.(Aufstieg)

Saison 2016/2017 JFV Binowa Gruppenliga Platz 12       5 P. 28:114 T.

Saison 2017/2018 JFV Binowa Gruppenliga Platz 12      10 P. 19:140 T.

Saison 2018/2019 JFV Binowa Kreisliga Platz 6       14 P. 24:34 T.

 

Die meisten Spiele von 2010 – 2018

Lucas Schestag 64 Spiele

Joshua Rettig 57

Marcel Sauer 55

Jonas Reis 54

Luca Jöst 53

Marvin Heiss 53

Marc Bormuth 52

Julian Brandstätter 51

Gürkan Berktas 50

Marius Barth 50

Romario Kronauer 49

Domenik Georgi 48

Lukas Berg 48

Nicolai Räsener 48

Robin Metz 48

Jonas Drolshagen 47

Elias Bersch 47

Salko Drekovic 47

Sven Blechschmidt 46

Ramon Kronauer,Justin Keller und Dilshan Peiris

 

Die meisten Tore (2010-2019)         Die beste Torquote (Bei mehr als 10 Spielen)

Joshua Rettig 65 Tore                            1. Joshua Rettig 1,14 Tore pro Spiel

Marc Bormuth 32                                         2. Leon Kutrowatz 0,714

Leon Kutrowatz 30                                       3. Marc Bormuth 0,615

Jonas Reis 27                                              4. Giuliano Iovine 0,6

Jonas Drolshagen 21                                   5. Jonas Reis 0,5

Elias Bersch 20                                            6. Ersin Turan 0,461

Julian Brandstätter 16                                  7. Jonas Drolshagen 0,446

Romario Kronauer 15                                   8. Elias Bersch 0,425

Cetin Nayir 14                                              9. Eldin Ramic 0,4

Marius Barth 13                                          10. Robin Jakob 0,346

 

 

 

C – Jugend

Saison 2009/10 JSG Wattenheim/Nordheim Kreisliga Platz 11 5 Punkte 31:81 Tore

 

FV Biblis Kreisklasse (W) Platz 6      17 P. 33:48 T.

Saison 2010/11 FC Boys Wattenheim Kreisliga Platz 7      24 P. 46:73 T.

FV Biblis Kreisklasse 1 Platz 8      26 P. 37:57 T.

Al. Groß-Rohrheim Kreisklasse 1 Platz 11      13 P. 26:90 T.

Saison 2011/12 JSG Wattenheim/Biblis Kreisliga Platz 4      30 P. 55:48 T.

Saison 2012/13 JSG Binowa Kreiklasse 2 Platz 1      52 P. 91:15 T.

Saison 2013/14 JSG Binowa Kreisliga Platz 4      27 P. 50:34 T.

Saison 2014/15 JFV Binowa Kreisliga Platz 11      13 P. 21:63 T.

JFV Binowa II nur Quali. Platz 5      0 P. 4:24 T.

Saison 2015/16 JFV Binowa Kreisliga Platz 1      36 P. 54:25 T.(Aufstieg)

Saison 2016/17 JFV Binowa Gruppenliga Platz 8      23 P. 25:56 T.

Saison 2017/18 JFV Binowa Gruppenliga Platz 2      60 P. 83:34 T.

JFV Binowa II Kreisklasse 2 Platz 7      13 P. 22:66 T.

Saison 2018/19 JFV Binowa Gruppenliga Platz 10      16 P. 32:69 T. (Abstieg)

JFV Binowa II (im Winter abgemeldet) Kreisklasse Pl. 9      9 P. 18:34 T.

 

 

Die meisten Spiele von 2012 – 2019

Pascal Titze 64 Spiele

Lucas Schestag 63

Rico Ochsenschläger 58

Julian Brandstätter 57

Simon Schestag 55

Luca Jöst 52

Even Bänder 51

Marcel Wopke 51

Rinor Shabani 51

Michael Fertich 51

Nicolai Räsener 50

Salko Drekovic 50

Florian Mayrer 50

Fabian Maul 49 Spiele

Julian Rettig 48

Janis Rieger 47

Samuel Rossbach 47

Mustafa Hami 45

Luk Mehner

Eron Alija 44

 

Die meisten Tore von 2012 – 2019  Die beste Torquote(Bei mehr als 10 Spielen)

Rinor Shabani 41 Tore                                 1. Romario Kronauer 2 Tore pro Spiel

Simon Schestag 33                                      2. Leon Kutrowatz 0,892

Mustafa Hami 33                                          3. Jonas Reis 0,848

Jonas Reis 28                                              4. Rinor Shabani 0,803

Julian Brandstätter 28                                  5. Mustafa Hami 0,767

Romario Kronauer 26                                   6. Cetin Nayir 0,68

Leon Kronauer 25                                        7. Edgar Schwarze 0,652

Florian Mayrer 24                                         8. Julian Brandstätter 0,491

Nicolai Räsener 19                                       9. Florian Mayrer 0,48

Cetin Nayir 17                                            10. Simon Schestag 0,418

Sandra Schumann 0,416

 

 

Die meisten Spiele insgesamt ( A , B und C-Jugend )

Der Hunderter Club                     A-Jugend             B-Jugend           C-Jugend      Insgesamt

Gürkan Berktas                                76                         50                      34                  160

Jonas Reis                                       70                         54                      33                  157

Lucas Schestag                               30                         64                      63                  157

Joshua Rettig                                   97                         57        noch nicht erfasst        154

Jan Maksymczyk                             65                         44                       35                  144

Luca Jöst                                         37                         53                       52                  142

Marcel Sauer                                   83                         57         noch nicht erfasst        140

Justin Keller                                     93                         46         noch nicht erfasst        139

Salko Drekovic                                40                          47                      50                   137

Nicolai Räsener                               38                         48                       50                  136

Dennis Gansmann                           53                         45                      38                   135

Domenik Georgi                              50                         48                       34                   132

Julian Brandstätter                          18                         51                       57                    126

Elias Bersch                                    53                         47                       23                    123

Romario Kronauer                           57                         49                       13                   119

Nils Reis                                          34                         38                       43                   115

Timo Gansmann                              37                         45                       32                   114

Pascal Titze                                     20                         28                       64                   112

Robin Metz                                      39                         48                        22                   109

Julian Rettig                                    35                          25                       48                   108

Malte Gress                                     37                          43                       25                   105

 

 

Die meisten Tore insgesamt ( A , B und C-Jugend )

Joshua Rettig                                  86                          65            noch nicht erfasst      151

Jonas Reis                                      49                          27                         28                 104

Romario Kronauer                           23                         15                         26                   64

Marc Bormuth                                  30                         32            noch nicht erfasst        62

Rinor Shabani                                 12                           9                          41                   62

Jonas Drolshagen                           38                         21             noch nicht erfasst        59

Patrick Wagner                               58                          beide noch nicht erfasst              58

Leon Kutrowatz                                 -                           30                          25                  55

Elias Bersch                                    32                          20                           3                   55

Julian Brandstätter                            5                          16                          28                  49

 

 

 

Stand 11.06.2019

 

E1 gewinnt Turnier in Otzberg/Lengenfeld

 

Am Pfingstsonntag stand das erste von drei Turnieren unserer E1 bei der JSG Otzberg auf dem Programm. Aufgrund einer Absage wurde das Turnier im Modus jeder gegen jeden in einer 7er Gruppe gespielt. Im ersten Spiel gegen die JSG Otzberg gelang unserem Team ein toller Start ins Turnier und wir gewannen recht souverän unser Auftaktmatch. Das nächste Spiel sollte schon ein ganz wichtiges werden gegen den SV Reinheim, was sich Ende des Turniers zeigte. In diesem Spiel gelang uns Sekunden vor Abpfiff durch Yannik Winter der Siegtreffer und auch die Punkte nahmen wir mit. Gegen den FSV Spachbrücken hatten wir dann leichtes Spiel. So kam es auf das Aufeinandertreffen mit der KSG Georgenhausen 1, die bis dahin auch verlustpunktfrei durch das Turnier zog, im Prinzip ein vorweggenommenes Finale. In diesen 14 Spielminuten schaffte es unser Team die beste Turnierleistung abzurufen und den bis dato gut aufspielenden Gegner nicht den Hauch einer Chance zu geben. In der Defensive standen wir kompakt und konzentriert und nach Ballgewinn ging es mit Spielwitz, Tempo und Zielstrebigkeit nach vorne um den Abschluß zu suchen. Bereits nach wenigen Minuten konnte Ben Neumann unsere Farben in Front bringen, als er nach einem Tempodribbling abzog, der Ball abgefälscht wurde und per Bogenlampe im Knick einschlug. Weiter hielten wir das Tempo und es gelangen uns zwei weitere Treffer, zweimal konnte Leo Elezovic die Vorarbeit von Ben nutzen und vollstrecken. Der vierte Sieg im vierten Spiel und 3 Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Auch das fünfte Vorrundenspiel gegen die KSG Georgenhausen 2 war reine Formsache. Da sich in der anschließenden Partie Reinheim und KSG Georgenhausen 1 unentschieden trennten, waren wir bereits vor unserem letzten Spiel Turniersieger. Die Freude über den 1.Platz war riesengroß und voller Stolz wurde der Pokal bei der Siegerehrung entgegengenommen. Ein tolles Erlebnis für alle Spieler, Eltern und den Trainer, ist es doch nicht alltäglich ein nahezu perfektes Turnier zu spielen, in den wichtigen Momenten die richtigen Entscheidungen zu treffen und dann auch noch den Platz als Sieger zu verlassen. Über das gesamte Turnier zeigte unsere E1 heute, was sie im Stande ist zu leisten und belohnte sich so völlig verdient mit dem Titel. Völlig zufrieden und verdient machten sich nach und nach alle auf die rund 60 km lange Heimreise. Das war ein schöner Pfingstsonntag, den so schnell alle nicht vergessen.

Ergebnisse:

JFV BiNoWa – JSG Otzberg                                3:0
JFV BiNoWa – SV Reinheim                                2:1
JFV BiNoWa
– FSV Spachbrücken                      4:1
JFV BiNoWa – KSG Georgenhausen 1               3:0
JFV BiNoWa – KSG Georgenhausen 2               4:0
JFV BiNoWa – FC Ober-Ramstadt                      1:3

Platzierungen:

1. JFV BiNoWa
2. KSG Georgenhausen I
3. SV Reinheim
4. FC Ober-Ramstadt
5. JSG Otzberg
6. FSV Spachbrücken

7. KSG Georgenhausen II

 

Aufstellung:
Fabian Kerschgens, Samuel Gruber, Lasse Herbert, Noah Franck, Ben Neumann, Yannik Winter, Leo Elezovic, Maximilian Swienty, Ishak Nefli

Torschützen: Ben Neumann (4), Leo Elezovic (4), Yannik Winter (4), Samuel Gruber (3), Noah Franck (1), Ishak Nefli (1)

Stand 02.06.2019

 

1.BiNoWa-Mädchen-Cup


Bei besten äußeren Bedingungen fand in Wattenheim am Samstag der 1. BiNoWa-Mädchen-Cup für D- und C-Juniorinnen statt.
Bei den D-Juniorinnen waren es drei Teams, die in Vor- und Rückrunde ihren Sieger ermitteln. Jubeln durfte am Ende der TSV Nieder-Ramstadt. Das Team der BiNoWa errang Platz 2 und die MSG Auerbach-Rimbach wurde Dritter.
Bei den C-Juniorinnen waren fünf Teams am Start, die Ihren Gewinner im Modus Jeder gegen Jeden ermittelnden. Die Zuschauer bekamen auch hier spannende Spiele zu sehen und man konnte den Mannschaften die Freude an ihrem Sport richtig anmerken. Alle waren mit Eifer dabei. Am Ende war die Freude bei den Gastgebern groß, dass Rang drei erzielt wurde. Sieger wurde der TSV Erbenheim vor Hassia Dieburg.
Der JFV BiNoWa bedankt sich bei allen die das Turnier mitorganisiert haben und am Samstag mit Tat beim Aufbau und der Bewirtung mitgeholfen haben. Großer Dank gilt dabei Linda Akdemir für die Organisation, Gürkan Berktas für die Turnierleitung sowie den Trainerinnen Esther Brandstätter und Anika Feldmann für ihr Engagement.

Stand 02.06.2019

 

D2 gewinnt letztes Spiel deutlich und sichert den 4.Platz

 

TSV Reichenbach II – JFV BiNoWa II 0:6 (0:3)

 

Im letzten Rundenspiel in Reichenbach landete unsere D2 einen ungefährdeten Sieg, trotz der hochsommerlichen Temperaturen schaffte es die Mannschaft von Beginn an die Weichen auf Sieg zu stellen. In der 15.Minute spielte Noah Franck den Ball in die Schnittstelle, Ben Neumann machte sich auf den Weg, ließ seinen Gegenspieler stehen und legte überlegt vor dem Torwart quer auf Nicklas Wagner, der nur noch ins leere Tor einschieben brauchte. Nicklas erwischte in der ersten Halbzeit einen Sahnetag und ließ nur wenige seiner Chancen ungenutzt. In der 22. und 25. Minute konnte Nicklas zwei schöne Einzelaktionen ebenfalls erfolgreich beenden mit seinen Treffern Nummer zwei und drei und somit einem lupenreinen Hattrick. Zur Halbzeit waren die Verhältnisse geklärt und es entwickelte sich in den zweiten 30 Minuten ein ruhiger Sommerkick, bei dem wir jedoch so gut wie nie das Kommando verloren. In der 52. Spielminute konnte Justus Engelhardt ein Zuspiel von Nico W. verwerten und sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Jetzt boten sich große Freiräume, die unser Team zu nutzen wusste. Nico, der in seinem letzten D-Jugendspiel noch mal im Sturm die zweite Halbzeit agieren durfte, nutzte die Gunst der Stunde und setzte in der 58.Minute zum Sprint an, überlief seinen Gegenspieler und brachte den Ball mit letzter Kraft und großer Freude im Tor unter. Besonders schön daran, es war sein erster Treffer für den JFV BiNoWa, wechselte er doch erst im Winter zu unserem Verein und agiert in der Regel doch eher auf den defensiven Positionen. Doch damit war das Spiel noch nicht zu Ende, einen Eckball von Justus in der Schlussminute konnte Noah mit einem herrlichen Drehschuss aus der Luft wuchtig unter den Querbalken donnern und machte somit das halbe Dutzend voll. Ein schöner Abschluss einer tollen Runde unserer D2.

 

Aufstellung:

Jakub Zmurda, Noah Franck, Ben Neumann, Nicklas Wagner, Jonathan Jäger, Magnus Reis, Nico W., Maximilian Swienty, Mathis Reuter, Yannik Winter, Justus Engelhardt

 

Torschützen: Nicklas Wagner (3), Justus Engelhardt (1), Nico W. (1), Noah Franck (1)

Stand 27.05.2019

 

A-Jugend:
SC Rodau - JFV BiNoWa

Zum Abschluss der Saison 2018/19 kam die A-Jugend noch einmal zu einem klaren Sieg. Nachdem die Elf, in der ersten Hälfte durch ein Strafstoßtor von Robin Metz (Foul an L. Schestag) in Führung ging, hatte sie zwar noch Möglichkeiten um zu erhöhen, doch man zeigte sich im Abschluss nicht entschlossen genug. In der 48. Minute entschied Luca Jöst die Partie, als er nach einem Sololauf überlegt einschob. Danach fielen die Tore wie reife Früchte Urim Alija, Sultan Shammari, Nils Reis und ein Eigentor schraubten das Ergebnis auf 6:0. Mit 12 Siegen, 9 Niederlagen und einem Unentschieden schließt die A-Jugend die Saison auf dem 6.Platz ab.
Es spielten: Bathuan Bestepe, Robin Metz, Eron Alija, Nicolai Räsener, Luca Jöst, Alexandros Chronis – Julian Rettig, Lucas Schestag, Nils Reis – Urim Alija, Sultan El Shammari – Elias Bersch


B-Jugend:
JFV BiNoWa – Starkenburgia Heppenheim 3:3 (3:2)

Im letzten Heimspiel der Saison gegen Stark. Heppenheim musste unsere B-Jugend auf fünf verletzte Stammspieler verzichten, diese wurden durch fünf Spieler aus unserer C-Jugend, Constantin Morweiser, Colin Mitsch, Edgar Schwarze, Samuel Roßbach und Simon Schestag, sehr gut vertreten.
Unsere Mannschaft kam gut ins Spiel und ging folgerichtig nach einer sehr schönen Kombination durch Pascal Tietze mit 1:0 in Führung, diese konnte der Gast jedoch schnell ausgleichen. Als Lucas Schestag dann im Strafraum gefoult wurde, erhöhte Edgar Schwarze vom Punkt auf 2:1. Wieder konnte der Gast nur kurze Zeit später ausgleichen. Kurz vor der Pause ergab sich für Edgar nach tollem Zuspiel von Samuel Roßbach die Chance zur erneuten Führung, der Torhüter konnte den Schuss noch abwehren, der Ball landete jedoch unglücklich auf dem Fuß des Verteidigers, der nicht mehr reagieren konnte und den Ball ins eigene Tor lenkte.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Unser Torhüter Constantin Morweiser bewahrte uns in dieser Phase mehrfach vor dem erneuten Ausgleich. Gegen Ende der Partie hatten wir dann wieder die besseren Chancen, das Spiel für uns zu entscheiden, kurz vor dem Schlusspfiff stand jedoch der Pfosten im Weg. In der letzten Spielminute gelang den Gästen dann doch noch der letztlich verdiente Ausgleichtreffer in einem munteren Spiel.
Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Niklas Werner – Colin Mitsch – Simon Schestag – Lucas Schestag – Nicolas Kilian – Elion Ramaj –Baduhan Bestepe – Samuel Roßbach – Pascal Tietze – Ilias Khiy – Elias Rothermel- Edgar Schwarze

JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach – JFV BiNoWa 5:3 (3:1)
Nachdem unsere B-Jugend bereits in den letzten Wochen immer wieder einige Stammspieler ersetzen musste, traf es vor dem letzten Spieltag gleich zwei Drittel der Mannschaft, so dass nur noch fünf einsatzfähige B-Jugend-Spieler zur Verfügung standen.
Freitagabend gegen den Tabellenzweiten nach Wald-Michelbach? Da hätten wahrscheinlich nicht wenige Vereine kurzerhand das Spiel abgesagt, in dem es weder für uns, noch für Wald-Michelbach um eine Veränderung in der Tabelle ging. Jedoch konnte man hier sehen, wie gut unser JFV mannschaftübergreifend funktioniert, und innerhalb kurzer Zeit konnte eine Mannschaft aus fünf B- und sieben (!!) C-Jugend-Spielern gestellt werden.
Sportlich versprach man sich natürlich nicht allzu viel, zumal der Kader des Gegners auch noch überwiegend aus Spielern des alten Jahrgangs besteht. Doch bereits die ersten Minuten zeigten, dass unsere Mannschaft nicht gewillt war, sich kampflos zu ergeben. So war der Gegner erstaunt, dass die ersten Minuten und Chancen des Spiels uns gehörten. Dennoch ging der Gastgeber bereits in der 10. Spielminute mit seiner ersten Torchance in Führung. Auch diesen Rückschlag steckte unser Team gut weg und spielte weiter munter mit.
Eine schöne Kombination über Niklas Werner und Pascal Tietze schloss Simon Schestag zum verdienten Ausgleich ab. Nun folgte jedoch eine Phase, in dem der Gegner aufdrehte, das Geschehen bis zur Pause bestimmte und weitere zwei Tore erzielen konnte.
In der zweiten Halbzeit änderte sich jedoch das Bild wieder und unsere B-Jugend zeigte die wohl beste Saisonleistung. Zwar erhöhte der Gastgeber sogar auf 4:1, doch unsere Mannschaft hatte nun deutlich mehr vom Spiel. Nach einem herrlichen Pass genau in die Schnittstelle von Simon Schestag, ließ Edgar Schwarze dem Torhüter keine Chance und verkürzte auf 2:4. Wenige Minuten später gelang Pascal Tietze dann sogar der Treffer zum 3:4. Unsere Mannschaft wurde immer weiter durch unseren wieder einmal stark aufspielenden Spielmacher Lucas Schestag angetrieben. Diesem wurde jedoch zehn Minuten vor Schluss die große Chance genommen, als er nach feinem Zuspiel von Aaron Schmidt auf den Torhüter zulief und nur durch eine Grätsche von hinten gestoppt werden konnte. Warum solche Szenen, die in jeder Seniorenmannschaft mit Rot geahndet werden, im Jugendbereich oftmals nur die gelbe Karte zur Folge haben, versteht wohl kaum jemand; es wird eine klare Torchance verhindert und zudem die Verletzung des Gegners in Kauf genommen.
Kurz vor Schluss nutzte dann der Gastgeber einen Konter zum 5:3-Endstand in einem von beiden Seiten sehr guten Spiel.
Es bleibt festzuhalten, dass sich die Mannschaft im Laufe der Runde immer weiter gesteigert hat und zu einem tollen Team gewachsen ist. Eigentlich schade, dass die Saison bereits endet.
Als Trainer bedanke ich mich bei allen Spielern und Eltern, die uns in dieser Saison unterstützt haben. Insbesondere der letzte Spieltag hat wieder gezeigt, was unseren JFV ausmacht und uns von anderen Vereinen absetzt. Es macht mich stolz, bei einem solch gut geführten Verein, in dem ein überragender Zusammenhalt gelebt wird, als Trainer aktiv zu sein.
Es spielten: Constantin Morweiser – Eron Alija – Niklas Werner – Janis Rieger – Aaron Schmidt – Lucas Schestag – Nicolas Kilian – Michael Fertig – Samuel Roßbach – Pascal Tietze (1) – Elias Rothermel- Edgar Schwarze (1) – Simon Schestag (1)


C1-Jugend:
SC St. Stephan Griesheim - FV BiNoWa 2:0

C-Juniorinnen:
SC Opel Rüsselsheim – JFV BiNoWa 2:0 (2:0)

D1-Jugend:
JFV BiNoWa – JSG Rimbach/Zotzenbach

D2–Jugend:
JFV BiNoWa II – Tvgg. Lorsch 2:4 (2:2

Trotz zweimaliger Führung mit Niederlage
Trotz einiger kurzfristiger Ausfälle brachten wir auch im vorletzten Rundenspiel eine gute Mannschaft auf den Platz und konnten von Beginn an dem Spiel unseren Stempel aufdrücken. Der Torschrei lag den Zuschauern bereits nach wenigen Minuten auf den Lippen, als Ben Neumann den Torwart anlief, dieser den Ball unkontrolliert in die Mitte schlug, Lasse Herbert schaltete geistesgegenwärtig, und fasste sich von der Mittellinie ein Herz und zog aus vollem Lauf direkt ab, der Ball traf leider mit voller Wucht den Pfosten und so hatten die Gäste Glück, dass wir nicht gleich in Führung gingen. Doch nach 10 Minuten konnte Ben Neumann unsere Farben in Front bringen, nach einem schönen Zuspiel durch Lasse machte er sich im 1gg1 auf und davon, behielt die Nerven und schob überlegt ein. Nur kurz darauf schlugen die Lorscher zurück und glichen aus. Abermals gingen wir in der 23. Minute in Führung, als Lasse nach einem Eckball durch Ben den Ball im Tor unterbringen konnte. Leider sollte auch diese Führung nicht lange halten und so kam der Gast kurz vor der Pause zum erneuten Ausgleichstreffer. Nach der Halbzeit war unser Team zwar deutlich stärker als die Gäste und es boten sich jede Menge Gelegenheiten erneut in Führung zu gehen, doch leider hatten Nicklas Wagner und Leo Elezovic heute kein Glück und scheiterten am gut aufgelegten Torwart oder dem Aluminium. Es kam wie es kommen musste und aus dem Nichts gingen die Lorscher in Führung, kurz vor Ende erzielten sie gar noch einen weiteren Treffer. Aber unsere Jungs gaben nicht auf und den am heutigen Tage auf 4 verschiedenen Positionen agierenden Maximilian Ludwig wäre beinahe noch der Anschlusstreffer geglückt, leider scheiterte er knapp und konnte sich so für seine tolle Leistung im heutigen Spiel nicht belohnen. In der nächsten Woche geht es zum letzten Spiel nach Reichenbach, bei dem sich die Jungs mit einem Sieg verabschieden möchten.

Aufstellung: Jakub Zmurda, Jonathan Bersch, Noah Franck, Ben Neumann, Nicklas Wagner, Maximilian Ludwig, Jonathan Jäger, Magnus Reis, Lasse Herbert, Nico W., Leo Elezovic, Nico Stark
Torschützen: Ben Neumann (1), Lasse Herbert (1)


E1-Jugend:
SPIELFREI

E2-Jugend:
SPIELFREI
E3-Jugend:
SPIELFREI

F2-Jugend und F3-Jugend:

Am Samstag den 25.5.2019 hat das 6. Spiel der F-Junioren Rückrunde 2018/2019 der Gruppe 1 in Einhausen bei SG Einhausen/Schwanheim stattgefunden.
Das Wetter ist wieder phantastisch gewesen, richtiges Fußball Wetter.
Wegen einer schulischen Pflichtveranstaltung konnte JFV BiNoWa leider nur mit einer Mannschaft antreten. Eine andere Mannschafft aus der Gruppe konnte wegen einer anderen Schulischen Veranstaltung leider gar nicht antreten.
Somit sind an diesem Tag 5 Mannschaften an den Start gegangen. Bei 2 Mannschaften konnten nur je 6 Spieler antreten, somit wurde die Spieleranzahl, wenn gegen diese gespielt wurde natürlich auch angepasst. Fair Play und alles soll auch Spaß machen!
Die F2-Jugend der JFV BiNoWa hat an diesem Spielefest gezeigt, dass sie auch gut zusammenspielen können. Die Kinder haben gezeigt, dass sie variabel in verschiedenen Positionen einsetzbar sind und mit Energie, Freude und Eifer haben sie schöne Spiele gezeigt. Somit mussten wir uns dieses Wochenende nur einmal geschlagen geben. Ganz nach dem Motto „Einer für Alle und Alle für Einen, Wir sind ein TEAM!" Es war ein sehr schöner Fußball Vormittag.


Hier die Ergebnisse:
JFV BiNoWa II : TV Lampertheim II 1:1
JFV BiNoWa II : SV Schönberg 3:5
SG Einhausen/Schwanheim : JFV BiNoWa II 2:2
Es spielten: Akdemir Helin, Crljen Dario, Fromm Philipp, Karakus Melissa, Pehar Adrian, Platz Liam, Sabanagic Anil Sinan, Schweitzer Maurice, Westphal Brian

Stand 20.05.2019

 

A-Jugend:
JFV BiNoWa – JSG Lampertheim/Hüttenfeld 1:2 (0:2)

Beim letzten Heimspiel der Saison stellte sich der schon lange feststehende Meister aus Lampertheim im Pfaffenaustadion vor. Sie blieben ohne Niederlage, trennten sich einmal unentschieden und siegten meist deutlich. Unsere Mannschaft bot eine Klassepartie und kam schon in der ersten Hälfte zu Torchancen. Lampertheim hatte zwar klare Feldvorteile doch blieben klare Möglichkeiten Mangelware. Umso ärgerlicher, dass beiden Gegentore aus Abprallern zustande kamen, die den Gästen vor die Füße fielen. Nach dem Wechsel konnte man bei Kontern immer wieder gefährlich werden. Bei einem behielt Niklas Werner die Übersicht, bediente Urim Alija der den Anschlusstreffer markierte. Das Team spielte konzentriert weiter und versuchte in der Schlussphase alles um den Ausgleich erzielen zu können. Einzige Ausbeute blieb aber ein Pfostenschuss von Lucas Bähr. Schade das die starke Leistung nicht noch belohnt wurde.
Es spielten: Rico Ochsenschläger, Robin Metz, Eron Alija, Nicolai Räsener, Luca Jöst, Lucas Bähr – Julian Rettig, Lucas Schestag, Nils Reis – Urim Alija, Sultan El Shammari – Nicolas Kilian, Niklas Werner, Pascal Titze


B-Jugend:
SPIELFREI


C1-Jugend:
JFV BiNoWa – SV Münster 5:3 (4:2)

Erneut konnte die C-Jugend einen Sieg in der Gruppenliga feiern und bestätigte den Formanstieg in den letzten Wochen. Das Spiel war extrem spannend und wurde erst in der letzten Minute bei einem Konter entschieden. Jason Schön leistete die Vorarbeit und Edgar Schwarze stellte den Sieg sicher.
Es spielten: Constantin Morweiser – Finn Mehner, Colin Mitsch, Michael Fertich, Janis Rieger – Marcel Wopke, Luk Mehner (1), Paul Büttel(1) , Jaso Schön(1), Edgar Schwarze(2), Timo Fazlija, Jarno Lemcke.


C-Juniorinnen:
TSV Nieder-Ramstadt – JFV BiNoWa 4:0 (3:0)

Das dritte Auswärtsspiel in Folge stand für unser Team auf dem Programm. War man letzte Woche noch die spielbestimmende Mannschaft, sah es heute wieder ganz anders aus. Nieder-Ramstadt drückte uns von Anfang an weit in die eigene Hälfte. Unsere Mannschaft tat sich gegen die spielstarken Gegner sehr schwer. Das eins zu null war in dieser Phase nicht zu verhindern. Leider fiel unsere Torfrau Nancy kurzfristig für die Partie aus. Glücklicherweise sprang Nena ein. Trotz Nervosität hielt sie sehr gut und half ihren Vorderleuten in diesem schweren Spiel mit starken Paraden.
Die Mannschaft aus dem Mühltal nutzte weitere Chancen und somit gingen wir mit einem Stand von 3:0 in die Halbzeitpause. Das Ergebnis war zu diesem Zeitpunkt verdient.
Nach der Pause hatten wir uns viel vorgenommen und wollten das Spiel nicht kampflos aufgeben. Endlich zeigten wir eine Reaktion und erspielten uns sehenswerte Chancen heraus. Unser Manko ist und bleibt aber die Chancenverwertung. Der Ball wollte auch nach einem super Freistoß von Marie nicht über die Linie und traf nur die Latte. Effizienter war der Gegner vorm Tor und traf in unserer Druckphase zum 4:0 Endstand.
Es spielten: Nena, Melissa, Laura, Hanna, Alena, Laetitia, Lea, Natascha, Marie, Aylin und Syriana.


D1-Jugend:
VfL Birkenau II - JFV BiNoWa 1:0 (1:0)

D2–Jugend:
JFV BiNoWa II – VfB Lampertheim 4:1 (1:1)
D2 mit überzeugendem Heimsieg

Etwas schläfrig startete unsere D2 in die Partie und schaute die ersten Minuten nur zu, wie die Lampertheimer das Spiel machten, folgerichtig fiel so in der 13. Minute der Führungstreffer für die Gäste. Gerade dieser Rückschlag weckte unsere Mannschaft allerdings auf und so beteiligten Sie sich nun auch am Spiel. Ein Zuspiel von Ben Neumann konnte Nicklas Wagner so in der 20. Minute zum Ausgleich nutzen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit schaffte unser Team immer mehr Übergewicht und gewann fast alle Zweikämpfe, so wurden immer wieder gefährliche Tempogegenstöße gefahren. Erneut die Kombination Neumann/Wagner sollte die Führung bringen, Ben passte in die Schnittstelle und Nicklas konnte eiskalt vollenden. Jetzt wurde die Mannschaft von Minute zu Minute selbstbewusster und schaltete noch einen Gang hoch, eine kurz ausgeführte Ecke in der 46. Minute zwischen Yannik Winter und Ben, der danach scharf nach innen flankte konnte Noah Franck verarbeiten, zog noch einmal auf und nutzte die erste freie Schussbahn um abzuziehen und auch dieser Ball zappelte im Netz. Weiter hielten wir das Tempo hoch und einer von etlichen Ballgewinnen im zentralen Mittelfeld von Yannik sollte zum nächsten Treffer für uns führen, als Yannik die Übersicht behielt und den in die Tiefe starteten Ben mustergültig bediente, Ben war auf und davon und vollstreckte sicher flach in die Ecke. Durch diesen Sieg hat sich die D2 ein kleines Polster auf die Verfolger schaffen können und liegt weiter in aussichtsreicher Position noch ein Plätzchen in der Tabelle nach oben klettern zu können. Alles in allem war das heute mal wieder ein richtig toller Auftritt des Teams, die über alle Mannschaftsteile hinweg eine geschlossene Leistung zeigen konnte.
Aufstellung: Jakub Zmurda, Jonathan Bersch, Noah Franck, Ben Neumann, Nicklas Wagner, Maximilian Ludwig, Mathis Reuter, Jonathan Jäger, Yannik Winter, Magnus Reis, Maximilian Swienty, Lasse Herbert
Torschützen: Nicklas Wagner (2), Noah Franck (1), Ben Neumann (1)

E1-Jugend:
JFV BiNoWa I - JFV Bürstadt I 9:1 (5:1)

Im letzten Spiel bravourös
In ihrem letzten offiziellen E-Jugend-Spiel zeigte unsere E1 nochmal was in ihr steckt und warum sie bereit ist für den nächsten Schritt und den Sprung aus dem Kinderfußball in den Grundlagenbereich gehen zu können und müssen. In Bestbesetzung dominierten sie von Anfang an das Spiel und zeigten, wie in den vergangen Wochen ein schönes Spiel. Die ersten drei Tore fielen alle durch Weitschüsse, 2-mal Yannik Winter und einmal Ben Neumann ließen ihre Schusstechnik aufblitzen und schossen mit voller Wucht und sehr präzise ab. Weitere zwei Treffer sollten uns noch vor der Pause gelingen, erst konnte Samuel Gruber nach einem Eckball jubeln, kurz vor der Pause konnte sich auch Ben über seinen zweiten Treffer freuen.
Nach der Pause krönte dann Yannik seine am heutigen Tage herausragende Leistung mit seinen Treffern Nummer drei und vier. Doch die Jungs hatten noch nicht genug und liefen unermüdlich weiter, so fielen noch weitere zwei Treffer, erst machte Samuel seinen zweiten Treffer und kurz vor Schluss konnte auch noch Leo Elezovic sich in die Torschützenliste eintragen. Alles in allem eine tolle und vorallem spielerisch Reife Vorstellung einer tollen Truppe. Alle Spieler zeigten heute eine Klasse Partie.
Aufstellung: Jakub Zmurda, Samuel Gruber, Lasse Herbert, Noah Franck, Ben Neumann, Laurent Weppler, Yannik Winter, Leo Elezovic, Maximilian Swienty
Torschützen: Yannik Winter (4), Ben Neumann (2), Samuel Gruber (2), Leo Elezovic (1)


E2-Jugend:
FSV Einhausen - JFV BiNoWa II 10:1


E3-Jugend:
JFV BiNoWa III – Eintracht Zwingenberg 5:6

F2-Jugend und F3-Jugend

Am Samstag den 08.05.2019 hat das 5.Spiel der Rückrunde der F2-Jugend in Groß-Rohrheim stattgefunden. Das Wetter war schön und warm endlich mal kein verregnetes Spielefest.So machte das Spielen wieder richtig Spaß.
Alle teilnehmenden Mannschaften waren erfreut und das Spielefest war super.
Wir konnten wieder 2 Mannschaften stellen F2 und F3. Alle hatten genug Spielzeit. Es wurden wieder einige neue Positionen bei den Spielern ausgetestet und in den Trainings wird weiter daran gearbeitet. Es sind auch von unseren Mannschaften einige Tore gemacht worden. Wie auch schon in den letzten Spielen sind bei uns wieder einige Mädchen vertreten gewesen, wir freuen uns eine gemischte Mannschaft zu haben.
Schön auf den Spielfesten sind die Steigerungen der einzelnen Mannschaften zu sehen. Die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen macht richtig Spaß und wir möchten uns dafür bei den anderen Vereinen aus unserer Gruppe für die Fairness und Zusammenarbeit bedanken.


Hier die Ergebnisse:
F2-Jugend:
JFV BiNoWa II : JFV Bürstadt II 1:5
SV Schönberg: JFV BiNoWa II 5:3
JFV BiNoWa II: TV Lampertheim II 0:5
Stark. Heppenheim II: JFV BiNoWa II 1:0
Es spielten für die F2-Jugend: Akdemir Helin, Cevikdal Mert, Donatiello Damiano, Kessler Ben, Pehar Adrian, Schweitzer Maurice und Westphal Brian

F3-Jugend:
TV Lampertheim II: JFV BiNoWa III 3:0
JFV BiNoWa III: Stark. Heppenheim II 0:3
JFV BiNoWa III: SG Einhausen/Schwanheim 1:2
Es spielten für die F3-Jugend: Baimpourntidis Jannis, Kaplan Ayas, Orth Julian, Pintilei Mihai Radu, Sabanagic Anel Sinan, Ani Chika Selina und Karakus Melissa

Stand 13.5.2019

A-Jugend:
SPIELFREI


B-Jugend:
Sportfreunde Heppenheim - JFV BiNoWa 0:1 (0:0)

Der Aufwärtstrend unserer B-Jugend hält weiter an. Auch in Heppenheim kam sie zu einem hochverdienten 1:0-Sieg und klettert dadurch weiter in der Tabelle.
Von Beginn an hatte unsere Mannschaft das Spiel im Griff, ließ nichts zu und erspielte sich eine Reihe guter Torchancen. Wenn man an diesem Tag eines kritisieren möchte, dann ist es mal wieder der Umgang mit klaren Chancen. In der zweiten Halbzeit blieb unser Team weiterhin spielbestimmend, jedoch wollte das Tor einfach nicht fallen, mal stand der Torhüter im Weg, mal der Pfosten. So dauerte es bis zur letzten Spielminute, als der Schiedsrichter nach einem überharten Einsteigen gegen unseren Spieler Daniel Grunder aus aussichtsreicher Position auf Freistoß für uns entschied. Als jeder mit einem Torschuss oder einer Freistoßflanke rechnete, erkannte unser Schütze Lucas Schestag schnell die Situation und legte den Ball auf den am Strafraum völlig freistehenden Eron Alija, der mit einem satten Schuss ins linke untere Eck zum vielumjubelten und hochverdienten Siegtreffer abschloss.
Schön, dass sich die Mannschaft endlich für ihre guten Spiele belohnt und somit das oft fehlende Selbstvertrauen zurückholt. Dass der Glaube, ein Spiel zu gewinnen, zurückgekehrt ist, haben sie heute eindrucksvoll gezeigt, indem sie nie aufgaben, und den Gegner bis zur letzten Sekunde unter Druck setzten.
Es spielten:
Rico Ochsenschläger – Eron Alija – Niklas Werner – Colin Mitsch – Lucas Bähr – Lucas Schestag – Nicolas Kilian – Elion Ramaj – Baduhan Bestepe – Jakob Preuß – Pascal Tietze – Ilias Khiy – Elias Rothermel - Daniel Grunder



C1-Jugend:
Al. Königstätten - JFV BiNoWa 3:0 (3:0)
C-Juniorinnen:
FSG Bensheim - JFV BiNoWa 6:0 (1:0)

Im drittletzten Rundenspiel trafen wir auswärts auf den direkten Tabellennachbarn FSG Bensheim. Unsere Mannschaft wusste, wie wichtig das Spiel war. Das Hinspiel konnten wir zuhause mit 2:0 gewinnen. Die erste Hälfte verlief nicht nach unserer Vorstellung. Wir fanden nur schwer in die Partie und spielten nicht unseren Fußball, den wir schon so oft gezeigt hatten. Wir ließen zu viele Chancen liegen und gaben dem Gegner zu viel Raum. Die Chancen des Gegners waren auf unsere Fehler zurückzuführen. Unsere Torfrau Nancy war hochkonzentriert und konnte durch ein sehr gutes Mitspielen und Einzelaktionen viele Konterchancen im Keim ersticken. Mit dem Pausenpfiff konnten wir endlich eine unserer zahlreichen Chancen nutzen. Marie vollendete nach überragender Vorarbeit von Laetitia zum viel umjubelten 1:0 Führungstreffer.
In der zweiten Halbzeit war der Knoten geplatzt. Trotzdem war die Chancenausbeute an diesem Tag immer noch mangelhaft. Daran müssen wir arbeiten. Doch wurden Spielzüge, die wir im Training geübt hatten, endlich umgesetzt. Auch das Zweikampfverhalten zeigte sich wieder viel stärker. Nach einem Alleingang von Marie erzielte sie das 2:0. Auch das allseits beliebte beidfüßige Training zählte sich aus. Nach einem perfekten Pass in den Lauf, konnte Marie mit ihrem schwachen Fuß zum 3:0 verwandeln. Nach einem schönen Doppelpass konnte Alena den 4:0 Endstand erzielen. Die Freude über den Sieg war riesig.
Es spielten: Nancy, Melissa, Laura, Alena, Laetitia, Lea, Emily, Natascha, Marie, Aylin und Nele.



D1-Jugend:
SV/BSC Mörlenbach - JFV BiNoWa 2:1


D2–Jugend:
JFV BiNoWa II – Wald-Michelbach II 1:2

D2 verspielt Führung
In der ersten Halbzeit begann unsere D2 furios und erspielte sich eine Überlegenheit, folgerichtig gingen unsere Jungs dann auch in Führung, als Yannik Winter den Ball in der 10.Minute überlegt in den Rücken der Abwehr passte und Ben Neumann wuchtig in den Winkel abschließen konnte. Nur 10 Minuten später verpasste Ben allerdings seinen zweiten Treffer, als er vom Neunmeterpunkt am gegnerischen Torhüter scheiterte, zuvor war Yannik nur noch durch ein Foul im Strafraum zu bremsen. Kurz vor der Halbzeit kamen die Gäste dann zum Ausgleichstreffer. In der zweiten Halbzeit verlor unser Team leider komplett die Ordnung und fand nicht mehr in ihr Spiel zurück, überhastet wurden Bälle direkt in die Füße der Gegner gespielt und so kamen diese ohne große Mühe immer wieder in Überzahlsituationen. In der 40. Spielminute nutzten Sie dann einen verunglückten Querpass und gingen in Führung, dabei blieb es auch und Ende des Tages stand eine verdiente Niederlage, die allerdings zu vermeiden gewesen wäre. Weiter ist der dritte Tabellenplatz in greifbarer Nähe und so gilt es in den letzten drei Partien noch einmal anzugreifen, um diesen zurückzuerobern.
Aufstellung: Nico Stark, Jonathan Bersch, Noah Franck, Ben Neumann, Nicklas Wagner, Maximilian Ludwig, Mathis Reuter, Jonathan Jäger, Jakub Zmurda, Yannik Winter, Magnus Reis, Nico W.
Torschützen: Ben Neumann (1)



E1-Jugend:
SV Lörzenbach- JFV BiNoWa I 4:1

E1 trotz gutem Spiel verloren
Bereits früh ging unser Team in Führung, als Leo Elezovic ein Zuspiel von Ben Neumann verwerten konnte und die Ruhe vorm Tor bewahrte. Ein starker Gegner aus Lörzenbach spielte trotzdem weiter munter nach vorne und kam ebenso wie unsere Jungs immer wieder zu guten Möglichkeiten. Mitte der ersten Halbzeit glichen die Gastgeber dann aus und pünktlich zum Starkregen saßen alle Spieler in den Kabinen. Auch in der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild, gut kombinierende Mannschaften, tolle Zweikämpfe und jede Menge Geschwindigkeit. Der Unterschied zwischen den beiden Teams im zweiten Durchgang bestand einzig und allein in der Chancenverwertung, gleich mehrere hochkarätige Chancen ließen unsere Farben liegen und die Gastgeber machten das ihrerseits einfach besser. Trotz der Niederlage konnte man die Heimreise mit einem guten Gefühl antreten. Für die Jungs der E1 war dieses Spiel das letzte Auswärtsspiel in dieser Altersklasse. Lediglich ein Heimspiel steht noch an und dann kommt es zum Wechsel in die nächste Altersklasse.
Aufstellung: Jakub Zmurda, Jason Günther, Ben Neumann, Leo Elezovic, Noah Franck, Laurent Weppler, Yannik Winter, Samuel Gruber
Torschützen: Leo Elezovic (1)



E2-Jugend:
JFV BiNoWa II – Olympia Lorsch 5:14


E3-Jugend:
JFV BiNoWa III - JFV BiNoWa III 5:6

 

Stand 06.05.2019

A-Jugend:
SPIELFREI

B-Jugend:
JFV BiNoWa - FSG Bensheim 2:1 (2:0)

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten zeigte unsere B-Jugend am vergangenen Freitag. Während sie dem Gegner in der ersten Halbzeit drückend überlegen war und gerade in den ersten 20 Spielminuten fast minütlich klare Torchancen herausspielte, verlor sie in der zweiten Halbzeit komplett die Ordnung und ließ den Gegner kommen.
Nachdem einige klare Chancen vergeben wurden, brachte Jakob Preuß nach punktgenauer Flanke von Lucas Bähr unsere Mannschaft per Kopfball mit 1:0 in Führung. Als Lucas Schestag kurz vor der Pause im Strafraum von seinem Gegenspieler gefoult wurde, verwandelte Pascal Tietze den fälligen Strafstoß zur hochverdienten 2:0-Pausenführung, die leicht auch 5:0 hätte ausfallen können.
In der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft dann Schwächen und lud den Gegner zum Anschlusstreffer ein. Pech hatten sie jedoch weiter im Abschluss, so traf Jakob Preuß kurz vor dem Anschlusstreffer nur den Innenpfosten. Kurz vor Schluss scheiterte dann Simon Schestag nach sehr schöner Kombination ebenfalls am Innenpfosten. so blieb es dann doch noch bis zum Schluss spannend.
Festzuhalten bleibt, dass der Sieg – auch wenn man mit der Leistung in der zweiten Halbzeit nicht zufrieden sein konnte –absolut verdient war und alleine bei drei Aluminiumtreffern hätte deutlich höher ausfallen können.
Es spielten: Rico Ochsenschläger – Eron Alija – Niklas Werner – Aaron Schmidt – Lucas Bähr – Lucas Schestag – Simon Schestag – Elion Ramaj – Baduhan Bestepe – Jakob Preuß – Pascal Tietze – Samuel Roßbach – Elias Rothermel -Daniel Grunder

 


C1-Jugend:
JFV BiNoWa – JFV Bürstadt 5:3 (1:1)

Eine tolle Moral zeigte unsere C – Jugend im Gruppenliga – Derby gegen Bürstadt. Das Spiel fand in Hofheim statt und war spannend bis zur letzten Minute. Nach einem fulminanten Weitschuss ging Bürstadt in Führung, doch noch vor der Pause fiel der Ausgleich. Nach dem Wechsel gingen die Gäste erneut in Führung. Diesmal konterte das BiNoWa-Team gleich mit einem Doppelschlag und lag erstmals selbst in Front. In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst glichen die Bürstädter aus, doch die BiNoWa C-Jugend wusste an diesem Tag immer eine Antwort und stellte mit weiteren zwei Toren den Sieg sicher. Dem Trainerteam Schön/Singh und der gesamten Mannschaft muss man für das engagierte und jederzeit fairem Spiel ein großes Lob zollen.
Es spielten: Constantin Morweiser – Janis Rieger, Michael Fertich, Colin Mitsch, Finn Mehner, Simon Schestag, Marcel Wopke, Samuel Rossbach, Luk Mehner, Edgar Schwarze, Paul Büttel, Timo Fazlija, Luigi Imperato, Jason Schön, Xavier Blume.



C-Juniorinnen:
Viktoria Schaafheim - JFV BiNoWa 6:0

D1-Jugend:
JFV BiNoWa – TV Lampertheim 4:3 (3:1)

D2–Jugend:
SV/BSC Mörlenbach - JFV BiNoWa II 4:1


E1-Jugend:
JFV BiNoWa I  - FSG Bensheim I 3:3 (1:0)

E1 zeigt anspruchsvolles Spiel
Nach längerer Pause fanden unsere Jungs mit Anpfiff direkt super ins Spiel und erarbeiteten sich mit schönem Fußball und dem richtigen Einsatzwillen ein Übergewicht, nach 4 Minuten durften Sie zum ersten Mal jubeln, als Yannik Winter vorm Torwart querlegte und Leo Elezovic den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Es entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein tolles E-Jugendspiel, bei dem beide Seiten immer wieder ihr Können aufblitzen ließen, jedoch ohne weitere Tore. So wurden die Seiten mit einem knappen Vorsprung getauscht. Jetzt sollten die Gäste den besseren Start erwischen und gleich ihre erste Torchance nutzen und ausgleichen können. Doch wir schafften es, das Kommando über das Spiel zurückzuholen und so konnte Jason Günther ein Zuspiel durch Ben Neumann zur erneuten Führung mit einem satten Flachschuss ins Toreck verwerten. Danach kontrollierten wir das Spiel weiter und bauten die Führung gar auf zwei Tore aus, als Noah Franck den Ball nach einem Eckball durch Ben aus der Luft im Tor unterbringen konnte. Ca. 10 Minuten vor Spielende kamen dann die Bensheimer etwas besser ins Spiel und so gelang ihnen nicht unverdient 5 Minuten vor Spielende der Anschlusstreffer. Leider ging dadurch die Ordnung in unserem Spiel verloren und das nutzte der Gast kurz vor Spielende zum Ausgleichstreffer. Aus unserer Sicht aufgrund des Spielverlaufs zwar etwas unglücklich, aber alles in allem können beide Mannschaften mit dem Remis zufrieden sein, zeigten doch beide Teams ein anspruchsvolles Jugendspiel, bei dem sowohl ein feiner Ball gespielt wurde, als auch körperlich auf faire Weise alles auf den Platz gebracht wurde, was zu einem guten Spiel gehört.
Aufstellung: Jakub Zmurda, Fabian Kerschgens, Jason Günther, Ben Neumann, Leo Elezovic, Noah Franck, Maximilian Swienty, Lasse Herbert, Laurent Weppler, Yannik Winter
Torschützen: Leo Elezovic (1), Jason Günther (1), Noah Franck (1)


E2-Jugend:
FSV Einhausen - JFV BiNoWa II

verlegt

E3-Jugend:
JFV BiNoWa III – Eintracht Zwingenberg

ausgefallen

 

Tag des Mädchenfussball‘s in Wattenheim
Trotz widriger äußerer Bedingungen haben sich zahlreiche Mädchen im Alter von zehn bis vierzehn Jahren zum vom DFB unterstützten Tag des Mädchenfussballs im Wattenheim auf dem Rasen eingefunden. Die beiden Trainerinnen Anika Feldmann und Esther Brandstätter bauten für die Teilnehmerinnen verschieden Stationen auf, bei der die Mädchen ihr Können zeigen konnten. Für ihre Leistungen wurden sie später mit Urkunden ausgezeichnet. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde noch kleines Turnier ausgerichtet.
Der JFV BiNoWa bedankt sich bei allen Helfern, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben.

 

 

F2- und F3-Jugend:
Das 3. Spielfest der F2-Jugend hat bei Starkenburgia Heppenheim stattgefunden.
Leider war das Wetter nicht ganz auf unserer Seite, bei anhaltendem Nieselregen und ca. 3°C war es schon recht kalt. Aber es gibt ja kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. Warm eingepackt und mit viel Bewegung war alles auszuhalten. Die F2-Jugend konnte in Heppenheim auch wieder mit 2 Mannschaften antreten. Es gab hilfreiche Unterstützung von Andreas Platz, da ein Trainer leider verhindert war. Vielen Dank Andreas für Deine Unterstützung.


Hier die Ergebnisse der JFV BiNoWa II-Gruppe:
Starkenburgia Heppenheim - JFV BiNoWa II 4:4
SG Einhausen/Schwanheim - JFV BiNoWa II 2:1
JFV Bürstadt II: JFV BiNoWa II 8:0
Gespielt haben: Ani Chika Selina, Ballweg Loris, Crljen Dario, Kaplan Ayas, Sabanagic Anel Sinan, Schweitzer Maurice, Westphal Brian


Hier die Ergebnisse der JFV BiNoWa III-Gruppe:
Starkenburgia Heppenheim - JFV BiNoWa III 3:0
TV Lampertheim II - JFV BiNoWa III 2:0
JFV BiNoWa III - SG Einhausen/Schwanheim 0:3
Gespielt haben: Akdemir Helin, Baimpourntidis Jannis, Cevikdal Mert, Fromm Philipp, Höfle Sophie, Pehar Adrian, Platz Liam, Pintilei Mihai-Radu.


Beide Mannschaften haben gute Leistungen gezeigt. Zum ersten Mal bei Regen gespielt. Tapfer gekämpft und durch das weitere Training werden wir die Stärken der Mannschaft weiter ausbauen.
Wir freuen uns das immer mehr Mädchen zu uns in die Mannschaft und zum Training kommen.
Vielen Dank an Starkenburgia Heppenheim für das tolle Spielfest. Wir waren alle glücklich, dass es dort überdacht war. Wir freuen uns auf die weiteren Spielefeste in unserer Gruppe.

 

Stand 28.4.2019

D2–Jugend:
JFV BiNoWa II – FSG Bensheim II 1:2 (0:1)

D2 unterliegt Tabellenführer knapp
Im Spitzenspiel der Kreisklasse 3 hatten wir am Samstag den Tabellenführer aus Bensheim zu Gast. Etwas unglücklich gerieten wir bereits nach zwei Minuten in Rückstand, jedoch erholten wir uns davon gut und fanden selbst immer besser ins Spiel. So erspielten wir uns Mitte der ersten Halbzeit eine Riesengelegenheit um den Ausgleich zu machen, als Ben Neumann einen Steilpass auf Tristan Bersch spielte, dieser den Torwart mit dem ersten Kontakt umkurvte, jedoch in letzter Sekunde von einem Abwehrspieler daran gehindert wurde den Ball ins leere Tor einzuschieben. Auch kurz vor der Halbzeit, nach einem Freistoß von Tristan bat sich eine gute Gelegenheit auszugleichen, konnte der gegnerische Torwart den Ball nur nach vorne abwehren, allerdings konnten wir das nicht ausnutzen. So mussten wir mit einem knappen Rückstand in die Pause gehen. Beide Mannschaften neutralisierten sich weiterhin größtenteils, die Bensheimer brachten ihre körperliche Überlegenheit immer wieder ins Spiel ein und schafften es so unseren Spielaufbau im Keime zu ersticken. Selbst generierten sie so gut wie keine gefährlichen Situationen, waren jedoch wie in der ersten Halbzeit sehr effektiv, bot sich ihnen dann doch mal eine Chance. So auch Mitte der zweiten Halbzeit, als wir den bereits gesicherten Ball nicht aus unserem Strafraum bugsierten und der Ball etwas glücklich vor die Füße des Stürmers fiel, dieser erhöhte mit einem satten Schuss auf 2:0. Weiter glaubten wir an unsere Chance und erhöhten den Druck, erst mit zwei Stürmern, dann gar mit drei. Leider sollte dies erst kurz vor Ende belohnt werden, als erneut Tristan einen Freistoß scharf vors Tor brachte und diesmal der Abpraller vor Maximilian Beckers Füße fiel, der den Ball im Tor unterbringen konnte.
Alles in allem ein guter Auftritt unserer D2, die über die komplette Spielzeit dem Gast Paroli bieten konnte. Umso erfreulicher war zu sehen, wie unsere Mannschaft gegen teilweise bis zu 3 Jahre ältere Spieler dagegenhielt und die reifere Spielanlage zeigte. Im Vergleich hatten wir zwei Spieler des alten Jahrgangs dabei, 6 Spieler aus dem jungen Jahrgang D-Jugend und fünf Spieler aus der E-Jugend, demgegenüber standen 7 Spieler des alten Jahrgangs D-Jugend bei den Bensheimern auf dem Platz.
Aufstellung: Nico Stark, Jonathan Bersch, Noah Franck, Ben Neumann, Nicklas Wagner, Maximilian Ludwig, Mathis Reuter, Tristan Bersch, Jason Günther, Jonathan Jäger, Jakub Zmurda, Yannik Winter, Maximilian Becker
Torschützen: Maximilian Becker (1)

Stand 14.4.2019

A-Jugend:
JSG Rimbach/Zotzenbach – JFV BiNoWa 3:2 (3:1)
JFV BiNoWa – FV Hofheim 1:0 (1:2)

Gleich zwei Spiele standen in der letzten Woche vor den Osterferien für die A-Jugend auf dem Spielplan. Zunächst setzte sich der Negativlauf am Mittwoch in Zotzenbach fort. Zwar brachte Nils Reis unser Team in Führung, doch schnell wendete sich das Blatt und man lag nach bekannten Abwehrfehlern mit 1:3, zur Pause in Rückstand. Nach dem Wechsel kam man wieder besser ins Spiel, aber es reichte nur zum Anschlusstreffer.
Schon zwei Tage später war der FV Hofheim zu Gast im Pfaffenaustadion. Die Vorzeichen standen schlecht, denn zu dem schon mittwochs verletzten Salko Drekovic, kamen noch die verletzungsbedingten Ausfälle von Nicolai Räsener und Urim Alija hinzu. Außerdem fehlte Torhüter Rico Ochsenschläger und Trainer Franz Rettig war bei der Mitgliederversammlung des Vereins zugegen. Deshalb ist der Derbysieg gegen Hofheim umso höher zu bewerten. Co-Trainer Gürkan Berktas hatte die Verantwortung und holte sich Jonas Reis mit ins Boot. Die Mannschaft zeigte was Teamgeist ausmacht und konnte die Führung, die Nils Reis auf einen Pass von Elias Bersch erzielte, bis zum Schlusspfiff verteidigen.
Es spielten: Rico Ochsenschläger – Robin Metz, Luca Jöst, Nicolai Räsener - Julian Rettig, Alexandros Chronis – Eron Alija, Batuhan Bestepe, Elias Bersch, Elion Ramaj - Abdul Rahman Nesar, Pascal Titze, Urim Alija, Sultan Shammari, Lucas Schestag, Niklas Werner.


B-Jugend:
Tvgg Lorsch : JFV BiNoWa 1:1 (0:0)
Bereits am Montag trat unsere B-Jugend beim TV Lorsch an.
Von Beginn an war unsere Mannschaft sehr gut im Spiel. Gegen einen Gegner, der fast ausschließlich mit Spielern des alten Jahrgangs auflief, hielt unsere junge Mannschaft, die zudem auf vier Spieler der C-Jugend setzte, stark dagegen und ließ den TV Lorsch zu keiner Zeit zu ihrem gewohnten Spiel kommen. So verlegte sich der Gegner immer mehr auf den Versuch, mit langen Bällen in die Gefahrenzone zu kommen, während unsere Mannschaft vor allem spielerisch und taktisch zu überzeugen wusste.
In der zweiten Halbzeit brachte dann Pascal Tietze unsere Farben verdient mit 1:0 in Führung, dem TV gelang jedoch bereits zwei Minuten später der Ausgleich. Diesmal jedoch ließ sich unsere Mannschaft von diesem Rückschlag nicht beeinflussen und bestimmte weiter die Partie. Pech hatten sie dann in der letzten Spielminute, als unser Spieler alleine auf den Torhüter zulief, der Schiedsrichter uns jedoch den Vorteil nahm, indem er wegen eines Handspiels des Lorscher Verteidigers das Spiel unterbrach und auf Freistoß für uns entschied.
So blieb es dann beim für TV Lorsch schmeichelhaften Unentschieden. Unsere Mannschaft zeigte an diesem Tag eine klasse Leistung und bedankt sich bei den C-Jugend-Spielern Colin Mitsch, Edgar Schwarze, Samuel Roßbach und Simon Schestag, die gegen überwiegend zwei Jahre ältere Spieler eine überragende Leistung ablieferten.
Es spielten: Rico Ochsenschläger – Eron Alija – Colin Mitsch – Julian Brandstätter – Aaron Schmidt – Edgar Schwarze – Lucas Schestag – Simon Schestag – Elion Ramaj –Baduhan Bestepe – Jakob Preuss – - Pascal Tietze – Samuel Rossbach – Elias Rothermel.- Daniel Grunder


C1-Jugend:
SPIELFREI

C-Juniorinnen:
JFV Groß-Umstadt – JFV BiNoWa 3:4 (0:0) n. V.
Pokalfight in Groß-Umstadt

Am Mittwoch, den 10.04.2019, bestritten unsere C-Juniorinnen ihr erstes Pokalspiel auswärts gegen den JFV Groß-Umstadt. Bei perfektem Fussballwetter sahen die Zuschauer ein gutes und zweikampfbetontes Spiel. Gegen den Ligakonkurrenten, der sich aktuell immerhin auf dem zweiten Tabellenplatz befindet, boten unsere Mädels insgesamt eine sehr starke Mannschaftsleistung. Nancy zeigte im Tor wie immer tolle Paraden. Unsere Abwehr mit Laetitia und Hanna verteidigte sehr gut und machte die Räume für den Gegner eng. Sowohl unser Mittelfeld als auch unser Sturm mit Marie, Alena, Nena, Laura, Melissa, Lea, Emily und Natascha spielte sehr gut zusammen und zeigte ebenfalls ein gutes Zweikampfverhalten. Es wurde um jeden Ball gekämpft und das im wahrsten Sinne des Wortes mit Blut, Schweiß und Tränen. Am Ende stand es nach der regulären Spielzeit samt Verlängerung immer noch 0:0. Somit fiel die Entscheidung im Elfmeterschießen, welches wir leider knapp mit 3:4 verloren.
Insgesamt war dieses Pokalspiel definitiv eines der besten Spiele unseres Teams seit der Gründung vor 1,5 Jahren. Weiter so, Mädels!
Es spielten: Nancy, Melissa, Laura, Hanna, Alena, Laetitia, Emily, Natascha, Marie, Lea und Nena


JFV BiNoWa – JSG Nauheim/Königstätten 4:1 (2:0)
Am vergangenen Freitag hatten wir die C-Juniorinnen aus Nauheim bei uns zu Gast. Krankheits- und ferienbedingt mussten wir auf einigen Positionen umstellen. So kam es auch auf der Torhüterposition zu einem Debüt, Nena machte ihr erstes Spiel mit der Nummer 1 auf dem Rücken. Trotz der Umstellungen gingen wir mit viel Selbstbewusstsein aus dem Pokalspiel, in die Partie. Auch die Gegner hatten personelle Engpässe. Trotzdem war unseren Mädchen klar, dass es heute kein einfaches Spiel würde, hatte man das Hinspiel noch 0:8 verloren. Mit Vollgas von der ersten Minute an, spielten wir die Gegnerinnen in ihrer eigenen Hälfte fest. Nach einer sehr guten Ecke von Marie, fackelte Natascha nicht lange und nagelte den Ball mit einem Volleyschuss unter die Latte. Ein Traumtor nach Standard. Das Tor gab uns weiteren Auftrieb. So konnten wir auch die nächste Ecke nutzen. Wieder perfekt von Marie in den gegnerischen Strafraum gebracht, schob Natascha den Ball in die rechte untere Ecke des Tors und schnürte ihren ersten Doppelpack. Der Jubel war groß. Weitere Chancen blieben in der ersten Hälfte ungenutzt. Mit Mut durch die 2:0 Führung zur Halbzeit spielten unsere Mädchen in der zweiten Hälfte noch befreiter auf. Mit einer super Kombination landete der Ball auf Emilys Fuß, die ihn direkt mit dem Außenrist in den Lauf von Marie spielte. Marie schloss mit einem platzierten Schuss in die Ecke des Tors ab und erhöhte auf 3:0. Ebenso sehenswert war die darauffolgende Chance. Dieses Mal war es umgekehrt, Natascha führte den Ball über die Außenbahn, nahm den Kopf hoch und spielte den Ball in den Rücken der Abwehr, wo Marie super eingelaufen war und das 4:0 verwandelte. Die Gäste aus Nauheim gaben zu keinem Zeitpunkt auf und spielten sich auch Chancen heraus. Diese hatte unsere Abwehr mit Laetitia und Hanna allerdings gut im Griff und gewannen wichtige Zweikämpfe. Nena hielt im Tor alles, was es zu halten gab und spielte schön von hinten mit. Das 4:1 konnte sie leider nicht verhindern. Tauchte der Gegner hier völlig frei im Strafraum auf.
Mit dem Endstand von 4:1 erkämpften wir uns unseren hoch verdienten und viel umjubelten Heimsieg.
Es spielten: Nena, Melissa, Syriana, Hanna, Alena, Laetitia, Emily, Natascha, Marie und Aylin.


D1–Jugend:
SPIELFREI

D2–Jugend:
SV Schwanheim - JFV BiNoWa II 1:6 (1:3)
D2 mit überzeugender Vorstellung zum nächsten Sieg
Am Donnerstagabend stand das letzte Punktspiel vor den Ferien auf dem Schwanheimer Rasen an. Bereits in den ersten Minuten merkte man der Mannschaft an, das Sie die Punkte unbedingt mit nach Hause nehmen wollte. Es wurde um jeden Ball gekämpft und nach Ballgewinn schnell nach vorne gespielt. So sollte bereits nach 3 Minuten ein Pass durch Nico W. in die Schnittstelle dazu führen, dass Tristan Bersch auf und davon war und von der Strafraumkante zum Schuss ansetzte, leider klatschte der Ball an den Pfosten, Ben Neumann war aber zur Stelle, nahm den Ball mit und wuchtete das Spielgerät aus 5 Metern zur Führung in die Maschen. Auch weiter blieben wir die überlegene Mannschaft, jedoch ohne zwingende Gelegenheiten die Führung weiter auszubauen. In der 11. Spielminute kamen die Gastgeber nach einem Eckball in aussichtsreiche Position, nach dem wir im Kollektiv es nicht schafften den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern, die Schwanheimer nahmen das Geschenk dankend an und glichen aus. Dieser Treffer aus heiterem Himmel zeigte etwas Wirkung auf unsere Jungs und die nächsten Minuten verliefen etwas unstrukturierter. Erst kurz vor der Halbzeit fanden wir wieder zurück zu unserem Spiel. Als alle schon mit dem Pausenpfiff rechneten, flankte Jason Günther scharf in die Mitte, Tristan nahm den Ball überlegt mit der Brust an, machte noch einen Schlenker und vollendete zur erneuten Führung in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Scheinbar hatte auch der Schiedsrichter jede Menge Spaß an unserem Spiel gefunden und lies noch etwas weiterspielen, so kam es noch besser. Mit Anstoß der Schwanheimer eroberte unser Krieger Noah Franck den Ball, passte direkt vertikal in die Spitze zu Ben, der mit der ersten Bewegung den ersten Abwehrspieler ausstiegen ließ und direkt Geschwindigkeit aufnahm, noch eine Körpertäuschung vor dem letzten Mann und die Schussbahn war frei. Mit einem satten Schuss von Ben ins linke Eck wurde auch dieser Angriff erfolgreich zu Ende gespielt und die Führung noch vor der Pause weiter ausgebaut. Nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild, wir hatten das Spiel fest im Griff, jedoch sollte es bis zur 50. Spielminute dauern, bevor die Zuschauer erneut jubeln durften. Mathis Reuter setzte sich über die Außen durch, spielte den Ball zu Ben, der in die Schnittstelle klatschen ließ und Mathis stand alleine vor dem gegnerischen Torwart, diese Chance ließ er sich nicht nehmen und schob überlegt ein. Von Minute zu Minute wurden nun die Räume für unsere Jungs größer, ließen die Schwanheimer doch deutlich nach. Nach Balleroberung durch Laurent Weppler und schneller Überbrückung des Mittelfelds durch Yannik Winter, kam der Ball zu Noah, der den Ball elegant zu Ben weiterleite, dieser schraubte mit dem Außenriss und seinem dritten Treffer des Tages weiter das Ergebnis hoch. Kurz vor Abpfiff belohnte sich dann Noah selbst mit einem Tor und machte das halbe Dutzend voll, als er von der Strafraumkante nach einer schönen Bewegung flach ins rechte Eck vollendete. Ein besonderes Kompliment gilt es Jonathan Bersch auszusprechen, der die Mannschaft aus dem Abwehrzentrum über die komplette Spielzeit mit lauten Kommandos dirigierte.
Nach Schlusspfiff war die Freude groß, ein wirklich toller Auftritt der Mannschaft. Alle Spieler zeigten eine überzeugende Leistung und agierten als Team über die komplette Spieldauer. Mit diesem Sieg eroberten unsere Jungs erneut den dritten Platz zurück und können nun erstmal die Ferien genießen. Die Entwicklung der Mannschaft über die Runde ist wirklich mit Freude zu beobachten, Woche für Woche ist ein spielerischer Fortschritt zu erkennen, mittlerweile wurden über 30 verschiedene Spieler in der D2 eingesetzt und trotzdem kann man ohne Wenn und Aber von einem Team sprechen.
Aufstellung:
Nico Stark, Jonathan Bersch, Noah Franck, Ben Neumann, Nico W., Laurent Weppler, Mathis Reuter, Magnus Reis, Tristan Bersch, Jason Günther, Jonathan Jäger, Fabian Kerschgens, Yannik Winter
Torschützen: Ben Neumann (3), Tristan Bersch (1), Mathis Reuter (1), Noah Franck (1)

Stand 08.04.2019

A-Jugend:
JFV BiNoWa – VFL Birkenau 1:2 (0:1)
Die A-Jugend verlor erneut ein Heimspiel und vergab dabei wie gehabt reihenweise Chancen. Spielerisch sah das ganze gar nicht schlecht aus und der Führungstreffer schien nur eine Frage der Zeit zu sein, doch je länger die Partie dauerte umso öfter fragte man sich, wie groß die Möglichkeit sein müsste um endlich zu treffen. Getroffen haben dann der Gast und unser Team rannte verzweifelt an, wurde unkontrollierter und fing sich den zweiten Treffer. Der Anschlusstreffer kurz vor Schluss durch Urim Alija konnte kaum trösten.
Es spielten: Rico Ochsenschläger – Robin Metz, Luca Jöst, Nicolai Räsener – Julian Rettig, Salko Drekovic – Eron Alija, Batuhan Bestepe, Elias Bersch, Elias Rothermel - Abdul Rahman Nesar, Pascal Titze, Urim Alija, Sultan Shammari, Lucas Schestag


B-Jugend:
SPIELFREI

C1-Jugend:
JFV Alsbach-Auerbach - JFV BiNoWa 0:3 (2:0)

C-Juniorinnen:
SC Hassia Dieburg - JFV BiNoWa 8:1 (4:1)
Bei bestem Fußballwetter konnten wir heute zwei neue Spielerinnen in unserem Team begrüßen: Willkommen, Hanna und Nena. Hatte man sich doch nach dem Unentschieden im Hinspiel viel vorgenommen, fanden unsere Mädchen nur sehr schwer in die Partie. Die Dieburgerinnen pressten von Anfang an und gingen frühzeitig mit 1:0 in Führung. Durch ihre körperliche Überlegenheit machten sie uns das Spiel schwer. Schnell erhöhten die Gegnerinnen auf 2:0. Wer jetzt denkt, unsere Mädchen ließen die Köpfe hängen, hat sich schwer getäuscht. Endlich fingen wir an Fußball zu spielen. Marie setzte sich über die Außen super durch, legte in die Mitte auf Nena, die goldrichtig stand und den Anschlusstreffer mit einem direkten satten Schuss erzielte. Jetzt konnten wir uns weitere Torchancen herausspielen und hatten den Ausgleichstreffer mehrmals auf dem Fuß. Aber die Fußballweisheit wurde wieder einmal bestätigt: wer seine Chancen vorne nicht nutzt, wird hinten bestraft. Dieburg erhöhte auf 4:1 und so ging es in die Halbzeitpause. Verletzungsbedingt mussten wir in der Halbzeit umstellen. Für unsere Torfrau Nancy ging es nicht weiter und so musste unsere Ersatztorfrau Aylin ran. Alena konnte in der zweiten Halbzeit Akzente auf der rechten Außenbahn setzen und konnte durch einen super Schuss beinah noch ein Tor erzielten. Doch leider wehrte die Torfrau den Ball ab. Dieburg spielte in der zweiten Halbzeit stark weiter und erhöhte zum Endstand auf 8:1.
Es spielten: Nancy, Syriana, Laura, Hanna, Alena, Laetitia, Lea, Nena, Natascha, Marie und Aylin

 

D1–Jugend:
JFV Unter-Flockenbach/Trösel - JFV BiNoWa 2:2 (1:1)

D2–Jugend:
SV Fürth II - JFV BiNoWa II 0:2 (0:0)
D2 holt Auswärtsdreier
Wie in der Vorwoche zeigte unsere D2 über die komplette Spielzeit die reifere Spielanlage und kam zu etlichen Torchancen, mit Beginn der zweiten Halbzeit nahm der Druck stetig zu und endlich schaffte die Mannschaft sich für ihren Aufwand zu belohnen, Maximilian Ludwig setzte sich über den rechten Flügel durch, passte flach in die Mitte und Nicklas Wagner schoss den Ball trocken ins linke untere Toreck. Die Freude war groß, hatte man doch schon wieder das letzte Heimspiel im Kopf, bei dem der Spielverlauf ähnlich war und am Ende gar eine Niederlage zu Buche stand. Durch den Treffer wuchs augenblicklich das Selbstvertrauen und so fiel kurze Zeit später der zweite Treffer des Tages durch Ben Neumann nach einem Pass, von dem heute zweikampfstärksten Spieler Noah Franck, der den Ball präzise in den Lauf von Ben brachte und dieser wuchtig abschloss. Besonders erfreulich, dass die Null hinten stand, rund um unseren Abwehrchef und Kapitän Jonathan Bersch, stellt unsere D2 aktuell auch die zweitbeste Abwehr in ihrer Liga. Unter dem Strich ein völlig verdienter Sieg.
Aufstellung: Nico Stark, Jonathan Bersch, Noah Franck, Ben Neumann, Nico Wilke, Laurent Weppler, Mathis Reuter, Magnus Reis, Nicklas Wagner, Jason Günther, Jonathan Jäger, Fabian Kerschgens, Maximilian Ludwig


E1–Jugend:
TSV Auerbach - JFV BiNoWa 4:0 (2:0)
E1 ohne Leidenschaft und Biss
Einen rabenschwarzen Tag erwischte unsere E1, von Beginn an erhielten wir keinen Zugriff aufs Spiel. Es fehlte einfach die notwendige Laufbereitschaft und Einsatzwille um ein Fußballspiel egal gegen welchen Gegner erfolgreich bestreiten zu können. Dieses Manko nutzten die Auerbacher eiskalt aus und gewannen ohne großen Aufwand locker und lässig gegen unsere Farben. Hoffen wir, dass die Jungs dieses Spiel nicht allzu schnell vergessen werden und ihre Lehren für die Zukunft daraus ziehen können, damit wir so eine Vorstellung nicht wiedersehen. Steckt doch wesentlich mehr Potential in allen Spielern, als Sie vergangen Samstag zeigten. Jetzt kommen erstmal die Ferien und danach greifen wir mit vollen Tanks wieder an.
Aufstellung: Jakub Zmurda, Fabian Kerschgens, Jason Günther, Ben Neumann, Leo Elezovic, Noah Franck, Maximilian Swienty, Lasse Herbert, Laurent Weppler, Samuel Gruber


E2-Jugend:
JFV BiNoWa II – FV Hofheim/Ried
Gäste konnten nicht antreten

E3–Jugend:
TSV Auerbach V – JFV BiNoWa III 2:13
F2-Jugend:
Das zweite Spielefest, der Rückrunde, hat am 06.04.2019 beim SV Schönberg stattgefunden. Die Kinder hatten das erste Mal das Vergnügen auf einem Hartplatz zu spielen. Wobei man sagen muss die Freude lag mehr bei einigen Trainern und Eltern, weil Erinnerungen an Ihre Jugendzeit kamen. „Auf sowas haben wir damals spielen gelernt". Inmitten vom Wald war das eine sehr schöne Umgebung.
Da leider Krankheitsbedingt nicht genügend Kinder der F2/3-Jugend zu dem Spiel kommen konnten wurde das erste Spiel der F2 mit „nur" 5 Spielern und 1 Torwart gespielt. Da die Spiele beider Mannschaften gleichzeitig stattgefunden haben. Danach sind die Spieler aus F2 und F3 gemischt worden um auch Auswechselspieler zu haben. Auch damit die anderen Vereine mit voller Spielerzahl spielen konnten. Die anderen Vereine hatten vollstes Verständnis für unseren Spielermangel, hierfür ein großes DANKE!
Durch das Mischen der Spieler aus F2 und F3 wurde der Zusammenhalt der Mannschaft nochmal gestärkt. Jeder Spieler kam zum Einsatz, die anderen Spieler auf der Bank haben die Spielenden angefeuert. Es war sehr schön dieses Verständnis untereinander und diesen Zusammenhalt zu sehen.
Alle Kinder hatten wie immer viel Spaß und sind mit einem Lächeln wieder nach Hause gefahren.


Ergebnisse:
JFV BiNoWa II: Einhausen/Schwanheim:  1:3
JFV BiNoWa III: JFV Bürstadt II 0:7
Stark. Heppenheim II: JFV BiNoWa III 3:1
TV Lampertheim II: JFV BiNoWa II 2:3
JFV BiNoWa II: Stark. Heppenheim II 1:0
JFV BiNoWa III: TV Lampertheim II 2:3


Torschützen: Brian Westphal, Mert Cevikdal, Melissa Karakus und Damiano Donatiello
Es spielten: Akdemir Helin, Ballweg Loris, Cevikdal Mert, Crljen Dario, Donatiello Damiano, Fromm Philipp, Höfle Sophie, Karakus Melissa, Kessler Ben, Orth Julian, Platz Liam, Schweitzer Maurice, Westphal Brian

 

G2-Jugend:
Wieso bei BiNoWa "FAIR PLAY" großgeschrieben wird 

"Um den endgültigen Sieg davongetragen, muss man rücksichtslos sein" (Napoleon Bonaparte).

Der Gedanke des Gewinnen um jeden Preis, der auch im Sport nicht ganz unbekannt ist...klar freut sich auch die BiNoWa über einen Sieg! Nur halbwegs "fair" sollte das Spiel schon sein. 

 

Dies zeigten die Bambinis unseres Fußballvereins, die G 2. 

Beim Spielefest am Samstag des TV Lampertheim hatten die Kids zwei der Jüngsten, der G 3, dabei. So hatten auch die Minis die Möglichkeit, in den Turnierbetrieb zu schnuppern. 

Wie beim letzten Mal wurde darauf geachtet, dass ALLE möglichst wenig auf der Bank sitzen. Daher gab es wieder zwei Mannschaften, die insgesamt sieben Spiele antreten durften. 

 

Beim ersten Spiel gegen Heppenheim 1 um Punkt 10 Uhr war es noch um die 7 Grad kühl. Sich warme Gedanken zu machen hinderte das Tore schießen, so dass die Sportsfreunde mit 1:4 gewannen. 

 

Das nächste Spiel gegen die SF Heppenheim 2 war direkt im Anschluss. Auch hier war die Betriebstemperatur unserer G 2 noch nicht erreicht. Dennoch wurde hart gekämpft und auch bei einem Sturz sofort wieder aufgestanden. Selbst eine Abwehraktion den Ball mit dem Gesicht zu bremsen schaffte nur wenig Tränen. 0:2 für Heppenheim und starke Leistung für BiNoWa. Viele Fußballberühmtheiten hätten dabei den sterbenden Schwan gespielt. 

 

Nahtlos geht es ins nächste Spiel. Diesmal gegen Olympia Lorsch 1. 0:4 gewann auch dieser Gegner, wobei weitere 15 Minuten später dann Olympia Lorsch 2 zu spüren bekam, dass unsere Kids auch Tore schießen. Die Zeit ließ sich leider nicht mehr aufholen, und BiNoWa überlässt Olympia mit 1:3 den Sieg. Bei mittlerweile fast 18 Grad hatte die G2 der TV Lampertheim ganz schön zu kämpfen. Ein Tor verhalf zum 0:1 für Lampertheim.

 

Beim sechsten Spiel stimmte dann auch der Zuckerspiegel durch den Kuchenverkauf des TV Lampertheim und BiNoWa erzielte schon nach wenigen Minuten nach Anpfiff 4 Tore. Und das ist jetzt der Zeitpunkt, an dem FAIR PLAY vermittelt wird:

Aus dem anfangs 6 gegen 6 Spielern wurden 5 gegen 6 zum Vorteil der TV Lampertheim G 3. Nach zwei weiteren Toren wurde auch unsere Abwehr frei gemacht, das heißt 6 gegen 4, so dass wahrscheinlich daher ein Motivationstor gelang. BiNoWa durften sich über einen Sieg freuen, und respektiere den vermutlich leichten Altersunterschied der G 3. 6:1 für BiNoWa.

 

Beim letzten Spiel gegen TV Auerbach setzte dann doch die Müdigkeit ein. Ein 0:4 nach sieben Spielen ist dann auch nachvollziehbar. 

Unsere Bambinis genießen jetzt erst einmal die Osterferien und freuen sich schon auf das nächste Spielefest am 04.05. in Auerbach.

 

 

"Fair Play bezeichnet nicht nur das Einhalten der Spielregeln, Fair Play beschreibt vielmehr eine Haltung des Sportlers:

der Respekt vor dem sportlichen Gegner und die Wahrung seiner physischen und psychischen Unversehrtheit.

Fair verhält sich derjenige Sportler, der vom anderen herdenkt."  Internationale Fair-Play-Charta

 

Stand 01.04.2019

A-Jugend:
JFV BiNoWa – TSV Elmshausen 1:2 (1:0)
JSG Fürth/Lörzenbach – JFV BiNoWa 6:1 (2:0)

Eine schlechte Woche hatte die A-Jugend, denn sie musste zwei Niederlagen einstecken. Beim Heimspiel am Montag war man von Beginn an nicht konsequent genug und selbst nach der Pausenführung durch Elias Bersch kam keine Sicherheit auf. Nach dem Ausgleichstreffer versuchte man mit Macht den Sieg zu erreichen und fing sich in der Nachspielzeit noch ein Kontertor ein.
Wesentlich besser spielte man am Freitag, doch der in der Rückrunde erstarkte Gegner aus Fürth spielte einen tollen Fußball und gewann verdient. Unser Tor erzielte wiederum Elias Bersch nach einer Räsenerflanke.
Es spielten: Rico Ochsenschläger – Robin Metz, Luca Jöst, Nicolai Räsener   – Julian Rettig, Salko Drekovic – Eron Alija, Nils Reis, Elias Bersch, Elias Rothermel - Abdul Rahman Nesar, Pascal Titze, Alexandros Chronis, Daniel Grunder, Elion Ramaj


B-Jugend:
SPIELFREI


C1-Jugend:
JFV BiNoWa – TS Ober-Roden II 4:6 (1:4)

C-Juniorinnen:
JFV BiNoWa – TSV Auerbach 0:3 (0:1)
Hatten wir das Hinspiel noch 12:0 verloren, hatte sich das gesamte Team vorgenommen, das heutige Spiel besser zu gestalten. Wir spielten uns über die Seite, durch sehenswerte Alleingänge von Alena, viele gute Chancen heraus. Doch der Ball wollte einfach nicht im Kasten des Gegners einschlagen. Durch einen Konter erzielten die Auerbacherinnen Mitte der ersten Halbzeit dann das 1:0. Unsere C-Juniorinnen kämpften trotzdem weiter und hielten sehr gut dagegen. Mit selbigem Spielstand gingen wir in die Halbzeitpause. Von Beginn der zweiten Halbzeit an waren nur noch unsere Mädchen am Drücker. Wir störten früh und waren aggressiv in den Zweikämpfen. Richtig gefährliche Torchancen konnten wir uns trotz spielerischer Überlegenheit nicht herausspielen. So kam es, wie es kommen musste: der Gegner konterte einmal und erzielte das 2:0. Der Schock saß tief, war man doch die spielbestimmende Mannschaft. Der Gegner hatte durch das Tor Auftrieb erhalten und beendete die Partie durch eine gute Einzelaktion mit 3:0. Kämpferisch kann man unseren Mädels keinen Vorwurf machen. Leider hat auch unser vierbeiniger flauschiger Glücksbringer nicht geholfen.
Es spielten: Nancy, Melissa, Laura, Alena, Laetitia, Lea, Emily, Marie, Aylin und Nele


D1–Jugend:
JFV BiNoWa – Tvgg Lorsch II 5:0

D2–Jugend:
D2 erlebt Déjà-vu
JFV BiNoWa II – SV Zwingenberg 0:1 (0:0)
Der Spielbericht zu diesem Spiel ist wahrlich nicht einfach, sahen die Zuschauer doch eine über die komplette Spielzeit einseitige Partie und trotzdem mussten unsere Jungs als Verlierer den Platz verlassen. Selbst ein Unentschieden wäre äußerst schmeichelhaft für die Gäste aus Zwingenberg gewesen, als diese wenige Minuten vor Abpfiff gar den Siegtreffer durch einen Weitschuss erzielen konnten, waren alle ziemlich enttäuscht. Trotz allem kann man den Zwingenbergern nur gratulieren, waren Sie es doch, die das Tor erzielten und das ist nun mal alles, was zählt im Fußball, wenn es um das Ergebnis geht. Bereits im Hinspiel mussten wir in der Nachspielzeit das 0 zu 1 hinnehmen.
In den 58 Minuten vor dem Gegentreffer, hatten wir unzählige gute Möglichkeiten. Bereits mit dem ersten Angriff nach zwei Minuten, tauchten wir alleine vor dem gegnerischen Gehäuse auf, leider brachten wir den Ball nicht im Tor unter. Immer wieder eröffneten wir das Spiel durch tolle Passzirkulationen von hinten heraus bis in den gegnerischen Strafraum, dann verließ uns allerdings der Mut zum Abschluss oder wir scheiterten aus aussichtsreichen Positionen. Gleich mehrfach liefen unsere Spieler alleine in Richtung Torwart, auch diese Gelegenheiten ließen wir liegen. Auch trauten wir uns nicht zu, mal zu einem Distanzschuss anzusetzen, umso den tiefstehenden Gegner aus dem Strafraum heraus zu zwingen. In der ersten und zweiten Halbzeit schafften die Gäste exakt jeweils einen Konter, sonst waren wir die dominante Mannschaft, alleine das Eckenverhältnis von ungefähr 25 zu  1 spricht Bände, aber drei Ecken ein Elfer gibt es nur auf dem Bolzplatz, so blieb es dabei und wir belohnten unseren durchaus guten Auftritt nicht mit einem Tor. Wer vorne nicht trifft, aber was dann passierte wisst ihr ja schon.
Aber gerade aus solchen Erlebnissen, kann man mehr dazulernen, als aus einem Kantersieg. Die Jungs waren allesamt nach dem Spiel geknickt und das ist auch gut so und die richtige Einstellung um in Zukunft wieder erfolgreicher zu sein. Nach einer kurzen Ansprache durch das Trainerteam, das bis auf die Chancenauswertung sehr zufrieden war, richteten sich die Köpfe wieder auf. Kein einzelner Spieler am heutigen Tage war daran schuld, dass es nicht gereicht hat, jeder hat alles gegeben und manchmal ist es eben wie verhext im Fußball.
Aufstellung: Nico Stark, Jonathan Bersch, Noah Franck, Ben Neumann, Justus Engelhardt, Maximilian Swienty, Mika Gross, Magnus Reis, Nicklas Wagner, Yannik Winter, Jonathan Jäger, Jakub Zmurda, Maximilian Ludwig


E1–Jugend:
SPIELFREI

E2-Jugend:
VFB Lampertheim II - JFV BiNoWa II 1:5
Schon in den letzten Wochen war eine Leistungssteigerung zu erkennen . Am Samstag in Lampertheim gelang es den Jungs engagiert und konzentriert über die gesamte Spielzeit zu spielen. So kam es zum bejubelten Erfolgserlebnis an dem alle ihren Anteil hatten. Theo Wolf gelangen alle 5 Treffer 
Es spielten:  Jermaine und Joel Zimmermann, Ivo Buchner – Robin Marthaler, Deniz Akbas, Theo Wolf und Hamze Youssef


E3–Jugend:
JFV BiNoWa III – Sportfreunde Heppenheim III 10:2

F2-Jugend:
Am 30.03.2019 fand das erste Spielfest der Rückrunde beim TV Lampertheim statt.

Bei strahlendem Sonnenschein machte allen Mannschaften das Spielen gleich noch mehr Spaß. Das erste Spiel war gegen JFV Bürstadt. Die frühe Führung von Bürstadt konnte von der Mannschaft schnell wieder ausgeglichen werden. Allerdings zeigte JFV eine hervorragende Leistung und das Spiel endete mit einem 4:1 für Bürstadt. (Torschütze: Julian Orth).
An das zweite Spiel gegen den Gastgeber TV Lampertheim III zeigte unsere Mannschaft ein gutes Zusammenspiel. In einem packenden Spiel setzte sich unsere Mannschaft am Ende mit einem 3:1 durch. (Torschützen: Mert Cevikdal, Julian Orth, Maurice Schweitzer)
Mit neuer Motivation startete das dritte Spiel gegen SV Schönberg. Nach dem ersten Tor von uns fand der SV Schönberg schnell zu einem sehr guten Zusammenspiel, dem wir außer Lattenschüssen und Pfostentreffern leider nicht mehr viel entgegensetzen konnten. Somit Endete das letzte Spiel 5:1 für SV Schönberg. (Torschütze: Maurice Schweitzer)
Trotz allem war eine Steigerung Unserer Spieler zu erkennen, dass wir in der Runde bestimmt weiter aufbauen können.
Alle Kinder hatten Spaß genügend Spielzeit und konnten sich in verschiedenen Positionen austesten.
Es spielten: Akdemir Helin, Baimpourntidis Jannis, Ballweg Loris, Cevikal Mert, Fromm Philipp, Höfle Sophie, Orth Julian, Schweitzer Maurice


G2-Jugend:
Heim-Spielfest
Am 30.03.2019 eröffnete die G2-Jugend der BiNoWa die Rückrunde der Spielfeste auf der Anlage in Nordheim.
Bei strahlendem Sonnenschein und bester Platzqualität konnten sogar zwei Mannschaften im Turniermodus der DFB-Jugend Spielfeste gestellt werden.
Im ersten Spiel unterlag man nach einem 4:0 Rückstand am Ende und nach toller Aufholjagd mit 3:4 Toren den Sportfreunden aus Heppenheim 1.
Im zweiten Spiel des Tages erwischte man die Favoriten vom TSV Auerbach 2 auf dem falschen Fuß und gewann nach tollem Kampf und spielerischer Klasse, letztendlich und knapp mit 2:1 Toren.
Gegen die SF Heppenheim folgten eine 0:4 Niederlage. Im nächsten Spiel unterlag man Olympia Lorsch mit 4 :1 Toren. Gegen den starken Gegner TV Lampertheim erreichte man ein für beide Seiten gerechtes 1:1 Unentschieden.
Im letzten Spiel des Tages verlor man 1:5 gegen die starken Gegner aus Olympia Lorsch 2.
Fazit: eine starke Leistung unserer G2 Spieler und viele, eigentlich ausschließlich, nur strahlende Gesichter beim anschließenden „Steintrinken“ mit Fanta.
Die G2-Jugend BiNoWa bedankt sich für den reibungslosen Ablauf und die Unterstützung bei den Eltern, die im Kiosk die Meisterschaft im Waffelbacken gewannen.
Zudem an die Firmen Markus Schön und Fa. Wetzel für den Transport der Tore und die Geflügelwurst der leckeren Brötchen, von der Firma Geflügel Götzinger aus Nordheim.
Auch möchten wir uns für das große Fairplay unter den einzelnen Mannschaften bedanken.

 

Stand 25.3.2019

 

A-Jugend:
JFV BiNoWa – FSG Bensheim 1:1 (0:1)

Im Kampf um den zweiten Platz in der Kreisliga bleibt nach dieser Punkteteilung alles offen. Von Beginn an nahm unsere Elf das Heft in die Hand und bestimmte das Spiel. Leider verpasste das Team ein Tor zu machen und so kam es wie fast immer im Fußball, kurz vor dem Wechsel ging der Gegner per Strafstoß in Führung. Nach der Pause lief das BiNoWa-Spiel nicht mehr so flüssig und doch gelang der vielumjubelte Ausgleich durch Sultan Al – Shammari, nach Vorarbeit von Drekovic und Alija. Jetzt wollte man mit Macht den Dreier und eröffnete damit dem Gegner Kontermöglichkeiten. Beide Teams hatten daher noch die Chancen für den Sieg, doch letztendlich blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.
Es spielten: Rico Ochsenschläger – Lucas Schestag, Luca Jöst, Nicolai Räsener, Batuhan Bestepe – Julian Rettig, Salko Drekovic – Urim Alija, Nils Reis, Elias Bersch, Sultan Al Shammari - Abdul Rahman Nesar, Pascal Titze, Alexandros Chronis, Julian Brandstätter.



B-Jugend:
FC Bensheim 07 – JFV BiNoWa 4:0 (1:0)



C1-Jugend:
SV Rot-Weiß Walldorf II – JFV BiNoWa 1:2 (1:2)



C-Juniorinnen:
TSV Pfungstadt - JFV BiNoWa 4:3 (1:1)

Am vergangenen Freitag traten unsere C-Juniorinnen in Pfungstadt an. Motiviert und mit viel Selbstvertrauen durch die letzten Spiele bestimmten wir von Anfang an die Partie. Wir setzten den Gegner in der eigenen Hälfte durch frühzeitiges Stören fest. Die herausgespielten Chancen ließen wir leider zu oft liegen. Mitte der ersten Halbzeit fand ein sehenswerter Fernschuss von Marie endlich den Weg ins Tor. Die gegnerische Torfrau konnte nur zusehen, wie der Ball im Netz einschlug. Die Nummer 2 und Nummer 4 der Gegner (ihre jüngsten Spielerinnen) drehten nach unserem Tor nochmals auf. Unsere Torfrau Nancy hielt bärenstark im eins gegen eins. Leider setzten wir bei dem zweiten Ball nicht nach und durch einen Nachschuss erzielten die Pfungstädterinnen den Ausgleich. Mit 1:1 gingen wir in die Pause. Die hart umkämpfte Partie setzte sich in der zweiten Halbzeit fort. Nach einer perfekten Ballmitnahme und einem satten platzierten Schuss erzielte Natascha das 2:1 für unsere Mannschaft. Die Führung hielt jedoch nicht lange an. Erneut hielt Nancy im eins gegen eins und erneut erzielten die Gegner durch den Nachschuss den Ausgleich. Unsere Spielerinnen hielten trotzdem weiter gut dagegen und ließen sich auch von der unschönen Spielweise der Gegnerinnen nicht unterkriegen. Kurz vor Schluss erzielte die Nummer 4 der Pfungstädter durch einen Lupfer über unsere Torfrau das Siegtor. Endstand: 4:3. Nach dem Spielverlauf wäre ein Unentschieden mehr als verdient gewesen.
Es spielten: Nancy, Syriana, Laura, Laetitia, Lea, Natascha, Marie, Aylin und Nele



D1–Jugend:
TSV Reichenbach – JFV BiNoWa 4:3 (2:1)



D2–Jugend:
JFV BiNoWa II – JFV Unterflockenbach/Trösel II 4:0 (1:0)
D2 festigt mit souveränem Heimsieg den dritten Platz

Was es bedeutet ein Team zu sein, konnte man schon vor dem Spiel erkennen, da kein Schiedsrichter vom Verband angesetzt war, wurde kurzerhand beim Spiel der E1 einen Tag vorher der Matchplan für die D2 aufgestellt und der Trainer zum Schiri umfunktioniert und die Eltern sprangen als Trainer und Co-Trainer ein, mit der gleichen Leidenschaft und Einstellung, die benötigt wird, sowohl von allen Spielern als auch dem Trainerteam, um ein Spiel erfolgreich gestalten zu können. In den ersten 15 Minuten wollten wir abwartend spielen und langsam ins Spiel reinfinden ohne zu viel Risiko zu gehen. Daran hielt sich die Mannschaft und agierte sehr diszipliniert und hatte nach 10 Minuten ihre erste Torchance als Nicklas Wagner alleine in Richtung Flockenbacher Gehäuse stürmte, leider an der Torfrau scheiterte. Mit einem Doppelwechsel läuteten wir unsere Druckphase ein, Ben Neumann und Laurent Weppler kamen in die Partie um die Geschwindigkeit zu erhöhen, gleichermaßen wurde das System wie vor dem Spiel besprochen gewechselt und wir pressten den Gegner in die eigene Hälfte. Dies sollte bereits wenige Minuten später Früchte tragen, als Ben auf der Außenbahn durchging und kurz vor dem Strafraum nur noch durch ein Foul zu bremsen war. Ben flankte den Freistoß in die Mitte, Noah Franck schoss den Ball an die Latte und Nicklas war zur Stelle und staubte zur Führung ab. Bis zur Halbzeit bot sich nun das gleiche Bild, was den neuen Trainer dazu veranlasste auch nach dem Pausentee am System festzuhalten und weiter offensiv zu agieren. Eine Vielzahl von guten Möglichkeiten wurden so herausgespielt, jedoch sollte es bis zur 45.Minute dauern, bis wir erhöhen konnten. Noah spielte einen schönen Pass zu Nicklas in die Spitze, der machte sich auf den Weg und brachte den Ball im Tor unter. Jetzt zogen die Gäste ihren besten Spieler aus der Abwehrzentrale nach vorne um eventuell doch noch ihre erste Torchance zu erspielen, unsere Jungs nutzten die Schwächung der Gästeabwehr allerdings eiskalt aus und spielte den Ball immer wieder in die Tiefe. Mit seinem dritten Treffer sollte Nicklas das Spiel endgültig zu unseren Gunsten entscheiden können, nachdem Jason Günther mit seinem Schuss noch am Aluminium scheiterte. Mit dem Abpfiff gelang dann Magnus Reis ein weiterer Treffer, nach wunderschönem Zuspiel durch Jason, der uneigennützig querlegte und so Magnus in eine tolle Position brachte. Letztendlich ein souveräner Heimsieg, der zu keiner Zeit gefährdet war. Einen besonderen Dank von allen gilt es heute an Steffen Weppler auszusprechen, der sichtlich zufrieden sein erstes Spiel als Trainer absolvierte und dabei gleich eine tolle Mannschaftsleistung seiner Jungs zu sehen vermochte.
Aufstellung: Fabian Kerschgens, Jonathan Bersch, Noah Franck, Ben Neumann, Laurent Weppler, Maximilian Swienty, Jason Günther, Magnus Reis, Nicklas Wagner, Nico Wilke, Jonathan Jäger, Nico Stark, Maximilian Ludwig



E1–Jugend:
FC Bensheim 07 – JFV BiNoWa I 5:0 (1:0)

E1 unterliegt dem Ligaprimus  

Am Samstag stand das Aufeinandertreffen gegen den FC 07 Bensheim an, der in der laufenden Runde zu Recht als beste Mannschaft des Kreises betitelt wird, die es aktuell in der U11 gibt. Aber gerade gegen solche Gegner zu spielen, bringt unsere Mannschaft auch bei einer Niederlage ein Stück nach vorne. Über dreiviertel des Spiels konnte man auf Augenhöhe agieren und das Spiel über diesen Zeitraum offen gestalten. In der ersten Halbzeit schafften wir es das hohe Tempo der 07er mitzugehen und hielten den Gegner weitgehend von unserem Tor fern. Selbst brachten wir uns das ein oder andere Mal in gute Abschlussmöglichkeiten, waren dann aber nicht selbstbewusst genug, auch mal abzuschließen. Etwas unglücklich gerieten wir kurz vor der Pause in Rückstand, als die Bensheimer eine Unachtsamkeit unserseits ausnutzten und in Führung gingen. Auch nach der Halbzeit hielten wir tapfer dagegen und brachten das gegnerische Team an ihre Grenzen, erst als wir verletzungsbedingt gleich mehrere Spieler binnen weniger Minuten verloren und gar mit einem angeschlagenen Spieler agieren mussten, schafften es die Bensheimer ein Übergewicht zu erspielen und das dann auch in Tore umzumünzen, so fielen in den letzten 10 Minuten 4 weitere Treffer. Nach diesem wirklich über weitere Strecken sehr gutem Spiel, unserer Mannschaft, konnte man mit erhobenem Haupte, aus Bensheim nach Hause fahren, hätten sie doch ein besseres Ergebnis mehr als verdient, aber so ist nun mal Fußball.
Aufstellung: Jakub Zmurda, Fabian Kerschgens, Jason Günther, Ben Neumann, Yannik Winter, Leo Elezovic, Noah Franck, Maximilian Swienty, Lasse Herbert, Laurent Weppler


E2-Jugend:
JFV BiNoWa II – JFV Bürstadt II 2:4 (1:2)

Trotz der knappen Niederlage machte die E2, das bisher beste Spiel der Saison. Vor allem im Bereich Zweikampf sah man eine starke Verbesserung. Mitte in der ersten Hälfte gelang Theo Wolf die Führung, doch die Gäste konnten nach einer Ecke ausgleichen. Fast mit dem Halbzeitpfiff musste man noch einen Treffer hinnehmen. Nach der Pause schien die Elf wieder in alte Fehler zu verfallen und musste weitere zwei Tore einstecken. Diesmal gingen allerdings nicht die Köpfe runter, sondern man fasste wieder Mut und wurde zum Schluss mit dem zweiten Tor, wieder war Theo der Schütze, belohnt.
Es spielten: Jermaine und Joel Zimmermann, Luca Brauer – Robin Marthaler, Efe Dikmen, Bastian Peters – Theo Wolf und Lukas Rothermel.

 

Stand 18.3.2019

A-Jugend:

SPIELFREI

 

 

B-Jugend:

SV Fürth – JFV BiNoWa 0:5 (0:3)

Nachdem unsere B-Jugend in den vergangenen Wochen gute Leistungen zeigte, verlor sie ihr Spiel am Wochenende auch in der Höhe verdient mit 0:5.

Wie bereits im Hinspiel war der Gegner aus dem Odenwald unserem Team in allen Belangen überlegen. Dazu kam der unglückliche Spielverlauf, in dem man bereits in den ersten Minuten nach einem Standard in Rückstand geriet, zudem musste bereits nach 15 Spielminuten dreifach wegen Verletzungen gewechselt werden.

Aber man muss eingestehen, dass selbst bei einem normalen Spielverlauf wahrscheinlich nichts zu holen gewesen wäre; zu deutlich war die Überlegenheit des Gastgebers. Zumindest konnte unser Team im Bereich Fairness punkten, als der Schiedsrichter nach einem normalen Zweikampf im Strafraum zur Überraschung aller für uns auf Elfmeter entschied. Nachdem es hier zu Recht einige Diskussionen gab und unser Spieler vom Schiedsrichter dazu befragt wurde, teilte dieser ihm mit, dass er nicht getroffen wurde, und der Elfmeter wurde zurückgenommen. Allerdings lagen wir zu diesem Zeitpunkt auch bereits mit 0:3 im Rückstand.

Es spielten:

Rico Ochsenschläger – Eron Alija – Ilias Khyi  – Julian Brandstätter  –Aaron Schmidt –  Niklas Werner  – Lucas Schestag  – Jakob Preuß – Elion Ramaj  –Baduhan Bestepe   – Nicolas Kilian –   - Pascal Tietze – Lucas Bähr – Elias Rothermel- Daniel Grunder

 

 

C1-Jugend:

JFV BiNoWa – Concordia Gernsheim 5:0 (3:0)

In der vergangenen Woche musste die C 2 – Jugend, wegen Spielermangel von der Pflichtspielrunde abgemeldet werden. Die verbliebenen Spieler stoßen jetzt mit ihrem Trainer Tom Schön zur C 1 dazu. Das Team verfügt nun über einen großen Kader, der aber in der heutigen Zeit notwendig ist um sicher über die Runde zu kommen. Außerdem profitiert die Mannschaft von dem Trainerduo Navpreet Singh und Tom Schön, die jetzt schon seit ein paar Monaten eng zusammenarbeiten und in Hofheim und Nordheim ihre Trainingstermine haben und in Biblis ihre Heimspiele austragen. Wie gut das alles funktioniert sah man gleich im ersten Spiel im Jahr 2019 gegen Gernsheim im Abstiegs-Derby der Gruppenliga Darmstadt.

Von Beginn an hatte die Mannschaft den Gegner im Griff und lag schon zur Pause mit 3:0 in Führung. Auch in der zweiten Halbzeit blieb man das überlegene Team und erhöhte zum 5:0 Endstand. Die Tore erzielten E. Schwarze (3), S. Schestag und C. Mitsch.

Aufstellung: Constantin Morweiser – Janis Rieger, Michael Fertich, Colin Mitsch, Samuel Rossbach, Simon Schestag, Marcel Wopke, Finn Mehner, Luk Mehner, Edgar Schwarze, Paul Büttel, Timo Fazlija, Jason Schön, Raphael Wilhelm, Xavier Blume

 

 

C-Juniorinnen:

SC Kickers Mörfelden 0:7 (0:4)

Am Mittwoch war unsere C-Juniorinnen zu Gast bei den Kickers Mörfelden zum Vorbereitungsspiel vor der Rückrunde. Von der ersten Minute an setzten wir den Gegner unter Druck. Früh gingen wir mit 1:0 in Führung. Was wir im Trainingslager trainiert haben, konnten wir direkt umsetzen. Wir nutzten so die herausgespielten Chancen und gingen noch in der ersten Halbzeit mit 4:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit knüpften wir an unsere Leistung aus der ersten Halbzeit an. Eine starke Mannschaftsleitung führte zum verdienten Entstand von 7:0.

Ihr Debüt gaben in diesem Spiel unsere Neuzugänge Syriana und Laura.

Es spielten: Nancy, Melissa, Syriana, Laura, Alena, Laetitia, Lea, Marie, Natascha und Nele

 

JFV BiNoWa – SC Hassia Dieburg 2:2

Am Freitag den 15.3. spielten wir zuhause gegen Hassia Dieburg. Nach sehr guter Vorbereitung mit einem Trainingslager und dem erfolgreichen Vorbereitungsspiel im Rücken, bewegten wir uns mit den Gästen auf Augenhöhe. Durch einen Distanzschuss von Marie gingen wir mit 1:0 in Führung. Auf beiden Seiten ergaben sich viele Chancen. Doch in Hälfte eins wollte kein weiteres Tor fallen.

Die Gäste aus Dieburg spielten in der zweiten Halbzeit, nach ihrem Rückstand, wesentlich offensiver. Leider kassierten wir schnell nach Wiederanpfiff den Ausgleichstreffer. Unsere Mädchen ließen sich davon nicht beirren und erspielten sich weitere Torchancen, die ungenutzt blieben. Unsere Torfrau Nancy hielt, was es zu halten gab, aber auch sie konnte das 2:1 der Gäste nicht verhindern. Trotzdem gaben unsere Mädchen längst noch nicht auf. Unsere Spielerinnen Alena und Aylin setzten sich mehrere Male auf den Außenbahnen sehr gut durch. So erzielten wir nach einer schönen Balleroberung von Aylin und einem perfekten Pass auf Marie den verdienten Ausgleich.

Die Einstellung hat heute bei allen gestimmt. Wir sind mit dem Punktgewinn sehr zufrieden. So muss es weiter gehen!

Auch in diesem Spiel feierte ein Neuzugang ihr Debüt - willkommen im Team, Vivien.

Es spielten: Nancy, Syriana, Vivien, Alena, Laetitia, Lea, Emily, Natascha, Marie, Aylin und Nele

 

 

D1–Jugend:

JFV BiNoWa – FC Bensheim 07 0:15 (0:6)

 

JFV BiNoWa – Starkenburgia Heppenheim 1:2

 

 

D2–Jugend:

JFV BiNoWa II – TSV Reichenbach II 2:1 (1:0)

D2 erobert Platz 3 zurück

Unsere Farben fanden von Beginn an sehr gut ins Spiel und machten den Altersunterschied von größtenteils mehr als einem Jahr durch ihre spielerische Fähigkeit und ihrem Einsatz wett, so kombinierten wir uns immer wieder sehenswert an den gegnerischen Strafraum, vergaben jedoch reihenweise gute Torchancen. In der Defensive dagegen waren wir leider nicht ganz so ballsicher und ermöglichten dem Gast aus Reichenbach auch die ein oder andere Torchance, die Fabian Kerschgens im Tor durch tolle Paraden entschärfen konnte. Erst 10 Minuten vor dem Seitenwechsel sollten die Jungs das erste Mal jubeln dürfen, als sich Ben Neumann über den Flügel durchsetzen konnte, gleich drei Spieler ausspielte und alleine vorm Torwart noch den besser postierten Yannik Winter in Szene setzte, dieser ließ sich nicht zweimal Bitten und schob zur Führung ein. Nach der Pause wurden wir auch in der Abwehr etwas stabiler und drückten die Reichenbacher förmlich an deren Strafraum. Die Zuschauer konnten ein Power-Play vom feinsten sehen, jedoch sollte es auch im zweiten Durchgang lange dauern, ehe wir das Runde ins Eckige brachten. Einen schönen Doppelpass zwischen Nicklas Wagner und Noah Franck, der dann Jason Günter auf die Reise schickte, sollte zum zweiten Treffer führen. Jason schob den Ball am Torhüter vorbei, zum umjubelnden zweiten Treffer. Leider brachten wir die bis dahin, ungefährliche Gäste, mit einem Gastgeschenk zurück ins Spiel, als wir zu tief verteidigten, das Abseits aufhoben und so keinen Zugriff auf den völlig freistehenden Gästespieler erhielten, dieser zog trocken ab und traf aus rund 12 Metern ins linke Toreck. Die restlichen 10 Minuten mussten so dann noch mal gezittert werden, jedoch brachten unsere Farben den Sieg erfolgreich über die Linie. Unter dem Strich ein völlig verdienter Heimsieg, der durchaus auch zwei bis drei Tore höher hätte ausfallen können.

Aufstellung:

Fabian Kerschgens, Jonathan Bersch, Noah Franck, Ben Neumann, Yannik Winter, Mathis Reuter, Jason Günther, Magnus Reis, Nicklas Wagner, Samuel Gruber, Jonathan Jäger, Jakub Zmurda

Torschützen: Yannik Winter (1), Jason Günther (1)

 

 

E1–Jugend:

FV Hofheim I - JFV BiNoWa I 2:2 (0:1)

Toller Fußball und Remis in Hofheim

Am Samstag standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber, die von Beginn an einen schönen Fußball spielten. In der ersten Halbzeit waren unsere Farben, die etwas spielstärkere Mannschaft, welche es häufiger schaffte in die gefährliche Zone zu kommen und dadurch 3-4 gute Gelegenheiten hatte einen Treffer zu erzielen. Das Spiel war geprägt von vielen intensiven Zweikämpfen und vieler kniffliger Situationen, was natürlich im Fairplay-Modus zu jeder Menge Diskussionen unter den Kindern führt, da leider kein Schiedsrichter eingesetzt wird! Dadurch dass sich die Trainer beider Mannschaften aber dauerhaft absprachen und immer wieder die Jungs beruhigten, wurde schlimmeres verhindert und der Fußball stand im Vordergrund. Leo Elezovic konnte einer seiner Chancen eiskalt nutzen und brachte unsere Farben in Führung. Ben Neumann ackerte im Mittelfeld unermüdlich und musste so einiges einstecken, schaffte es aber immer wieder gleich zwei Hofheimer Spieler auf sich zu ziehen und so Räume für alle anderen zu generieren. Eine Möglichkeit, die sich dadurch bot, hatte Noah Franck, leider hatte der Querbalken etwas dagegen, eine weitere Samuel Gruber, als er nach einer tollen Kombination, frei vorm gegnerischen Torwart stand, aber auch diese Chance blieb ungenutzt. So ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeit. Im Vergleich zur Vorwoche nahmen wir uns vor, dieses Mal hellwach zu sein und nicht in den ersten Minuten wieder einen Gegentreffer zu kassieren, dieser Plan hielt exakt 80 Sekunden und wieder wurden wir durch ein Gegentreffer geweckt, aber zu aller Freuden schüttelten die Jungs diesen Rückschlag schnell ab und gaben binnen weniger Minuten die richtige Antwort, erneut sollte Leo der Nutznießer sein und seinen zweiten Treffer erzielen können. Ab jetzt übernahmen die Hofheimer immer mehr das Kommando und wir wurden in die Defensive gedrängt. Jakub Zmurda erwischte einen Sahnetag und avancierte so mehr und mehr zum Spieler des Spiels, er entschärfte gleich reihenweise mit tollen Paradenchancen der Hofheimer. Eine Chance konnten die Gastgeber noch nutzen und ausgleichen. Schlussendlich sahen alle Zuschauer ein tolles E-Jugend Spiel mit zwei tollen Mannschaften, die sich nichts schenkten und das Remis geht völlig in Ordnung.

Aufstellung:

Jakub Zmurda, Fabian Kerschgens, Jason Günther, Ben Neumann, Yannik Winter, Leo Elezovic, Noah Franck, Maximilian Swienty, Samuel Gruber, Laurent Weppler

Torschützen: Leo Elezovic (2)

 

 

E2-Jugend:

SPIELFREI

 

 

E3–Jugend:

JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach II – JFV BiNoWa III 4:11

 

 

 

Trainingslager Juniorinnen

Am Wochenende vom 8. und 9.3. fand das Winter-Trainingslager der C-Juniorinnen statt. Am Samstag um 10 Uhr starteten wir unsere erste Trainingseinheit in Wattenheim. Es herrschten alles andere als optimale Bedingungen. Trotzdem nahmen 18 Spielerinnen teil. Nach der anstrengenden morgendlichen Trainingseinheit fanden sich die Spielerinnen zur wohlverdienten Mittagspause im Vereinsheim ein. Dort wurden sie bestens mit Speis und Trank versorgt. Frisch gestärkt erwartete sie nach der Mittagspause der Athletiktrainer des JFV BiNoWa, Joshua Rettig. Zum Abschluss des Trainingstages veranstalteten wir ein Hollandturnier, bei welchem jeder gegen jeden spielte. Bei Pizza ließen wir den Abend dann gemeinsam ausklingen.

Der Sonntag startete um 10 Uhr in Nordheim - noch windiger - mit einer Laufeinheit. Anschließend ging es mit Ball weiter. Der Übungsaufbau gestaltete sich schwierig, da die Trainingsutensilien mehrmals vom Winde verweht wurden. Auch an diesem Tag wurden die Spielerinnen wieder super versorgt, dank der tatkräftigen Unterstützung einiger Eltern. Nach der Mittagspause ging es mit einer Krafteinheit und anschließendem Spiel weiter.

Trotz des Windes trainierten die Mädchen hervorragend und hatten einen riesigen Spaß. Der Zusammenhalt unseres Teams ist einfach herausragend und wurde an diesem Wochenende nochmals gestärkt.

Stand 11.3.2019

A-Jugend:
SV/BSC Mörlenbach – JFV BiNoWa 1:3 (1:2)

Beim Mittwochabendspiel im Odenwald war nur wenig spielerische Klasse auf BiNoWa-Seite zu sehen, die Gastgeber aus dem hinteren Tabellendrittel zeigten sogar die besseren Spielzüge. Doch ein Weitschuss von Nils Reis und ein Abstaubertor von Robin Metz, nach einem Pfostenschuss von Alexandros Chronis brachten unsere Jungs mit 2:0 in Führung. Nach einer Umstellung brach das Abwehrchaos aus und man fing sich noch vor dem Wechsel den Anschlusstreffer ein. Mit dem alten System kam dann nach dem Wechsel wieder etwas mehr Sicherheit. Ein Eckball war der Ausgangspunkt für das entscheidende dritte Tor durch Urim Alija in der 72. Minute. Letztendlich musste man alles geben um diesen Abeitssieg verbuchen zu können.
Es spielten: Rico Ochsenschläger – Robin Metz, Nicolai Räsener, Luca Jöst, Bathuan Bestepe – Salko Drekovic, Lucas Schestag – Alexandros Chronis, Nils Reis, Urim Alija – Elias Bersch, Sultan Shammari, Pascal Titze, Julian Brandstätter, Eron Alija.


B-Jugend:
FC Starkenburgia Heppenheim - JFV BiNoWa 0:0 (0:0)

Im ersten Spiel unserer B-Jugend nach der langen Winterpause musste sie sich trotz deutlicher Überlegenheit mit einem torlosen Unentschieden zufrieden geben.
Unsere Mannschaft übernahm gleich zu Beginn der Partie die Initiative und erspielte sich bereits in der ersten Spielhälfte eine Feldüberlegenheit; sie hatte deutlich mehr Torabschlüsse als der Gegner.
Im Verlauf der zweiten Halbzeit wurde diese Überlegenheit immer deutlicher, aber der Ball wollte einfach nicht in das Tor der Heppenheimer. Lucas Schestag und Julian Brandstätter scheiterten mit ihren Distanzschüssen ebenso knapp, wie Jakob Preuß kurz vor dem Ende. So musste man sich wieder mit einem Unentschieden zufrieden geben in einem Spiel, das man nach dem Spielverlauf hätte gewinnen müssen.
Festzuhalten ist jedoch, dass sowohl die Einstellung als auch die Spielanlage stimmte, und wenn die Mannschaft auf diesem eingeschlagenen Weg bleibt, werden auch die Erfolgserlebnisse folgen.
Es spielten:
Rico Ochsenschläger – Eron Alija – Ilias Khyi – Julian Brandstätter –Aaron Schmidt – Bathuhan Bestepe – Lucas Schestag – Jakob Preuß – Elion Ramaj –Tom Model – Nicolas Kilian – - Pascal Tietze – Lucas Bähr – Elias Rothermel

 


JFV BiNoWa – JFV Wald – Michelbach 1:1 (1:0)
Unsere B-Jugend trat am Samstag zuhause gegen den bisher ungeschlagenen Spitzenreiter, den JFV Wald-Michelbach, an.
Unsere Mannschaft war von Beginn an gut im Spiel und übernahm zunehmend die Spielkontrolle. Spielerisch und vor allem kämpferisch waren wir dem Gast überlegen und gingen in der 30. Spielminute dann auch endlich und hochverdient durch ein Tor von Lucas Bähr in Führung.
Im zweiten Durchgang spielten wir dann ganz klar auf das 2:0 und legten vor allem spielerisch noch einmal eine Schippe zu. Als Lucas Schestag sehr schön von Julian Brandstätter geschickt wurde, blieb dem gegnerischen Verteidiger nur die Notbremse, die allerdings nicht mit Rot, sondern mit einer 5-Minuten-Zeitstrafe geahndet wurde. Nur Minuten später hatten wir wieder Pech, als Eron Alija lediglich die Latte traf.
Von nun an wurde es eine nicklige Partie, in der der ein oder andere schon mal die Übersicht bei insgesamt sechs (!) Zeitstrafen verlor. Dies war vor allem für unsere Mannschaft sehr schade, hatten wir den Tabellenführer doch bisher gut im Griff. Und so kam es in dem Durcheinander, dass der Gegner einen Schuss an den Pfosten setzte, dieser zum Mitspieler zurückprallte, der dann sowohl den Ball als auch den Gegner traf, und ein Tor erzielte.
Sehr schade, dass sich die Mannschaft – wie bereits so oft in dieser Saison – nicht für ihre starke Leistung mit drei Punkten belohnen konnte, diese wären auch heute wieder gegen den Tabellenführer hochverdient gewesen.
Es spielten:
Rico Ochsenschläger – Eron Alija – Ilias Khyi – Julian Brandstätter –Aaron Schmidt – Niklas Werner – Lucas Schestag – Jakob Preuß – Elion Ramaj –Tom Model – Nicolas Kilian – - Pascal Tietze – Lucas Bähr – Elias Rothermel- Daniel Grunder




D1–Jugend:
JFV BiNoWa – SF Heppenheim 1:0



D2–Jugend:
TVgg Lorsch III - JFV BiNoWa II 4:1 (1:0)

D2 verliert in Lorsch

Bei stürmischen Bedingungen, war nur selten an ansehnlichen Fußball zu denken, doch wenn dann der Ball doch mal kontrolliert durch die Reihen lief, hatte das meist mit unseren Farben zu tun. Nichtsdestotrotz gingen die Gastgeber durch einen Sonntagsschuss Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Guter Dinge besprach man in der Halbzeit, wie man die spielerische Überlegenheit nutzen könnte, um das Spiel zu unseren Gunsten zu drehen. Doch ganz im Gegenteil gestalteten sich die ersten Minuten der zweiten Halbzeit, kein Ballbesitz und nur wenig Leidenschaft waren zu erkennen, so machte man es den Lorschern extrem leicht und die nutzten die Situation bedingungslos aus und bauten ihre Führung weiter aus. Erst Mitte der zweiten Hälfte fanden wir wieder mehr zu unserem Spiel, leider zu spät. Es ergaben sich gleich mehrere gute Gelegenheiten, aber wie auch in der ersten Halbzeit, war der Lorscher Keeper zur Stelle und vereitelte ein ums andere Tor. Wenigstens der Ehrentreffer sollte uns in der Nachspielzeit noch gelingen, als Jason Günther mustergültig auf den Kopf von Nicklas Wagner flankte und der per Kopfball vollendete.
Aufstellung:
Nico Stark, Jonathan Bersch, Noah Franck, Ben Neumann, Yannik Winter, Mathis Reuter, Jason Günther, Maximilian Ludwig, Mika Gross, Leo Elezovic, Nicklas Wagner
Torschützen: Nicklas Wagner



E1–Jugend:
JFV BiNoWa – TVgg Lorsch 0:7 (0:1)

E1 wir unter Wert geschlagen

Am Samstag durfte sich unsere E1 zum ersten Mal nach der Winterpause in Biblis gegen den TV Lorsch messen. Das Spiel begann sehr ausgeglichen und beide Mannschaften neutralisierten sich größtenteils. So ergaben sich nur wenige Möglichkeiten auf beiden Seiten, leider nutzten die Gäste eine davon und gingen mit der knappen Führung in die Pause. Unsere Jungs nahmen sich viel vor und wollten den Spieß noch mal umdrehen, leider passierte genau das Gegenteil, binnen weniger Minuten nach der Pause, machten die Lorscher zwei weitere Treffer und bauten die Führung aus. Die eigenen Chancen fanden einfach nicht ins Ziel und die Lorscher blieben weiter eiskalt vor dem Tor und schraubten das Ergebnis weiter nach oben. Letztendlich muss man dem Gast gratulieren zu einem verdienten Sieg, der jedoch um das ein oder andere Tor zu hoch ausgefallen ist. Die Jungs waren nur kurz traurig, wussten und wissen wir, dass die neu eingeteilte Gruppe keine einfacheren Gegner mehr bringt und es darum geht, jedes Spiel zu genießen, dann kommt auch das Spielglück zurück. Für die Jungs geht es bereits nächste Woche weiter gegen den FV Hofheim.
Aufstellung:
Jakub Zmurda, Fabian Kerschgens, Jason Günther, Ben Neumann, Yannik Winter, Lasse Herbert, Noah Franck, Maximilian Swienty, Samuel Gruber, Laurent Weppler



E2–Jugend:
TV Lampertheim II – JFV BiNoWa II 12:2

Nach dem Führungstreffer von Ivo , hatte man die Hoffnung auf ein besseres Ergebnis , doch schon bald wurde die Lampertheimer Überlegenheit deutlich . Doch das Team kam immer wieder zu Chancen und eine davon nutzte Theo zum zweiten Treffer.
Es spielten: Theo Wolf, Ivo Buchner, Luca + Leon Brauer, Jason + Jermaine Zimmerman, Luis + Leo Wetzel, Efe Dikmen, Robin Marthaler, Bastian Peters.


E3–Jugend:
JFV BiNoWa III – JSG Lindenfels 11:1

 

 

Stand 16.12.2018

 

Finaleinlauf Town und Country Cup Bürstadt der E1

 

gute Leistung abgrufen und verdient ...., haben unsere Farben würdig vertreten und erst im Finale gegen FSV Frankfurt verloren.                    Bilder und  Bericht dazu folgt.....

Stand 13.12.2018

 

D2 – Nach knapper Niederlage überwintert das Team auf Platz 3

 

JFV BiNoWa II – SV Mörlenbach II        1:2 (0:0)

 

Nach den letzten beiden Erfolgserlebnissen, trafen sich am Mittwochabend die Mannschaften des SV Mörlenbach II und unserer D2 zum Spitzenspiel zwischen dem Zweit- und Drittplatzierten in Biblis.  Aufgrund diverser Krankheiten musste die Mannschaft auf vielen Positionen umgestellt werden, dies führte in den ersten 20 Minuten dazu, dass unsere Jungs nur schwer in Spiel fanden. Die Mörlenbacher waren in dieser Zeit das spielbestimmende Team und erspielten sich einige gute Torchancen, die sie allerdings allesamt nicht nutzen konnten. So ging es torlos in die Halbzeit. Ein paar Umstellungen und personelle Wechsel machten sich gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit bemerkbar und wir fanden besser ins Spiel. Unsere erste Torchance hatten wir durch Lucas Stemper, der eine Flanke von Moritz Mehner toll verarbeitete und zum Torschuss ansetzte, leider konnte der gegnerische Torwart den Ball gerade noch so aus dem Torwinkel kratzen. Doch nun glaubten die Jungs an sich, standen in der Defensive besser und eroberten immer wieder die Bälle. In der 35.Spielminute machte sich Lucas auf und davon, behielt vor dem Torwart die Ruhe und schob überlegt zur Führung ein. Nur wenige Minuten später hatten wir gar die Chance die Führung auszubauen, jedoch scheiterte Moritz denkbar knapp mit seinem Schuss aus rund 12 Metern, der den Außenpfosten noch streifte. Die Mörlenbacher fanden in dieser Phase des Spiels nicht mehr die spielerischen Mittel aus der ersten Halbzeit, um sich gute Gelegenheiten zu erspielen. So fiel der Ausgleich in der 48. Minute durchaus etwas glücklich, als ein halber Befreiungsschlag der Gäste in die Tiefe hinter unsere Abwehr dazu führte, dass sich der Flügelstürmer ohne große Gegenwehr den Ball zurechtlegen konnte und scharf hereinbrachte und der Ball zum Ausgleich in unser Tor gedrückt wurde. Nur 4 Minuten später gerieten wir leider in Rückstand, ein Pass in die Tiefe und unsere Defensive wurde erneut Opfer ihrer fehlenden Grundschnelligkeit, die Gäste nahmen das Geschenk dankend an und bejubelnden ihren Führungstreffer. Tapfer gekämpft, etwas unglücklich, aber verdient verloren lautet das Fazit des Spiels. Nichtsdestotrotz geht die D2 auch nach der Niederlage auf einem tollen dritten Platz in die Winterpause. In 8 Spielen wurden 5 Siege und ein Unentschieden erreicht, bei einem Torverhältnis von 22 zu 8 Toren. In allen 3 Niederlagen unterlag man jeweils nur mit einem Tor, man schaffte es jedes Spiel offen zu gestalten und zudem Woche für Woche aus der D- und E-Jugend ein schlagkräftiges Team aufzubieten, dass als Einheit funktioniert und jede Menge Spaß bei den gemeinsamen Auftritten hat.

 

Aufstellung:

Nico Stark, Jakub Zmurda, Jonathan Bersch, Noah Franck, Lucas Stemper, Mathis Reuter, Jason Günther, Moritz Mehner, Maximilian Becker, Nicklas Wagner, Jonathan Jäger, Deven Bänder, Mika Gross 

 

 

Torschütze: Lucas Stemper

 

Stand 12.12.2018

 

C 2 – Jugend:
JSG Rimbach/Zotzenbach – JFV BiNoWa II 1:4 (0:2)

D1-Jugend:
JFV BiNoWa – TSV Reichenbach 2:6 (1:1)


D2-Jugend:
VFB Lampertheim - JFV BiNoWa II 0:1 (0:0)

D2 mit nächstem Auswärtscoup

Beflügelt von der Vorwoche und voller Selbstbewusstsein wollte unsere D2-Jugend auch gegen den Tabellendritten aus Lampertheim etwas Zählbares mit nach Hause nehmen und in der Tabelle weiter nach oben klettern. Von Beginn an hielten wir gegen den körperlich überlegenen VFB gut mit und nahmen das Spiel an. Es entwickelte sich ein Spiel, bei dem um jeden Ball gekämpft wurde, was zwar teilweise zu Lasten unserer spielerischen Möglichkeiten ging, jedoch konnten wir größtenteils den Ball vom eigenen Tor fern halten und wenn doch mal ein Schuss auf unser Tor ging, war Nico Stark zur Stelle und entschärfte die wenigen Möglichkeiten der Spargelstädter sicher. Erneut sollte unser Defensivverbund einen guten Job über die gesamte Spieldauer zeigen und gerade die Mittelachse um Yannik Winter und Noah Franck lies es nur selten zu, dass unsere letzte Abwehrreihe stark unter Druck geriet. Natürlich spielten wir auch nach vorne und setzten immer wieder gefährliche Nadelstiche. So kamen unsere Jungs in der ersten Halbzeit zu ein paar guten Torabschlüssen, so war es Lucas Stemper in der 17. Minute, der einen Freistoß Vollspann aufs Tor brachte wie „Tanne Tarnat“ in seinen besten Zeiten, leider etwas zu zentral, sonst wäre der Ball im Netz eingeschlagen. Eine weitere gute Möglichkeit hatte Ben Neumann, nachdem er sich gegen mehrere Spieler durchdribbelte und allein Richtung Tor unterwegs war, jedoch im letzten Moment entscheidend durch einen Abwehrspieler gestört werden konnte und der Ball so knapp am Tor vorbei ging. Torlos ging es zum Pausentee. Die weitere Marschroute für das Spiel durch das Trainerteam war schnell gefunden und es reichte eine kurze Erinnerung an das Spiel der Vorwoche. Voll konzentriert und jeder noch einen Schritt mehr für das Team gehen, eine Aktion oder ein Ballgewinn kann das Spiel entscheiden, jeder motiviert jeden. Genau das setzten die Jungs mit Wideranpfiff vollends um und setzten den Gegner unter Druck. Bereits zwei Minuten nach der Pause konnten die Jungs die Früchte ernten. Ein Zweikampf durch Noah führte dazu, dass der Ball zu Yannik kam, der einen klugen Pass in die Spitze zu Ben spielte. Ben lies mit dem ersten Kontakt einen Gegner an der Mittellinie ins Leere laufen und nutzte dann sein Tempo und kreuzte vor dem letzten Abwehrspieler, nun war der Weg frei Richtung Tor. Alleine vor dem Torhüter, behielt er die Nerven und schob den Ball zu aller Freude zur Führung ins Tor. Der Treffer setzte weitere Kräfte bei den Jungs frei und der Glaube an den nächsten Auswärtsdreier wuchs von Minute zu Minute. Die Gastgeber schafften es nicht zwingende Torchancen zu generieren, blieben jedoch immer durch Standards sehr gefährlich. Wir setzten weiter auf unsere Schnelligkeit und kamen zu ein paar guten Kontern, beinahe hätten wir auch das Spiel vorzeitig zu unseren Gunsten entschieden, als sich Jason Günther in der 51. Spielminute wunderschön in gewohnter Manier über den Flügel durchsetzen konnte. Er flankte den Ball perfekt in den Strafraum, unsere Direktabnahme durch Yannik konnte noch geblockt werden, der Abpraller jedoch fiel auf Strafraumhöhe Noah vor die Füße, leider landete der Schuss mit einem lauten Knall am Gebälk. So hieß es weiter die Daumen drücken für die letzten Minuten. Mit Abpfiff war die Freude riesengroß, und es hallte in alter Tradition „Auswärtssieg, Auswärtssieg, hey, hey, …..“ noch weit über das Adam-Günderoth Stadion hinaus. Eine tolle Leistung und ein weiterer Schritt nach vorne für unsere D2, die an ihren Aufgaben von Spiel zu Spiel wächst.
Aufstellung: Nico Stark, Jonathan Bersch, Noah Franck, Ben Neumann, Yannik Winter, Lucas Stemper, Mathis Reuter, Jason Günther, Justus Engelhardt, Laurent Weppler, Lasse Herbert
Torschütze: Ben Neumann

Stand 03.12.2018

 

A–Jugend:
JSG Rimbach/Zotzenbach – JFV BiNoWa
VERLEGT


B–Jugend:
JFV BiNoWa – Sportfreunde Heppenheim 10:0 (6:0)

 

C1–Jugend:
Hassia Dieburg - JFV BiNoWa 7:1 (2:1)

C2–Jugend:
JFV BiNoWa II – JFV Bürstadt II 2:7 (2:2)

C–Juniorinnen:
JFV Groß-Umstadt - JFV BiNoWa 3:1 (1:0)
Im letzten Spiel des Jahres 2018 traten unsere Mädels gegen Groß-Umstadt an. Die Zielsetzung für das Spiel war, wie in den vergangenen Spielen auch, eine Verbesserung zum Hinspiel. Der Tabellenzweite aus Groß-Umstadt machte von Beginn an mächtig Druck. Wir konnten aber durch starkes Zweikampfverhalten und gutes Stellungsspiel sehr gut dagegenhalten. Unsere Einstellung stimmte von Anfang an und wir konnten wieder einmal unsere körperliche Unterlegenheit wett machen. Die Chancen, die der Gegner sich herausspielen konnte, konnte unsere starke Torfrau, Nancy Brückmann, ein ums andere Mal parieren. Sehr unglücklich fiel in der 20. Minute das Gegentor. Nach einer sehr gut gehaltenen 1:1 Situation landete der Ball vor dem Fuß der Gegenspielerin, die nur noch ins leere Tor einzuschieben brauchte. Mit dem Spielstand von 1:0 ging es in die Halbzeitpause. Zurück auf dem Platz, setzten wir die Gegnerinnen früh unter Druck und konnten uns so auch einige Torchancen herausspielen. Nachdem unsere Stürmerin, Natascha Dell, den Ball gut behaupten konnte, wurde sie mit einem Foul kurz vor dem gegnerischen Strafraum gestoppt. Marie Kronauer verwandelte den Freistoß sehenswert ins obere linke Eck und ließ der gegnerischen Torfrau keine Chance. Somit stand es 1:1. Unser Tor traf den Gegner sehr. Nach dem 16:0 aus dem Hinspiel haben sie mit solch einer Leistung wohl nicht gerechnet. Lange war das Glück auf unserer Seite. Diverse Torchancen konnten vom Gegner nicht genutzt werden. Erst nach einer Standardsituation fiel das 2:1. Eine weitere Ecke konnte der Gegner dann zum 3:1 nutzen, was auch der letzte Spielzug und damit der Endstand des Spiels war.
Aus diesem Spiel können wir sehr viel Positives mitnehmen. Wieder haben wir uns im Gegensatz zum Hinspiel deutlich gesteigert. So muss es auch in der Rückrunde ab März weiter gehen.
Wir verabschieden uns von unseren treuen Fans in die Winterpause, werden aber auch bei Hallenturnieren vertreten sein.
Es spielten: Nancy Brückmann, Melissa Karakus, Fabienne Rettig, Alena Karakus, Laetitia Spano, Natascha Dell, Marie Kronauer, Aylin Akdemir und Nele Schröder.

 
D1–Jugend:

JSG Rimbach/Zotzenbach – JFV BiNoWa I 0:2 (0:0)

D2–Jugend:

JFV Wald-Michelbach II - JFV BiNoWa II 1:2 (1:2)

D2 toller Kampf wird belohnt

Sonntagmorgen klingelten in allen Biblisern Ortsteilen und in Rohrheim bereits gegen 06:15 Uhr die Wecker, musste man doch bereits um 09:15 Uhr in Wald-Michelbach antreten. Noch im Dunkeln und bei strömendem Regen ging die lange Reise los, zwar war das Flutlicht im Odenwald nicht mehr nötig, der Regen jedoch wollte bei gerade Mal 6 Grad nicht aufhören und allen war bewusst, dass es heute alles andere als ein Vergnügen ist, um Fußball spielen zu dürfen. Jedoch gehören auch gerade solche langen Reisen und die äußeren Umstände zu unserem Sport dazu, denen man sich stellen muss. Doch nun zum Spiel, in den ersten Minuten fanden wir schwer ins Spiel, jedoch gelang es den Jungs nach fünf Minuten das Spielgeschehen zu übernehmen und zu bestimmen. Zum Torschrei setzten die Zuschauer zum ersten Mal nach 10 Minuten an, als Lucas Stemper den Ball sehenswert zu Ben Neumann durchsteckte, der den Ball am Torwart aus vollem Lauf vorbeispitzeln konnte und der Ball Richtung Tor unterwegs war, lediglich eine beherzte Aktion des Wald-Michelbacher Abwehrspielers verhinderte unsere Führung, der den Ball von der Linie kratzte. Doch die tolle Leistung und das druckvolle Spiel unserer Jungs sollte belohnt werden, in der zwölften Minute war es dann soweit, unsere Farben setzten die gegnerische Abwehr unter Druck, und der Abwehrspieler wusste sich nicht anders zu helfen, als den Ball zurück zum Torwart zu spielen, dieser unterschätzte den Rückpass und der Ball landete zu aller Freude im Tor. Beflügelt von unserer Führung drängten die Jungs jetzt mit aller Macht auf das zweite Tor und nur wenige Minuten später konnte Jason Günther, nach einem Eckball durch Ben, den Ball im Tor unterbringen. Weiter ging die wilde Fahrt, mehrere gute Möglichkeiten wurden sich erarbeitet, aber erneut schafften die Wald-Michelbacher mit letzter Kraft einen weiteren Treffer unsererseits zu verhindern, die größte Möglichkeit hierzu hatten Ben und Nicklas Wagner im Doppelpack, erst wurde Bens Schuss vom Keeper stark pariert, der Ball sprang vor Nicklas Füße, Nicklas schaltete geistesgegenwärtig und machte alles richtig, schob den Ball aufs leere Tor, jedoch grätschte erneut ein Spieler der Heimmannschaft den Ball von der Linie. Leider machten wir also nicht den berühmten Deckel auf den Topf und so kam es, wie es kommen musste. Aus heiterem Himmel erhielten die Wald-Michelbacher einen Handelfmeter, dieses Geschenk nahmen Sie dankbar an und konnten so kurz vor der Halbzeit auf ein Tor verkürzen. Danach waren auf einmal die Odenwälder wieder im Spiel, jedoch konnten wir die knappe Führung mit in die Halbzeit nehmen. Nach der Halbzeit ließen die Kräfte unserer Farben merklich nach, dazu ist zu sagen, dass zehn der zwölf Spieler bereits gestern im Einsatz waren, der Wille und der Einsatz jedoch bei jedem Einzelnen weiter hundertprozentig stimmten. Nur gelegentlich konnten wir das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte verlagern und es entwickelte sich eine Abwehrschlacht, bei der wir es allerdings verstanden nur wenige zwingende Möglichkeiten dem Gegner zu gewähren. So hatte unser Spielführer und Abwehrchef Jonathan Bersch einiges an Arbeit zu Vollrichten und hielt den Abwehrverbund aufrecht. Mit letzter Kraft und in klatschnassen Trikots schafften es die Jungs die knappe Führung bis zum Schluss zu verteidigen, die Freude über einen weiteren Sieg des neuformierten Teams und den aktuellen respektablen fünften Tabellenplatz war riesengroß. In solchen Spielen als Sieger vom Platz zu gehen ist eine großartige Leistung und man muss all den Jungs, die sich für das TEAM auf die lange Reise begaben und den widrigen Umständen trotzten, großen Respekt zollen. Ebenso war die Unterstützung der mitgereisten Eltern und Großeltern wieder mal einzigartig und ein weiterer Mosaikstein des Erfolgs. Vielen Dank für eure Unterstützung.
Aufstellung: Jakub Zmurda, Fabian Kerschgens, Jonathan Bersch, Nicklas Wagner, Noah Franck, Ben Neumann, Yannik Winter, Lucas Stemper, Mathis Reuter, Arne Seeger, Jason Günther, Justus Engelhardt
Torschützen: Jason Günther (1), Eigentor (1)

 

 

 

 

E1 – Jugend:
JFV BiNoWa – VFB Lampertheim 11:1 (2:0)
E1 bringt perfekte Vorrunde ins Ziel

Im letzten Spiel vor der Winterpause durfte die E1 den Gast des VFB Lampertheim in Rohrheim empfangen. Das Spiel begann verheißungsvoll als Arne Seeger unsere Mannschaft nach wenigen Sekunden in Führung schießen konnte. Diesen Schwung nahmen wir mit und erspielten uns weitere gute Möglichkeiten, jedoch schlossen wir oft überhastet ab. Nach einem Foulspiel an Ben Neumann, der sich auf und davon Richtung Tor machte, verwandelte der Gefoulte selbst den fälligen Neunmeter und erhöhte auf 2:0. Bis zur Pause sollte sich leider nicht viel ändern und wir schafften es nicht unsere Angriffe konzentriert zu Ende zu spielen oder die Gäste aus Lampertheim schafften es durch ihren unermüdlichen Einsatz ein weiteres Gegentor zu verhindern. Nach der Halbzeit ein vollkommen anderes Bild, jeder Spieler konnte noch mal einen Zahn zulegen und die Mannschaft spielte endlich ihr Spiel. Alle hatten verstanden, dass es in jedem Spiel und gegen jeden Gegner wichtig ist, alles zu geben. Das war ein ganz wichtiger Schritt in der weiteren Entwicklung dieser großartigen Mannschaft. Binnen 7 Minuten gelangen uns so 5 weitere Treffer, Lucas Stemper eröffnete den Reigen mit einem lupenreinen Hattrick, gefolgt von einem sehenswerten Weitschuss durch Yannik Winter mit seinem schwachen Fuß und auch Lasse Herbert ließ sich nicht zweimal bitten um den Ball im Netz unterzubringen. Jetzt lief der Ball munter durch unsere Reihen, so vollendete Jason Günther souverän und überlegt eine schöne Kombination nach Zuspiel durch Yannik, der sich erst aus der eigenen Reihe mit einem Tempodribbling auf und davon machte, mehrere Spieler überlief und dann die Übersicht behielt und im Strafraum traumhaft querlegte. Mit dem nächsten Angriff belohnte Yannik sich dann mit seinem zweiten Treffer. Danach gelang den Lampertheimern ihr Ehrentreffer, den sie sich aufgrund ihrer tollen Einstellung mehr als verdient hatten, gaben sie doch zu keiner Zeit des Spiels auf. Allerdings wollten unsere Jungs zuständig sein für die letzten Highlights des Spiels und läuteten den Schlussspurt ein. Erst gelang Ben sein zweiter Treffer, ehe Yannik seiner sehr starken Leistung die Krone aufsetzte und erneut zum Weitschuss ansetzte, aus vollem Lauf donnerte er den Ball unhaltbar aus rund 18 Metern unter die Latte zum Endstand von 11:1.
Somit geht unsere E1 am Ende der Vorrunde mit 5 Siegen aus 5 Spielen bei einem Torverhältnis von 60:5 Toren völlig verdient als Gruppensieger in die Winterpause. Aus den letzten 8 Spielen schaffte das Team gar 8 Siege am Stück und freut sich jetzt schon auf die Neueinteilung der Gruppen zur Rückrunde und auf neue Herausforderungen.
Aufstellung: Jakub Zmurda, Fabian Kerschgens, Jason Günther, Lucas Stemper, Ben Neumann, Yannik Winter, Lasse Herbert, Arne Seeger, Noah Franck, Maximilian Swienty
Torschützen: Yannik Winter (3), Lucas Stemper (3), Ben Neumann (2), Jason Günther (1), Arne Seeger (1), Lasse Herbert (1)


 

Stand 26.11.2018

 

A–Jugend:
JFV BiNoWa – FV Hofheim/Ried
VERLEGT


B–Jugend:
FSG Bensheim : JFV BiNoWa 4:2 (3:0)

Unsere B-Jugend ist derzeit in einer schwierigen Phase, sie schafft es einfach nicht, sich für gute Leistungen zu belohnen und so fehlendes Selbstvertrauen zu tanken. Das Spiel am Samstag in Bensheim spiegelt genau dieses sehr drastisch wieder:
Während unsere Mannschaft mit Spielbeginn die Partie gestaltete und sich einige Torchancen erspielte, die jedoch zum Teil zu überhastet vergeben wurden, reichten dem Gegner – etwas überspitzt formuliert – drei  Aktionen (ein Eckball, ein Konter und ein Distanzschuss), um mit einer 3:0 Halbzeitführung in die Kabine zu gehen. Dies war natürlich schwer zu verdauen, spiegelte dieses Resultat nicht ansatzweise den Spielverlauf. Man nahm sich für die zweite Halbzeit vor, weiter nach vorne zu spielen und im Abschluss konsequenter zu werden, um ein frühes Tor zu erzielen. Die zweite Spielhälfte hatten wir weiter komplett im Griff: es wurden fast im Minutentakt Torchancen erspielt, die jedoch wiederum teilweise leichtfertig vergeben wurden, oder es fehlten einige Zentimeter. Dem Gegner gelang es in dieser Phase nur sehr selten, überhaupt über die Mittellinie zu gelangen. Doch es dauerte bis zur 65. Spielminute, ehe Julian Brandstätter per Freistoß der Anschlusstreffer gelang. Bereits eine Minute ergab sich für uns die klare Chance auf das zweite Tor, die unser Stürmer im 1:1 gegen den Torhüter jedoch leider nicht für sich entscheiden konnte. Kurz vor Schluss gelang dem Gastgeber dann noch der vierte Treffer nach einem Konter, ehe Julian mit seinem zweiten Treffer erneut verkürzte. So blieb es bei der 2:4 Niederlage in einem Spiel. dass unsere Mannschaft nie hätte verlieren dürfen bzw. nach Spielanteilen und Chancen hätte sogar klar gewinnen müssen. Positiv ist jedoch, dass die Mannschaft bis zur letzten Sekunde alles versuchte, und sich nicht durch vergebene Chancen entmutigen ließ. Es bleibt zu hoffen, dass es dem Team gelingt, sich im nächsten Spiel zu belohnen, um so wieder Selbstvertrauen tanken zu können.
Es spielten: Rico Ochsenschläger – Eron Alija - Florian Mayrer  – Julian Brandstätter  –Aaran Schmidt  –  Bathuhan Bestepe  – Lucas Schestag  – Jakob Preuß – Dominik Gündling  –Tom Model   – Nicolas Kilian – Elias Kraft  - Pascal Tietze – Lucas Bähr

 


C1–Jugend:
VfB Ginsheim - JFV BiNoWa 3:0 (0:0)

Beim Tabellenzweiten konnte man bis eine Viertelstunde vorm Abpfiff ein Unentschieden halten. Man hatte sogar Möglichkeiten, um selbst in Führung zu gehen. Nachdem Gegentreffer sank die Zuversicht und man fing sich in den Schlussminuten noch zwei Tore ein. Trotzdem kann man auf diese starke Leistung aufbauen.
Aufstellung: Constantin Morweiser – Janis Rieger, Michael Fertich, Luigi Imperato, Samuel Rossbach, Simon Schestag, Marcel Wopke, Finn Mehner, Luk Mehner, Edgar Schwarze, Raphael Wilhelm, Jarno Lemcke, Xavier Blume

 


C2–Jugend:
JFV BiNoWa II – SV/BSC Mörlenbach 4:1 (3:1)

Noch ohne Punkt stand unsere C II nach vier Spieltagen da. So schien ein Erfolg gegen den Tabellenvierten ziemlich unwahrscheinlich. Doch das Team, das hauptsächlich aus Hofeimer Gastspielern besteht und auch meistens die Heimspiele in Hofheim bestreitet, zeigte von Beginn an ein kluges Spiel mit schnellen Kontern aus der Abwehr. Der mittlerweile Gruppenligaerfahrene Jason Schön, stellte schon in der ersten Hälfte mit seinen drei Toren die Weichen auf Sieg. Paul Büttel machte mit dem 4:1 nach dem Wechsel alles klar. Ein toller Sieg an dem alle ihren Anteil hatten.
Aufstellung:  Flavio Giancchetta – Jakab Jäger, Raphael Wilhelm, Christoph Renkel, Justin Falk, Jason Schön, Timo Fazlija, Paul Büttel, Moritz Mehner, Kevin Weidenauer, Jamien Zintel, Jarno Lemcke

 


C–Juniorinnen:
Freundschafsspiel
JFV BiNoWa - Kickers Mörfelden 1:0 (1:0)

Am Mittwoch besuchten uns die Kickers Mörfelden zu einem Freundschaftsspiel. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in welchem wir uns mehrere gute Torchancen herausspielen konnten. So gingen wir Mitte der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit ließen beide Seiten ihre Torchancen liegen und es blieb beim 1:0. Den Treffer des Tages erzielte Marie Kronauer.
Es spielten: Aylin Akdemir, Nancy Brückmann, Melissa Karakus, Fabienne Rettig, Laetitia Spano, Emily Kühn, Marie Kornauer und Nele Schröder.

 


JFV BiNoWa - FSV Erbach 0:6 (0:2)
Das zweite Rückrundenspiel unserer C-Juniorinnen stand am vergangenen Freitag gegen den ungeschlagenen Tabellenführer an. Durch einen kurzfristigen Ausfall unserer Torhüterin Nancy Brückmann, sprang unsere Ersatz-Torfrau Aylin Akdemir ein. Aylin konnte viele Chancen der starken Gegner parieren und machte ein hervorragendes Spiel. Auch der Rest unseres Teams kämpfte mit sehr viel Herz. So hielten wir unseren Kasten die ersten 30 Minuten sauber. Doch die Erbacherinnen hielten den Druck weiterhin hoch. Durch eine kurze Unaufmerksamkeit fiel gegen Ende der ersten Halbzeit dann das 0:1. Kurz darauf folgte auch schon das 0:2. Der Halbzeitpfiff kam uns gelegen, weil wir in den ersten 35 Minuten sehr viele Kräfte gelassen hatten. Die Gegnerinnen hatten ein extrem hohes Tempo und ein starkes Zusammenspiel, das unseren Mädchen alles abverlangte. Die schwer zu verteidigenden Erbacherinnen konnten ihre Chancen in der zweiten Halbzeit besser nutzen. So vielen kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit relativ schnell die nächsten 3 Tore. Doch auch wir hatten diverse sehr gut herausgespielte Konterchancen. Wir eroberten uns über den gesamten Spielverlauf hinaus hinten die Bälle und erspielten uns sehenswerte Torchancen. Leider fehlte uns hier das nötige Quäntchen Glück und die Bälle gingen hauchdünn am Tor vorbei. So endete das Spiel mit 0:6. Dennoch sind wir stolz auf die Leistung unserer Spielerinnen. Im Vergleich zum Hinspiel, konnten wir unser Ergebnis mehr als halbieren. Das Hinspiel endete noch mit 0:13.
Es spielten: Aylin Akdemir, Melissa Karakus, Alena Karakus, Laetitia Spano, Emily Kühn, Natascha Dell, Marie Kronauer und Nele Schröder.

 


D1–Jugend:
JFV BiNoWa – VfL Birkenau II 2:2 (0:1)

 


D2–Jugend:
SPIELFREI

 


E1 – Jugend:
TSV Hambach I – JFV BiNoWa I 1:9 (1:19)
E1 mit dem siebten Streich in Folge

Diese Woche erwischte die E1 eine Krankheitswelle, in Summe fehlten vier Spieler, trotzdem konnten wir aufgrund unseres Kaders eine schlagkräftige Truppe an den Start bringen. Gerade die Spieler, die sonst nicht immer im Kader stehen, hatten die Chance sich zu zeigen und machten allesamt ihre Sache sehr gut. Zwar wusste das Trainerteam im Vorfeld, dass alles andere als ein Sieg bei dem Gastspiel in Hambach überraschend wäre, jedoch wurde man gerade aufgrund der angespannten Personalsituation durch das Team mehr als überrascht. Über die kompletten 50 Minuten beherrschten unsere Farben Ball und Gegner, zeigten traumhaften Kombinationsfußball und spielten den Gegner teilweise schwindelig. So war letztendlich der Auswärtserfolg mit sage und schreibe 19 Toren auch in dieser Höhe mehr als verdient. Besonders schön am heutigen Tage war zu sehen, dass gerade die Leistungsunterschiede in der Kadertiefe nicht allzu groß sind, was wiederum ab der nächsten Saison von immenser Bedeutung ist, wenn wir auf das 9er Feld wechseln.
Ein Rundenspiel vor der Winterpause steht nun gegen den VFB Lampertheim noch aus, bei dem sich das Team nächsten Samstag in Rohrheim gebührend in die Winterpause verabschieden will, über einige neue Zuschauer und Unterstützer würden wir uns sehr freuen, wollen wir doch mit einem Erfolgserlebnis und somit verlustpunktfrei die Vorrunde abschließen.
Aufstellung:
Jakub Zmurda, Fabian Kerschgens, Jason Günther, Lucas Stemper, Ben Neumann, Yannik Winter, Laurent Weppler, Lasse Herbert, Arne Seeger, Dennis Lautenbach
Torschützen: Ben Neumann (6), Yannik Winter (4), Jason Günther (3), Arne Seeger (2), Laurent Weppler (2), Lasse Herbert (1), Lucas Stemper (1)

 


E2–Jugend:
JSG Rimbach/Zotz. - JFV BiNoWa II 4:2 (2:1)

Das Team machte ein gutes Spiel und bei jedem Spieler ist in den letzten Wochen ein erheblicher Fortschritt zu erkennen. Umso ärgerlicher war diese vermeidbare Niederlage, da ein paar kleine Unachtsamkeiten und ein gewisses Abschusspech die Ursachen waren. Die Tore schossen Efe und Deniz.
Aufstellung: Ivo Bucher – Joel und Jermaine Zimmermann, Luca Brauer, Timon Kamuff, Deniz Akbas, Efe Dikmen, Bastian Peters, Theo Wolf

 


E3–Jugend:
TV Lorsch II – JFV BiNoWa III 2:5

 

Stand 20.11.2018

 

A–Jugend:
JFV BiNoWa – SC Rodau 5:1 (4:1)
Das Spiel gegen die junge Mannschaft aus Rodau war selten schön anzusehen. Obwohl die Partie relativ früh entschieden war, kamen kaum gelungene Kombinationen zustande. Der Torreigen begann als nach einer guten Aktion von Sultan Shammari, Torjäger Elias Bersch zum Führungstreffer abstaubte. Innerhalb von 20 Minuten fielen die nächsten Tore (2mal Bersch und einmal Salko Drekovic). Mit der Zeit wurde unser Team immer unkonzentrierter und so war es nicht verwunderlich, das kurz vor dem Wechsel die Gäste auf 4:1 verkürzten. Nach der Pause blieb vieles Stückwerk. Den Schlusspunkt setzte Salko Drekovic mit seinem zweiten Tor, in einer zerfahrenen Partie.
Aufstellung: Rico Ochsenschläger – Robin Metz, Nicolai Räsener, Luca Jöst, Batuhan Bestepe, Salko Drekovic, Julian Rettig – Eron Alija, Nils Reis, Abdul Nesar Rahman – Elias Bersch – Pascal Titze, Alexandros Chronis, Urim Alija, Sultan Shammari.


B–Jugend:
SPIELFREI


C1–Jugend:
FC A Darmstadt - JFV BiNoWa 5:1


C2–Jugend:
VERLEGT

 


C–Juniorinnen:
Olympia Biebesheim - JFV BiNoWa 1:1 (0:0)
Das erste Rückrundenspiel am vergangenen Freitag bestritten wir gegen die Mädchenmannschaft aus Biebesheim. Das Hinspiel verloren wir zuhause mit 4:11. Unsere Mannschaft hatte sich für diesen Abend also einiges wiedergutzumachen vorgenommen. Von Beginn an starteten wir hochkonzentriert in die Partie. Es entwickelte sich ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften konnten sich diverse Torchancen herausspielen. Unsere Torfrau, Nancy Brückmann, stellte ihre Stärken im 1 gegen 1 mehrfach unter Beweis. In dem sehr zweikampfbetonten Spiel ließen sich unsere körperlich unterlegenen C-Juniorinnen nicht unterkriegen und ließen den Gegnerinnen wenige Spielmöglichkeiten. In der Offensivbewegung erspielten wir uns viele Chancen über die außen, durch Alena Karakus und Aylin Akdemir, die leider ungenutzt blieben. Mit einem Stand von 0:0 ging es in die Halbzeitpause. Das Spiel ging so intensiv weiter, wie in der ersten Halbzeit. Es kam, wie es kommen musste: Vorne ließen wir die Chancen liegen und wurden mit einem Gegentor bestraft. Unsere Mädchen zeigten sich unbeeindruckt und ließen den Kopf nicht hängen. Der Ausgleich fiel nur 4 Minuten nach dem Gegentreffer, durch eine wunderbare Ecke von Emily Kühn, die Marie Kronauer präzise verwandelte. Beide Mannschaften hatten noch mehrere Gelegenheiten zum Siegtreffer. Letztlich blieb es jedoch beim 1:1, mit welchem wir rückblickend auf das Hinspiel sehr zufrieden sind. Unsere Mannschaft hat sich seit ihrem Zusammenschluss sehr gut weiterentwickelt und wir sind stolz auf diese starke Leistung.
Es spielten: Nancy Brückmann, Sophie Höfle, Melissa Karakus, Alena Karakus, Laetitia Spano, Emily Kühn, Marie Kronauer, Aylin Akdemir und Nele Schröder.

 


D–Jugend:
JFV BiNoWa – SV/BSC Mörlenbach 2:1 (1:0)

Mit dem Tabellendritten SV/BSC Mörlenbach, hatte die D1 am Samstag eine schwere Aufgabe zu lösen. Die Mannschaft von Nils Klinger und Jonny Bedford fing aber da an, wo sie letzte Woche beim Auswärtssieg beim TV Lampertheim aufgehört hatte. Die 1.Halbzeit ging komplett an die BiNoWa. Druckvoll und zu Beginn gleich konzentriert ließ man die Gäste nicht zur Entfaltung kommen. Bereits in der 7.Min ging man in Führung, als sich Moritz Mehner das Kunstleder im Mittelfeld schnappte und aus 15 Metern aufs Tor schoss. Der Ball landete zum vielumjubelten 1:0 im Winkel. Ein großartiges Tor. Nun versuchte man in Folge den zweiten Treffer nachzulegen, was aber bis zur Halbzeit nicht gelang. Gute Möglichkeiten waren vorhanden, aber der Abschluss ging meist knapp am Tor der Gäste vorbei. Mörlenbach hatte nur einen Konter vorzuweisen. Der Gästespieler legt sich aber den Ball zu weit vor, und Marco Ochsenschläger konnte beim Herauslaufen in letzter Sekunde retten. Nach dem Seitenwechsel tauschte man die Rollen was den Spielverlauf betraf. Mörlenbach nun deutlich besser im Spiel und mit jeder Menge Dampf nach vorne. Nun hatten die Blau-Weißen in der Abwehr Schwerstarbeit zu verrichten. Entlastungen kamen nur sporadisch zu Stande. Die Führung hielt bis in die 51.Min, als Jamian Zintel im Strafraum unglücklich den Fuß des Gegenspiels traf. Den Strafstoß verwandelten die Gäste sicher. Nach dem Ausgleich fand die D1 wieder besser ins Spiel. Nun setze man wieder Akzente in die Spitze. Drei Minuten vor dem Ende wurde Maximilian Becker nach einer schönen Einzelleistung kurz vor der Strafraumgrenze gefoult. Dies war ein gefundenes fressen für Moritz Mehner, der den Freistoß direkt in den Winkel setze (57.). Der Mörlenbacher Torwart hatte hier nur das Nachsehen. In der zweiminütigen Nachspielzeit warf der SV/BSC alles nach vorne, ohne Erfolg. So war die Freude riesengroß als der Schlusspfiff ertönte. In der Endabrechnung ein verdienter Heimsieg, da unsere D1 einfach gieriger nach den 3 Punkten waren. Und hier muss man dem Team in den vergangenen Wochen ein großes Lob aussprechen. Solche Spiele wurden in der Qualifikationsrunde nach einem Ausgleich oder Rückstand mit hängenden Köpfen abgegeben. Mittlerweile ist dies nicht mehr der Fall. Spiele wie gegen Mörlenbach oder dem TV Lampertheim wurden nach einem Rückstand noch gedreht, oder man bewahrte beim Abwehrbollwerk Tvgg Lorsch II bis sechs Minuten vor dem Ende die Geduld bis die Führung erzielt werden konnte. Hier gilt es weiterhin mit der gleichen Einstellung in die kommenden Spiele zu gehen. Mit einem Sieg am kommenden Samstag gegen den VfL Birkenau II, könnte man sich endgültig in der Spitzengruppe festsetzen. Anpfiff an der Schulstraße in Wattenheim ist um 10:30h.
Aufstellung: Marco Ochsenschläger, Magnus Reis, Nico Barth, Jamian Zintel, Tristan Bersch, Leon Gindo, Moritz Mehner, Felix Fahr, Maximilian Becker, Damian Pehar, Raphael Schoen, Atilla Asuntay, Justin Studnarski

 


D2–Jugend:
FSG Bensheim II - JFV BiNoWa II 1:0 (1:0)
D2 unterliegt Tabellenführer knapp

Eine knappe Niederlage musste unsere D2 bei der FSG Bensheim II hinnehmen. In der ersten Halbzeit fand unsere Mannschaft nur schwer ins Spiel. Nach wenigen Minuten pfiff der Schiedsrichter zu aller Überraschung einen Handelfmeter für die Weststädter, den Nico Stark bravourös entschärfen konnte. Auch danach bekamen wir keinen Zugriff aufs Spiel und schafften es nicht den Ball über 2-3 Stationen in den eigenen Reihen zu halten. So kamen die Bensheimer immer wieder zu guten Gelegenheiten, die allesamt von unserem am heutigen Tage glänzend aufgelegten Torhüter entschärft werden konnten. Auch die Abwehr um Jonathan Jäger, Yannik Winter und Jonathan Bersch machte ihre Sache sehr gut. Kurz vor der Pause gerieten wir dann doch noch in Rückstand. Nach der Pause kamen auch unsere Farben immer besser ins Spiel und hielten die gegnerische Mannschaft größtenteils von unserem Tor fern. 2-3 gut Herausgespielte Möglichkeiten gab es auf unserer Seite zu notieren, die größte hatte hierbei Lucas Stemper, der sich gut durchsetzte, frei aufs Tor lief und nur noch mit einer Notbremse gestoppt werden konnte. Es gab Neunmeter und somit die Gelegenheit auszugleichen, leider konnten auch wir unseren Elfmeter nicht im Tor unterbringen, da der Bensheimer Torhüter den Neunmeter von Jonathan Bersch ebenfalls parieren konnte. Alles in allem geht die Niederlage nach einer eher schwachen ersten Halbzeit in Ordnung, wäre jedoch auch ein Remis durchaus verdient gewesen, nach einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit.
Aufstellung: Nico Stark, Fabian Kerschgens, Jonathan Bersch, Jonathan Jäger, Nicklas Wagner, Noah Franck, Ben Neumann, Yannik Winter, Mika Gross, Lasse Herbert, Lucas Stemper, Jakub Zmurda, Mathis Reuter



E1 – Jugend:
SPIELFREI

E2–Jugend:
JFV Bürstadt V - JFV BiNoWa II 5:1
In diesem Freundschaftsspiel wurde vieles ausprobiert und die Jungs machten Erfahrungen auf verschiedenen Positionen. Dadurch litt natürlich das Zusammenspiel des Teams, was sich wiederum im Ergebnis wiederspiegelte. Das Tor erzielte Efe.
Aufstellung: Ivo Bucher – Joel und Jermaine Zimmermann, Luca und Leon Brauer, Luis Wetzel, Lucas Rothermel, Efe Dikmen, Bastian Peters, Robin Martahler


E3–Jugend:
Concordia Gernsheim - JFV BiNoWa III 5:2 

 

 

Stand 12.11.2018


A-Jugend:
JSG Lampertheim/Hüttenfeld – JFV BiNoWa 5:0 (2:0)
Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer war man chancenlos. Zwar war die läuferische und kämpferische Leistung zufriedenstellend, doch offenbarten sich viele spielerische Mängel, die bei schwächeren Gegnern weniger ins Gewicht fallen.
Aufstellung: Rico Ochsenschläger – Robin Metz, Nicolai Räsener, Luca Jöst, Salko Drekovic, Julian Rettig –   Eron Alija, Nils Reis, Abdul Nesar Rahman – Elias Bersch – Pascal Titze, Florian Mayrer, Julian Brandstätter, Sultan Shammari


B-Jugend:
JFV BiNoWa – TVgg Lorsch 0:2 (0:1)

Die B-Jugend zeigte sich wenig zielstrebig und kam kaum zu Torchancen. Dabei war man spielerisch keinesfalls unterlegen und hatte den Gegner weitestgehend im Griff. Doch einen von zwei Abwehrfehler, die man sich leistete, konnten die Gäste nutzen. Als man dann die Schlussoffensive eröffnete, fing man sich den entscheidenden Konter ein.
Aufstellung: Rico Ochsenschläger – Pascal Titze, Eron Alija, Batuhan Bestepe, Jakob Preuss – Elion Ramaj, Nicolas Kilian – Lucas Schestag, Julian Brandstätter , Florian Mayrer, Lucas Bähr – Elias Rothermel, Loran Chiri, Fadil Akdemir, Elias Kraft.


C1-Jugend:
JFV BiNoWa – FC 07 Bensheim 0:8 (0:2)

JFV BiNoWa -SV St. Stephan Griesheim 0:7
Schwere Zeiten für die C-Jugend. Obwohl man sogar eine C 2 besitzt, mussten beim Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Griesheim, D-Jugendliche aushelfen. An einen Punktgewinn war unter diesen Voraussetzungen zwar nicht zu denken, doch das Team kämpfte leidenschaftlich und hielt die Niederlage in Grenzen.
Aufstellung: Constantin Morweiser – Max Becker, Jason Schön, Michael Fertich, Luigi Imperato, Samuel Rossbach, Tristan Bersch, Marcel Wopke, Raphael Schön, Leon Gindo, Xavier Blume


C2-Jugend:
SPIELFREI


C-Juniorinnen:
JVB BiNoWa – JFV Groß Umstadt 0:16 (0:8)

D1-Jugend:
TV Lampertheim – JFV BiNoWa 2:3


D2-Jugend:
JFV BiNoWa II – SV Schwanheim 4:2 (2:1)

D2 mit verdientem Heimsieg
Das Team der D2 fand etwas schwer ins Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Schwanheim, war doch der Gast zu Beginn sehr präsent und operierte viel mit langen Bällen und wir schafften es nicht das Spiel in die Hälfte der Schwanheimer zu verlagern. Trotz allem ließen wir keine großen Chancen zu. Etwas unglücklich gerieten wir dann ins Hintertreffen, nachdem wir leichtfertig im Spielaufbau den Ball verloren und auch keinen Zugriff mehr bekamen um den Angriff der Gäste zu verhindern. Jetzt wachte unser Team aber auf und fand von Minute zu Minute besser ins Spiel, folgerichtig spielte sich das Geschehen nun in der Hälfte des Gastes ab. Unser Ausgleich fiel nach einem individuellen Fehler, als Nicklas Wagner gedankenschnell bei einem Rückpass nachsetzte und der gegnerische Torhüter den Ball nicht schnell genug klären konnte, kam es zum Pressschlag und der Ball fand sich zum Ausgleich im Netz der Schwanheimer wieder. Auch weiterhin konnten wir unsere spielerische Überlegenheit aufs Parkett bringen, angetrieben von Lucas Stemper, Leo Elezovic und Ben Neumann, kamen die Bälle immer wieder gefährlich in den Strafraum. Mit dem Halbzeitpfiff konnten wir zum ersten Mal in Führung gehen, als Mathis Reuter ein Zuspiel von Leo eiskalt im Tor unterbrachte. In der zweiten Halbzeit hatten wir weiterhin die größeren Spielanteile, jedoch kamen die Schwanheimer ab und an nach Kontern zu guten Gelegenheiten. Als nach 45 Minuten Leo, nach schönem Zuspiel von Lucas, frei aufs Tor lief und den Ball etwas glücklich am generischen Torhüter vorbei im Tor unterbrachte, dachten alle, dass das die Entscheidung war, doch nur eine Minute später sollte der Gast verkürzen können, als wir den Ball nicht konsequent klärten. Als sich dann 5 Minuten vor Spielende Nicklas auf dem Flügel durchtankte und den Ball vors Tor flankte, kam der Ball zu unserem Kapitän Jonathan Bersch, der sich die Chance nicht nehmen ließ und den Ball über die Linie bugsierte. Auch heute haben alle Spieler für ein gemeinsames Ziel ihr Bestes auf den Platz gebracht und so einen verdienten Sieg errungen. Nach einem couragierten Auftritt belohnt sich die D2 mit drei weiteren Punkten und klettert nunmehr auf den 4.Tabellenplatz vor. Weiter so Jungs, dann ist auch nächste Woche wieder alles möglich.
Aufstellung: Nico Stark, Fabian Kerschgens, Jonathan Bersch, Jonathan Jäger, Nicklas Wagner, Noah Franck, Ben Neumann, Yannik Winter, Maximilian Swienty, Jason Günther, Lucas Stemper, Leo Elezovic, Mathis Reuter
Torschützen: Nicklas Wagner (1), Mathis Reuter (1), Leo Elezovic (1), Jonathan Bersch (1)


E1-Jugend:
JFV BiNoWa – FSG Bensheim II 9:1 (6:1)

E1 eilt von Sieg zu Sieg
Mit dem sechsten Sieg in Folge und nunmehr dem dritten am Stück in der aktuellen Runde zementiert die E1 ihre Tabellenführung. Auch am heutigen Samstag waren unsere Jungs wieder von Beginn an hellwach und konnten bereits nach 5 Sekunden durch Yannik Winter in Führung gehen. Es entwickelte sich wie erwartet ein einseitiges Spiel, mit einem Gast aus Bensheim, der sich von Beginn an auf das Verteidigen fokussierte. Doch immer wieder konnten wir uns fein durch das Abwehrbollwerk kombinieren und so fielen folgerichtig noch einige weitere Treffer. Erneut sollte Yannik erfolgreich sein, nachdem er eine Flanke von Ben Neumann verwerten konnte und die Führung ausbaute. Keine Minute später sollte dann Ben selbst erfolgreich sein, als er aus 18 Metern den Ball ins Tor hämmerte. Bis zur Halbzeit legten wir gleich drei weitere Treffer nach, erst war es Lasse Herbert, ehe Arne Seeger noch zum Doppelpack traf. Nach der Halbzeit trug sich auch Leo Elezovic doppelt in die Torschützenliste ein, bevor Laurent Weppler zum Schlusspunkt ansetzte. Wie in der Vorwoche, machte Laurent nach einem Eckball keine Gefangenen und drosch das Leder unhaltbar an die Unterkante der Latte, von der der Ball hinter die Linie sprang. Mit einem fabelhaften Torverhältnis von 30:3 Toren aus den ersten drei Rundenspielen, hat das Team in den kommenden beiden Partien nun die Chance dazu, ihre Leistung zu krönen und eine perfekte Vorrunde zu spielen.
Aufstellung: Jakub Zmurda, Fabian Kerschgens, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Ben Neumann, Yannik Winter, Laurent Weppler, Lasse Herbert, Arne Seeger
Torschützen: Yannik Winter (2), Arne Seeger (2), Leo Elezovic (2), Ben Neumann (1), Lasse Herbert (1), Laurent Weppler (1)


E2-Jugend:
JFV BiNoWa II – Olympia Lorsch II
Schon in der ersten Hälfte zeigte das Team eine gute Leistung, vergab aber einige Chancen und traf Latte und Pfosten. So stand es nach zwei Toren von Deniz 2:2 zur Pause. Nach dem Wechsel lief es immer besser und die Jungs agierten voller Selbstvertrauen. Alle hatten Spaß am Spiel und trugen zum Erfolg bei. Die weiteren Tore erzielten Torjäger Deniz, sowie Robin und Efe.
Aufstellung: Ivo Bucher – Joel und Jermaine Zimmermann, Luca und Leon Brauer, Timon Kamuff, Lucas Rothermel, Efe Dikmen, Bastian Peters, Robin Marthaler und Deniz Akbas.


E3-Jugend:
JFV BiNoWa III – Olympia Lorsch 8:2

 

Stand 05.11.2018


A-Jugend:
JFV BiNoWa – FC Bensheim 07 2:0 (0:0)

Lange Zeit sah es nach einem torlosen Unentschieden aus. Zwar hatten beide Seiten Gelegenheiten zur Führung, doch wurden von BiNoWa-Seite beste Einschussmöglichkeiten, meist nach Eckbällen und Einwürfen, nicht genutzt und die Gäste blieben im Abschluss harmlos. Dann kam die 63.Minute und es gab Abstoß für Bensheim. Der Keeper der Gäste, Domenik Hohenadel ein ehemaliger NoWa Spieler, spielte seinen Innenverteidiger an der Strafraumgrenze an und dessen Rückpass landete im eigenen Tor. Nach diesem kuriosen Führungstreffer waren die Aufgaben verteilt. Bensheim musste kommen und unser Team hatte mehr Platz die eigenen Angriffe vorzutragen. Einen davon konnte Elias Bersch, nach einem Pass von Pascal Titze zum 2:0 verwerten. Damit war die Partie entschieden und der zweite Tabellenplatz erobert.
Aufstellung: Rico Ochsenschläger – Robin Metz, Nicolai Räsene , Luca Jöst, Batuhan Bestepe – Salko Drekovic, Julian Rettig – Lucas Schestag, Nils Reis, Abdul Nesar Rahman – Elias Bersch – Pascal Titz , Florian Mayrer, Julian Brandstätter, Sultan Shammari



B-Jugend:
SPIELFREI


C1-Jugend:
SV Münster – JFV BiNoWa 0:3 (0:1)

C2-Jugend:
JSG Kirschhausen/Heppenheim – JFV BiNoWa II 3:1 (1:1)

C-Juniorinnen
JFV BiNoWa – SC Opel 06 Rüsselsheim 1:3 (0:1)

D1-Jugend:
JFV BiNoWa – JFV Unterflockenbach/Trösel 1:4

D2-Jugend:
JFV BiNoWa II – SV Fürth II 8:0 (3:0)
D2 überzeugt als Team

Noch vor einer Woche hingen die Köpfe der Jungs nach der Last-Minute Niederlage in Zwingenberg etwas, dagegen galt es etwas zu unternehmen und so gingen alle Spieler vor dem Spiel eine Runde spazieren im Bibliser Stadion und sprachen sich aus. Klar und deutlich wurde besprochen, dass Fußball nur als Team funktioniert und keiner mehr oder weniger Rechte innerhalb eines Gefüges hat und nur so ein Spiel erfolgreich gestaltet werden kann. Bereits nach dem Einlaufen demonstrierte die Mannschaft sich als geschlossene Einheit, die heute gewillt war, zusammen Fußball zu spielen und ohne Rücksicht auf die Belange eines Einzelnen zu nehmen. Der Gast aus Fürth wurde mit Anpfiff unter Druck gesetzt und so dauerte es auch nicht lange bis wir durch Yannik Winter in Führung gehen konnten. Weitere gute Chancen wurden erspielt, so hatten die Zuschauer bei Deven Bänders Tor bereits zum Torjubel angesetzt, als der allseits gut leitende Schiedsrichter Olav Stemper den Treffer wegen einer Abseitsposition zu Recht nicht gegeben hatte. Vielen Dank noch mal fürs einspringen, denn ohne Schiedsrichter kann man nicht spielen. Vor der Pause sollten unseren Farben noch zwei reguläre Treffer durch Nicklas Wagner gelingen und ein komfortabler Pausenstand zu Buche stehen, die Vorlagen hierzu gaben Lasse Herbert, Noah Franck und Ben Neumann in schönem Zusammenspiel. Bereits in der 34. Minute belohnte sich das Team durch Ben nach Vorarbeit durch Yannik ein weiteres Mal und machte so frühzeitig den etwas überforderten Gästen aus Fürth klar, wer heute den Platz als Sieger verlassen wird. Kurz darauf sollte Deven dann auch noch zu seinem Tor kommen, als er nach erneuter Vorlage durch Yannik den Ball in die Maschen jagte. Kurz darauf machte Noah nach klugem Zuspiel den Weg frei für Ben, der den Ball mit seinem zweiten Treffer aus rund 13 Metern rechts oben ins Tor zimmerte. Der nächste Treffer ließ nicht lange auf sich warten und Nicklas Wagner traf aus kurzer Distanz zum dritten Mal. Der Schlusspunkt am heutigen Tage sollte Lucas Stemper vorbehalten sein, nachdem er durch Yannik, der seine großartige Leistung durch eine weitere Vorarbeit krönte, völlig freigespielt wurde. Lucas fackelte nicht lange, nahm den Ball Richtung Tor mit und schloss souverän ab. Mit nunmehr 2 Siegen und einem Unentschieden, sowie der knappen Niederlage aus der Vorwoche, steht die neuformierte Mannschaft auch in der Tabelle wieder in greifbar Nähe zum oberen Tabellendrittel. Bereits nächste Woche gilt es, das positive Erlebnis aus diesem Spiel gegen den SV Schwanheim zu transportieren, dann ist vielleicht der nächste Sieg im Bereich des Möglichen. Aber auf jeden Fall wird sich das Team immer mehr als Mannschaft finden, wenn alle verstehen, dass es nur um die Mannschaft geht und alles andere egal ist.
Aufstellung:
Nico Stark, Jakub Zmurda, Jonathan Bersch, Jonathan Jäger, Nicklas Wagner, Noah Franck, Ben Neumann, Deven Bänder, Yannik Winter, Maximilian Swienty, Lucas Stemper, Lasse Herbert, Justus Engelhardt
Torschützen: Nicklas Wagner (3), Ben Neumann (2), Yannik Winter (1), Deven Bänder (1), Lucas Stemper (1)


E1-Jugend:
JFV BiNoWa – VFB Lampertheim II
VERLEGT


Freundschaftsspiel
JFV BiNoWa – FSG Bensheim II 4:1 (4:0)

Da unser Meisterschaftsspiel kurzerhand verlegt wurde, war es ein großer Zufall, dass wir binnen 24 Stunden einen Partner zum Freundschaftsspiel finden konnten. Hierfür möchten wir uns nochmals bei unseren Gästen der FSG Bensheim bedanken.
Mit Spielbeginn war unser Team wieder da und legte ein großes Tempo vor. Laurent Weppler lies unsere Farben nach 5 Minuten zum ersten Mal jubeln, als er nach einem Eckball den Ball von rund 20 Meter Vollspann mit einer Rakete unterbringen konnte. Nur wenige Minuten später sollte erneut ein Eckball zum Erfolg führen, als Jason Günther den Ball auf Yannik Winter per Kopf ablegte und der den Ball volley vollstreckte. Weiter ging es im Minutentakt und der nächste Treffer ließ nicht lange auf sich warten, Yannik eroberte den Ball an der Seitenlinie, legte klug quer zu Lucas Stemper, dessen Schuss der Torhüter noch parieren konnte, gegen den Nachschuss von Jason allerdings machtlos war. Vor der Pause sollte uns dann noch ein weiterer Treffer durch Maximilian Swienty gelingen, der sich aus ca. 16 Metern ein Herz fasste und den Ball ins rechte untere Toreck donnerte. Mit einer beruhigenden Führung ging es so in die Halbzeit. Die zweiten 25 Minuten ließen unsere Jungs dann etwas ruhiger angehen, erspielten sich noch ein paar Möglichkeiten, jedoch ohne einen weiteren Treffer zu erzielen. Die gut spielenden Gäste aus Bensheim kamen Mitte der zweiten Halbzeit noch zu ihrem verdienten Ehrentreffer. So ging ein schönes Fußballspiel letztendlich souverän gegen einen starken Gegner gewonnen. Bereits nächste Woche ist wieder die FSG Bensheim bei uns zu Gast zu einem regulären Saisonspiel, dann allerdings mit ihrer zweiten Garde.
Aufstellung: Fabian Kerschgens, Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Ben Neumann, Yannik Winter, Laurent Weppler, Dennis Lautenbach
Torschützen: Laurent Weppler (1), Yannik Winter (1), Jason Günther (1), Maximilian Swienty (1)


E2-Jugend:
JFV BiNoWa II – JFV Bürstadt V 7:1 (4:0)

Den ersten Sieg in dieser Saison durfte unsere E II feiern. Nach etlichen Vergebenen Chancen, traf Deniz Akbas nach gut 10 Minuten. Durch den Treffer ermutigt wurde das Spiel der Mannschaft immer besser und Deniz schoss noch drei weitere Tore bis zur Halbzeit. Die Treffer wurden von seinen Mannschaftkollegen immer sehr schön vorbereitet und jeder Spieler hatte seinen Anteil am Erfolg. Nach der Pause belohnte sich auch Robin Marthaler für seinen unermüdlichen Einsatz mit einem Tor, ehe Deniz wieder zuschlug.
Aufstellung: Ivo Bucher – Joel und Jermaine Zimmermann, Luca und Leon Brauer, Luis Wetzel, Lucas Rothermel, Hamze Ben Youssef, Bastian Peters, Robin Martahler und Deniz Akbas


E3-Jugend:
JFV BiNoWa – JFV BiNoWa IV 1:0

 

Stand 29.10.2018

 

B-Jugend:
JFV BiNoWa - FC 07 Bensheim II 1:1       (0:1)

Nachdem unsere B-Jugend die Qualifikation auf dem ersten Tabellenplatz ihrer Gruppe abgeschlossen hat, tritt sie nun in der Kreisliga an.
Im ersten Spiel musste die Mannschaft gegen den SV Fürth eine deutliche 0:5 Niederlage hinnehmen. In diesem Spiel ließ die Mannschaft so ziemlich alles vermissen, und so war die Niederlage auch in dieser Höhe verdient.
Am Samstag stand nun das zweite Saisonspiel gegen Bensheim 07 an. Unsere Mannschaft nahm sich vor, komplett anders aufzutreten als noch vier Tage zuvor. Bereits die ersten Spielminuten zeigten, dass dies auch genauso umgesetzt werden konnte. In den ersten 15 Minuten beherrschten wir den Gegner und kamen zu etlichen klaren Torchancen, die jedoch nicht verwertet wurden. Ab Mitte der ersten Halbzeit kam dann auch der Gegner besser ins Spiel und konnte die Partie ausgeglichener gestalten. Bensheim hatte dann das Glück auf ihrer Seite, mit ihrem einzigen Torschuss in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung zu gehen. Wer nun jedoch dachte, dass unsere Mannschaft in ihr altes Muster nach Gegentreffern verfallen und verunsichert würde, sah sich getäuscht, sie machte genauso weiter wie im bisherigen Spielverlauf.
In der zweiten Hälfte entwickelte sich eine muntere und vor allem intensive Partie gegen einen jetzt starken Gegner, in der unser Team jedoch weiter überlegen war. Julian Brandstätter erzielte nach einer Ecke den hochverdienten Ausgleich. Wichtiger als das Ergebnis war jedoch die deutliche Reaktion auf das verpatzte erste Spiel; vor allem im Bereich Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten war dies die beste Mannschaftsleistung, seitdem die Mannschaft in dieser Zusammenstellung antritt. Es bleibt zu hoffen, dass das Team dies nun regelmäßig umsetzt, denn wenn es so geschlossen auftritt, wie an diesem Spieltag, wird es eine erfolgreiche Saison spielen.
Es spielten: Rico Ochenschläger – Eron Alija - Florian Mayrer  – Julian Brandstätter  –Loran Chiri  – Elias Rothermel  – Bathuhan Bestepe  – Lucas Schestag  – Jakob Preuß – Dominik Gündling  –Tom Model   – Nicolas Kilian – Elias Kraft  - Pascal Tietze

 


C1-Jugend:
JFV BiNoWa – SV AL Königstädten 0:3

 


C2-Jugend:
JFV BiNoWa – JFV Unterflockenbach/Trösel 0:9

 


D1-Jugend:
TVgg Lorsch II – JFV BiNoWa 0:3

Morgenstund hat Gold im Mund. So musste unsere D1 bereits um 09:15h bei der Tvgg Lorsch II antreten. Das frühe aufstehen hat sich jedenfalls gelohnt. Bei kalten Temperaturen und eisigen Wind zeigte das Team von Jonny Bedford und Nils Klinger tollen Fußball. Gegen robuste und großgewachsene Gastgeber ließ sich die D1 von Anfang an nicht den Schneid abkaufen. Ballsicherheit und tolles Zusammenspiel waren an diesem Vormittag angesagt. Lorsch im gesamten ersten Durchgang ohne nennenswerte Chance, während die Blau-Schwarzen der letzte Tick im Abschluss fehlte. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit. Nach dem Pausentee das gleiche Bild und BiNoWa im Vorwärtsgang. Die Chancen häuften sich im weiteren Spielverlauf. In der 41.Min scheiterte Leon Gindo knapp, nur zwei Minuten später landete ein Schuss von Maximilian Becker an der Unterlatte. Die Geduld wurde belohnt. Nach einem weiten Einwurf von Magnus Reis war es Leon Gindo der den Ball aus kurzer Entfernung in die Maschen setzen konnte. Torchancen Lorsch ? Weiterhin Fehlanzeige. Nur bei Eckbällen wurde die Tvgg durch ihre großen Spieler gefährlich. Wirkliche Gefahr war aber nie angesagt. Beim 2:0 belohnte sich Felix Fahr. Nach einem Pass in die Tiefe, brachte Fahr den Ball mit letzter Kraft und einer tollen Flanke in den Strafraum. Becker, Studniarski und Gindo standen völlig frei im Strafraum. Der Torerfolg wurde ihnen abgenommen, da ein Lorscher Spieler den Ball ins eigene Netz unterbrachte. In der letzten Minute dann noch das dritte Tor. Ein Eckball von Raphael Schön konnte Leon Gindo per Kopf einnicken. So stand am Ende ein hochverdienter Auswärtssieg auf dem Papier. Mit dieser konzentrieren Leistung belohnte sich die D1 mit ihrer besten Saisonleistung.

Aufstellung: Marco Ochsenschläger, Magnus Reis, Raphael Schön, Jamian Zintel, Leon Gindo, Atilla Asuntay, Moritz Mehner, Justin Studniarski, Felix Fahr, Maximilian Becker, Damian Pehar

 


D2-Jugend:
SV Zwingenberg I - JFV BiNoWa II 1:0 (0:0)

D2 verliert in letzter Sekunde
In Zwingenberg musste unsere D2 am Sonntag antreten, es entwickelte sich ein typisches torloses Spiel, bei dem beide Mannschaften nur wenige Torchancen kreieren konnten. In der zweiten Halbzeit hatten unsere Jungs zweimal nach Eckball sehr gute Möglichkeiten, doch der Ball fand leider nicht den Weg über die Linie. So war es in der 40. Spielminute, als Noah Franck einen Eckball gefährlich vor das Tor brachte, der Ball Ben Neumann vor die Füße sprang, der Schuss aber durch ein Bein der Zwingenberger auf der Linie geklärt wurde. Ein weiteres Mal hatten wir den Torschrei schon fast auf den Lippen, wiederum nach einer Ecke durch Noah. Yannik Winter verlängerte sehr schön per Kopf, Jason Günther setzte zum Schuss an, traf den Ball voll, dieses Mal sollte der gegnerische Torhüter allerdings mit einem großartigen Reflex das Tor verhindern können. Über das ganze Spiel kamen die Zwingenberger nur zu Torchancen durch individuelle Fehler unsererseits, so auch mit Beginn der Nachspielzeit, als wir es nicht schafften den Ball aus unserer eigenen Hälfte zu schießen, den Ball flach ins Zentrum zum Gegner spielten, dieser nahm die Einladung dankend an und setzte zum Distanzschuss an, der Ball knallte an den Pfosten, den Nachschuss setzten die Zwingenberger dann zum Siegtreffer in die Maschen. Zwar ging das Spiel verloren und die erste Niederlage steht zu Buche, jedoch sieht man, dass wir gegen jeden Gegner eine Chance haben zu gewinnen. Sind die Zwingenberger doch aktuell Tabellenführer in der Kreisklasse 3 u
nd haben alle ihre Partien gewinnen können. Bereits nächste Woche werden wir gegen den SV Fürth II die nächste Möglichkeit dazu haben, das Lernen für die kommende Saison geht weiter.
Aufstellung: Nico Stark, Jonathan Bersch, Maximilian Ludwig, Mathis Reuter, Mika Gross, Jonathan Jäger, Nicklas Wagner, Noah Franck, Ben Neumann, Deven Bänder, Laurent Weppler, Jason Günther, Yannik Winter

 


E1-Jugend:
JFV Bürstadt I - JFV BiNoWa I 2:7 (1:3)

E1 erobert die Tabellenführung mit fulminantem Auftritt in Bürstadt
Nach dem Kantersieg der Vorwoche stand am zweiten Spieltag bereits ein großer Prüfstein vor der Mannschaft. Gegen den JFV Bürstadt trafen wir bereits in der Orientierungsrunde, damals ging die Partie torlos zu Ende. Auch der JFV Bürstadt I konnte am ersten Spieltag überzeugen und deutlich gewinnen. So kam es zum Derby und aktuellem Spitzenspiel unserer Gruppe. Ab der ersten Minute zeigte unser Team, worauf es in jedem Spiel ankommt. Die Jungs gingen konzentriert zu werke, arbeiteten füreinander und schafften es die gegnerische Mannschaft über die komplette Spieldauer unter Druck zu setzen, auch körperlich hielten Sie den Bürstädtern sehr gut entgegen und ließen sich zu keiner Zeit den Schneid abkaufen. Schnelle Ballgewinne waren die Folge und dass unsere Mannschaft schnellen Kombinationsfußball zeigen kann, hat sie schon oft bewiesen. Mit einer der ersten Chancen gingen wir in Führung, ein Eckball von Ben Neumann fiel Leo Elezovic vor die Füße, der den Ball gedankenschnell im Tor unterbringen konnte. Nur wenige Minuten später, sollte es Yannik Winter vorbehalten sein, die Führung auf zwei Tore auszubauen, nachdem er den Ball überlegt im Tor versenkte. Wir hatten das Spiel nun fest in unserer Hand und es entwickelte sich eine einseitige Partie, jedoch schafften wir es nicht die Vorentscheidung zu unseren Gunsten zu finden und ließen einige gute Möglichkeiten liegen. Die Bürstädter glaubten aber weiter an sich und nutzten eine Einladung unsererseits im Spielaufbau eiskalt zum Anschlusstreffer. Aber die Entwicklung der Mannschaft ist auch bei solchen Rückschlägen mittlerweile deutlich zu erkennen, hätten wir noch vor ein paar Monaten an uns gezweifelt und vielleicht sogar das Spiel aus der Hand gegeben, fanden wir heute im direkten Gegenzug die passende Antwort. Leo fackelte nicht lange, zog ab und markierte seinen zweiten Treffer. Mit einer verdienten Führung ging es in die Halbzeit. Und auch mit Wideranpfiff setzten unsere Farben die Vorgaben des Trainerteams in einer Art und Weise um, vor der man nur den Hut ziehen kann. Binnen der ersten 10 Minuten überrannten wir die Bürstädter förmlich und brannten ein wahres Feuerwerk ab. Jason spielte den Ball in den Lauf auf Ben, der direkt zu Leo weiterleitete, eine Drehung von Leo und der Ball zappelte erneut im Netz. Das Spiel, dass viele intensive Zweikämpfe zu bieten hatte, aber zu keiner Zeit unfair war, brachte so einige Freistoßmöglichkeiten mit sich. So fielen die Treffer Nummer fünf und sechs jeweils nach ruhenden Bällen. Erst sollte es Lucas Stemper sein, der einen Freistoß direkt im linken unteren Eck unterbringen konnte, bevor Ben nachlegte und seinerseits einen direkten Freistoß in den Torgiebel zimmerte. Zwischen diesen beiden sehenswerten Toren, konnten die Bürstädter noch einmal verkürzen. Den Schlusspunkt setzten ebenfalls unsere E1 und krönten ihre bärenstarke Vorstellung mit einem weiteren Treffer. Lucas zog aus der Distanz ab, der Torhüter konnte nur noch nach vorne abwehren und Lasse Herbert nahm den Ball von der Strafraumkante direkt und schweißte das Kunstleder unter die Latte.
Mit Abpfiff war die Freude riesengroß und es hallte „Spitzenreiter Spitzenreiter, hey hey“ über den Riedroder Kunstrasen. Alle Spieler am heutigen Tag waren der Ausschlag für eines der besten Spiele unserer E1 in dieser Saison, schaffte es doch jeder sein Können im Dienst der Mannschaft abzurufen und einzubringen. Jakub Zmurda und Fabian Kerschgens im Tor waren zur Stelle, wenn nötig. Maximilian Swienty, Laurent Weppler und Noah Franck gewannen fast 100 % ihrer Zweikämpfe und trieben den Ball unermüdlich nach vorne. Bereits nächste Woche gilt es das alles zu bestätigen im Heimspiel gegen den VFB Lampertheim, doch für den Moment dürfen sich die Jungs über ein grandioses Spiel und die Tabellenführung freuen. Ein stolzes Trainerteam freut sich auf die kommenden Trainingseinheiten.
Aufstellung: Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Ben Neumann, Yannik Winter, Laurent Weppler, Lasse Herbert, Fabian Kerschgens
Torschützen: Leo Elezovic (3), Yannik Winter (1), Lucas Stemper (1), Ben Neumann (1), Lasse Herbert (1)

 


C-Juniorinnen:
JFV BiNoWa - TSV Nieder-Ramstadt 1:3 (0:2)

Nach dem Heimsieg der letzten Woche startete unsere C-Juniorinnen mit viel Selbstvertrauen in die Partie gegen den Gegner aus Nieder-Ramstadt. Die Nieder-Ramstädterinnen spielten sich zu Beginn diverse gute Chancen heraus und wir gerieten bereits in der 3. Minute mit 0:1 in Rückstand. Nach dem frühen Gegentreffer wurde unsere Defensivarbeit besser. Trotzdem konnten die Gegnerinnen kurz vor der Halbzeitpause das 0:2 erzielen. Nach der Pause zurück auf dem Platz zeigten unsere Mädchen endlich wieder ihren spielstarken und sehenswerten Fußball von der letzten Woche. Durch einen perfekten Pass in den Lauf von Laetitia Spano ließ Marie Kronauer der gegnerischen Torfrau mit ihrem platzierten Torschuss keine Chance und erzielte den verdienten Anschlusstreffer für unser Team. Wir konnten uns viele Chancen auf den Ausgleich herausspielen. Leider fehlte uns an diesem Tag das nötige Quäntchen Glück einen weiteren Treffer an zu erzielen. In unserer Druckphase bekam der Gegner vereinzelte Konterchancen, die unsere Torfrau Nancy Brückmann sehr stark parierte. Kurz vor dem Abpfiff gelang es dem Gegner noch ein Tor nachzulegen. Somit endete die Partie mit 1:3. Trotzdem haben unsere Mädchen vor allem in der zweiten Halbzeit einen sehr starken Fußball gespielt.
Es spielten: Nancy Brückmann, Fabienne Rettig, Alena Karakus, Laetitia Spano, Kim-Amy Sauer, Emily Kühn, Natascha Dell, Marie Kronauer, Aylin Akdemir und Nele Schröder.

 

Stand 22.10.2018


A-Jugend:
VFL Birkenau – JFV BiNoWa 1:2 (0:1)

Diese drei Punkte waren hart erkämpft und fallen unter die Rubrik: Arbeitssieg. Die ebenfalls junge Mannschaft aus Birkenau zeigte sich äußerst robust im Zweikampf, so dass unser Team auch körperlich dagegenhalten musste. Ein Freistoßtor aus gut 25 Meter Entfernung, zudem noch fast von der Seitenauslinie, brachte die Führung durch Nils Reis. Überhaupt machte der Torwart den Unterschied. Während der VfL Keeper nicht immer den sichersten Eindruck hinter lies, machte Rico Ochsenschläger im BiNoWa-Gehäuse ein fehlerloses Spiel. Als nach der Pause Mittelstürmer Elias Bersch eine seiner Chancen verwerten konnte schien die Partie gelaufen. Doch schon einige Minuten später fiel der Anschlusstreffer und es gab noch Möglichkeiten auf beiden Seiten, aber es blieb beim knappen Auswärtserfolg.


JFV Bürstadt – JFV BiNoWa 3:3 (0:3)
Eigentlich wollte man das Freundschaftsspiel gegen den Gruppenligisten am Montag spielen. Doch die Spielverlegung der B-Jugend kam dazwischen. Da man das versprochene Spiel nicht absagen wollte, trat man nur einen Tag nach dem Spiel in Birkenau, mit einigen frischen Akteuren in Bürstadt an. Etwas glücklich konnte man in der ersten Hälfte drei Tore erzielen. Zunächst trafen Urim Alija und Nils Reis, ehe ein Eigentor zur überraschenden 0:3 Halbzeitführung beitrug. Nach dem Wechsel schwanden dann die Kräfte und zum Schluss hatte man doch noch Pech, als man kurz vor Schluss ein Elfmetertor zum Ausgleich hinnehmen musste.

Es spielten: Rico Ochsenschläger,  Batuhan Bestepe, Luca Jöst, Robin Metz – Salko Drekovic, Julian Rettig – Urim Alija,  Elias Bersch, Nicolai Räsener – Lucas Schestag,  Pascal Titze, Alexandros Chronis Eron Alija, Florian Mayrer, Nils Reis, Abdul Rahman Nesar, Sultan Shammari, Lucas Bähr.

C-Jugend:
JFV Bürstadt – JFV BiNoWa 0:2 (0:1)


C-Jugend II:
JSG Gardernheim – JFV BiNoWa II 4:1 (2:1)


DII-Jugend:
JFV BiNoWa II – FC Starkenburgia Heppenheim II 5:0 (2:0)

Auch im zweiten Saisonspiel der Kreisklasse 3 konnte unser gemischtes Team aus E- und D-Jugendspielern überzeugen und einen verdienten Heimsieg einfahren. Die Partie begann ziemlich ausgeglichen, wobei die Heppenheimer etwas mehr Ballbesitz hatten. In dieser Zeit hielt unser Kapitän Jonathan Bersch den Abwehrverbund in gewohnter Manier zusammen und auch alle anderen Spieler trugen dazu bei, dass wir relativ stabil verteidigten. Mitte der ersten Halbzeit legten wir einen Zahn zu und dominierten fortan das Spielgeschehen, die frisch eingewechselten Spieler Lucas Stemper, Noah Franck und Ben Neumann kurbelten die Offensive an. Gleich mit der ersten Offensivaktion sollten wir so in Führung gehen, Lucas trieb das Leder auf der rechten Seite nach vorne und passte zu Ben, der behauptete den Ball und konnte sich gegen 2 Spieler mit einer schnellen Drehung durchsetzen und fand an der Strafraumkante Noah, der die Ruhe behielt und überlegt mit seinem schwachen linken Fuß ins rechte untere Toreck vollendete. Dieses Tor gab dem Team noch mehr Selbstvertrauen und bereits zwei Minuten später, konnte erneut Noah als Torschütze fungieren, nachdem Maximilian Becker mit einem Schuss noch am Torhüter scheiterte und Noah den Abpraller im Tor unterbringen konnte. Weitere gute Gelegenheiten sollten noch folgen in der ersten Halbzeit, jedoch ohne einen weiteren Treffer für unsere Farben. Darunter auch ein sehenswerter Schuss von Max B. an die Latte aus der Distanz. So ging es mit einer verdienten Pausenführung in die Kabinen. Auch die zweite Halbzeit begann furios und ein Angriff nachdem nächsten rollte auf das Tor der Heppenheimer. So dauerte es nicht lange und es folgte der schönste Angriff des Tages, der zur Vorentscheidung führte. Ben passte auf Max B., der sich auf und davon machte in Richtung gegnerischen Strafraum, es folgte ein Doppelpass mit Mathis Reuter und der Rest war nur noch Formsache und Max B. schoss den Ball unhaltbar aus kurzer Distanz in die Maschen. Jetzt waren noch über 25 Minuten Zeit um auch mal einiges auszuprobieren, so wurde nach und nach nochmals durchgewechselt und auch verschiedene ungewohnte Positionen trainiert. Zwar litt der Spielfluss dadurch etwas und auch der Gast schaffte es ab und an mal wieder in unsere Hälfte, doch blieben wir größtenteils weiter überlegen. 15 Minuten vor dem Ende schraubten wir das Ergebnis um einen weiteren Treffer in die Höhe, nachdem Ben den Ball auf den quirligen und vor Spielfreude nur so strotzenden Lucas ablegte, der die Übersicht behielt und den Ball durch die Schnittstelle zu Mika spielte, der den Ball am herauseilenden Torwart vorbei schieben konnte. Max B. war es überlassen den Schlusspunkt zu setzen und seine gute Leistung am heutigen Tage kurz vor Ende mit seinem zweiten Treffer zu krönen. Auch in dieser Höhe ein verdienter Sieg unserer D2 und ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Das Team kann nächste Woche mit breiter Brust zum Auswärtsspiel nach Zwingenberg reisen und vielleicht noch einmal nachlegen und das nächste Erfolgserlebnis feiern. Das Projekt D2 ist endgültig angekommen und ein weiteres Team der BiNoWa steht nach etwas holprigen Start auf dem Feld, bei dem einzig und allein das Wappen und nicht das Alter zählt.
Aufstellung: Nico Stark, Jonathan Bersch, Maximilian Ludwig, Maximilian Becker, Maximilian Swienty, Mathis Reuter, Mika Gross, Jonathan Jäger, Nicklas Wagner, Fabian Kerschgens, Noah Franck, Lucas Stemper, Ben Neumann
Torschützen: Noah Franck (2), Maximilian Becker (2), Mika Gross (1)


E1-Jugend:
JFV BiNoWa I - TV Lampertheim II 14:0 (5:0)

Nach Abschluss der Orientierungsrunde wurden die Gruppen innerhalb des Kreises neu eingeteilt und die sehr starke Neunergruppe bei der wir einen tollen 5.Platz belegten, führte dazu, dass wir und der JFV Bürstadt in der neuen Gruppe mit etwas schwächeren Gegnern zusammenspielen müssen.
Der Auftakt in die Vorrunde erfolgte heute in Rohrheim gegen die Mannschaft des TV Lampertheim II. Bereits nach 15 Sekunden konnten wir durch Lucas Stemper in Führung gehen und dominierten das Spiel über die komplette Spielzeit nach Belieben. Bis zur Halbzeit folgten so 4 weitere Treffer gegen stets tapfer kämpfende Jungs aus Lampertheim, die sich immer wieder bemühten dagegen zu halten. Nach der Pause konnte man dann von Minute zu Minute sehen, wie die Kräfte bei den Gästen schwinden und unser Team das Tempo weiter hochhalten konnte. So kam es, wie es kommen musste und unsere Jungs generierten eine Vielzahl von Chancen und kamen in der zweiten Halbzeit zu neun weiteren Treffern. Bereits nächste Woche kommt es nun zum vermeintlichen Spitzenspiel gegen den JFV Bürstadt, der seinen Rundenauftakt ebenfalls deutlich für sich gestalten konnte.
Aufstellung: Fabian Kerschgens, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Ben Neumann, Yannik Winter, Laurent Weppler, Samuel Gruber, Jakub Zmurda
Torschützen: Leo Elezovic (3), Noah Franck (3), Maximilian Swienty (3), Lucas Stemper (2), Samuel Gruber (2), Ben Neumann (1)


EIII-Jugend:
Stark. Heppenheim II – JFV BiNoWa III 2:8


C-Juniorinnen:
JFV BiNoWa - FSG Bensheim 2:0

Am vergangenen Freitag startete unsere C-Juniorinnen mit unserer neuen Torfrau, Nancy Brückmann, in das Derby gegen die FSG Bensheim. Von Anfang an konzentriert, spielten die Mädchen einen schönen Fußball. Die harte Arbeit im Training machte sich endlich bezahlt. Unsere Abwehr stand kompakt. Die Zweikämpfe wurden gut von Laetitia Spano und Nele Schröder angenommen. Das Mittelfeld arbeitete sehr gut sowohl nach vorne als auch nach hinten mit. Und nach einer Ecke von Alena Karakus konnte Emily Kühn den Ball souverän in die kurze Ecke schieben. Damit ging unsere C-Juniorinnen mit dem 1:0 verdient in Führung. Die Chancen der Bensheimer parierte unsere Torfrau, Nancy, sehr stark. In der zweiten Halbzeit konnten wir unseren Vorsprung durch einen überragenden Querpass von Marie Kronauer auf Alena Karakus, die dann allein auf das gegnerische Tor zulief und mit einem sauberen Schuss verwandelte, ausbauen. Somit stand es 2:0 für unsere Mädels. Die ersten drei Punkte dieser Saison haben wir geholt. Daran wollen wir anknüpfen!
Es spielten: Nancy Brückmann, Melissa Karakus, Fabienne Rettig, Alena Karakus, Laetitia Spano, Kim-Amy Sauer, Emily Kühn, Natascha Dell, Marie Kronauer, Aylin Akdemir und Nele Schröder.

 

Stand 16.10.2018

 

A – Jugend:
JFV BiNoWa – JSG Fürth/Lörzenbach 4:2 (1:0)
Im Nachholspiel spielte unsere A-Jugend eine gute erste Hälfte und kontrollierte das Spiel. Das Tor erzielte Mayrer nach einer Reis-Ecke. Nach der Pause folgte der schönste Angriff des ganzen Spiels, den Brandstätter zum 2:0 abschloss. Gegen Ende der Partie traf Bersch aus spitzem Winkel und Alija per Kopf nach einem Einwurf. Danach ging die Konzentration verloren und man fing sich noch zwei Gegentore ein.
Es spielten: Rico Ochsenschläger, Batuhan Bestepe, Luca Jöst, Robin Metz – Salko Drekovic, Julian Rettig – Urim Alija,  Elias Bersch, Nicolai Räsener – Lucas Schestag,  Pascal Titze, Alexandros Chronis, Julian Brandstätter, Florian Mayrer, Nils Reis.

B – Jugend:
SV St. Stephan G. - JFV BiNoWa  4:0

D – Jugend:
St. Heppenheim - JFV BiNoWa 1:0

D II – Jugend:
JFV Unterflockenbach II - JFV BiNoWa II 1:1 (1:0)

D2 startet mit Auswärtspunkt in die neue Runde

Einen guten Start in die Kreisklasse 3 legte unsere D2 beim Auswärtsspiel in Unter-Flockenbach hin und nahm völlig verdient einen Punkt mit nach Hause. Ab der ersten Minute schaffte die Mannschaft es den Gastgeber in ihre eigene Hälfte zu drängen. Mit dem ersten und einzigen Ball Richtung unserem Gehäuse gingen die Flockenbacher völlig überraschend in Führung, ein Klärungsversuch aus der eigenen Abwehr landete in unserem Tor. Kurz darauf startete der eingewechselte Ben Neumann mit seinem ersten Ballkontakt direkt durch und setzte zum Solo gegen 4 Abwehrspieler an, hierbei konnte er nur regelwidrig kurz vor dem Einschieben gestoppt werden, den anschließenden Elfmeter schoss der Gefoulte selbst, und auch hier konnte man mal wieder sehen, dass wir nicht vom Glück verfolgt werden, der platziert geschossene Strafstoß prallte an den Innenpfosten, der Ball kullerte vor Damian Pehar´s Füße und auch der Nachschuss ging leider knapp am leeren Tor vorbei. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Kabinen, danach starteten unsere Jungs ein wahres Feuerwerk, binnen 5 Minuten erspielten sie sich 4 hochkarätige Einschussmöglichkeiten, die allesamt der Reihe nach durch Lucas Stemper, Maximilian Becker, Samuel Gruber und Damian vergeben wurden. Beim nächsten Versuch wurden wir endlich belohnt und Damian kämpfte den Ball förmlich über die Linie, als er aus kurzer Distanz mit der Schulter eine verunglückte Rettungstat des Gästekeepers ins Netz drückte. Vorausgegangen war ein sehenswerter Schuss durch Maximilian Becker nach schönem Zuspiel in die Gasse durch Ben Neumann. Weitere sehr gut herausgespielte Möglichkeiten sollten folgen, die größte hierbei hatte der zweikampf- und laufstarke Maximilian Becker, als er völlig frei aufs Tor lief, dabei sogar die Ruhe bewarte nach einem langen Ball und sich die Zeit nahm, aber auch hier schossen wir den gegnerischen Torhüter mal wieder förmlich ab. So ging ein Spiel etwas unglücklich aus unserer Sicht nur Unentschieden aus, hatte der Gastgeber doch keinen einzigen Torschuss abgegeben und trotzdem einen Treffer erzielt. Allerdings überwog die Freude über den ersten Punktgewinn der neuformierten Mannschaft im ersten Rundenspiel und alle traten mit einem breiten Lächeln die Heimfahrt an.
Aufstellung:
Nico Stark, Jonathan Bersch, Ben Neumann, Samuel Gruber, Maximilian Ludwig, Jonathan Jäger, Maximilian Becker, Deven Bänder, Damian Pehar, Lucas, Stemper
Torschützen: Damian Pehar (1)


C – Juniorinnen:  
JFV BiNoWa – Viktoria Schaafheim 1:16

 

Stand 1.10.2018


E1-Jugend:
JFV BiNoWa I - SV Mörlenbach I 9:2 (3:2) 

 

Auch im letzten Spiel vor den Ferien konnten unseren Jungs den nächsten deutlichen Sieg einfahren. Von Beginn an waren die Kräfteverhältnisse klar verteilt und wir bestimmten das Spielgeschehen. Die Gäste steckten in der ersten Halbzeit nie auf und hielten tapfer dagegen. Etwas überraschend für alle Beteiligten konnten die Mörlenbacher gar in Führung gehen, nachdem wir Sie in aller Höflichkeit zur Führung einluden, als Sie zum ersten Mal in unsere Hälfte auftauchten. Davon ziemlich unbeeindruckt spielten unsere Jungs weiterhin ihre Überlegenheit aus und kamen so folgerichtig schnell zum Ausgleich durch Ben Neumann und der erstmaligen Führung durch Noah Franck. Weitere Torchancen sollten folgen und auch das Aluminium wurde einige Male getestet. Aus dem Nichts gelang den Mörlenbachern, die in der ersten Halbzeit nie aufgaben und an Ihre Chance glaubten, der Ausgleich. Im direkten Gegenzug gingen wir aber wieder in Führung durch Leo Elezovic und so mit einer knappen Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit merkte man den Gästen an, dass Sie einiges an Kraft hatten lassen müssen um unsere Geschwindigkeit mitzugehen. Erneut sollte es Leo sein, der sich als erster nach dem Wechsel in die Torschützenliste eintragen durfte mit seinem zweiten Treffer. Jetzt ging es Schlag auf Schlag und die Tore fielen wie am Fließband. Lucas Stemper, Yannik Winter, Samuel Gruber und Noah Franck mit seinem zweiten Treffer schraubten das Ergebnis auch in dieser Höhe völlig verdient nach oben. Weitere Latten- und Pfostentreffer wurden immer wieder schön zwischen den unseren Treffern verteilt. Das letzte Tor des Tages sollte wie das erste Tor durch einen Mörlenbacher erzielt werden, allerdings für uns zählen, nachdem sich Leo über die Seite durchsetzte und zum besser postierten Mitspieler querlegte, wusste sich der Gästespieler nicht anders zu helfen und schoss ein Eigentor. Am heutigen Tag überzeugten alle Spieler rund um unsere Torhüter Fabian Kerschgens und belohnten sich so für eine großartige Leistung mit einem schönen Sieg. Auch unser Defensivverbund, um Maximilian Swienty, Laurent Weppler und Jason Günther, zeigte erneut, warum wir die zweitbeste Abwehr der Orientierungsrunde stellten. Auch unser am heutigen Tag zweiter Torhüter Jakub Zmurda kam noch kurz vor Ende zum Einsatz und fügte sich ohne weiteres ein.

Schade, dass jetzt die Ferien anstehen, fing unser Team doch gerade an eine Serie zu starten. An die Leistungen der vergangenen Partien gilt es jetzt zum Start der Hinrunde anzuknüpfen, dann kommt der Rest von ganz allein. 

Aufstellung:

Fabian Kerschgens, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Ben Neumann, Yannik Winter, Laurent Weppler, Samuel Gruber, Jakub Zmurda 

Torschützen: Leo Elezovic (2), Noah Franck (2), Ben Neumann (1), Yannik Winter (1), Lucas Stemper (1), Samuel Gruber (1), Eigentor (1)
 



E2-Jugend:
JFV BiNoWa II – TV Lampertheim II 3:7 (2:5)


Im letzten Spiel vor den Herbstferien zeigten die Jungs der E 2 das sie auch Tore schießen können. In der ersten Hälfte traf Lucas, der von Ishak freigespielt wurde, und Ishak selbst nach einem Solo. Nach dem Wechsel gelang Robin der dritte Treffer. Trotzdem reichte es nicht für einen Punktgewinn, das lag an eigenen Fehlern und am spielfreudigen Gegner. Die Formsteigerung war aber unverkennbar.
Es spielten: Ivo Bucher – Joel und Jermaine Zimmermann, Timon Kamuff, Robin Marthaler, Luis und Leon Wetzel, Leon Hermann, Ishak Nefli, Lucas Rothermel

Stand 24.09.2018

A – Jugend:
FSG Bensheim - JFV BiNoWa 2:0 (1:0)

Am vergangenen Mittwochabend verschlief die A-Jugend die erste Hälfte komplett und zeigte die bislang schlechteste Saisonleistung. Nach dem Wechsel fand man langsam ins Spiel und zeigte eine gute kämpferische Einstellung. Im Angriffsspiel blieb man allerdings glücklos und fing sich dann zum Schluss noch einen Konter ein.
Es spielten: Batuhan Bestepe, Luca Jöst, Robin Metz – Salko Drekovic, Julian Rettig – Urim Alija, Elias Rothermel, Elias Bersch, Nicolai Räsener – Lucas Schestag, Eron Alija, Pascal Titze, Lucas Bähr, Alexandros Chronis, Abdul Nesar Rahman.



JFV BiNoWa – JSG Fürth/Lörzenbach
Das Spiel am Samstag musste ausfallen, da die Gäste aus Lörzenbach/Fürth unter Personalnot litten.



B – Jugend:
Sportfreunde Heppenheim - JFV BiNoWa 4:2 (1:1)

Qualifikation B-Jugend

Am Freitagabend fand der letzte Spieltag der Qualifikationsrunde statt. Während unsere Mannschaft bereits vor zwei Spieltagen die Qualifikation frühzeitig erreichte, benötigten die Gastgeber noch einen Punkt, um sicher in der Kreisliga spielen zu dürfen.
Bereits vor dem Spiel war unserer Mannschaft anzumerken, dass sie Schwierigkeiten hatte, sich ernsthaft auf dieses Spiel einzustellen; und genauso wurde die Partie dann auch begonnen:
Der Gegner war von Beginn an deutlich überlegen und so war es sehr schmeichelhaft, dass wir sogar in der 15. Spielminute mit 1:0 in Führung gehen konnten. Lucas Schestag eroberte den Ball und spielte diesen zu Julian Brandstätter, der den Treffer erzielte. Nun waren wir für kurze Zeit im Spiel und hatten wenig später sogar die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen, als Nicolas Kilian Lucas Schestag schön freispielte, dieser den Torhüter umkurvte und aus spitzem Winkel zum Abschluss kam. Leider war hier ein Heppenheimer Verteidiger zur Stelle und klärte per Kopf auf der Linie. Allein diese Szene zeigt deutlich den unterschiedlichen Einsatzwillen der Mannschaften an diesem Tag.
In der 30. Spielminute gelang dem Gegner dann der hochverdiente Ausgleich nach einem Eckball.  Zur Pause hatten wir auf unserer Seite die Hoffnung, dass es in der zweiten Halbzeit eigentlich nur noch besser werden könne, jedoch zeigte sich, dass es sogar noch schlechter ging. Innerhalb von zehn Minuten kassierten wir weitere drei Gegentreffer nach zum Teil slapstickartigem Abwehrverhalten. Hier jedoch alleine bei der Abwehr die Schuldigen zu suchen, ist deutlich zu kurz gedacht, denn wenn man über das gesamte Spielfeld keine Zweikämpfe gewinnt, oder (noch schlimmer) nicht einmal in die Zweikämpfe geht, dann ist die Abwehr nur das letzte Glied der Fehlerkette.
Wenige Minuten vor Schluss gelang Florian Mayrer dann noch der Treffer zum 2:4. Mehr hatten wir in diesem Spiel auch wirklich nicht verdient, in dem einzig unser Torhüter Leon Schlegel Normalform erreichte. Dem Rest der Truppe bleibt zu wünschen, dass dies ein einmaliger Ausrutscher war und das nächste Spiel wieder mit der richtigen Einstellung angegangen wird.
Es spielten: Leon Schlegel – Eron Alija - Florian Mayrer  – Julian Brandstätter – Aaran Schmitt  – Elias Rothermel  – Bathuhan Bestepe  – Lucas Schestag  – Jakob Preuß – Niklas Werner  –Lucas Bähr  – Elion Ramaj – Nicolas Kilian – Elias Kraft


C – Jugend: 
JFV BiNoWa – JFV Alsbach/Auerbach 1:2


C II – Jugend:
JFV BiNoWa II – VfB Lampertheim 2:2


D – Jugend:
TSV Reichenbach II - JFV BiNoWa  2:3


D II – Jugend: 
JFV BiNoWa II - TV Lorsch III 1:3 (0:2)

Wieder erneut verloren
Auch heute schaffte es unsere D2 wieder das Spiel offen zu gestalten, musste leider in der 1. Halbzeit zwei Gegentore nach Kontern hinnehmen und ging so mit Rückstand in die Pause. Mit Wideranpfiff legte unsere sehr junge Mannschaft, besteht sie doch meist aus mehr als der Hälfte aus E-Jugendspielern, den Respekt ab und übernahm immer mehr die Spielkontrolle. Unser Team generierte eine Vielzahl von guten Torchancen, eine davon konnte Ben Neumann zum Anschlusstreffer verwerten, als er sich nach einem großartigen Zuspiel durch Noah Franck im Laufduell behaupten konnte und den Ball aus 12 Metern mit einem platzierten Schuss in den Giebel im Tor unterbringen konnte. Dieser Treffer beflügelte die Jungs zusätzlich und sie legten noch mal einen Zahn zu. Maximilian Swienty fasste sich ein Herz, zog aus 15 Metern mit voller Wucht ab, leider stand dem Ausgleich die Latte im Weg. Kurz darauf nahm Jonathan Bersch einen freien Ball von der Mittellinie mit vollem Risiko, der Ball zischte nur um Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Die Jungs gaben sich nicht auf und versuchten es immer weiter, lediglich das Spielglück fehlte. Kurz vor Ende konnten die Lorscher dann einen Konter fahren und das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden.
Wie in der vergangenen Partie gegen den TV Lampertheim, konnte unsere D2 auch heute sehr gut mit dem Gegner mithalten und wird von Woche zu Woche besser.
Aufstellung: Fabian Kerschgens, Nico Stark, Maximilian Swienty, Jonathan Bersch, Jason Günther, Noah Franck, Mathis Reuter, Mika Gross, Ben Neumann, Samuel Gruber, Maximilian Ludwig, Justus Engelhardt,
Torschützen: Ben Neumann (1)



E I – Jugend:
JFV Wald-Michelbach – JFV BiNoWa 0:10 (0:5)

Souveränem Auswärtssieg in Wald-Michelbach
Unsere E1 beherrschte heute über die komplette Spielzeit das Geschehen und konnte sich so, auch in dieser Höhe, über einen hochverdienten Auswärtssieg freuen.
Wieder konnten unsere Jungs ihre Leistung abrufen und spielten wie über die gesamte Runde einen ansehnlichen Fußball, aber erneut schien das Tor des Gegners wie zugemauert und wir vergaben reihenweise die Chance in Führung zu gehen. Lucas Stemper sollte es sein, der unsere Farben in Führung brachte, danach brachen allerdings die Dämme bei dem JFV Wald-Michelbach, zweimal Leo Elezovic, Arne Seeger und Lasse Herbert markierten die weiteren Treffer zur sicheren Pausenführung. Nach der Pause schraubten die Jungs nochmal einen Gang hoch und machten binnen sieben Minuten den Deckel endgültig drauf und markierten weitere vier Treffer durch einen lupenreinen Hattrick von Lucas und einem Tor durch Yannik Winter. Kurz vor Ende sollte es Jason Günther vorbehalten sein den Schlusspunkt zu setzen. Die Zuschauer sahen großartige Kombinationen, die am heutigen Tag bis zum Ende konsequent durchgespielt wurden und so auch zum Erfolg führten. Schlüssel zum Erfolg war zudem das geschlossene Auftreten der Mannschaft, die heute über die komplette Spielzeit als Team funktionierte und größtenteils immer wieder den besser postierten Mitspieler suchte und fand.
Alles in allem eine gelungene Reise in den Odenwald, wenn auch schon vorher die Favoritenrolle klar verteilt war und das Trainerteam wusste, dass dieses Spiel das erste leichtere der aktuellen Orientierungsrunde werden würde, aber auch diese Spiele muss man erstmal spielen und seine Leistung abrufen um zu gewinnen.
Aufstellung: Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Arne Seeger, Ben Neumann, Yannik Winter, Lasse Herbert
Torschützen: Lucas Stemper (4), Leo Elezovic (2), Lasse Herbert (1), Arne Seeger (1), Yannik Winter (1), Jason Günther (1)


E II – Jugend: 
verlegt

E III – Jugend:
FSG Bensheim - JFV BiNoWa III 0:0


F II – Jugend:

Spielfest in Kirchhausen

Am Samstag  22.09 war unsere F2 beim Spielfest in Kirschhausen
Hier hießen unsere Gegner im Spiel 1 Sportfreunde Heppenheim. Bei einem spannenden Spiel auf Augenhöhe endete die Partie 1:1 unentschieden.
Im zweiten Spiel war Gegner Starkenburgia Heppenheim uns in der ein oder anderen Situation überlegen so endete das Spiel 0:3.
Im dritten Spiel gegen Gastgeber SV Kirschhausen sind  wir mit der Motivation und Entschlossenheit eines Sieges in die Partie gegangen, dass nach mehrfachen Torchancen unserer Seite auch lange danach aussah. Doch diese nutzen wir leider nicht aus, so ging der Gegner unerwartet durch einen an der Strafraumkannte ausgeführten Freistoß in Führung, kurz danach gelang uns auch der Ausgleich (Brian Westphal), erfreut durch das erzielte Tor, wollten wir das Unentschieden halten und verteidigen. Leider gelang in letzter Sekunde dem SV Kirschhausen doch noch der 1:2 Siegtreffer.
Es spielten: Sophie Höffle, Julian Orth, Patrick Müller, Phillip Fromm, Dario Crjlen, Maurice Schweitzer, Damiano Donatiello, Brian Westphal, Elias Klatt, Adrian Pehar


C – Juniorinnen:
JSG Nauheim/Königstädten – JFV BiNoWa 8:0

Stand 17.09.2018

 

A – Jugend:
JFV BiNoWa – JSG Lampertheim/Hüttenfeld   0:4 (0:2)

Das Pokalaus gegen die Spielgemeinschaft der Vereine TV Lampertheim und SG Hüttenfeld war eine klare Angelegenheit. Die spielerische Überlegenheit der Gäste war deutlich und man kam nur selten zu eigenen Chancen. Die läuferische Leistung war lobenswert , aber ansonsten blieb vieles Stückwerk.
Es spielten: Rico Ochsenschläger – Batuhan Bestepe, Luca Jöst, Robin Metz – Salko Drekovic, Julian Rettig – Urim Alija, Nils Reis, Elias Bersch, Nicolai Räsener – Lucas Schestag, Eron Alija, Pascal Titze, Niklas Werner, Abdul Nesar Rahman.



B-Jugend:
Qualifikation
JFV BiNoWa: Stark. Heppenheim 6:2        (3:1)

Am 4. Spieltag der Qualifikationsrunde kam es in Wattenheim zum Aufeinandertreffen zweier Mannschaften, die bisher all ihre Spiele gewinnen konnten. Deshalb wurde eigentlich mit einem engen und eher ausgeglichenen Spiel gerechnet.
Es war jedoch unsere Mannschaft, die von der ersten Minute an das Spiel dominierte und gerade in den ersten 20 Spielminuten die wohl bisher beste Saisonleistung abrief und früh im Spiel bereits mit 2:0 Toren in Führung ging.
Bis zum Ende zeigte die Mannschaft eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung, was sich auch darin widerspiegelt, dass sich mit Julian Brandstätter, Lucas Bähr, Florian Mayrer, Elias Rothermel, Elias Kraft und Bathuhan Bestepe sechs verschiedene Torschützen in die Liste eintragen konnten.
Die Mannschaft zeichnet einfach aus, dass jeder für den anderen spielt und immer ein Auge für den besser postierten Mitspieler hat.
Es spielten:
Leon Schlegel – Eron Alija - Florian Mayrer – Julian Brandstätter – Aaran Schmitt – Pascal Tietze – Elias Rothermel – Bathuhan Bestepe – Lucas Schestag – Jakob Preuß – Niklas Werner – Lucas Bähr – Elion Ramaj – Nicolas Kilian – Elias Kraft



C – Jugend:
TS Ober-Roden II - JFV BiNoWa 6:0



C II – Jugend:
Spielfrei



D – Jugend:
JFV BiNoWa – FSG Bensheim II 5:2

D II – Jugend:
TV Lampertheim – JFV BiNoWa II 3:1



E1-Jugend:
Torloses Remis beim JFV Bürstadt 1

JFV Bürstadt 1 - JFV BiNoWa I 0:0
Auf dem Riedroder Sportplatz konnte unsere Mannschaft heute über 50 Minuten eine konzentrierte Leistung abrufen und bot den Bürstädtern nur selten die Möglichkeit ihrerseits nach vorne zu spielen. Selbst gelang es uns ein paarmal gefährlich vors gegnerische Gehäuse zu kommen, leider wiederum nicht mit dem nötigen Glück, so scheiterte in der ersten Halbzeit Leo Elezovic allein vorm gegnerischen Torwart, der parieren konnte. In der zweiten Halbzeit legte Ben Neumann quer, Samuel Grubers Schuss wurde geblockt und der Nachschuss von Lucas Stemper ging an den Pfosten. Eine weitere tolle Kombination über Jason Günther und Ben landete bei Maximilian Swienty, doch wieder schafften wir es nicht den Ball im Tor zu versenken. Wirklich sehr positiv war am heutigen Tag, dass wir es diesmal über das komplette Spiel schafften, konzentriert unser Spiel zu spielen und nicht den Faden verloren, nachdem wir erneut nicht das Glück auf unserer Seite hatten. Das Team glaubte zu jederzeit an sich und nahm so verdienter Weise einen Punkt mit nach Hause. Auf diesem Spiel kann man jetzt aufbauen und guten Mutes in die kommenden Partien gehen. 
Aufstellung: Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Arne Seeger, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Ben Neumann, Yannik Winter, Samuel Gruber, Fabian Kerschgens




E 2 – Jugend:
JFV BiNoWa II – FC 07 Bensheim II  2:7 (0:2)

Nach der letzten hohen Niederlage ging die Mannschaft diesmal wesentlich konzentrierter und zweikampfstärker in das Spiel. Zur Pause hatte man gar noch ein Unentschieden in Aussicht, denn man hatte durchaus selbst einige Chancen die Hoffnung machten. Allerdings war man wohl mit den Gedanken in der Kabine und der Gegner konnte leichte Tore erzielen. Nach dem fünften Gegentreffer fing sich das Team wieder und kam jetzt selbst zu Toren durch Lukas Rothermel und Lasse Herbert, der ein tolles Spiel machte.
Es spielten: Ivo Buchner – Timon Kamuff, Luca Brauer – Luis Wetzel, Dennis Laudenbach, Lasse Herbert – Lukas Rothermel, Deniz Akbas, Hamzeh Youssef.



E III – Jugend: 
JFV BiNoWa III -  JFV Bürstadt 2:8



F2-Jugend:
Am vergangenen Samstag spielte die F 2 das Fünfte
Spielfest dieser Saison zu Gast bei den Sportfreunden aus Heppenheim.
Hier erzielten wir folgende Ergebnisse:
Spiel 1
SF Heppenheim : BiNoWa 2:2 (Tore: Brian Westphal 2x)
Spiel 2
Starkenburgia HP: BiNoWa 2:0
Spiel 3
SV Kirschhasen : BiNoWa 3:2(Tore: Brian Westphal, Adrian Pehar)
Es spielten: Sophie Höffle, Helin Akdemir, Ben Kessler, Dario Crjlen, Maurice Schweitzer, Max Odenwald, Damiano Donatiello, Brian Westphal, Patrick Müller, Elias Klatt, Adrian Pehar



G2-Jugend:
Spielbericht zur neu gegründeten G2-Jugend BiNoWa
Eine neu gemeldete G2-Jugend unserer BiNoWa (Jahrgang 2012-2013) spielt in der Konkurrenz der Spielfeste des hessischen Fußballverbandes.
Die Gegner sind hier Olympia Lorsch, TSV Auerbach, TV Lampertheim, JFV Bürstadt, SF Heppenheim und die SG Einhausen.
Seit dem ersten Spielfest am 18.08.2018 spielten und spielen unsere Debütanten mit viel Engagement und Motivation.
Auch ist bereits der erste Sieg zu verzeichnen und die ersten Torschützen durften sich feiern lassen.
Ein stärkerer Zusammenhalt unserer Jüngsten, in der doch meist starken Konkurrenz mit erfahrenen und Älteren Gegnern, hilft über die „noch“ meisten Niederlagen hinweg und ein Lächeln ist bei jedem Kind nach Spielende festzustellen.
Die Erfahrung und auch die letzten Trainingsergebnisse zeigen aber deutliche Fortschritte jedes einzelnen unserer Spieler und fußballerisches Talent und Verständnis.
Dies stimmt uns zuversichtlich, dass unsere Kinder hier in den letzten beiden Spielfesten im Jahr 2018 noch weitere Erfolge verzeichnen dürfen.
WICHTIG: DER SPASS UND DIE GEMEINSCHAFT STEHEN FÜR UNSERE JÜNGSTEN IM VORDERGRUND, SIEGE AUF DEM PLATZ KOMMEN VON GANZ ALLEIN.
Die letzten Spielfeste sind am 22.09.2018 in SF Heppenheim und am 20.10.2018 bei der SG Einhausen.
Training findet in der Saison Spielfeste, bis spätestens zu diesem Zeitpunkt draußen statt.
Auf dem Sportgelände in Nordheim, immer Freitags um 17:00 Uhr. (Dauer 1 Stunde)
Dass Trainierteam unter Mathias Hermann, mit Andres Odenwald und Cebeltur Oymak, freut sich über weiterhin so großen Zulauf und Zuspruch.
Vielen Dank euch, an unsere Betreuer Claudia Sancassani und Frederik Jung, sowie an alle Eltern für ihren Support.



C – Juniorinnen:
Spielfrei

15.9.2018

 

EI - Jugend:    Heimniederlage gegen sehr starke Bensheimer

 

JFV BiNoWa I – FC Bensheim 07 1:7 (1:4)

 

Unsere E1 fand sehr gut ins Spiel und konnte gegen einen körperlich überlegenen Gegner die Partie in den ersten 10 Minuten offen gestalten, schaffte man es doch durch schnelles Passspiel immer wieder den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren zu lassen. Ein Ballgewinn im Mittelfeld kam zu Ben Neumann, der zu Lucas Stemper passte, eins zwei schnelle Schritte und den Ball durch die Schnittstelle zurück auf Ben, der überlegte nicht lange und vollstreckte zur Führung.

Kurze Zeit später gelang den Gästen leider der durchaus vermeidbare Ausgleich. Durch einen herrlichen Distanzschuss in den Knick gingen die Bensheimer ihrerseits in Führung. Jetzt spielte der Gast einen sehenswerten Fußball und nutzte unsere Unsicherheit aus mit zwei weiteren Treffern. Die zweite Halbzeit konnten wir zwar wieder etwas offener gestalten, doch zwei weitere schnelle Treffer sollten früh die Entscheidung bringen. Auf unserer Seite kam es noch zu zwei tollen Kopfballchancen nach Eckbällen durch Jason Günther und Lucas fanden leider nicht den Weg ins Ziel. Schlussendlich eine verdiente Heimniederlage gegen einen bärenstarken FC 07 Bensheim. Auf dem Programm stehen jetzt noch zwei Spiele zum Abschluss der Orientierungsrunde, die wir entsprechend beenden wollen und so noch zweimal siegreich vom Platz gehen können.

 

Aufstellung:

Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Ben Neumann, Yannik Winter, Samuel Gruber

 

Torschützen: Ben Neumann (1)

11.9.2018

 

EI-Jugend: Torloses Remis beim JFV Bürstadt 1

 

JFV Bürstadt 1 - JFV BiNoWa I 0:0

 

Auf dem Riedroder Sportplatz konnte unsere Mannschaft heute über 50 Minuten eine konzentrierte Leistung abrufen und bot den Bürstädtern nur selten die Möglichkeit ihrerseits nach vorne zu spielen. Selbst gelang es uns ein paarmal gefährlich vors gegnerische Gehäuse zu kommen, leider wiederum nicht mit dem nötigen Glück, so scheiterte in der ersten Halbzeit Leo Elezovic alleine vorm gegnerischen Torwart, der parieren konnte. In der zweiten Halbzeit legte Ben Neumann quer, Samuel Grubers Schuss wurde geblockt und der Nachschuss von Lucas Stemper ging an den Pfosten. Eine weitere tolle Kombination über Jason Günther und Ben landete bei Maximilian Swienty, doch wieder schafften wir es nicht den Ball im Tor zu versenken. Wirklich sehr positiv war am heutigen Tag, dass wir es diesmal über das komplette Spiel schafften, konzentriert unser Spiel zu spielen und nicht den Faden verloren, nachdem wir erneut nicht das Glück auf unserer Seite hatten. Das Team glaubte zu jederzeit an sich und nahm so verdienter Weise einen Punkt mit nach Hause. Auf diesem Spiel kann man jetzt aufbauen und guten Mutes in die kommenden Partien gehen.

 

Aufstellung:

Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Arne Seeger, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Ben Neumann, Yannik Winter, Samuel Gruber, Fabian Kerschgens

Stand 10.09.2018


A – Jugend:
JFV BiNoWa – SV/BSC Mörlenbach 8:1 (3:1)

schon in den Anfangsminuten hatte die BiNoWa A-Jugend zahlreiche Torchancen, die aber allesamt fahrlässig vergeben wurden. Erst der überraschende Führungstreffer der Gäste brachte mehr Konzentration und prompt klappte es auch mit der Chancenverwertung. Elias Bersch legte auf Nils Reis ab und der verwandelte überlegt zum Ausgleich. Noch vor der Pause konnte Urim Alija doppelt treffen, als er beide Male nach langen Bällen allein vor dem Torhüter stand und einnetzte. Nachdem Wechsel hatten die Gäste dann nichts mehr dagegenzusetzen und man kam fast zwangsläufig zu dem weiteren Treffer. Insgesamt trafen Urim Alija und Nils Reis je dreimal sowie Batuhan Bestepe und Florian Mayrer.

Es spielten: Rico Ochsenschläger – Batuhan Bestepe, Luca Jöst, Robin Metz – Salko Drekovic, Julian Rettig – Urim Alija, Nils Reis, Elias Bersch, Alexanros Chronis – Lucas Schestag, Eron Alija, Pascal Titze, Florian Mayrer, Elias Rothermel.
 


F2 – Jugend
Spielfest in Auerbach

Leider konnten wir an der Leistung aus der vergangenen Wochen nicht anknüpfen, so dass wir 2 von 2 Spielen (gegen JFV Bürstadt 0:5 TSV Auerbach 1:4 (Tor :Brian Westphal) verloren. Doch trotz des negativen Ergebnisses hatten alle Kinder ihren Spaß, denn dieser steht schließlich im Vordergrund.
Es spielten: Sophie Höfler, Julian Orth, Jannis Baimpourntidis, Philipp Fromm, Patrick Müller, Ben Kessler, Damiano Donatiello, Helin Akdemir, Adrian Pehar, Maurice

 

 

Stand 04.09.2018

 

A – Jugend : Kreispokal Viertelfinale

JFV Binowa – JFV Wald – Michelbach 2 : 1 nach Verlängerung

 

Im Pokal-Viertelfinalspiel am Montag (3.9.) , gelang der Binowa A-Jugend ein unerwarteter Erfolg gegen den Gruppenligisten aus Wald-Michelbach . Vom Start weg konnte unsere Mannschaft auf Augenhöhe spielen . Die spielerischen Vorteile der Gäste wurden mit viel Laufbereitschaft und schnellen Kontern wettgemacht . So waren die Chancen auf beiden Seiten gleichermaßen verteilt . Ein Standard brachte die Führung für den Gruppenligisten , nach einem Eckball konnte die Binowa-Abwehr den Kopfball nicht verhindern . Nach der Pause wurde der Druck der Gäste größer und deren robuste Spielweise setzte unserem jungen Team immer mehr zu . Jedoch blieb man immer gefährlich , so in der 68.Minute als Bersch einen Ball von der Außenlinie zurückbrachte und Rothermel den Ball zum Ausgleich einschoß . Die Partie blieb umkämpft aber es blieb auch nach Ablauf der Spielzeit beim Unentschieden . Nun ging es in die Verlängerung , in der beide Teams die letzten Kräfte mobilisierten. Auch die erste Hälfte der Nachspielzeit blieb ohne Torerfolg und man stellte sich schon auf ein Elfmeterschießen ein . In der 117. Minute schlug der starke Binowa-Keeper Rico Ochsenschläger einen Abschlag weit ins Feld der Odenwälder , Elias Bersch nutzte die Unsicherheit des Gästeabwehrspielers und des Torwarts und schoß zur Führung ein . Jetzt setzte Wald-Michelbach alles auf eine Karte . Doch sie scheiterten immer wieder an der vielbeinigen Abwehr und an Ochsenschläger , der kurz vor Schluß noch einen Ball aus dem Winkel kratzte und den Sieg sicherstellte .

Damit steht die A-Jugend im Halbfinale des Kreispokals , das bereits am Mittwoch den 12.9. um 19:30 Uhr stattfindet . Gegner ist dann der derzeitige Tabellenführer der Kreisliga JSG Lampertheim/Hüttenfeld . Die andere Halbfinalbegegnung bestreiten Starkenburgia Hüttenfeld und die JSG Gadernheim/Brandau .

Es spielten : Rico Ochsenschläger – Robin Metz , Nicolai Räsener , Luca Jöst , Pascal Titze – Julian Rettig , Nils Reis – Alexandros Chronis , Julian Brandstätter , Urim Alija – Elias Bersch – Florian Mayrer , Elion Ramaj , Elias Rothermel , Abu Nesar Rahman .

Stand 03.09.2018

 

A–Jugend Kreisliga:

TSV Elmshausen- JFV Binowa 2 : 8 (0 : 4)

 

Schon nach zwei Minuten nutzte Elias Bersch einen Abwehrfehler zum Führungstreffer. Obwohl die Gastgeber durchaus individuell starke Spieler in ihren Reihen hatten, fielen die Tore in der ersten Hälfte nur auf einer Seite. Zunächst konnte Alexandros Chronis sein erstes Tor für den JFV Binowa erzielen, dann traf Nicolai Räsener nach einer Ecke und Nils Reis war für den 0:4 Halbzeitstand verantwortlich. Nach dem Wechsel plätscherte das Spiel so vor sich hin, ehe Bersch in der 58.Minute zum 0:5 einschoss. Fast im Gegenzug erzielten die Gastgeber ihren ersten Treffer und als in der 67.Minute der TSV das 2:5 markieren konnte ,sah es schon nach einer spannenden Schlussphase aus . Doch das 2:6 durch Julian Brandstätter beendeten die Elmshäuser Hoffnungen. Das siebte Tor gelang Nils Reis mit einem kuriosen Freistoßtreffer und nach der schönsten Kombination (über Rettig, Schestag und Reis) beendete der dreifache Torschütze Elias Bersch den Torreigen.

Es spielten : Rico Ochsenschläger – Batuhan Bestepe , Luca Jöst , Nicolai Räsener , Robin Metz – Salko Drekovic , Julian Rettig – Urim Alija , Nils Reis , Elias Barsch , Alexanros Chronis – Lucas Schestag , Julian Brandstätter , Pascal Titze , Nicolas Werner.

 

 

3. Spieltag Qualifikation B-Jugend

SV/BSC Mörlenbach : JFV Binowa 2:6 (0:4)

 

Am dritten Spieltag der Qualifikation trat unsere B-Jugend in Weiher auf einem sehr gut bespielbaren Kunstrasen gegen den SV Mörlenbach an.

 

Bereits in der 5. Spielminute sorgte Elion Ramaj mit einem direkt verwandelten Eckball für das 1:0. In der Folge bestimmten wir weiter das Spiel und bauten nach teilweise sehr sehenswerten Spielzügen durch Florian Mayrer (2) und Elias Kraft (1) die Führung bis zur Pause auf 4:0 aus.

 

Bereits ab der 1. Spielminute sahen sich unsere Spieler den andauernden Beleidigungen und Provokationen der Mörlenbacher Spieler ausgesetzt, nun kam –

 

wohl auch bedingt durch die deutliche Unterlegenheit in der zweiten Halbzeit – eine sehr unfaire Spielweise hinzu. Unsere Spieler behielten jedoch weiterhin die Ruhe und schraubten das Ergebnis durch einen tollen Treffer von Julian Brandstätter auf 5:0 in die Höhe.

 

Nun wurde von Mörlenbacher Seite lautstark auf dem Platz das Motto „Wir treten einfach um!" ausgegeben. Leider hörten dies Zuschauer und Spieler, lediglich der Schiedsrichter hörte dies nicht. Nun ließen sich auch unsere Spieler von dieser Hektik anstecken und verloren für 5-10 Minuten die Spielkontrolle und kassierten hier zwei unnötige Gegentreffer.

 

In der letzten Spielminute setzte Lucas Schestag einen sehenswerten Freistoß an die Unterkante der Latte, ob der Ball nun auf der Linie oder dahinter aufkam, spielte keine Rolle, da Elion Ramaj zur Stelle war und keine Diskussionen aufkommen ließ.

 

Gratulation an die Mannschaft, die durch diesen dritten Sieg im dritten Spiel (19:2 Tore) die vorzeitige Qualifikation zu Kreisliga fest machte!


Es spielten:

Rico Ochsenschläger – Eron Alija - Florian Mayrer – Julian Brandstätter – Aaran Schmitt – Pascal Tietze – Elias Rothermel – Bathuhan Bestepe – Lucas Schestag – Jakob Preuß – Niklas Werner –Lucas Bähr –Elion Ramaj – Simon Schestag – Luk Mehner

 

 

 

Es soll aktuell einfach nicht sein, wieder war mehr drin

E1-Jugend TV  Lorsch - JFV BiNoWa           3:0 (0:0)

 

Gegen den Tabellenführer aus Lorsch trat unsere E1 am Samstag an. Von Beginn zeigten beide Mannschaften ein schnelles Fußballspiel auf hohem Niveau, genauso konzentriert arbeiteten beide Teams auch in der Defensive und neutralisierten sich größtenteils bevor es in die Gefahrenzone ging. In den ersten 25 Minuten kam es so auf Lorscher Seite zu einer guten Gelegenheit, die allerdings durch Jakub Zmurda, der sich am heutigen Tag in Bestform zeigte, vereitelt wurde. Unsere Jungs hatten die Führung zweimal auf dem Fuß. Erst war es Leo Elezovic, der ein Zuspiel schön verarbeitete und aus der Drehung abschloss, leider sollte der Ball an den Innenpfosten prallen und fand nicht den Weg über die Linie. Nach einem Eckball bot sich eine weitere Möglichkeit, als Ben Neumann aus der Luft abzog, leider sollte auch bei diesem Versuch das Glück nicht auf unserer Seite sein und den Klosterstädtern die Latte helfen. So ging es torlos in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte bot sich das gleiche Bild, zwar schafften es die Lorscher etwas mehr Feldvorteile zu erkämpfen, doch beide Abwehrreihen hatten weiterhin alles fest im Griff. Einmal musste unser Torhüter bei einem Alleingang in höchster Not retten, auf der Gegenseite konnte sich der ebenfalls sehr gute Torwart nach einem herrlichen Schuss durch Jason Günther auszeichnen. Alles lief auf ein Remis hinaus, als 5 Minuten vor dem Ende ein Lorscher es schaffte einen Schuss aus 12 Metern im Tor unterzubringen. Dem Gegentreffer geschuldet mussten wir nun Hinten aufmachen und alles nach vorne werfen, um vielleicht noch den Ausgleich erzielen zu können. Dies führte zur Entscheidung für den TV Lorsch, der die Konter eiskalt nutzte und zwei weitere Mal treffen konnte.

Wieder mussten wir zusehen, wie die gegnerische Mannschaft ausgelassen feierte und wir trotz einer wirklich tollen Leistung mit leeren Händen dastehen. Jetzt gilt es umso mehr zusammenzuhalten, die Köpfe hochzunehmen und weiter an sich zu glauben. Solche Phasen gibt es und wenn unsere E1 weiter so beherzt Fußball spielt, kommt auch das Quäntchen Glück zurück, dann fallen wieder im richtigen Moment die Tore und wir werden in den noch 4 ausstehenden Partien der Orientierungsrunde noch den ein oder anderen Sieg feiern dürfen.

 

Aufstellung:

Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Ben Neumann, Yannik Winter, Samuel Gruber, Fabian Kerschgens

 

 

 

C-Juniorinnen

JFV BiNoWa - TSV Pfungstadt 1:11

 

Unsere C-Juniorinnen traten am vergangenen Freitag ihr zweites Heimspiel an. Die Mannschaft des TSV Pfungstadt lief mit 6 statt 7 Spielerinnen auf. Für sie war es das erste Spiel der Runde. Schnell bemerkte man jedoch, dass die Pfungstädter Mädchen nicht zu unterschätzen waren. Technisch sehr stark und auch körperlich teilweise überlegen gingen sie in die Partie. Bereits in der zweiten Spielminuten fiel das erste Gegentor. Unsere C-Juniorinnen bemerkten schnell, dass die Gegenspielerin mit der Nummer 4 die Schlüsselspielerin war, über die (fast) alle Bälle gespielt wurden. Daraufhin stellten sie um. Laetitia Spano blockierte in der Abwehr sehr viele Bälle und verhinderte durch starken Kampfgeist viele weitere Tore. Unsere C-Juniorinnen erkämpften sich immer wieder den Ball und trieben ihn auf das gegnerische Tor. Leider führten diverse gute Chancen anfangs nicht zum erhofften Ziel. Auch den indirekten Freistoß nach einem Rückpass zur Torfrau der Gegner konnte unsere Schützin, Alena Karakus, leider nicht verwandeln. In der 65. Spielminute jedoch gelang es uns endlich, durch einen Schuss aus dem zentralen Mittelfeld von Lea Müller, ein Tor zu erzielen.

Nach diesem Trostpflaster verließen unsere Mädchen den Platz mit einem Endstand von 1:11 gegen die klar überlegenen Pfungstädter.

Es spielten: Aylin Akdemir, Helin Akdemir, Melissa Karakus, Fabienne Rettig, Alena Karakus, Laetitia Spano, Sophie Höfle, Natascha Dell und Lea Müller.

 

 

F2-Spielefest

Am vergangenen Samstag 01.09.18 fand bei bestem Wetter das Heimspielfest der F2

in Groß-Rohrheim statt.

 

Hier spielten unsere Jungs gegen:

TSV Auerbach IV 2:0

Starkenburgia Heppenheim 2:1

JFV Bürstadt 2:3

 

Ein großes Dankeschön an die Eltern unserer Kinder die für das Leibliche Wohl und die Organisation

Rund um das Spielfest gesorgt haben.

 

Es spielten: Elias Klatt, Julian Orth, Maurice Schweitzer, Brian Westphal, Elias Klatt, Damiano Donatiello, Dario Crljen, Adrian Pehar, Phillip Fromm, Patrick Müller, Melissa, Helen, Sophie

27.08.2018

 

A-Jugend
verlegt auf 03.09.2018

B-Jugend
JFV BiNoWa: JFV Bürstadt   3:0 (1:0)

Qualifikation B-Jugend

Am zweiten Spieltag der Qualifikation trat unsere B-Jugend in Wattenheim gegen den JFV Bürstadt an. In der ersten Phase des Spiels entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Ab Mitte der ersten Halbzeit übernahm dann unsere Mannschaft mehr und mehr die Kontrolle über die Partie und so ging sie dann auch durch Lucas Bähr nach Zuspiel von Lucas Schestag verdient mit 1:0 in Führung.

Die zweite Halbzeit war dann von unserer Seite spielerisch nochmals deutlich stärker, folgerichtig erhöhte Julian Brandstätter nach Vorarbeit von Florian Mayrer in der 48. Spielminute auf 2:0. Bereits vier Minuten später sorgte Lucas Schestag mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung.

Insgesamt ist der Sieg völlig verdient in einem Spiel, in dem unsere Mannschaft gute Ansätze zeigte, ohne jedoch völlig zu überzeugen.

Es spielten:

Rico Ochsenschläger – Eron Alija - Florian Mayrer – Julian Brandstätter (1) – Aaran Schmitt – Pascal Tietze – Elias Rothermel – Bathuhan Bestepe – Lucas Schestag (1) – Jakob Preuss – Niklas Werner – Lucas Bähr (1) –Elion Ramaj – Nicolas Kilian 

C I – Jugend
JFV BiNoWa – Hassia Dieburg   1:1 (1:0)

Bereits das dritte Heimspiel bestritt die C1. Nach Nordheim und Wattenheim, war nun Hofheim der Heimspielort und zum dritten Mal ging man in Führung und konnte sie nicht ins Ziel bringen. Gleich beim Aufwärmen verletzte sich Torhüter Niklas Frech, so dass der Feldspieler Marcel Wopke diesen Job übernahm. Schon in der 7.Minute brachte Simon Schestag sein Team in Führung doch noch vor der Pause konnten die Gäste ausgleichen. Nach dem Wechsel hatten beide Mannschaften Chancen für den Sieg. Aber letztlich blieb es bei dem gerechten Unentschieden. Vielleicht klappt es beim nächsten Heimspiel, dann in Biblis, mit dem ersten Sieg.
Es spielten: Niklas Frech – Janis Rieger, Constantin Morweiser, Michael Fertich, Luigi Imperato, Samuel Rossbach, Simon Schestag, Marcel Wopke, Finn Mehner, Edgar Schwarze, Emin und Semin Drekovic, Luk Mehner, Xavier Blume, 


C II – Jugend
FSG Bensheim - JFV BiNoWa II       5:2

Nach einem 2:0 Rückstand konnte sich die C2, durch Tore von Jason Schön und Moritz Mehner wieder ins Spiel kämpfen. Als man aber verletzungsbedingt in Unterzahl agierten machten die Gastgeber alles klar.
Es spielten: Flavio Giaccetta, Olt Ademaj, Paul Büttel, Justin Falk, Timo Fazlija, Jakab Jäger, Jarno Lemcke, Marc Lorenz, Christopher Renkel, Jason Schön, Raphael Wilhelm, Moritz Mehner.


E1-Jugend
JFV BiNoWa I – KSG Mitlechtern I            3:4 (3:1)

Unglaubliches Spiel, Fußball hat seine eigenen Gesetze

Gewarnt aus den Ergebnissen der ersten beide Spieltage der Gäste aus Mitlechtern, dominierten wir etwas überraschend das Spiel ab der ersten Minute und fanden immer wieder eine Lösung auf den taktisch gut aufgelegten Gegner, presste Mitlechtern doch ab der ersten Minute und wollte uns bereits im Spielaufbau stören. Unbeeindruckt kombinierten wir uns immer wieder frei und erspielten schnell die ersten Möglichkeiten. Aus dem nichts gingen die Gäste in Führung, nachdem wir doch etwas schläfrig in der Abwehr agierten und einen langen Ball schlicht und einfach unterschätzten und zu spät reagierten. Trotz allem hielten wir an unserem Spiel fest und kamen folgerichtig immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Ein Eigentor nach einem Eckball durch Lucas Stemper sollte so zum Ausgleich führen, danach war der Knoten geplatzt, leider nur für 5 Minuten. Leo Elezovic und Ben Neumann konnten nachlegen und die mehr als verdiente Führung herausschießen. Bis zur Halbzeit spielten unsere Jungs weiter traumhaften Kombinationsfußball, jedoch zum Leid aller ohne weiteren Erfolg, ließen wir doch mindestens 4 -5 Tore liegen, denn wir schafften es mal wieder nicht den letzten Schritt zu machen und bereits zur Halbzeit alle Weichen auf Sieg zu stellen.
Guten Mutes starteten wir so in die zweite Halbzeit, die nicht weniger rasant begann als die erste Halbzeit endete, Chancen im Minutentakt sollten herausgespielt werden, die wiederum leichtsinnig liegen gelassen wurden, immer wieder das gleiche Bild und das 15 Minuten lang. So kam es, wie es kommen muss im Fußball und 7 Minuten vor dem Abpfiff konnte der Gast verkürzen, wieder ein langer Ball und der Gast konnte verkürzen. Jetzt war unserer Mannschaft deutlich anzuspüren, dass sie ins Flattern geriet, zwar hatte sie keinen Grund dazu, hatte Sie doch das Spiel fest im Griff, aber so ist eben Fußball. Die KSG aus Mitlechtern nutzte das Momentum und kam ins Spiel zurück und fing ihrerseits jetzt erst an, nach vorne zu spielen, binnen der letzten 5 Minuten, konnten Sie erst ausgleichen und kurz vor Ende auch noch den Siegtreffer erzielen. Mit dem Schlusspfiff sah man viele ratlose Gesichter und einen jubelnden Gast, der sich nie aufgab und an seine Chance bis zum Schluss glaubte. Wenn man das Ergebnis außer Acht lässt, fällt es einem schwer enttäuscht zu sein, zeigten unsere Jungs erneut eine tolle Vorstellung ohne sich selbst dafür zu belohnen. Solche Spiele gibt es auch im Profifußball und diese sind enorm schmerzlich, aber auch wichtig für die Entwicklung eines Teams zugleich. Wir haben es einfach nicht geschafft den Deckel auf den Topf zu setzen. Das sind Dinge, die man nicht trainieren kann, im Kollektiv zu bestehen, an solchen Tagen dann auch mal einfach mit einem knappen Sieg zufrieden sein und konzentriert seinen Stiefel runterzuspielen ohne nervös zu werden, diesen Situationen muss man sich stellen und daraus lernen. Nächste Woche wartet nun der Spitzenreiter der TV Lorsch auf uns, schafften die Klosterstädter doch 3 Siege in den ersten 3 Spielen, wie in den letzten direkten Duellen, wird auch dieses Spiel wieder ein enges werden und letztendlich die Tagesform entscheiden, wer das Feld als Sieger verlässt.
Aufstellung: Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Ben Neumann, Yannik Winter, Lasse Herbert, Fabian Kerschgens
Torschützen: Ben Neumann (1), Leo Elezovic (1), Eigentor (1)


E II – Jugend
JFV BiNoWa II – TSV Reichenbach 1:8 (0:6)

Wie beim Saisonauftakt in Riedrode, zeigt die E 2 auch beim ersten Heimspiel der Saison in Biblis, eine schwache und eine gute Halbzeit. Nach einer verängstlichen ersten Hälfte, trat man nach der Pause viel mutiger an und erzielte durch Emil Keil auch den Ehrentreffer.
Es spielten: Ivo Buchner – Hamzeh Ben Youssef, Lucas Rothermel, Theo Wolf, Luis Wetzel, Deniz Akbas, Timon Kamuff, Leon Hermann, Bastian Peters, Emil Keil

F2-Jugend
Spielfest

Nach dem ersten Spielfest in Heppenheim reisten unsere Jungs diese Woche nach Riedrode zu ihrem zweiten Spielfest.
Im ersten Spiel hieß der Gegner TSV Auerbach 3. Eine frühe Führung der Gegner glichen die Jungs schnell wieder aus. Allerdings gelang den Auerbachern kurz vor Schluss noch der Treffer zum 2:1, so dass man sich für eine gute Leistung nicht belohnen konnte.
Im zweiten Spiel zeigte Gastgeber JFV Bürstadt eine hervorragende Leistung und ließ mit einem 4:0 auch keinen Zweifel daran zu.
Das letzte Spiel des Tages bestritt man gegen die Starkenburgia Heppenheim 2, in einem packenden Spiel setzen sich unsere Jungs am Ende verdient mit 2:1 durch.
Es spielten: Bent Winter, Brian Westphal, Elias Klatt, Dario Crljen, Adrian Pehar, Philipp Fromm, Leo


C-Juniorinnen
FSV Erbach - JFV BiNoWa

Die C-Juniorinnen des JFV BiNoWa traten zu ihrem ersten Auswärtsspiel gegen den Meister der vorherigen Saison, FSV Erbach, an. Nach der einstündigen Anreise gingen die Mädchen von der ersten Minute an konzentriert in die Partie. Lange konnten unsere Spielerinnen durch starkes Zweikampfverhalten und gute Defensivarbeit mit den Gegnern aus Erbach mithalten. Der Offensivdruck der Erbacher nahm im Verlauf der ersten Halbzeit stetig zu. So fiel nach einem Eckball unglücklich das 0:1. Trotzdem kämpften unsere Mädchen weiter und haben fast durch eine sehenswerte Einzelaktion von Marie Kronauer den Ausgleich erzielt, den die gegnerische Torhüterin aber gut parieren konnte. Mit einem Spielstand von 0:2 gingen wir in die Halbzeitpause. Nach dem Kampfgeist in der ersten Hälfte, ließen in der zweiten Hälfte die Kräfte nach. Der starke Gegner aus Erbach konnte dadurch weitere Tore erzielen, die wir trotz weiterem Dagegenhalten nicht verhindern konnten. Einen Elfmeter des Gegners konnte unsere Torfrau Aylin Akdemir weltklasse abwehren. Mit einem Endstand von 0:13 mussten wir uns geschlagen geben. Dennoch sind wir sehr stolz auf unser Team. An die Leistung der ersten Halbzeit kann man durchaus anknüpfen!
Es spielten: Aylin Akdemir, Melissa Karakus, Fabienne Rettig, Alena Karakus, Laetitia Spano, Kim-Amy Sauer, Natascha Dell, Marie Kronauer und Lea Müller

 

20.08.2018

 

A – Jugend: 
JFV BiNoWa - JSG Rimbach/Zotzenbach          2:3 (1:2)


Eine unglückliche Heimniederlage musste die A-Jugend einstecken. Auf dem schwer zu bespielenden Wattenheimer Rasenplatz (seit über einer Woche ohne Wasser, da die Pumpe nicht funktioniert) ging man durch einen kuriosen 50 Meter Weitschuss von Nils Reis in Führung. Der Torhüter unterschätzte den aufspringenden Ball und lag wenig später mitsamt dem Spielgerät im eigenen Netz. Doch das Tor brachte keine Sicherheit, denn die Gäste kamen jetzt zu Chancen. Einige Male konnte der starke Keeper Rico Ochsenschläger, retten ehe der Ausgleich fiel. Nur ein paar Minuten danach verhängte der Schiedsrichter einen unberechtigten Elfmeter und man musste mit einem Rückstand in die Kabinen gehen. Nach dem Wechsel drängte man auf den Ausgleich, fing sich aber einen Konter ein und es hieß 1:3. Zahlreiche Chancen blieben ungenutzt und zwei strafstoßwürdige Aktionen im Gästestrafraum blieben ungeahndet. So blieb es bei dem Anschlusstreffer, einem fulminanten Reis-Freistoß, trotz klarer Feldüberlegenheit. Insgesamt eine ordentliche Leistung und bei gleichem Engagement wird auch das Spielglück wieder zurückkehren.
Aufstellung: Rico Ochsenschläger – Robin Metz, Nicolai Räsener, Fabian Kissel – Salko Drekovic, Julian Rettig – Urim Alija, Alexandros Chronis, Nils Reis – Elias Bersch – Lucas Schestag, Julian Brandstätter, Batuhan Bestepe, Patrick Titze, Eron Alija.

 

B – Jugend:
ausgefallen

 

C1 – Jugend: 
JFV BiNoWa – FC A Darmstadt    2:3 (2:0)
JFV BiNoWa – VfB Ginsheim 1:1 (0:0)


Auch die C 1 ist nun in die Punktspielsaison gestartet und ist dieses Jahr die einzige BiNoWa- Mannschaft in der Gruppenliga. Gleich zum Auftakt gab es eine vermeidbare Niederlage. Die 2:0 Pausenführung reichte leider nicht, da der große Nordheimer Rasenplatz, bei unseren körperlich unterlegenen Jungs viel Kraft kostete und man in der zweiten Hälfte noch drei Tore hinnehmen musste. Zwei Tage später sah es auf dem kleineren Wattenheimer Rasen auch nach einem Sieg aus, denn bis kurz vor Schluss lag man durch ein Elfmetertor (Foul an Simon Schestag) von Edgar Schwarze (auch Doppeltorschütze gegen den FCA) in Front. Leider wurde die tolle kämpferische Leistung nicht belohnt und man fing sich noch den Ausgleich ein.
Es spielten: Niklas Frech – Janis Rieger, Constantin Morweiser, Michael Fertich, Luigi Imperato, Samuel Rossbach, Simon Schestag, Marcel Wopke, Finn Mehner, Edgar Schwarze , Emin und Semin Drekovic, Luk Mehner, Xavier Blume, Jamien Zintel, Moritz Mehner.

 

C II – Jugend:
JFV BiNoWa/Ho II – TV Lampertheim   1:12


Seit dieser Saison hat der JFV eine C 2 die in Hofheim spielt. Sie besteht aus BiNoWa-Spielern und aus Gastspielern des FV Hofheim, die sich uns in der C-Jugend angeschlossen haben um weiterhin eine Mannschaft stellen zu können. Zunächst ist Quali angesagt und so muss man auch mal gegen stärkere Teams wie den TV Lampertheim antreten.

Es spielten: Flavio Giaccetta, Olt Ademaj, Paul Büttel, Justin Falk, Timo Fazlija, Jakab Jäger, Jarno Lemcke, Marc Lorenz, Christopher Renkel Jason Schön, Raphael Wilhelm, Nico Witt. Torschütze: J. Falk

 

D – Jugend:
JFV BiNoWa – Wormatia Worms II 1:1
JFV BiNoWa – TV Lorsch    0:2

 

 


E I – Jugend: 


JFV BiNoWa – Starkenburgia Heppenheim 10:3 (6:2)
Kantersieg E1 nach erneut starker Vorstellung

Von Beginn an gingen unsere Jungs beherzt zu Werke und knüpften an die Leistung aus der Vorwoche an. Alle schafften es sogar noch einen Schritt mehr zu gehen, noch mehr Willen zu zeigen und in jeder Situation füreinander zu kämpfen. Das schmeckte dem Gegner aus Heppenheim nicht und Sie fanden nicht zu Ihrem Spiel, durften Sie doch am ersten Spieltag noch einen Kantersieg bejubeln. Lucas Stemper und Ben Neumann erwischten einen Sahnetag und stellten so bereits in der ersten Halbzeit die Weichen auf Sieg, ebenso bemerkenswert war die Leistung von Maximilian Swienty, der mal wieder keinen Zweikampf aus dem Weg ging und so immer wieder Ballbesitz für unsere Farben schaffen konnte. 

Ben mit zwei Treffern und Lucas mit einem Treffer schossen uns in den ersten 10 Minuten mit drei Toren in Front. Eine kleine Schwächephase von wenigen Minuten konnte der Gast nutzen und zeigte wozu Sie in der Lage sind, wenn man Sie spielen lässt, gelangen den Heppenheimern doch binnen einer Minute zwei Treffer. Kurz durchgeschüttelt ging es weiter und wir fingen uns wieder. Erneut war Ben zur Stelle mit einem weiteren Treffer, ehe Lucas den alten Abstand wiederherstellen konnte. Kurz vor der Pause dann der schönste Spielzug des Tages, als Jakub das Spiel über Laurent eröffnete, der den Ball in die Schnittstelle zu Noah passte, danach ging alles ganz schnell, Noah zu Ben, der einen Doppelpass mit Lucas und ab Richtung Tor zu seinem vierten Treffer, ohne das der Gast nur einmal in die Nähe des Balles kam. So ging es dann auch in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit gelang uns schnell ein weiterer Treffer durch Leo Elezovic, der nach einer Flanke durch Lucas den Ball direkt in die Maschen jagte. Jetzt war die Zeit gekommen um allen genügend Spielpraxis zu gewähren und so wurde fleißig gewechselt, doch die Konter, die wir jetzt spielen konnten, brachten wir konzentriert zu Ende und Samuel Gruber war zur Stelle, der den Ball mustergültig von Lucas vor dem Torwart quergelegt bekam und nur noch einschieben musste. Noch einmal sollte der Gast durch einen herrlichen Fernschuss jubeln dürfen, ehe Jason Günther mit zwei Treffern sich auch noch in die Torschützenliste eintragen durfte. 

Alles in allem ein hochverdienter Sieg gegen eine Mannschaft aus Heppenheim, die mit Sicherheit noch weitere Spiele für sich entscheiden wird, wie Sie in der Vorwoche bereits unter Beweis stellen konnten. Am heutigen Tag zeigten unsere Jungs aber zu jederzeit die reifere Spielanlage und läuferische Überlegenheit. Bereits nächsten Samstag kommt es zum Heimspiel gegen die KSG Mitlechtern, diese Mannschaft ist definitiv ein weiterer Prüfstein, den wir angehen wollen.

Aufstellung:

Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Ben Neumann, Samuel Gruber, Lasse Herbert

Torschützen: Ben Neumann (4), Lucas Stemper (2), Jason Günther (2), Leo Elezovic (1), Samuel Gruber (1)

 

E II – Jugend:
SV Zwingenberg II – JFV BiNoWa II    21:1 


Die erste Phase der E-Jugend Saison heißt Orientierungsrunde. Dieses zurechtfinden gilt hauptsächlich für den Klassenleiter, der anhand der Ergebnisse herausfinden muss welche Teams leistungsmäßig zueinander passen. Diese Paarung passte nicht.
Es spielten:  Ivo Buchner – Joel und Jermaine Zimmermann, Leon und Luca Brauer, Lucas Rothermel, Theo Wolf, Luis Wetzel, Deniz Akbas, Timon Kamuff.

 

E III – Jugend:


JFV BiNoWa III – TSV Auerbach III    12: 2
 

F2-Jugend:


Das erste Spielfest der neuen Saison bestritt unsere F2 bei Starkenburgia Heppenheim
Spiel 1 gegen SV Kirschhausen endete torlos 0:0
Im Spiel 2 hieß der Gegner TSV Auerbach 2 hier gingen unsere Jungs motiviert durch den Erzielten Punkt des ersten Spiels in die Partie, leider hatten wir dem guten Zusammenspiel.
Der Gegner nichts entgegen zu setzen so ging das Spiel 3:0 aus Sicht der Auerbacher aus.
Spiel 3 gegen JFV Bürstadt 1:1
Auch hier gingen die Jungs sehr motiviert ins Spiel und ließen trotz kurzzeitigem Rückstand nicht die Köpfe hängen und erkämpften sich das Remis und somit den 2ten Punkt des Tages.

Es spielten: Bent Winter, Julian Orth, Dominic Dietrich, Maurice Schweitzer, Brian Westphal, Elias Klatt, Damiano Donatiello, Dario Crljen, Adrian Pehar 

 

C – Juniorinnen: 
JFV Binowa – Olympia Biebesheim        4:11 (4:4)

Premiere in Wattenheim zum ersten Mal trat eine Mädchenmannschaft unter dem Namen JFV BiNoWa in einem Punktspiel an. Viele Jahre war Wattenheim und dann die NoWa ein Aushängeschild im Bereich Mädchenfußball, ehe der Personalmangel zu groß wurde. Esther Brandstätter und Anika Feldmann nahmen vor knapp einem Jahr das Projekt Fussballjuniorinnen beim JFV BiNoWa in Angriff und schafften es zum Saisonstart 2018 ein Team ins Rennen zu schicken. Zur Überraschung aller stand es zur Halbzeit 4:4 beim Debut der C-Juniorinnen. Nach dem Wechsel ließen die Kräfte nach, doch der Anfang ist gemacht und die vielen Zuschauer waren erfreut über die fußballerische Leistung der Spielerinnen. Der gesamte Verein wünscht euch viel Glück in der neuen (ersten) Saison 2018/19.

13.08.2018

 

 A – Jugend :  FV Hofheim – JFV Binowa    1 : 4  (0:1)

Das erste Punktspiel der Saison 2018/19 absolvierte am Freitagabend die A-Jugend in Hofheim . Beide Mannschaften merkte man die lange Spielpause an und erst nach einer halben Stunde gab es einige gelungene Ballpassagen zu sehen. Nach einem Paß von Nils Reis lief Urim Alija allein auf das Hofheimer Tor und konnte den Führungstreffer erzielen . In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber nach einem Eckball zum Ausgleich . Fabian Kissel fälschte den Ball unglücklich ab. Doch schon kurze Zeit später brachte Elias Bersch , nach Paß von Julian Rettig , den JFV erneut in Front . Jetzt wollte der FV Hofheim mit aller Macht die Niederlage abwenden , dadurch entstanden große Räume für Tempogegenstöße , die unsere Jungs hervorragend ausnutzten . Zwei schnelle Kombinationen über mehrere Stationen brachten Elias Bersch in beste Position und der erwies sich erneut als Torjäger erster Güte
Aufstellung: Rico Ochsenschläger – Robin Metz , Nicolai Räsener , Luca Jöst , Fabian Kissel – Salko Drekovic , Julian Rettig – Urim Alija , Alexandros Chronis , Nils Reis – Elias Bersch – Lucas Schestag , Julian Brandstätter , Batuhan Bestepe , Patrick Titze.

 

1. Spieltag Qualifikation B-Jugend

VFB Lampertheim  : JFV BiNoWa                0:10     (0:4)

 

Am ersten Spieltag der Qualifikation trat unsere neue B-Jugend in Lampertheim gegen den Vfb an.
Es entwickelte sich eine einseitige Partie, in der unsere Mannschaft dem Gegner über die komplette Spielzeit deutlich überlegen war.
Es spielten:

Rico Ochsenschläger – Eron Alija - Florian Mayrer  – Julian Brandstätter  – Tom Model  – Pascal Tietze  – Elias Rothermel  – Bathuhan Bestepe  – Lucas Schestag – Jakob Preuss – Fadil Akdemir  –Lucas Bähr  –Elion Ramaj  – Nicolas Kilian  

 

 

E II – Jugend : JFV Bürstadt IV – JFV Binowa II          8:2 (7:0)

Für die meisten E2- Spieler war dies das erste Spiel in der neuen Jahrgangsklasse. In der ersten Spielhälfte musste man sich daran erst gewöhnen und lief nur hinterher . Nach dem Wechsel zeigte sich das Team extrem verbessert . Man gewann jetzt auch einmal den Ball und kam selbst zu Chancen . Die Tore von A.Seeger und E.Keil waren der Lohn für die Steigerung.

Es spielten:  Ivo Buchner – Joel und Jermaine Zimmermann , Leon und Luca Brauer , Lucas Rothermel , Theo Wolf , Luis Wetzel und Arne Seeger.

 

E 1-Jugend: Gelungener Start in die Runde, trotz knapper Niederlage
TSV Auerbach I - JFV BiNoWa I    2:1 (1:1)

 

Als Anfang August die Spielpläne veröffentlicht wurden, war bereits klar, dass gerade das erste Saisonspiel gegen den TSV Auerbach eine große Hürde werden würde. Zwar ist die komplette Gruppe sehr stark besetzt, doch zählen die Auerbacher schon seit Jahren zu den besten Vereinen des Kreises Bergstraße in unserem Jahrgang. Umso bemerkenswerter war der couragierte und konzentrierte Auftritt unserer E1. Mit dem Anpfiff nahmen wir das Heft in die Hand und hatten mehr vom Spiel, so gingen wir folgerichtig mit unserem ersten Torschuss in Führung. Leo Elezovic schaltete nach einem Fehlpass schnell und zog aus 15 Metern unhaltbar ins linke Toreck ab. Eine Viertelstunde sollte es dauern, bevor der TSV Auerbach zum ersten Mal gefährlich vor unserem Tor auftauchte, aber die Gelegenheit nicht nutzen konnte. Bis zur Halbzeit war es nun ein offenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, leider konnten wir den Ball hierbei teilweise aus aussichtsreichen Positionen nicht im Tor unterbringen oder scheiterten am hervorragenden Torwart des Gegners, der sich gleich mehrfach auszeichnen konnte. Kurz vor der Pause glichen die Auerbacher aus und so ging es mit einem gerechten Remis und einer der besten Halbzeiten unseres Teams in die Pause. In der zweiten Halbzeit spielten alle Feldspieler Ihre Aufgabe in der Defensive weiterhin sehr konzentriert, leider fehlte die Durchschlagskraft nach vorne etwas und so die Entlastung vor dem eigenen Tor. Die Räume zwischen den zwei Dreierketten wurden in der Vorwärtsbewegung größer, so war es schwierig das Passspiel und den Druck auf den Gegner wie in der ersten Halbzeit aufrecht zu halten. Aber ließen wir auch weniger Torchancen für den Gegner zu, standen wir doch in der Defensive, gerade im Zentrum, sehr kompakt. Die Belohnung für eine tolle Leistung, machte eine Standardsituation leider zu Nichte, bei der wir einmal nicht aufmerksam waren und der TSV Auerbach dies eiskalt nutze, als sie einen Eckball hereinbrachten und zu einem Kopfballtreffer kamen. Alles in allem wurden die Vorgaben am heutigen Tag umgesetzt und so sah man trotz einer knappen Niederlage einen rundum zufriedenen Trainer. Es war ein sehr gutes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe, die sich über 50 Minuten nichts schenkten, oftmals neutralisierten und jederzeit fair miteinander umgingen.

Zwar wurde das Spiel verloren, aber auf diese Leistung können die Jungs stolz sein und mit breiter Brust in die kommenden Rundenspiele gehen, brachte man doch ein sehr starkes Team ins Wanken.

 

Aufstellung:

Fabian Kerschgens, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Ben Neumann, Samuel Gruber, Lasse Herbert, Jakub Zmurda. Torschützen: Leo Elezovic (1

 

9.6.2018

 

E3 – Jugend:      4.Platz beim Turnier in Frankfurt

 

Am Samstag spielten wir beim FFC Olympia Frankfurt ein Turnier. Die Gruppenphase konnten wir souverän meistern und zogen mit 2 Siegen und einem Unentschieden punktgleich lediglich aufgrund eines weniger geschossenen Tores als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Dort mussten wir uns dem späteren Turniersieger geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 lagen wir lange Zeit in Führung, kassierten allerdings noch den Ausgleich. So ging es ins Elfmeterschießen, welches wir leider nicht für uns entscheiden konnten. Über den gesamten Turnierverlauf steckte etwas der Wurm drin und wir fanden nie richtig in unser Spiel. Unser Team wirkte nicht spritzig und konnte sich den extrem heißen Temperaturen nicht anpassen. Eine lange und tolle Saison geht dem Ende entgegen und die Kraftreserven wirkten ziemlich aufgebraucht. Man merkte zwischen den Spielen allen Jungs an, dass Sie eigentlich mehr machen wollten, es aber am heutigen Tag einfach nicht klappen wollte. Solche Tage wird es immer geben, an denen einfach nichts zusammenläuft. Gerade deshalb kann man mit einem schlussendlich respektablen 4. Platz sehr zufrieden sein.

 

JFVBiNoWa – FC Schwalbach                         0:0

JFVBiNoWa – SG Concordia Eschersheim      2:0

JFVBiNoWa – FFC Olympia Frankfurt              3:1

 

Halbfinale

JFVBiNoWa – TSG Frankfurter Berg                0:2

 

Spiel um Platz 3

JFVBiNoWa – FC Schwalbach                         1:1       2:4 n.E.

 

Torschützen:

Leo Elezovic (3), Lucas Stemper (2), Ben Neumann (1)

 

Aufstellung: Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Ben Neumann, Yannik Winter, Samuel Gruber

 

 

 

F2 – Jugend:     Spielfest in Groß – Rohrheim

 

Bei bestem Sommerwetter fand am vergangenem Samstag das Heimspielfest der F 2 in Groß – Rohrheim statt. Acht Mannschaften der F – Jugend Gruppe 2 nahmen daran teil  (JFV Bürstadt II, Et. Zwingenberg II, FSV Einhausen II, TV Lampertheim II, TV Lorsch II, SF Heppenheim II, FSG Bensheim und der JFVBiNoWa II). Alle Teams waren mit Begeisterung bei der Sache und trotz allen Eifers, wurde der Fair Play Gedanke praktiziert. Während Franz Rettig die Organisation auf den beiden Spielfeldern übernahm, waren Peter Knecht und Amatore Donatiello für dasBiNoWa-Team verantwortlich. Die machten ihre Sache sehr gut und lieferten spannende Spiele ab. Knappe Niederlagen gegen TV Lorsch und FSV Einhausen, sowie ein 1:0 Sieg gegen Heppenheim waren die zahlenmäßige Ausbeute. Wichtiger aber war die Spielfreude und Begeisterung die Spieler, Trainer, Eltern und Verwandte einte.

 

Es spielten: Marlon Knecht, Bent Winter, Julian Orth, Emil Keil, Lasse Herbert, Deniz Akbas, Jan Munz, Damiano Donatiello, Maurice Schweitzer und Max Odenwald.

 

Das alles so gut funktionierte lag an den Eltern der Kids,

an den Müttern die den Verkauf organisierten, sowie an den Vätern die tatkräftig beim Auf – und Abbau der Spielfelder halfen. So macht Jugendfußball Spaß.

6.6.2018

 Saisonrückblick 2017/18
A-Jugend
 
 Nach einem lockeren Auftaktsieg in Heppenheim , setzte sich die A-jugend auch im Pokal gegen Lorsch durch . Doch dieser Sieg war teuer erkauft , denn Torhüter Timo Gansmann brach sich das Schlüsselbein und konnte erst im Frühjahr wieder spielen . Seine Vertreter Jonas Reis und Bathuan Bestepe machten ihre Sache gut , doch sie fehlten als Feldspieler . Im laufe der Saison harmonierte das Team immer besser und war die zweitbeste Mannschaft der Rückrunde . In der Kreisliga Endtabelle belegten sie den 6. Platz von 17 gestarteten Teams von denen allerdings vier Mannschaften frühzeitig zurückzogen . Insgesamt waren nur zwanzig verschiedene A-Jugenden des Kreises Bergstraße in die Saison gestartet und es ist zu befürchten das es in der nächsten Saison noch weniger sind.
Aus dem Jahrgang 1999 werden 11 Spieler in die Stammvereine verabschiedet ( am Samstag , den 16.6. nach dem Binowa-Cup).Wir wünschen den Spielern einen erfolgreichen Start bei den Senioren .
 
 
 
B-Jugend
 
Die B-Jugend hatte erneut einen schweren Stand in der Gruppenliga Darmstadt . Da das Team nur aus Eigengewächsen besteht , ist die Leistung aber nicht hoch genug zu bewerten. Zum Torwartproblem gesellte sich noch steter personeller Notstand und oft war man auf die Hilfe von C1 oder C2 Spieler angewiesen. So kam man , wie auch im letzten Jahr , auf den vorletzten Tabellenplatz . Eigentlich bedeutet das den Abstieg , doch muß man auf andere Klassen und die Relegationspiele warten um Gewissheit zu erlangen . In welcher Klasse man auch antritt , die Ziele in einer B-Jugend bleiben die gleichen : attraktiven Fußball spielen und Weiterentwicklung der technischen und taktischen Fähigkeiten , gepaart mit der nötigen Athletik. 
 
 

C-Jugend: Vize Meister Gruppenliga / Halbfinale Kreispokal

 

Saisonrückblick 2017/2018

 

Unsere C1 setzte sich in diesem Jahr aus Spielern des Jahrgangs 2003, die bereits im letzten Jahr C-Jugend Gruppenliga gespielt hatten, und einem großen Anteil von Spielern des 2004er-Jahrgangs zusammen, für die die C-Jugend und somit das 11er-Feld komplettes Neuland war.

 

Bei einem Trainingslager vor Rundenbeginn in Erbach wurde schnell klar, dass hier eine tolle Gemeinschaft heranwachsen könnte, und auch sportlich sollte das Ziel, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben, machbar sein.

 

Bereits am ersten Spieltag der Saison setzte die Mannschaft mit einem deutlichen 7:0-Erfolg gegen unseren Nachbarn JFV Bürstadt ein deutliches Zeichen. Am zweiten Spieltag verlor sie dann etwas unglücklich in Ginsheim, dies sollte jedoch für die Vorrunde auch die einzige Niederlage bleiben.

 

Die C1 schloss die Vorrunde mit 30 Punkten bei nur einer Niederlage auf dem ersten Tabellenplatz ab und sicherte sich somit die Herbstmeisterschaft. Insgesamt wurde die Tabellenführung über mehr als die Hälfte der Spielzeit gehalten.

 

Die Rückrunde begann etwas holpriger: Während die Mannschaft in der Vorrunde noch befreit aufspielte, merkte man ihr nun an, dass sie etwas zu verlieren hatte und sich dies auf die Leistung niederschlug. So gab sie Mitte der Rückrunde auch folgerichtig die Tabellenführung an Viktoria Griesheim ab.

 

Als bereits keiner mehr mit unserem Team rechnete, setzte es zu einem tollen Endspurt mit 5 Siegen aus den letzten 5 Spielen an. So erreichte es auch in der Rückrunde wieder 30 Zähler und schloss die Runde mit nun 60 Punkten punktgleich mit Viktoria Griesheim an der Tabellenspitze ab. Hier kam es dann auf neutralem Platz zu einem Entscheidungsspiel um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga, das es jedoch 0:2 verlor.

 

Die hervorragende Gruppenliga-Saison wurde zudem mit dem Erreichen des Halbfinals im Kreispokal abgerundet.

 

 

In insgesamt 36 Spielen (Liga – Pokal-Entscheidungsspiel – Testspiele) kamen folgende Spieler zum Einsatz (Spiele/Tore):

 

Rico Ochsenschläger (36/0) – Florian Mayrer (35/30) – Janis Rieger (35/0) – Mustafa Hami (34/38) – Simon Schestag (34/18) – Samuel Roßbach (34/1) – Marcel Wopke (34/0) –Michael Fertich (34/0) – Elias Rothermel (33/5) - Luigi Imperato (33/4) – Pascal Tietze (32/3) – Luk Mehner (32/2) – Eron Alija (32/1) – Nicolas Kilian (31/8) – Elion Ramaj (16/1) – Jakob Preuß (10/0) – Elias Kraft (6/2) – Niklas Frech (5/1) – Emin Drekovic (3/0) – Semin Drekovic (3/0)

Stand 28.5.2018

Die Saison 2017/18 in der Endphase!

Am vergangenen Wochenende war bei manchen Jugendteams der letzte Spieltag angesagt und bei einigen unserer Mannschaften waren es entscheidende Spiele. Die C-Jugend steht nach dem letzten Sieg punktgleich mit Viktoria Griesheim II an der Tabellenspitze. Unsere B + D – Jugendlichen stehen in der Abschlusstabelle auf dem vorletzten Platz. Ob Relegationsspiele, Auf oder Abstieg, das alles wird sich in den nächsten Tagen entscheiden, da es in der Gruppenliga immer auch auf die Situation in anderen Kreisen und der Verbandsliga ankommt.

Das letzte Spiel der C II, wurde gegen den bereits feststehenden Meister der Kreisklasse II aus Rimbach deutlich verloren. Ihr letztes Spiel gegen die FSG Bensheim braucht das Team genauso wenig auszutragen, wie die A-Jugend ihre Partie gegen den VfB Lampertheim, da die jeweiligen Gegner  ihre Teams aus dem Wettbewerb zurückgezogen haben.

Einzig die F + G – Jugend haben noch Spielfeste am 9.6. und am 16.6. 2017

Die Statistiken  der einzelnen Teams, werden nach dem letzten Spiel – oder Relegationstag veröffentlicht.

 

E – Jugend: Turnier bei der TUS Neuhausen in Worms    

Am Samstag den 26.05.2018 bestritt die E - Jugend  des JFV BiNoWa ein Turnier bei der TUS Neuhausen in Worms, und man konnte das Eröffnungsspiel gegen die TG Westhofen mit 2:0 für sich entscheiden ,im zweiten Spiel bekam unser JFV  es mit dem Turnierausrichter TUS Neuhausen zu tun, und man musste das Spiel leider 0:2 verloren geben, und so die Vorrunde auf dem 2.Platz beenden.

So ging es ins 1. Halbfinale bei Sommerlichen Temperaturen ,und der Gegner war kein anderer als die Wormatia aus Worms bis kurz vor Schluss konnten wir das 1:1 halten, das das Elfmeterschießen bedeutet hätte ,doch mit ihrem letzten Angriff schoss die Wormatia ihren 2:1 Siegtreffer. So mussten wir zum Spiel um Platz 3 antreten, und den wollten sich die Jungs natürlich gegen FSV Nieder-Olm  holen ,doch diesmal stand es nach 15 Minuten Spielzeit 1:1 und so mussten beide Mannschaften ins Elfmeterschießen ,und diesmal gingen die Jungs als Sieger vom Platz und holten sich ihren Pokal ab.

So konnte man das Turnier zufriedenstellend  mit dem 3. Platz beenden und die Heimreise antreten.

Es spielten: Nico Barth, Moritz Mehner, Damian Pehar, Magnus Reis, Tristan Bersch, Maximilian Ludwig , Tom Schneider, Justin Studinarski, Leon Gindo, Felix Fahr.

 

C I – Jugend:      Entscheidungsspiel um Meisterschaft erzwungen

St. Stephan Griesheim -  JFV BiNoWa ​1:3 ​(1:1)

Am Samstag trat unsere C1 am letzten Spieltag bei großer Hitze in Griesheim an. Die Vorzeichen waren klar: Durch einen super Endspurt von vier Siegen in Folge, hatten wir noch theoretische Chancen auf den Meistertitel der Gruppenliga.  Wir mussten unser Spiel gewinnen und darauf hoffen, dass Viktoria Griesheim ihr Spiel in Walldorf nicht gewinnt, im besten Fall verliert. Aus diesem Grund hatten wir auch einen „Spion“ nach Walldorf geschickt, der uns mit dem dortigen Ergebnis versorgen sollte. Vielen Dank nochmals hierfür! Unser Spiel kann man eigentlich kurz zusammenfassen: Es war sicherlich kein sehr gutes Spiel, von unserer Seite eher geprägt von großer Nervosität und vielen kleineren Fehlern. Dennoch reichte es nach Toren von zweimal Mustafa Hami und Samuel Roßbach zu einem verdienten 3:1-Sieg und somit im Schlussspurt der Saison zum fünften Sieg in Folge. Wir hatten also unsere Hausaufgaben gemacht, und als Mitte der zweiten Halbzeit die Meldung der Führung von Walldorf kam, waren wir Stand Ende unseres Spiels Meister. Jedoch wurde das Spiel in Walldorf 15 Minuten später angepfiffen und so blieben wir gemeinsam auf dem Platz und telefonisch mit Walldorf verbunden, um dem Geschehen dort zu folgen. Und es kam, wie es kommen musste: In der Nachspielzeit hatte Viktoria nochmals einen Eckball zugesprochen bekommen, den sie mit dem Schlusspfiff zum 1:1 verwerten konnten. Natürlich war dann die Enttäuschung unserer Spieler deutlich spürbar, war man doch nur Sekunden von der Meisterschaft der Gruppenliga getrennt. Diese legte sich jedoch recht schnell wieder, denn mit unseren nun 60 Punkten belegen wir gemeinsam mit Viktoria Griesheim den ersten Tabellenplatz. Hier kommt es nun am 3. Juni 2018 um 15 Uhr in Groß-Gerau zum Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga. Ein Fazit der Saison wird es von unserer Seite erst nach diesem Spiel geben. Eines steht jedoch bereits fest:

Was diese Mannschaft in diesem Jahr geleistet  und welche Entwicklung jeder einzelne Spieler genommen hat, ist der Wahnsinn!!!

Es spielten: Rico Ochsenschläger – Eron Alija - Florian Mayrer – Janis Rieger – Luk Mehner – Pascal Tietze  Mustafa Hami (2) – Elias Rothermel – Michael Fertich – Luigi Imperato – Simon Schestag  -  Elion Ramaj – Samuel Roßbach (1) – Marcel Wopke – Nicolas Kilian.

21.5.2018

 

A – Jugend:  TV Lorsch - JFVBiNoWa         2: 4  ( 2: 1 )

Nach einer ganz schwachen Anfangsphase lag man schon nach einer Viertelstunde mit 0:2 im Rückstand. Nur langsam näherte man sich der Normalform und Jonas Reis gelang noch vor dem Wechsel der Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte ließen die Kräfte der motivierten Gastgeber aus Lorsch immer mehr nach. Im gleichen Maß nahm die Spielkontrolle des JFVBiNoWa zu. Kapitän Gürkan Berktas erzielte per Freistoß den Ausgleich und die Führung durch Niklas Fleischhacker gelang nach einem schnellen direkten Spielzug, der beispielgebend für viele schöne Tore derBiNoWa  A-Jugend dieser Saison 2017/18 war. Lorsch hatte aber nach einem Abwehrfehler noch die Chance zum Ausgleich, die sie vergaben. Fast im Gegenzug machte Jonas Reis mit seinem zweiten Tor den Deckel drauf. Jan Maksymczyk hatte noch eine Riesenmöglichkeit, doch er schoß freistehend über das Gehäuse.

Dies war das letzte Punktspiel für die A-Jugend in dieser Saison. Zwar sind noch zwei Spieltage zu absolvieren, doch unsere Gegner ( JFV Alsbach/Auerbach II und VfB Lampertheim ) haben ihre Teams aus dem Wettbewerb zurückgezogen. Deshalb kann man jetzt noch nicht sagen welchen Platz unsere Mannschaft bei Saisonabschluss belegen wird. Platz 5 – 7 sind möglich! Die Gesamtstatistik und Analyse wird nach dem letzten Spieltag folgen.

Es spielten:   Timo Gansmann, Domenik Georgi, Elias Bersch, Jan Maksymczyk,  Patrick Gumb, Dennis Gansmann, Niklas Fleischhacker, Bathuan Bestepe, Lucas Schestag, Gürkan Berktas, Nicolai Räsener, Jonas Reis, Julian Rettig, Julian Brandstätter, Salko Drekovic.

 

E1 – Jugend:         

JFV Affolterbach/Ulfenbachtal - JFVBiNoWa    5:4 (2:2)

Am Samstag trat die E-1 Jugend  die weite Reise nach Affolterbach an, um ihr letztes Rundenspiel dieser Saison zu bestreiten. Es trafen der Tabellenführer und der Tabellenzweite aufeinander, dies war dem Spiel auch anzusehen. Die Gastgeber aus dem Odenwald gingen bereits mit dem ersten Angriff des Spiels in Führung, da die Abwehrreihe derBiNoWa noch gedanklich in der Kabine war. Die Führung der Gastgeber hielt jedoch nicht lange, nach dem Moritz Mehner eine schöne Flanke von Tristan Bersch zum 1:1 verwandelte. Das Spiel ging über die komplette Dauer mit schönen Spielzügen auf beiden Seiten hin und her. Einen davon konnte die JSG Affolterbach / Ulfenbachtal zur erneuten Führung nutzen. Die Spieler der JFV ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und konnten nur zwei Minuten später wieder den Ausgleich erzielen. Tristan Bersch war es, der den Torwart mit einem platzierten Schuss in der 12. Minute überwinden konnte. Mit diesem Zwischenstand ging es nach 25 Minuten auch in die Pause. In der 32. Minute gingen die Gastgeber nach einer Ecke erneut in Front. Aber wieder konnten die Jungs derBiNoWa kurz darauf den Ausgleich erzielen. Moritz Mehner stellte mit seinen zweiten Tor die Anzeigetafeln auf 3:3. In der 40. Minute schaffe Maximilian Ludwig es, die JFVBiNoWa zum ersten Mal in Führung zu schießen. Zu diesem Zeitpunkt war der Sieg zum greifen nah. Leider verspielte man diesen mit einigen Unaufmerksamkeiten in der Defensive. So musste man leider noch zwei Gegentreffer in der Schlussphase schlucken und JSG Affolterbach drehte die Partie zu einem 5:4 Sieg. Jedoch muss man der gesamten Mannschaft ein Lob für ein super Spiel aussprechen, das mindestens einen Punkt verdient  gehabt hätte.

Es spielten: Tristan Bersch, Maximilian Ludwig, Moritz Mehner, Nico Barth, Magnus Reis, Damian Pehar,Jamian Zintel, Marco Ochsenschläger, Felix Fahr, Leon Gindo

Tore: 2x Moritz Mehner, 1x Tristan Bersch, 1x Maximilian Ludwig

 

E3 – Jugend:  

JFVBiNoWa III – FV Hofheim I      6:3 (2:0)

Zum letzten Rundenspiel der Saison 2017/2018 stand noch einmal ein Heimspiel gegen den FV Hofheim I an. Bei herrlichem Wetter, einer großen Zuschaueranzahl und einem super Rasenplatz in Rohrheim, standen die Zeichen nicht schlecht für ein großartiges Fußballspiel. Von Beginn an spielte unsere Mannschaft sehr konzentriert und ging bereits nach wenigen Minuten in Führung, als Leo Elezovic hellwach war und aus kurzer Distanz zur Führung den Ball über die Linie drückte, nachdem Ben Neumann flankte und der Gästetorwart den Ball etwas unglücklich ins Spiel zurückbrachte. Es entwickelte sich ein sehr gutes E-Jugendspiel auf hohem Niveau, bei dem beide Mannschaften auf Augenhöhe agierten. Konzentriertes Abwehrverhalten auf beiden Seiten war einzig und allein der Grund, dass das hohe Spieltempo und der feine Fußball auf beiden Seiten nicht zu vielen Chancen führte. Eine der wenigen nutzte erneut Leo und baute den Vorsprung auf zwei Tore aus. Kurz vor der Halbzeit konnte Fabian Kerschgens, der heute einen Sahnetag erwischte, sich auszeichnen und glänzend parieren. Nach der Halbzeit legten die Gäste aus Hofheim los wie die Feuerwehr und unser Team geriet kurz ins Wanken. Folgerichtig fiel auch so der Anschlusstreffer für Hofheim. Unser Team agierte nach dem Gegentreffer wieder konzentrierter und knüpfte an die Spielweise aus der ersten Hälfte an, wir standen sehr Kompakt und zeigten nach Ballgewinn ein tolles Umschaltverhalten mit Kontern in höchstem Tempo. Erneut sollte Leo unsere Farben jubeln lassen und stellte den alten Vorsprung wieder her, doch der FVH lies nicht locker und traf im Gegenzug erneut. Als Noah Franck den Ball im Mittelfeld bekam und dann mit einem „Zidane-Trick“ gleich 2 Gegenspieler auf einmal aussteigen lies, dann noch den Ball in die Gasse steckte und Leo erneut vollendete, staunten die Zuschauer nicht schlecht. Jetzt lies die Gegenwehr der Hofheimer kurz nach und innerhalb weniger Minuten konnte Leo mit seinen Treffern 5+6 die schnelle Entscheidung herbeiführen, erst in gewohnter Manier nach herrlichem Zuspiel durch Maximilian Swienty und einmal mit einem Heber aus vollem Lauf. Kurz vor Schluss konnten die Gäste nur noch Ergebniskosmetik betreiben und schlussendlich ging das Spiel so verdient mit 6:3 gewonnen. Zum ersten Mal Derbysieger gegen den FV Hofheim I und das im letzten Spiel der Saison, viel besser kann man eine Runde nicht abschließen. Im Anschluss wurde dann der Rundenabschluss noch mit einem gemeinsamen Grillen und einigen schönen Stunden auf dem Rohrheimer Sportplatz gefeiert. Für die tolle Unterstützung zu jederzeit über die gesamte Runde bedankte sich die Mannschaft direkt nach dem Spiel mit einer kleinen Überraschung bei ihren Eltern und Großeltern.

Aufstellung: Fabian Kerschgens, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Ben Neumann, Arne Seeger, Dennis Lautenbach, Yannik Winter

Torschützen: Leo Elezovic (6)

14.5.2018

 

A – Jugend:   JFV BiNoWa  - FSG Bensheim      4 : 3  ( 1: 2 )

Einmal mehr tat sich die A-Jugend gegen ein Team aus dem hinteren Mittelfeld schwerer, als gegen die Mannschaften aus den oberen Regionen. Zwar konnte P.Gumb das Führungstor ausgleichen, doch die Gäste gingen noch vor der Pause erneut in Führung. Nach dem Wechsel gelang Bensheim gar das 1:3. Mit einer Energieleistung und den Toren von J. Maksymczyk(2) und G.Berktas, konnte man die Partie noch für sich entscheiden.

Es spielten:   Timo Gansmann, Domenik Georgi, Elias Bersch, Jan Maksymczyk,  Patrick Gumb, Dennis Gansmann, Niklas Fleischhacker, Bathuan Bestepe, Jonas Haasler, Gürkan Berktas, Nicolai Räsener, Dario Misic, Luca Jöst, Robin Metz.

 

 

B – Jugend:   JFV BiNoWa – FC 07 Bensheim       1 : 4    ( 1:1 )

Eine unglückliche Niederlage musste die B-Jugend gegen den Tabellenzweiten in der Gruppenliga hinnehmen. Lucas Bähr glückte die Führung. Den Gästen gelang noch vor der Pause der Ausgleich. Auch in der zweiten Hälfte zeigte unsere B-Jugend eine gute Leistung. Die entscheidende Szene ereignete sich sieben Minuten vor Spielende, als Luca Jöst den Ball an den Arm bekam. Daraus resultierte ein Strafstoß für Bensheim und die rote Karte für Jöst. Mit dem verwandelten Elfmeter war die Moral unseres Teams gebrochen.                       

Es spielten: Rico Ochsenschläger,  Robin Metz, Luca Jöst, Nicolai Räsener, Salko Drekovic, Elias Rothermel, Lucas Bähr, Julian Brandstätter, Lucas Schestag,Eron Alija, Pascal Titze, Nils Reis, Mustafa Hami, Simon Schestag.

 

 

D – Jugend: VfB Ginsheim – JFV BiNoWa    2 : 2

Tolle Leistung unserer D – Jugend beim Auswärtsspiel in Ginsheim.

Es spielten: Jonathan Bersch – Finn Mehner, Jakab Jäger, Marie Kronauer,Moritz Mehner, Xavier Blume, Jamiam Zintel, Michael Fertich, Mika Wopke, Raphael Schön, Tristan Bersch.

 

 

E2 – Jugend:   SV Zwingenberg - JFV BiNoWa ll   2 :8  (1:2)

Zum letzten Spiel der E2 hatten wir es mit dem zweitplatzierten SV Zwingenberg zu tun. Unsere Jungs gingen von Beginn an mit der richtigen Einstellung ins Spiel und kontrollierten die Partie nach Belieben. Das Spiel fand überwiegend in der Hälfte des Gastgebers statt, der teilweise schwindelig kombinierte wurde, und trotz allem immer wieder durch schöne Einzelaktionen gefährliche Konter setzen konnte, da wir im Umschaltverhalten die ein oder andere Nachlässigkeit offenbarten. So war es unserem Abwehrverbund um Moritz Mehner und Co zu verdanken nicht in Rückstand zu geraten. Einmal sollten unsere Angriffsbemühungen jedoch belohnt werden und Noah Schmidt brachte unsere Mannschaft in Führung. Danach ging es Schlag auf Schlag duch Chancen von Bersch, Ludwig,Wagner die aber am gut aufgelegten Gastgeber  Torwart scheiterten.So dauert es bis zur 17 Minute eher Nicklas Wagner zum 2:0 einschob.Noch vor der Halbzeit musste man das 1:2 hinnehmen durch eine Unkonzentriertheit der Abwehr.

Zur zweiten Halbzeit sollte der Gegner weiter unter Druck gesetzt werden und die Vorentscheidung schnell gesucht werden, dies nahmen sich alle Spieler zu Herzen und schalteten einen weiteren Gang hoch. Schnell waren die Verhältnisse geklärt und die Führung auf 4:1 durch Tore von Maximilian und Moritz hochgeschraubt, Nicklas  mit seinem zweiten Treffer und Tristan und Emily  machten den Sack zu. Jetzt war die Zeit gekommen und es konnten viele Sachen ausprobiert werden, so wurde viel gewechselt. Nachdem der Gast durch einen herrlichen Konter verkürzen konnte, war es  der gutaufgelegte Nicklas Wagner der  mit seinem dritten Treffer den alten Abstand wieder herstellte. Die Gegenwehr der Gastgeber von Zwingenberg war dann vollständig gebrochen, so das der Endstand  2:8 für unsere Farben hieß.

Tore: 3x Wagner, 1x Bersch, 1x Mehner, 1x Schmidt, 1x Kühn, 1x Ludwig.

Es spielten: Nico Stark, Jonathan Jäger, Moritz Mehner, Joel und Jermaine Zimmermann, Maximilian Ludwig, Emily Kühn, Tristan Bersch, Noah Schmidt, Nicklas Wagner

 

 

E3 – Jugend:        

SV Mörlenbach II – JFV BiNoWa III                       2 : 6 (2:0)

Einen verdienten Auswärtssieg konnten unsere Jungs am Samstag in Mörlenbach einfahren, 50 Minuten konnten wir das Spiel dominieren und waren zu jederzeit das bessere Team. Umso mehr rieben sich die Zuschauer, das Trainerteam, aber auch die Mannschaft die Augen, als man zur Halbzeit mit 2 Toren zurücklag. Die erste Halbzeit war spiegelbildlich für die letzten 4 Spiele, wir machen das Spiel, aber bekommen den Ball einfach nicht ins Netz, der Gast schießt zweimal aus der Distanz auf unser Tor und wir liegen mit zwei Toren zurück. Doch das zeichnet die Mannschaft aus, sie ist nicht klein zu kriegen und macht immer weiter. Aus der Pause kamen wir mit noch mehr Geschwindigkeit und bauten immer mehr Druck auf. Der Anschlusstreffer war mehr als verdient und sollte zugleich einer der schönsten der kompletten Saison sein. Laurent Weppler eröffnete das Spiel durch die Mitte, Noah Franck drehte auf, spielte auf den Flügel zu Ben Neumann, der seinen Gegenspieler stehen lies und flankte, Leo Elezovic nahm den Ball als Volley aus der Luft und endlich war der Bann gebrochen. Jetzt war die Zuversicht in den Augen der Jungs förmlich zu spüren, sie eroberten den Ball ein ums andere Mal früh in der gegnerischen Hälfte und rannten unermüdlich weiter. Chancen im Minutentakt waren zu notieren, doch es sollte noch dauern, bevor es Noah Franck gelang den Ball nach erneuter Vorarbeit durch Ben mit einem überlegten Links-Schuss im Tor unterzubringen. Weiter, immer weiter stürmten wir jetzt auf den Führungstreffer. Beinahe wäre es Laurent überlassen gewesen, der sich ein Herz fasste und aus gut 20 Metern abzog, leider hatte hier der gegnerische Torhüter etwas dagegen und parierte glänzend. In der zweiten Halbzeit stimmte aber fast alles, vor allem die Einstellung und so konnte Noah nach einem tollen Zweikampf den Ball für sich gewinnen und mit seinem zweiten Treffer den Ball in die Maschen jagen. Jetzt ging es schlag auf Schlag, schwanden doch die Kräfte der Mörlenbacher nach aufopferungsvollem Kampf immer mehr. Leo konnte kurz darauf mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung sorgen. Auch die Aktivposten, Lucas Stemper und Ben Neumann, des heutigen Spiels konnten sich noch für Ihr riesiges Laufpensum belohnen und schraubten das Ergebnis, letztendlich auch in dieser Höhe verdient, auf 6:2 hoch. Nach zuvor wirklich guten Leistungen und einigen negativen Spielergebnissen, hat die Mannschaft weiter an sich geglaubt und wurde heute dafür belohnt. Die Freude über den Sieg war allen deutlich anzusehen und so wurde das gegnerische Stadion kurzerhand eingenommen und noch ordentlich gefeiert.

Aufstellung: Fabian Kerschgens, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Ben Neumann, Justus Engelhardt, Samuel Gruber

Torschützen: Leo Elezovic (2), Noah Franck (2), Ben Neumann (1), Lucas Stemper (1)

08.05.2018

 

E 2 Jugend:
JFV BiNoWa ll - JSG Winterkasten/Lautern  8:3  (1:3)
 
Am Dienstag den 08.05 wurde das Nachholspiel der E2 gegen Winterkasten/Lautern bestritten. Man versuchte sofort auf Angriff zu schalten und so gelang in der 5. Minute das 1:0 durch Leon Gindo. Doch nur 3 Minuten später gelang den Gästen durch ein Stellungsfehler in der Abwehr  der Ausgleich. Das Team ließ sich nichts anmerken und spielte weiter munter nach vorne, doch sie belohnten sich nicht mit der Führung. Stattdessen waren es wieder die Gäste die nach einem Doppelschlag plötzlich mit 3:1  führten. Nico Barth konnte jedoch kurz vor der Halbzeit auf 3:2 verkürzen.
Nach der Pause drehten die Jungs dann endlich richtig auf. Nico Barth hatte einen Sahnetag erwischt und durch 3 schöne Fernschuss Tore  das Spiel gedreht und auf 5:3 erhöht. Danach war die Partie etwas zerfahren doch die Jungs waren hungriger und wollten einfach nur Tore schießen. So gelang es wieder Leon Gindo mit zwei Toren sowie Mika Gross mit einem Tor das Spiel mit dem Endstand von 8:3 zu gewinnen.
 
Es spielten:
Nico Stark , Jonathan Jäger, Leon Gindo, Noah Schmidt, Maximilian Ludwig, Mika Gross, Nico Barth, Emily Kühn, Jermaine und Joel Zimmermann
 
Tore:
4x Nico Barth
3x Leon Gindo
1x Mika Gross

08.05.2018

 

A – Jugend:

VfL Birkenau -  JFV BiNoWa       0 : 6  ( 0: 4 )

 

Mit einem souveränen Sieg festigte die A-Jugend ihren Platz in der vorderen Tabellenhälfte. Nach Foul an Maksymczyk verwandelte Jonas Reis zur Führung. Bersch, Fleischhacker und nochmals J.Reis hießen die Torschützen zum 0:4 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel trafen noch Maksymczyk und Gumb in einem wenig aufregenden Spiel. Garant für den klaren Erfolg war eine erneut starke Abwehrarbeit.

Es spielten:   Timo Gansmann,   Domenik Georgi, Elias Bersch, Jan Maksymczyk, Jonas Reis, Patrick Gumb, Dennis Gansmann, Niklas Fleischhacker, Julian Rettig,   Malte Gress, Jonas Haasler, Nils Reis, Luca Jöst, Robin Metz.

 

 

B – Jugend:

TSV Goddelau - JFV BiNoWa      2 : 0    ( 1:0 )

JFV BiNoWa – Viktoria Griesheim    0 : 13

 

Das Abstiegsduell  in Goddelau wurde leider verloren. Zunächst führte eine Unaufmerksamkeit zum ersten Gegentor. Im Anschluss daran war man aber das bessere Team und kam zu mehreren Möglichkeiten, die man aber nicht nutzen konnte. So kam es wie es immer kommt im Fußball, wenn man seine Chancen nicht nutzt, der Gegner setzt den Konter und entscheidet das Spiel. Drei Tage später gab es gegen den Tabellenzweiten die erwartete Niederlage.

 

Es spielten: Rico Ochsenschläger, Bathuan Bestepe, Robin Metz, Luca Jöst, Nicolai Räsener,   Salko Drekovic, Julian Rettig, Lucas Bähr, Julian Brandstätter, Lucas Schestag, Urim Alija, Pascal Titze,Nils Reis, Mustafa Hami, Aaron Schmid.

 

 

C – Jugend:  

JFV BiNoWa:  RW Walldorf II    5 : 0 (2 : 0)
 

Unsere Mannschaft konnte am Samstag gegen RW Walldorf die starke Leistung der Vorwoche bestätigen. Von Beginn an war sie gut in den Zweikämpfen und ließ so dem Gegner kaum Raum. In der Offensive dagegen zeigte sie sich sehr variabel und kombinationssicher. So fielen die beiden Treffer durch Mustafa Hami zur 2:0 Halbzeitführung durch sehenswerte Kombinationen aus dem Mittelfeld über mehrere Stationen. Auch in der zweiten Halbzeit wurde die Spielkontrolle nicht aus der Hand gegeben; folgerichtig gelang es, das Ergebnis durch einen weiteren Treffer von Mustafa Hami und zwei Treffern von Elias (Haller) Rothermel auf 5:0 zu erhöhen. Diesen verdienten Sieg errang die Mannschaft durch eine über alle Mannschaftsteile geschlossene Leistung. Seitdem unsere C1 nicht mehr den Druck hat, die Tabellenführung zu verteidigen, zeigt  sie wieder ihr wahres Gesicht mit tollem Fußball. Das Ziel ist es nun, aus den verbleibenden drei Spielen so viele Punkte wie möglich zu holen, um da zu sein, wenn die vorderen Mannschaften Punkte lassen.

Es spielten:

Rico Ochsenschläger  –  Eron Alija  -  Florian Mayrer   – Janis Rieger  –  Luk Mehner  –  Pascal Tietze    Mustafa Hami (3)  –  Elias Rothermel (2) –  Michael Fertich  –  Luigi Imperato  –  Simon Schestag   -  Elion Ramaj – Samuel Roßbach – Marcel Wopke

 

 

 

F 2 – Jugend:  Spielfest beim FSV Einhausen

 

Endlich wieder Spielfest! Bei tollem Wetter spielten die Jungs zunächst gegen Et. Zwingenberg. Nach einem 0:2 Rückstand konnte das Team noch deutlich gewinnen. Die anschließende Partien gegen FSG Bensheim und TV Lorsch gingen zwar verloren, trotzdem hatte man noch Lust auf eine Zusatzpartie gegen den JFV Bürstadt, in der noch jeder seine Spielzeiten bekam.

 

Es spielten: Marlon – Leon, Timon, Jan,Emil, Theo, Bastian, Deniz, Julian, Luca, Damiano.

 

 

 

E3 – Jugend:  

JFV BiNoWa III – TSV Auerbach      2:3 (1:2)

 

Wie so oft in den letzten Wochen, war das Spiel zu Ende und unsere Mannschaft stand leider mit leeren Händen da. Der Spielverlauf gleicht aktuell auch oft dem gleichen Schema, wir machen das Spiel, belohnen uns nicht und der Gegner spielt seine körperlichen Vorteile aus und schießt die Tore. Doch fangen wir mit den ersten 10 Minuten an, wir dominierten das Spiel und konnten uns sehr gute Tormöglichkeiten erarbeiten. Aber auch heute fehlte mal wieder das nötige Spielglück, entweder verzogen wir die Abschlüsse oder das Aluminium war im Weg. Der Gast aus Auerbach war bis dahin noch nicht mal über der Mittellinie, doch viel weiter mussten Sie auch nicht, gelang Ihnen doch aus der Ferne mit ihrem ersten Schuss auf unser Tor die Führung. Weiter ging es mit unserem Spiel auf ein Tor und Leo Elezovic konnte nur kurze Zeit später den Ausgleich herstellen. Weiter rollten unsere Angriffe unermüdlich auf das Tor des Gastes, doch schafften wir es nicht den Ball im Tor unterzubringen. Kurz vor der Pause kamen die Auerbacher dann mit ihrer zweiten Offensivaktion zur erneuten Führung und es kam noch schlimmer, kurz nach der Pause konnte der Gast dann auch noch die nächste Möglichkeit nutzen und baute die Führung aus. Diese Effizienz war wirklich aller Ehren wert. Kurz geschüttelt ging es weiter und wir versuchten unser Glück in der Offensive. Der Anschlusstreffer sollte uns noch gelingen, nach einer einstudierten Einwurfvariante, war es erneut Leo, der unsere Farben heranbrachte. Mal wieder mussten wir alles nach vorne werfen, die dabei entstehenden Konter wurden allesamt durch unsere Verteidigung rund um Maximilian Swienty und Laurent Weppler abgefangen und sollte doch mal etwas aufs Tor kommen, zeichnete sich Jakub Zmurda mit gekonnten Paraden aus. Ein weiteres Tor sollte uns leider nicht gelingen und so blieb es bei der knappen Niederlage. Zwar stimmen die Endergebnisse nicht in den letzten Wochen, jedoch kann man Woche für Woche sehen, dass wir mit den alten Jahrgängen mithalten können, ab und an fehlt es uns einfach noch an der nötigen Cleverness. Natürlich könnten wir auch eine andere Taktik wählen und immer wieder die Bälle hoch und weit in die sichere Zone schlagen, jedoch wollen wir Fußball lernen und bauen von hinten immer wieder unser Spiel auf. Passiert hier ein Fehler, nutzen das die Gegner mit ihrer Schusskraft noch konsequent aus, ist doch das Feld sehr klein. Sobald aber das Feld größer wird und da haben wir sogar noch die komplette nächste Spielzeit zum Trainieren, werden wir aufgrund unserer Spielweise dann die Früchte ernten.

 

Aufstellung:

Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Yannik Winter, Bonnie Sianides, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Ben Neumann

Torschützen: Leo Elezovic (2)

30.04.2018

 

A – Jugend: JFV BiNoWa – SG Einhausen     5: 0  ( 2: 0 )

Seit Beginn der Rückrunde kommt die A-Jugend mit den Teams der oberen Tabellenhälfte gut zurecht. So erging es auch dem Tabellenvierten aus Einhausen, der zwar viel Ballbesitz hatte, aber zu wenig Tormöglichkeiten kam.

Unser Team kam nach einem Maksymczyk-Eckball durch Kopfball von J.Reis zum 1:0. Noch vor der Pause sorgte der gleiche Spieler, nach einem mustergültigen Konter und einer Bersch-Flanke zur beruhigenten Pausenführung.

Das dritte Tor entschied dann die Partie endgültig, als wiederum Bersch mit einer scharfen Hereingabe der Vorbereiter war und Maksymczyk diesmal  vollendete. In der Schlussphase trafen dann noch Rettig und J.Reis zum klaren Erfolg.

Es spielten: Bathuan Bestepe, Gürkan Berktas, Dennis Gansmann, Domenik Georgi, Salko Drekovic, Elias Bersch, Jan Maksymczyk, Jonas Reis, Patrick Gumb, Timo Gansmann, Niklas Fleischhacker, Julian Rettig, Malte Gress, Urim Alija.  

 

 

B – Jugend:   RW Darmstadt – JFV BiNoWa       7: 0    ( 3:0 )

Das gegen den Tabellenführer  wenig zu holen sein wird, war klar. Schon zur Halbzeit lag man 0:3 im Hintertreffen, obwohl man eine gute Partie bot. Aber wiedermal waren es leichte Fehler, die zu den Gegentoren führten und auch in der zweiten Hälfte legte man den Gastgebern einige Tore selbst auf.

Es spielten: Rico Ochsenschläger, Bathuan Bestepe – Robin Metz, Luca Jöst, Nicolai Räsener, Niklas Werner, Salko Drekovic, Julian Rettig, Lucas Bähr, Julian Brandstätter, Lucas Schestag, Urim Alija, Abou Nesar, Eron Alija, Mustafa Hami.

 

 

E1 – Jugend:         FV Hofheim – JFV BiNoWa     2:4 (0:3)

Zum Spitzenspiel musste unsere E1 beim Tabellenführer FV Hofheim antreten. Hierbei gab es zwei völlig verschiedene Halbzeiten.

In der ersten Hälfte war unser JFV sofort hellwach und zeigte eine klasse Partie. Früh ging man bereits mit 0:1 in Führung, als ein Schuss von Tristan Bersch vom Hofheimer Torwart nicht weit genug aus dem Strafraum geklärt werden konnte. Moritz Mehner zog ab, und der Ball zappelte früh im Netz (4.).

Nur zwei Minuten später ging ein Kopfball von Mehner nach einem Bersch Eckball nur knapp neben das Tor. Der JFV agierte in den kommenden Minuten weiterhin druckvoll. Ein weiter Abschlag von Torwart Ochsenschläger landete bei Justin Studniarski, der den Torwart ausspielte. Sein Schuss fand aber nicht den Weg ins Tor, da ein Hofheimer auf der Linie retten konnte (11.). Nun gab es Chancen im Minutentakt. Ein Schuss von Studniarski konnte diesmal vom Hofheimer Torsteher gehalten werden. In der gleichen Spielminute verfehlte ein Schuss von Bersch nur knapp sein Ziel. In der 14.Min war es dann soweit. Wieder ein weiter Abschlag von Ochsenschläger, Annahme von Mehner an der Strafraumgrenze. Sein Pass in die Gasse konnte diesmal Studniarski zum 0:2 verwerten (14.). Und weiter ging es im Hofheimer Sportpark. Es hätte ein Tor des Monats werden können. Ecke von Maximilian Ludwig, Mehner direkt mit der Hacke, leider ging der Ball vorbei (17.). Kurz vor der Halbzeit dann das 0:3, als Mehner es gleich dreimal probierte. Zweimal blieben seine Schüsse in der Abwehr hängen, der dritten Versuch landete dann endlich im Tor (24.). Mit dieser Führung ging es dann in die Pause. 

Nach dem Seitenwechsel das gleich Bild. Diesmal aber auf Hofheimer Seite. Unsere E1 konnte sich lange Zeit kaum befreien. Der FV nun wesentlich druckvoller. Eine klare Chance sprang aber bis dato nicht heraus, da die Abwehr um Jamian Zintel sicher stand. Bei einem Entlastungsangriff schnappe sich Studniarski im Mittelfeld den Ball. Vor dem Tor ging aber die Kraft aus und er verzog aus aussichtsreicher Position (29.). Nach einem Fehlpass im Hofheimer Mittelfeld setzte sich Damian Pehar über außen durch. Seine Flanke verpasse Maximilian Ludwig am langen Pfosten nur um Millimeter (30.). Aber Hofheim lies nicht locker und zeigte einen tollen Kampfgeist. In der 34.Minute hatte der Gastgeber schon den Torschrei auf den Lippen, doch Ochsenschläger fischte den Ball aus dem Tor. Nun ging es hin und her. Der Hofheimer Torhüter lies sich ebenfalls nicht Lumpen, und zeigte gegen Berschs Weitschuss eine tolle Glanzparade (35.). Der folgende Eckball konnte abgefangen werden und Hofheim schaltete schnell um und nutze seine Chance zum 1:3 (36.). Die folgenden sieben Minuten drängte der FV vehement auf den Anschluss. Hier war ein Übergewicht deutlich zu erkennen. Klare Chancen waren aber nicht dabei. Meistens wurde mit Weitschüssen agiert die am Tor vorbei gingen.

An diesem Samstag lies sich unsere Mannschaft nicht wie letzte Woche aus dem Konzept bringen. Man spielte ohne Hektik geduldig weiter und zeigte gerade in der Abwehr eine sehr gute Leistung. In der 43.Min war es wieder Bersch mit einem Fernschuss. Auch diesmal hielt der Torwart bravourös. Wiederum nur eine Minute später probierte es Zintel aus weiter Entfernung. Der Schuss landete aber am Pfosten. Fünf Minuten vor dem Ende gab es an der Strafraumgrenze einen Freistoß für Hofheim. Der stramm geschossene Schuss konnte Ochsenschläger an die Latte lenken. Der Ball fiel daraufhin vor die Füße eines Hofheimers, und der 2:3 Anschlusstreffer war hergestellt (45.). Nun wurde es richtig spannend. Der JFV wankte zwar, aber fiel nicht. Studniarski hätte das Nervenkostüm von den Zuschauern entlasten können. Doch wiederum alleine vor dem Tor, wurde knapp vorbei geschossen (47.). Gespannt schaute man auf die Uhr. Es waren noch wenige Sekunden zu spielen, da brachte Felix Fahr einen weiten Einwurf in den Strafraum. Studniarski verlängerte den Kopfball und Bersch konnte die E1 mit dem 2:4 erlösen (50). Aufgrund von zwei unterschiedlichen Halbzeiten ging der Sieg dennoch in Ordnung. Die klareren Chancen hatte die E1.

Ein Respekt aber ein den jungen Hofheimer Jahrgang die sich nie aufgaben und bis zur letzten Minute alles probierte. Doch diesmal wurde von unserer Seite trotz der zwischenzeitlicher Auszeit mit einer tollen und kämpferischen Mannschaftsleistung der Sieg eingefahren. Tabellenführer.

Aufstellung: Marco Ochsenschläger, Jamain Zintel, Felix Fahr, Maximilian Ludwig, Tristan Bersch, Niklas Wagner, Moritz Mehner, Justin Studniarski, Damian Pehar

 

 

E2 – Jugend: Stark.Heppenheim ll  -JFV BiNoWa ll   5:2 (1:1)

Stark Ersatzgeschwächt, musste man das Spiel bei der Stark. Heppenheim ll antreten, durch die Spieler Fabian Kerschgens und Justus Engelhardt von der E3, die sich bereit erklärten auszuhelfen  nochmal "Dankeschön" dafür, konnte das Spiel mit einem Ersatzspieler losgehen. So dauerte es nicht lange bis Mathis Reuter frei aus 15 Metern abziehen konnte, doch sein Schuss verfehlte das Gehäuse knapp. Im Gegenzug konnte sich Fabian Kerschgens im Tor auszeichnen, der einen Schuss, der Gastgeber aus dem Winkel entschärfte. So musste man bis zur 18.Minute warten bis man zum Jubeln ansetzen durfte, der durch einen zu kurz geklärten Ball, von einem Starkenburgia Akteur zu den Füßen von Magnus Reis landete  nahm sich ein Herz und zog aus gut 25 Metern ab, so dass der Ball unhaltbar im Eck zur 0:1 Führung einschlug. Keine 3 Minuten später verpasste, Nico Stark eine Flanke von Justus Engelhardt nur knapp. Im Gegenzug hatte man Glück das der Gastgeber nur die Latte traf das dachte sich Joel Zimmermann auch  der in der 24. Minute  auf der Gegenseite  das Kunststück perfekt machte ebenfalls die Latte zu treffen. In der letzten Minute der 1. Hälfte musste man den 1:1 Ausgleichstreffer hinnehmen.

Die 2. Hälfte war ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften, für den besseren Start derBiNoWa nach einem Eckball von Magnus Reis, konnte Nico Stark den Ball zu Mathis Reuter verlängern der den Ball zum 1:2 der JFV' ler einschob. Doch die Führung hielt nicht lange Bestand, so merkte man das die Kraft derBiNoWa von Minute zu Minute mit nur einem Ersatzspieler schwund, und die Heppenheimer stärker wurden so waren es zwei schlecht geklärte Klärungsversuche der BiNoWa Hintermannschaft, die den 2:2 und den 3:2 Führungstreffer bescherden. Danach setzte der Trainer Jens Stark alles auf eine Karte, und ließ mit 4 Stürmer agieren doch dies wurde mit zwei Konter vom Gast genutzt und man musste die Partie mit 5:2 leider verloren geben.

Trotzdem muss man den Jungs ein Kompliment aussprechen, sie haben bis zur letzten Minute alles versucht und gekämpft.

Es spielten: Fabian Kerschgens, Jonathan Jäger, Magnus Reis, Nico Stark, Mathis Reuter, Justus Engelhardt, Joel und Jermaine Zimmermann

Tore: Magnus Reis, Mathis Reuter

 

 

E3 – Jugend: TV Lampertheim I –JFV BiNoWa III       4:1 (0:1)

Das Spiel in Lampertheim gingen unsere Jungs sehr konzentriert an, gerade in der Abwehr standen wir sehr geordnet und einen unserer Ballgewinne konnten wir nach 10 Minuten zur Führung nutzen. Jason Günther ging über die linke Seite durch und wuchtete das Spielgerät in die Maschen. Ein herrlicher Treffer. Auch in der Folgezeit hatten wir das Spiel im Griff, konnten aber leider nicht nachlegen. Kamen die Lampertheimer doch einmal durch, war Jakub Zmurda zur Stelle und sicherte den Ball. Mit einer knappen Führung wurden die Seiten gewechselt. Besonders wurde in der Pause noch einmal angesprochen, dass wir hier und heute die Möglichkeit haben, erneut einen alten Jahrgang zu ärgern und die Punkte mit nach Hause nehmen können, wenn wir unsere Angriffe besser zu Ende spielen und in der Defensive weiter so aufmerksam agieren. Auch nach Wideranpfiff sahen die Zuschauer das gleiche Bild und wir hatten einige sehr gute Gelegenheiten nachzulegen, leider scheiterten wir immer wieder am gut aufgelegten Gästetorhüter oder aufgrund individueller Fehler unserseits im ausspielen sehr guter Torchancen beim finalen Zuspiel. Noch ein Tor und die Gegenwehr des TVL´s wäre gebrochen gewesen. So kam es, wie es kommen musste und in der 35. Spielminute konnte der TVL nach einer Ecke für uns kontern und machte den Ausgleich. Man spürte förmlich, wie das unsere Mannschaft aus der Bahn warf und nur eine Minute später sollte es erneut in unserem Kasten klingeln. Jetzt waren wir aber wieder da und hatten noch einige gute Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen, aber auch hier agierten wir teilweise zu egoistisch und ließen den besser postierten Mitspieler einfach außen vor. So auch fünf Minuten vor Spielende, als wir im 3 gg 1 aus ungünstiger Position selbst den Abschluss suchten, anstelle eines Querpasses. In den letzten Minuten packten wir die Brechstange aus und lösten den Abwehverbund auf, so fielen dann auch noch die Treffer drei und vier für Lampertheim. Trotz der Niederlage können wir aus diesem Spiel sehr viele gute Erkenntnisse mitnehmen und unseren Jungs anhand des Spiels anschaulich erklären, um so in Zukunft solche Spiele erfolgreicher zu gestalten.

Unter Berücksichtigung dieser Tatsachen haben wir heute sehr viel gelernt, gewinnen wir Spiele doch nur gemeinsam und nicht im Alleingang, ebenso durften wir lernen, dass ein Spiel erst gewonnen ist, wenn beide Halbzeiten gespielt sind. Bereits nächste Woche hat die Mannschaft die Möglichkeit die aktuell gute Form beim Heimspiel gegen den TSV Auerbach II unter Beweis zu stellen. Gespielt wird in Rohrheim um 12:30 Uhr. Kommt doch einfach mal vorbei und überzeugt euch selbst.

Aufstellung: Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Yannik Winter, Bonnie Sianides, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Lasse Herbert

Torschützen: Jason Günther

25.4.2018    

22. Spieltag   –   Gruppenliga C1-Jugend

 

 

FCA Darmstadt  :  JFV BiNoWa                  1:6      (0:4)
 

 

Unsere Mannschaft zeigte nach der letzten Niederlage eine tolle Reaktion und ließ dem Tabellensechsten der Gruppenliga, dem FCA Darmstadt, beim Auswärtssieg keine Chance.

Von Beginn an dominierte sie klar die Partie und führte bereits zur Pause durch jeweils zwei Tore von Mustafa Hami und Pascal Tietze mit 4:0.

In der zweiten Halbzeit legte sie dann spielerisch noch einmal zu, zeigte phasenweise sehr schöne Kombinationen. So waren es Simon Schestag und Elias (Haller) Rothermel, die uns zwischenzeitlich mit 6:0 in Führung brachten. Kurz vor dem Ende erzielte dann Darmstadt mit einem sehenswerten Distanzschuss den Ehrentreffer.

Der Sieg war auch in dieser Höhe hochverdient und hätte bei etwas mehr Glück im Abschluss sogar noch deutlicher ausfallen können.

 

Als Fazit ist festzuhalten, dass dies wohl unser bisher bestes Rückrundenspiel war, und die Mannschaft zeigte, zu was sie fähig ist, wenn sie befreit aufspielen kann.

Es spielten:

Rico Ochsenschläger  –  Eron Alija  -  Florian Mayrer   – Janis Rieger  –  Nicolas Kilian  –  Pascal Tietze (2)   Mustafa Hami (2)   –  Elias Rothermel (1) –  Michael Fertich  –  Luigi Imperato  –  Simon Schestag (1)  -  Elion Ramaj – Samuel Roßbach – Marcel Wopke

Stand 23.4.2018

 

A – Jugend:

JSG Gadernheim/Brandau - JFV BiNoWa      5 : 3  ( 2 : 2 )

Nach zehn Minuten lag man beim unangefochtenen Spitzenreiter Gadernheim/Brandau mit 0:2 in Rückstand. Doch Jonas Reis und Jan Maksymczyk konnten bis zum Seitenwechsel ausgleichen. Als Reis nach der Pause sogar den Führungstreffer erzielen konnte schien die Überraschung möglich. Die Gastgeber die bisher ohne Niederlage blieben und nur einmal Unentschieden spielten glichen eine Viertelstunde vor Schluss aus. Kurz vor Spielende musste man das 3:4, sowie das 3:5 hinnehmen.

Es spielten: Bathuan Bestepe , Jonas Haasler , Gürkan Berktas , Dennis Gansmann ,   Domenik Georgi , Salko Drekovic , Elias Bersch , Jan Maksymczyk , Jonas Reis , Patrick Gumb , Timo Gansmann , Niklas Fleischhacker , Julian Rettig ,   Malte Gress , Dario Misic.  

 

B – Jugend:

JFV BiNoWa II – RW Walldorf      0 : 9    ( 0 : 2 )

Bis zur Pause konnte die B-Jugend noch mithalten und war dem Anschlusstreffer nah. Als aber nach einer knappen Stunde das dritte Tor für die Gäste fiel, erlahmte die Gegenwehr.

Es spielten: Bathuan Bestepe – Robin Metz , Luca Jöst , Nicolai Räsener, Niklas Werner, Salko Drekovic , Julian Rettig , Lucas Bähr , Julian Brandstätter , Lucas Schestag , Urim Alija , Abou Nesar , Nils Reis.

 

C1 – Jugend:     

 

JFV BiNoWa :  JFV Alsbach-Auerbach 0:3(0:2)

 

Am Samstag war der JFV Alsbach-Auerbach bei uns in Biblis zu Gast. Nachdem unsere Mannschaft das Hinspiel noch für sich entscheiden konnte, verloren wir dieses Mal verdient mit 0:3. Wie bereits in den letzten Wochen war unserem Team gerade in der Endphase der Saison in jedem Spiel die Angst anzumerken, durch Niederlagen die Tabellenführung zu verspielen. So wird bei Balleroberung nicht mehr konsequent nachgerückt, sondern eher darauf geachtet, keine Fehler zu machen. Dabei hat unsere Mannschaft dies nicht nötig, denn was wir in dieser Saison bereits erreicht haben, kann uns keiner nehmen. Mit dem zweitjüngsten Kader und der körperlich auf jeden Fall schwächsten Mannschaft sind wir mit dem Ziel ‚Klassenerhalt‘ in die Gruppenliga-Saison gestartet. Von Anfang an konnten wir uns in der Spitzengruppe festsetzen und übernahmen am 7.Spieltag die Tabellenführung, die wir nun bis zum 21. Spieltag ununterbrochen gehalten hatten. Durch den erneuten Sieg von Victoria Griesheim haben uns diese nun als Spitzenreiter abgelöst. Vielleicht ist das gut so, denn so können wir die letzten fünf Spiele der Saison wieder befreiter aufspielen. 

Eines ist klar: zu verlieren haben wir nichts!

 

Es spielten:

Rico Ochsenschläger  Eron Alija - Florian Mayrer – Janis Rieger  Nicolas Kilian  Pascal Tietze  Mustafa Hami  Jakob Preuss  Elias Rothermel  Michael Fertich  Luigi Imperato  Simon Schestag  -  Elion Ramaj– Samuel Roßbach – Luk Mehner

 

 

F 2 – Jugend:  

JFV BiNoWa II – TSV Auerbach          2 : 19

Über manche Spielansetzung von Verbandsseite kann man sich nur wundern. So waren unsere Jungs gegen die starken Auerbacher hoffnungslos überfordert. In der nächsten Saison soll es nur noch Spielfeste geben, die  vom Kreis organisiert werden. Die Freundschaftsspiele machen wohl besser die Vereine unter sich aus.

Tore: Emil und Deniz

Es spielten : Marlon – Bent , Timon , Jan ,Emil, Theo , Bastian , Deniz , Julian , Luca , Damiano .

 

E1 – Jugend:  

 

JFV BiNoWa - SV/BSC Mörlenbach ll   4:4  (3:3)

 

Nach der Niederlage letzte Woche gegen den TSV Auerbach II, wollte die E1 gegen den Tabellenletzten Mörlenbach II wieder einen Sieg einfahren. Dies schien auch zu gelingen, als Tristan Bersch nach einer Flanke von Moritz Mehner früh zur 1:0 Führung einschießen konnte (3.). Unser JFV war in der Folgezeit die klar bessere Mannschaft. Das 2:0 lies auch nicht lange auf sich warten. Ein Schuss von Mehner konnte der Gästetorwart nicht festhalten. Bersch stand goldrichtig und konnte zum 2:0 abstauben (8.). Mit der ersten richtigen Chance traf Mörlenbach zum Anschluss. Ein harmloser Schuss glitt Torwart Ochsenschläger durch die Hände und es stand 2:1 (12.). Die E1 spielte aber weiterhin konzentriert und lies sich von den Nicklichkeiten der Gäste nicht anstecken. In einer eins zu eins Situation setze sich Bersch über außen durch, zog nach innen und konnte auf 3:1 erhöhen (16.). Nur zwei Minuten später konnte bei einem Mörlenbacher Angriff der Ball im Strafraum nicht konsequent geklärt werden. Der Gästspieler hatte dadurch nur wenig Mühe auf 3:2 zu verkürzen (18.). Kurz vor der Halbzeit ging dann ein Schuss von Mehner knapp über das Tor. Im Gegenzug und mit der letzten Aktion traf Mörlenbach mit einer Bogenlampe den Pfosten. Die zweite Halbzeit sollte dann auf beiden Seiten sehr hektisch werden. Einmal nicht aufgepasst nutzen die Gäste ihre Chance zum 3:3 Ausgleich (36.). Danach verlor man ein wenig den Faden, auch dadurch geschuldet das sich in der FairPlay Liga beide Mannschaften in einigen Situationen nicht einig waren ob nun ein Foulspiel vorlag oder nicht. Hier mussten die Trainer auf beiden Seiten wieder Ordnung schaffen. Justin Studniarski und Damian Pehar hatten danach mit einer Doppelchance die große Chance zur Führung (40). Nur eine Minute später ging ein Kopfball von Mehner knapp neben das Tor. Dann war es aber soweit. Nach einer Kopfballverlängerung durch Studniarski und einem Missverständnis in der Gästeabwehr, schaltete Pehar blitzschnell und es stand hochverdient 4:3 (43.). Niklas Wagner hätte danach erhöhen können. Sein Schuss ging aber über das Tor. Die Führung hatte aber nicht lange Bestand. Wiederum war die Abwehr ungeordnet. Ein Mörlenbacher Spieler konnte über außen nach innen ziehen und hatte keine Mühe das 4:4 zu erzielen (46.). In den letzten Minuten versuchte man nochmal alles. Studniarski hatte mit dem letzten Spielzug die große Möglichkeit zum Siegtreffer. Der Gästetorwart zeigte aber eine Glanzparade. Am Ende wurden aufgrund des Spielverlaufs zwei Punkte verloren. Auch aus solchen Situationen muss die Mannschaft in Zukunft lernen. Hierbei verlor man in einigen Situationen völlig die Konzentration, da man sich auf unnötige Diskussionen mit dem Gegner einließ anstatt das Hauptaugenmerk auf das eigene Spiel zu legen. Nächste Woche geht es dann zum Spitzenspiel um die Tabellenführung, wenn man beim FV Hofheim antreten muss.

Aufstellung: Marco Ochsenschläger, Jamain Zintel, Jonatan Jäger, Niklas Wagner, Tristian Bersch, Justus Engelhardt, Damian Pehar, Justin Studniarski, Moritz Mehner

 

E2 – Jugend:     

 

Elmshausen/Schönberg ll - JFV BiNoWa ll. 7:0 (2:0)

 

Sommerliches Wetter und ein staubtrockener Hartplatz waren etwas ungewohnte Bedingungen für unsere Jungs. Dies sollte aber keine Ausrede für die Niederlage sein.
In der Anfangsphase des Spiels schien es ein gutes Spiel der BiNoWa zu werden, doch nach fünf Minuten fiel schon das 1:0 für den Gastgeber durch einen Fernschuss. 
Ab da verlor die Mannschaft den Faden und nichts mehr wollte funktionieren. Zur Halbzeit schien trotz allem nichts entschieden denn es stand nur 2:0. 
In der Pause hatte man sich viel vorgenommen doch auch danach wollte es nicht so. Schlussendlich hätte man das Spiel gegen einen starken Gegner mit 7:0 verloren.

 

Aufstellung: Nico Stark, Tom Schneider, Maximilian Ludwig, Mathis Reuter, Felix Fahr, Magnus Reis , Mika Gross, Jermaine und Joel Zimmermann

 

E3 – Jugend:       

 

JFV BiNoWa III – FC 07 Bensheim I         2:1 (0:1)

 

Am Samstag konnten sich unsere Jungs über den ersten Sieg in der Rückrunde freuen. Vor dem Spiel wurden alle Register gezogen und die Mannschaft schwor sich auf das Spiel ein, wollten wir unserem Geburtstagskind Noah Franck den Tag doch noch schöner machen und als Sieger vom Platz gehen. Zwar war allen bewusst, das es auch heute nicht einfach werden würde gegen den FC 07 Bensheim 1 etwas zählbares zu holen, aber an guten Tagen hat unser junger Jahrgang gegen jede Mannschaft eine Chance, denn gerade spielerisch muss sich die Mannschaft nicht verstecken. Und ein solcher Tag sollte es werden, von Beginn an waren wir im Spiel, jeder fightete um jeden Ball, jeder machte die zusätzlichen Meter und genau das ermöglichte es uns das Spiel offen zu gestalten. Angetrieben von unserem Geburtstagskind Noah, machte die Defensive um Laurent Weppler und Maximilian Swienty ein Riesenjob, das übertrug sich auf alle und so gingen wir in jeden Zweikampf, angefangen im Sturm mit der nötigen Konsequenz. Das sollte die Bensheimer ordentlich beeindrucken, sind es doch normalerweise sie, die darin ihre große Stärke haben. Auch Jakub Zmurda war immer zur Stelle, wenn es nötig war und gab der Mannschaft den nötigen Rückhalt. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Mit wenigen Chancen auf beiden Seiten, die größten auf unserer Seite hatten im ersten Durchgang Yannik Winter und Jason Günther, die bei ihren Abschlüssen aber knapp scheiterten. Mitte der ersten Halbzeit sollte der Gast nach einem Eckball und einem herrlichen Kopfballtreffer in Führung gehen. Die Halbzeitpause nutzten wir um allen bewusst zu machen, dass wir voll im Spiel sind und noch alles möglich ist. Die Jungs gingen an ihre Grenzen und schafften es die Schlagzahl noch mal zu erhöhen. 5 Minuten nach Wideranpfiff wurden sie belohnt, der Ball kam über 3 direkte Pässe zu Ben Neumann, der den Ball in voller Geschwindigkeit mit dem Außenriss in den Lauf von Leo Elezovic steckte, Leo lies sich nicht zweimal Bitten und schloss überlegt, ebenfalls mit dem Außenriss, alleine vor dem gegnerischen Torhüter in die Ecke ab. Der Ausgleich war geschafft und das gab noch mal Kraft bei den hohen Temperaturen. In der 40.Minuten machte dann eine Einzelaktion den Unterschied zwischen zwei gut aufspielenden Mannschaften aus, Ben Neumann verarbeitete einen Abschlag von Jakub Zmurda, zog von der Mitte auf die Außenbahn an seinem Gegenspieler vorbei und schloss mit einem Hammer in den Winkel aus knapp 15 Metern unhaltbar ab. Marke “Tor des Monats”. Die Führung war geschafft. Die Bensheimer mobilisierten noch einmal alles und bauten ordentlich Druck auf, doch es gelangen uns auch immer wieder gefährliche Konter, so war es Jason, der einmal knapp verzog und Leo der das zweite „Tor des Monats“ beinahe erzielen konnte, sein Distanzschuss nach herrlicher Einzelaktion landete aber am Gebälk. Jakub Zmurda musste noch zweimal in höchster Not einschreiten und dann war es geschafft, die Freude war riesengroß, endlich haben wir auch mal ein enges Spiel zu unseren Gunsten entscheiden können. Das hat sich die Mannschaft mehr als verdient. Bereits nächste Woche geht es gegen den TV Lampertheim 1 weiter.  

 

 

Aufstellung: Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Ben Neumann, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Yannik Winter, Bonnie Sianides, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Fabian Kerschgens

 

Torschützen: Leo Elezovic (1), Ben Neumann (1)

 

 

Stand 16.4.2018

A – Jugend:     

JFV Unterflockenbach/Trösel – JFV BiNoWa      3 : 2

JFV BiNoWa – JSG Fürth/Lörzenbach                 2 : 2

 

Auch in der vergangenen Woche hatte die A-Jugend zwei Spiele zu bestreiten. Beide Partien waren spannend bis zur letzten Minute und standen auf gutem Niveau. Am Mittwoch in Unterflockenbach konnte Maksymczyk zwar das Führungstor der Gastgeber ausgleichen, doch leistete man sich zu viele Abwehrfehler sodass man zur Pause mit 1:3 in Rückstand geriet. In der 82.Minute gelang Bersch der Anschlusstreffer, aber zum Remis reichte es nicht mehr.

 

Zwei Tage später kam der Tabellenvierte aus Fürth nach Biblis und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie die von beiden Seiten taktisch diszipliniert geführt wurde. Den Führungstreffer von Maksymczyk konnten die Gäste noch vor der Pause ausgleichen und auch die erneute Führung durch Drekovich nach Vorarbeit von Bersch hatte nur wenige Minuten Bestand. Ein Punkt aus zwei Spielen ist eine magere Ausbeute, doch mit der spielerischen Leistung konnte man durchaus zufrieden sein.

 

Es spielten: Bathuan Bestepe, Jonas Haasler, Gürkan Berktas, Dennis Gansmann, Luca Jöst, Domenik Georgi, Salko Drekovic, Elias Bersch, Jan Maksymczyk, Jonas Reis, Patrick Gumb, Timo Gansmann, Niklas Fleischhacker, Julian Rettig, Robin Metz, Malte Gress, Niklas Werner, Nicolai Räsener, Julian Brandstätter, Urim Alija.  

 

 

C1 – Jugend:        

Hassia Dieburg  -  JFV BiNoWa                0:2      (0:1)

 

Am Donnerstag trat unsere C1 zum Nachholspiel gegen Hassia Dieburg in Dieburg an. Da auf dem Hauptplatz ein neuer Rollrasen verlegt wurde, fand das Spiel auf einem Nebenplatz statt, der allerdings weder von den Abmaßen, noch vom Untergrund her etwas mit einem richtigen Spielfeld gemein hatte. So war von vorne herein klar, dass es hier sehr schwer werden würde, ein normales Fußballspiel aufzuziehen. Von Beginn an hatte unsere Mannschaft den Gegner im Griff und erspielte sich einige gute Torchancen, die aber entweder der gute Torhüter der Gastgeber oder Aluminium zunichte machten. Mustafa Hami erzielte dann nach einem langen Ball von Nicolas Kilian die hochverdiente 1:0-Halbzeitführung. Auch in der zweiten Halbzeit blieben wir das klar überlegene Team und kontrollierten die Partie. In der 55. Spielminute entschied Simon Schestag die Partie mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 2:0.

 

Es spielten:

Rico Ochsenschläger–Eron Alija – Florian Mayrer   – Janis Rieger–Nicolas Kilian–Pascal Tietze  – Jakob Preuß –Mustafa Hami (1) –Marcel Wopke–Samuel Roßbach–Michael Fertich–Luigi Imperato–Simon Schestag (1) – Elion Ramaj

 

 

 Victoria Griesheim 2  -  JFV BiNoWa                   3:0      (2:0)
 

Beim Spiel am Samstag in Griesheim gegen eine Mannschaft, die gezielt dafür zusammengestellt wurde, um ab Sommer in der Hessenliga zu bestehen, war unsere Mannschaft deutlich unterlegen. Von Beginn an zeigte sich, dass es sehr schwer werden würde, hier etwas mitzunehmen; zu deutlich war die Überlegenheit in allen Bereichen. So konnten wir uns bei Torhüter Rico Ochsenschläger bedanken, dass es zur Halbzeitpause nur 2:0 für den Gastgeber stand. Positiv war, dass sich unsere Mannschaft in der zweiten Halbzeit steigern und so zumindest phasenweise das Spiel ausgeglichen gestalten konnte.

Insgesamt war es eine verdiente 0:3 Niederlage gegen einen Gegner, der uns – und dies muss man einfach anerkennen – deutlich überlegen war.

 

Es spielten:

Rico Ochsenschläger–Eron Alija – Florian Mayrer   – Janis Rieger–Nicolas Kilian–Pascal Tietze   Mustafa Hami –Marcel Wopke–Michael Fertich –  Michael Fertich–Luigi Imperato–Simon Schestag – Elion Ramaj

 


E1 – Jugend:               

TSV Auerbach 2 – JFV BiNoWa 7:4 (3:3)

„1.Halbzeit Hui, 2.Halbzeit Pfui!“: So kann man das nach diesem Spielverlauf sagen.
Bei sommerlichen Temperaturen stand es bereits nach 45 Sekunden 1:0 für den TSV Auerbach .
Nach gut zwei Minuten schien die Mannschaft vom JFV BiNoWa wach zu werden und konnte nach einer musterschönen Flanke von Moritz Mehner auf Damian Pehar, der mit einem Fallrückzieher das 1:1 erzielte, das Spiel an sich reißen. Die Jungs vom JFV legten nach, so dass in der 8. Minute Nico Barth und in der 16 Min. Jamian Zintel das Ergebnis auf 1:3 in die Höhe schraubten. Allerdings: In der Folgezeit musste man innerhalb von zwei Minuten zwei Gegentreffer fangen, sodass der Pausenstand unverdient 3:3 hieß.
So engagiert wie man die 1. Halbzeit angefangen hatte, wollte man die 2.Halbzeit auch angehen. Wir hatten gleich drei gute Möglichkeiten durch Jamian Zintel, der an der Latte scheiterte, und zweimal Moritz Mehner, der am gut aufgelegten Gästekeeper sich die Zähne ausbiss. Danach stellte man den Kombinationsfussball ein und ließ den TSV gleich dreimal nach gleichem Schema – hohe Bälle über die Abwehr mit anschließendem Torerfolg - zum 6:3 davon ziehen. Mit einem sehenswerten Weitschuss von Magnus Reis konnte man auf 6:4 verkürzen, ein Fehlpass vom JFV Keeper Ochsenschläger in den Fuß des Gegners zwei Minuten vor dem Ende bedeutete allerdings den 7:4-Endstand..

Es spielten:
Marco Ochsenschläger, Jamian Zintel, Damian Pehar,Nico Barth, Tristan Bersch, Nicklas Wagner, Maximilian Ludwig, Leon Gindo, Magnus Reis, Moritz Mehner



E2 – Jugend:         

JFV BiNoWa II – TSV Auerbach V  7:2 ( 3:2)

Bei bestem Fußballwetter hatte die E2 die TSV Auerbach V zu Gast.
Nach vorsichtigem Abtasten beider Mannschaften ergaben sich eine Vielzahl an Chancen auf beiden Seiten, sodass man mit einer 3:2-Führung in die Pause ging.
In der zweiten Halbzeit war zu erkennen, dass der JFV endlich sein erstes Spiel gewinnen möchte und die Kräfte der Gäste mit zunehmender Spieldauer nachließen. So gelang es, das Ergebnis auf 7:2 in die Höhe zu schrauben, welches auch gleichzeitig das Endergebnis bedeutete.
Nach einer starken zweiten Hälfte war der Sieg auch in der Höhe verdient und man darf gespannt sein, wie die Mannschaft die nächsten Spiele angehen wird. An Selbstvertrauen wird es den Spielern dann gewiss nicht mangeln.

Tore: 3x Justin Studinarski
          2x Felix Fahr
          1x Noah Schmidt
          1x Mika Gross

Es spielten:
Nico Stark, Mika Gross, Felix Fahr, Jonathan Jäger, Mathis Reuter, Emily Kühn, Noah Schmidt,Justin Studinarski

 

 

E3 – Jugend:       

JFV BiNoWa III – Et. Bürstadt        5:7 (2:5)

 

Gleich nach den Osterferien stand am Samstag ein Heimspiel gegen Et. Bürstadt auf dem Programm. Um in die Partie zu finden brauchte unser Team leider eine etwas längere Anlaufzeit, was der gut aufgelegte Gast aus Bürstadt zu nutzen wusste. Konnten wir den frühen Rückstand noch durch Jason Günther in der 5. Minute korrigieren, brachen kurzzeitig alle Dämme und nach einer Viertelstunde stand es 5:1 für die Bürstädter. Das war schon ein schwerer Rucksack, den sich unsere Mannschaft da aufsetzte, aber danach begannen wir die Zweikämpfe anzunehmen und so fanden wir zu unserem Spiel. Noch kurz vor der Pause konnte Leo Elezovic auf 2:5 verkürzen. Nach der Pause machten wir direkt weiter und konnten den Druck auf den Gegner aufrecht erhalten, es ergaben sich immer wieder Chancen, zwei davon konnte Leo erneut nutzen und wir verkürzten auf 4:5. Jetzt war das Momentum eigentlich auf unserer Seite, waren doch noch 15 Minuten zu spielen. Voller Selbstbewusstsein spielten unsere Jungs weiter nach vorne und machten so den doch etwas schwächeren Start in die Partie mehr als vergessen. Mitten in diese Drangphase schaffte es der Gast allerdings mit einem wunderschönen Spielzug den Vorsprung wieder auszubauen. 5 Minuten vor Ende konnten wir dann noch mal bis auf ein Tor herankommen, als Ben Neumann mit voller Wucht den Ball ins Tor zimmerte. Volle Offensive war angesagt für die letzten Minuten, die dadurch sich bietenden Freiräume konnten die Jungs aus Bürstadt kurz vor Schluss zum Kontern nutzen und trafen zur Vorentscheidung. Ein schönes Fußballspiel, in dem sicherlich nach einer tollen zweiten Halbzeit auch ein Unentschieden gerechtfertigt gewesen wäre ging so leider verloren, allerdings überwogen am heutigen Tag mit Sicherheit die positiven Dinge. Es war ein tolles Spiel zweier Jugendmannschaften, die auch trotz des engen Spielstands immer den Fairplay Gedanken lebten und den Zuschauern ein spannendes Spiel boten.

 

Torschützen: Leo Elezovic (3), Ben Neumann (1), Jason Günther (1)

 

Aufstellung:

Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Ben Neumann, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Yannik Winter, Lasse Herbert, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Fabian Kerschgens

Stand 10.4.2018

A – Jugend:  

JSG Lampertheim/Hüttenfeld - JFV Binowa  0 : 5

JSG Aschbach – JFV Binowa      3 : 0

Während fast alle anderen Jugendmannschaften in den Osterferien pausierten, mussten die A-Jugendlichen gleich zweimal ran und unterschiedlicher konnten die Spiele gar nicht laufen. Unter der Woche in Aschbach, bei  einem Gegner aus den hinteren Tabellenregionen wollte gar nichts gelingen. Dafür war am Samstag beim Tabellenzweiten in Lampertheim fast jeder Angriff ein Treffer. Zwar hatten die Gastgeber auf dem TV – Kunstrasen gefühlte 80% Ballbesitz, doch die im Laufe der Partie immer sicher werdende BiNoWa-Abwehr ließ kaum Torchancen zu. Die eigenen Angriffe waren dafür immer gefährlich. So waren es in der ersten Hälfte Fleischhacker, Maksymczyk und Reis, die zur überraschenden Führung trafen und nach dem Wechsel  machte Bersch mit einem Abstauber nach einem Gumb-Schuß den Sack zu. Den Schlusspunkt setzte Fleischhacker nach guter Kombination der gesamten Offensive. Hauptanteil am Erfolg hatte aber die konzentrierte Abwehrleistung und der souveräne Schlussmann Bathuan Bestepe.

Es spielten : Bathuan Bestepe , Jonas Haasler , Gürkan Berktas , Dennis Gansmann , Fabian Kissel , Domenik Georgi , Salko Drekovic , Elias Bersch , Jan Maksymczyk , Jonas Reis , Patrick Gumb , Timo Gansmann , Niklas Fleischhacker , Julian Rettig , Robin Metz , Malte Gress , Niklas Werner

Stand 26.3.2018

 

A – Jugend: JFV BiNoWa – TSV Elmshausen   7 : 2   ( 4 : 2 )

Über 100 Tore hatte der Tabellendritte bereits erzielt und im Hinspiel verlor unser Team auch deutlich mit 6:1 in Elmshausen, doch schon in der ersten Minute bewahrte die Torlatte die Gäste vor einem Rückstand. Das erste Tor schoß dann ein BiNoWa-Spieler allerdings ins eigene Netz. Jonas Haasler fälscht eine scharfe Flanke unglücklich ab. Fast im Gegenzug konnte Jonas Reis mit einem fulminanten Schuss ausgleichen. Nun flogen dem jungen TSV – Torhüter die Bälle nur so um die Ohren . Bis zur 26.Minute hieß es durch zwei weitere Treffer von Reis und einmal Georgi 4:1 und der entnervte Gäste-Keeper mußte ausgewechselt werden. Noch vor der Pause gelang aber Elmshausen der Anschlusstreffer. Das BiNoWa-Team lies sich nach dem Seitenwechsel nicht beirren und spielte konsequent seinen Stil weiter. Mit dem 5:2 durch Maksymczyk war in der 53.Minute die Partie bereits entschieden . Zwei weitere Treffer durch Bersch und Rettig machten einen nicht zu erwartenden 7:2 Sieg perfekt . Der klare Erfolg ist trotz der vielen Tore, hauptsächlich auf die konzentrierte Abwehrarbeit der gesamten Mannschaft zurückzuführen.

Es spielten : Bathuan Bestepe , Jonas Haasler , Gürkan Berktas , Dennis Gansmann , Fabian Kissel , Domenik Georgi , Salko Drekovic , Elias Bersch , Jan Maksymczyk , Jonas Reis , Patrick Gumb , Timo Gansmann , Urim Alija , Julian Rettig , Robin Metz .

 

B – Jugend: JFV BiNoWa – FC A Darmstadt    1 : 1  ( 0 : 0 )

Je länger die Saison läuft, umso stärker präsentiert sich unsere B-Jugend. Selbst bei einem personellen Engpass wie am vergangenen Samstag, ist das Team in der Lage zu punkten. Schade nur das die Führung durch Urim Alija nicht zum Sieg reichte und man noch den Ausgleich hinnehmen musste.

Es spielten: Bathuan Bestepe , Robin Metz , Nicolai Räsener , Luca Jöst , Julian Rettig , Salko Drekovic ,  Julian Brandstätter , Lucas Bähr , Niklas Werner , Urim Alija , Abou Nesar Rahman , Aaron Schmidt.

 

E2 – Jugend:     JFV BiNoWa II - VfB Lampertheim 1:3 (1:0)

Die E2 bestritt vor den Osterferien seine Nachholpartie gegen den VfB Lampertheim und kam von Beginn an gut ins Spiel. Die erste Viertelstunde gehörte der BiNoWa, als man sich einige gute Chancen herausspielen konnte. So war es Mathis Reuter dem die frühe Führung gelang. Moritz Mehner spielte Reuter frei, der danach wenig Mühe hatte den Ball zum 1:0 zu verwerten (5.). In Folge bekam das Spiel der E2 einen Riss. Nun war der VfB Spielbestimmend. Entweder scheiterte der Gast am eigenen Unvermögen, oder an Torwart Nico Stark, der sich mehrmals gut in Szene setzen konnte. Nach der Halbzeit kam man nur noch sporadisch vor das Tor der Gäste, da der VfB das Heft in die Hand nahm. Der 1:1 Ausgleich war die Folge (36.). Mathis Reuter hatte die Chance zu erneuten Führung, scheiterte aber am Gästetorwart (40.). Im Gegenzug dann die Führung für die Lampertheimer, als gleich zwei Spieler alleine vor Nico Stark auftauchten (42.). Die letzte nennenswerte Chance hätte zum 2:2 Ausgleich führen müssen. In einen 2 zu 1 Situation bediente Moritz Mehner mit einem Querpass Tom Schneider. Schneider konnte sich die Ecke aussuchen, schoss aber vorbei. In der letzten Spielminute war es dann der VfB der zum 1:3 Endstand abschließen konnte. Ein verdienter Sieg der Gäste, die vor allem in der 2.Halbzeit mehr investierten.

Aufstellung:
Nico Stark, Jonatan Jäger, Meik Loos, Felix Fahr, Moritz Mehner, Noah Schmidt, Mathis Reuter, Jermaine Zimmermann, Joel Zimmermann, Tom Schneider

 

 

E1+E2 – Jugend: Trainingslager in Wattenheim

 

Das es bei den Profis zu Rundenbeginn im Sommer oder in der Winterpause ein Trainingslager gibt, dürfte jedem Fußballer bekannt sein. Das gleiche Ereignis durften die E Jugendlichen des JFV BiNoWa am vergangenen Wochenende genießen. Hier organisierten die Trainer um Jens Stark, Phillipp Avemarie und Jonny Bedford ein zweitägiges Trainingslager für die E1 und E2 in Wattenheim. 23 Kinder durften hier ein etwas anderes Training genießen. Bereits am Freitag Nachmittag gab es die erste Trainingseinheit. Jens Stark, Jonny Bedford und Betreuer Patrick Andres leiteten hier das Programm. Hier war ein Zirkeltraining eins von mehreren angeboten. Alle Teilnehmer zogen kräftig mit und waren mit vollen Eifer dabei. Nach dieser ersten Einheit wurde der Abend eingeleitet. Neben dem Länderspiel Deutschland gegen Spanien, gab es noch ein Fußballquiz, bei dem die jüngsten mit tollen Fachwissen aufhorchen ließen. Hier bekam der Sieger, Justin Studniarski, einen Pokal. Nach dem Länderspiel wurde dann noch eine Nachtwanderung durchgeführt, bevor dann Nachtruhe in der Wattenheimer Sporthalle angesagt war. Nach dem gemeinsamen aufstehen am nächsten Tag und einem Frühstück stand ein breites Programm für die Kicker parat. Die Guten Morgen Gymnastik machte hier den Anfang, bevor es wieder auf den Rasenplatz ging. Die Torhüter Marco Ochsenschläger und Nico Stark durften mit Markus „Happy“ Jakob, selbst langjähriger und erfahrenen Torwart, ein Torwarttraining bestreiten, während der Rest verschiedene Trainingsmethoden absolvieren durften. Danach gab es ein Mittagessen mit Pasta. Eine Videoanalyse zu verschiedenen Spielsituationen rundete die Pause ab. Zur letzten Einheit am Samstag Nachmittag wurde dann noch ein Spiel durchgeführt. Zum Abschluss gab es noch einen Pokal im Lattenschießen zu gewinnen. Jermaine Zimmermann zeigt sich hier treffsicher, als er von fünf versuchen zwei Bälle an die Latte platzierte. Am Ende gab es aber nur Gewinner. Neben den Kindern, Trainer und Betreuern auch die weiblichen Küchenhilfen die für das leibliche Wohl aller gesorgt haben. Gegen 15:30h war das Trainingslager beendet. Sichtlich erfreut traten alle Spieler den Heimweg an. Besonders die Verantwortlichen hatten sich danach eine Pause redlich verdient.

 

E2 – Jugend:    

JFV BiNoWa II - VfB Lampertheim 1:3 (1:0)

Die E2 bestritt vor den Osterferien seine Nachholpartie gegen den VfB Lampertheim und kam von Beginn an gut ins Spiel. Die erste Viertelstunde gehörte der BiNoWa, als man sich einige gute Chancen herausspielen konnte. So war es Mathis Reuter dem die frühe Führung gelang. Moritz Mehner spielte Reuter frei, der danach wenig Mühe hatte den Ball zum 1:0 zu verwerten (5.). In Folge bekam das Spiel der E2 einen Riss. Nun war der VfB Spielbestimmend. Entweder scheiterte der Gast am eigenen Unvermögen, oder an Torwart Nico Stark, der sich mehrmals gut in Szene setzen konnte. Nach der Halbzeit kam man nur noch sporadisch vor das Tor der Gäste, da der VfB das Heft in die Hand nahm. Der 1:1 Ausgleich war die Folge (36.). Mathis Reuter hatte die Chance zu erneuten Führung, scheiterte aber am Gästetorwart (40.). Im Gegenzug dann die Führung für die Lampertheimer, als gleich zwei Spieler alleine vor Nico Stark auftauchten (42.). Die letzte nennenswerte Chance hätte zum 2:2 Ausgleich führen müssen. In einen 2 zu 1 Situation bediente Moritz Mehner mit einem Querpass Tom Schneider. Schneider konnte sich die Ecke aussuchen, schoss aber vorbei. In der letzten Spielminute war es dann der VfB der zum 1:3 Endstand abschließen konnte. Ein verdienter Sieg der Gäste, die vor allem in der 2.Halbzeit mehr investierten.

Aufstellung:
Nico Stark, Jonatan Jäger, Meik Loos, Felix Fahr, Moritz Mehner, Noah Schmidt, Mathis Reuter, Jermaine Zimmermann, Joel Zimmermann, Tom Schneider

 

 

E 3 – Jugend:     

JFV BiNoWa 3 - VFB Lampertheim   9:3 

In einem Freundschaftsspiel gegen den VfB Lampertheim konnte sich unsere Mannschaft durchsetzen und das Spiel über die gesamte Spieldauer bestimmen, so vielen zwangsläufig die Treffer. Besonders auffällig war, wie stark die Mannschaft in den Zweikämpfen war und nahezu alle für sich entscheiden konnte, dies hat sie sich über die letzten Wochen angeeignet, bei den Vergleichen gegen dauerhafte körperlich überlegende Mannschaften. So auch unter der Woche, als man im Training auf unsere aktuelle D - Jugend traf.

 

Torschützen: Yannik Winter (5), Arne Seeger (1), Lucas Stemper (1), Jason Günther (1), Ben Neumann (1)

 

Aufstellung: 

Fabian Kerschgens, Laurent Weppler, Yannik Winter, Arne Seeger, Jason Günther, Dennis Lautenbach, Justus Engelhardt, Noah Franck, Lucas Stemper, Ben Neumann

Stand 19.3.2018

 

B-Jugend:    JFV Alsbach/Auerbach – JFV BiNoWa         5 : 2  ( 2 : 1 )

Aus dem erhofften Punktgewinn in Bensheim wurde nichts.                                     Die Gastgeber präsentierten sich spielstark. Lediglich nach dem Anschlusstreffer durch J. Brandstätter zum 1:2 lag ein Remis in der Luft. Nach gut einer Stunde Spielzeit waren die Fronten geklärt, da Auerbach/Alsbach auf 4:1 erhöhen konnte. Daran änderte auch das zweite BiNoWa – Tor durch B. Bestepe nichts.

Es spielten: Rico Ochsenschläger, Bathuan Bestepe, Robin Metz, Nicolai Räsener, Luca Jöst, Julian Rettig, Salko Drekovic, Julian Brandstätter, Lucas Bähr, Lucas Schestag, Mustafa Hami, Pascal Titze, Luigi Imperato

 

 

E1-Jugend:       JFV BiNoWa - TV Lampertheim  6:2  (1:2)

 

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge, war der TV Lampertheim zu Gast bei unserer E1. Bei eisigen Temperaturen kam der Gast aus der Spargelstadt gleich zu Beginn besser ins Spiel. In der dritten und vierten Spielminute hatte die BiNoWa Hintermannschaft Glück, dass die Lampertheimer sehr gute Möglichkeiten nicht zu Führung nutzen konnten. Dieses Glück war dann wenig später hinfällig, als der TV nach einem schönen Zusammenspiel zur 0:1 Führung einschießen konnte (6.). Es dauerte knapp zehn Minuten bis unsere Jungs dann richtig ins Spiel fanden. In der 12.Min probierte es Tristan Bersch aus der Ferne, scheiterte aber an der Latte. Ebenfalls versuchte es Jamian Zintel nur eine Minute später mit einem Schuss an der Strafraumgrenze. Hier konnte der Lampertheimer Torhüter gerade so den Ball über die Latte lenken. So ging es dann im Minutentakt weiter, bei dem der Ausgleich fiel. Über die Stationen Damian Pehar und Leon Gindo landete der Ball bei Tristan Bersch, der aus kurzer Entfernung keine Probleme hatte den Ball im Tor unterzubringen (14.). Die E1 blieb weiter am Ball. Damian Pehar bediente Maximilian Ludwig, der am Pfosten scheiterte (15.). Danach beruhigte sich das Spiel für ein paar Minuten. Die erneute Führung der Gäste fiel nach einem Fehler an der eigenen Toraußenlinie. Nico Barth hatte den Ball schon sicher, ließ sich diesen aber dann doch abnehmen. Bei der Hereingabe hatte der Gästespieler keine Probleme und schob den Ball ins Netz zum 1:2 (19.).
Dies war auch der Halbzeitstand. Nach der Pause war das Team um Jonny Bedford dagegen sofort hellwach. Es wurde schön zusammengespielt und gekämpft. Auch der TV blieb gefährlich. In der 27.Min war es dann wiederum Tristan Bersch der zum Ausgleich verwerten konnte. Es stand 2:2. Nach dem Anstoß wurde sofort wieder Druck ausgeübt. Bersch schnappte sich den Ball und zog aus weiter Entfernung ab. Hier landete der Ball im Winkel. Die Spieler und Zuschauer sahen den Ball im Tor, die Gäste nicht. Nach kurzen Diskussionen einigte man sich auf kein Tor. Die Jungs ließen aber nicht locker. Wieder war die Latte in der 29.Min im weg, als Jamian Zintel abziehen konnte. Beide Mannschaften schenkten sich an diesem Tag nichts, und so ging unsere BiNoWa in der 37.Min durch Justin Studniarski zum ersten mal in Führung. Danach kam die Zeit von Torhüter Marco Ochsenschläger. In der 38.Min vereitelte er mit einer Glanzparade den Ausgleich. In der 40.Min musste Ochsenschläger gleich zweimal ran. Eine Doppelchance wurde mit zwei tollen Paraden zunichte gemacht. Gegen Ende der Partie wurde der Sack dann endgültig zugemacht. Niklas Wagner, Leon Gindo und Damian Pehar besiegelten den 6:2 Heimsieg (47., 49., 50.). Fazit: Unsere E1 kam diesmal durch einige Unkonzentriertheiten nicht wie gewohnt ins Spiel. Dennoch rackerte die Mannschaft und bog an diesem Vormittag mit einer kämpferischen Leistung gegen sehr gute TVler das Spiel noch um. Spitzenreiter.

Aufstellung:
Marco Ochsenschläger, Nico Barth, Niklas Wagner, Maximilian Ludwig, Jamian Zintel, Tristan Bersch, Damian Pehar, Leon Gindo, Justin Studniarski.

 

 

 

 

E2-Jugend:  Sportfreunde Heppenheim II - JFV BiNoWa II  4:2    (1:1)

Am heutigen Samstag war unsere E2 zu Gast bei den Sportfreunden 2 aus Heppenheim.

Bei eisigen Temperaturen fand unsere Mannschaft recht schnell ins Spiel mit viel Ballbesitz und schönen Kombinationsfussball, so dass es bis zur 10.Minute dauerte durch ein schönes Zusammenspiel zwischen Noah und Felix der für unsere Farben das 1:0 erzielte.
Bis zur Pause ließ unsere Mannschaft eine Menge an Chancen liegen, so dass man eine Minute vor der Halbzeit das 1:1 hinnehmen musste.
Kurz nach der Halbzeit (27.Minute) nach einem getreten Eckball von Felix schloss Mathis mit dem Kopf zum 1:2 ab.
Danach bot sich ein Bild für die Zuschauer und Trainer, welches niemand für möglich gehalten hat: das Spiel wurde innerhalb von zehn Minuten aus der Hand gegeben und man verließ mit 4:2 den Platz als Verlierer.
So ein Spiel darf man einfach nicht verlieren!!!

Es spielten:
Nico Stark, Meik Loos, Joni Jäger, Noah Schmidt, Felix Fahr, Mathis Reuter, Jermaine u. Joel Zimmermann.

Tore: Felix,Mathis

 

 

 

E3-Jugend:   

JSG Affolterbach/Ulfenbachtal I – JFV BiNoWa III          6:0 (1:0)

 

Das Spiel stand unter keinen guten Zeichen, mussten doch acht Spieler schon vor Beginn der Partie passen, trotz allem fanden acht Spieler der E3 den Weg nach Affolterbach. In die Partie fanden wir, trotz den vielen Ausfällen, sehr gut und hatten lange Zeit der ersten Hälfte sogar die deutlich besseren Chancen. In den ersten 20 Minuten boten sich unserer Mannschaft gleich 6 sehr gute Einschußmöglichkeiten, doch davon machte uns das Aluminium gleich dreimal einen Strich durch die Rechnung. Teilweise lag uns schon der Torschrei auf den Lippen, doch dann parierte entweder der gegnerische Torhüter (Volleyschuss Yannik Winter nach Flanke Leo Elezovic) oder der Ball wurde gerade noch von der Linie gekratzt (toller Heber Ben Neumann nach Zuspiel Noah Franck). Ein berechtigter Handelfmeter brachte uns dann in Rückstand. In der zweiten Halbzeit passierte uns das gleiche wie im ersten Rundenspiel und wir befanden uns im Tiefschlaf, so gelang der JSG Affolterbach binnen weniger Minuten weitere 5 Treffer und das Spiel war entschieden, die letzten 15 Minuten boten dann wieder das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit, die Mannschaft kombinierte sich toll durch die generischen Reihen, erspielte sich weitere hundertprozentige Torchancen, aber der Ball wollte nicht den Weg über die Linie finden. Besonders unserer Torhüterin Bonnie Sianides, die für unsere beiden etatmäßigen Torhüter eingesprungen war, machte ihre Sache sehr gut, aber gerade auf dieser Position ist es nicht einfach ohne Übung zu bestehen, ist der Bewegungsablauf doch ein ganz anderer. Ähnlich wie in der Vorrunde starten wir so mit 2 Niederlagen, jetzt ist erstmal Pause und nach den Ferien wird sich die Mannschaft mit Sicherheit mit dem ein oder anderen Sieg belohnen können und sich auch in der Kreisklasse 1 entsprechend ihrem Leistungsstand platzieren können. 

 

Aufstellung:

Bonnie Sianides, Maximilian Swienty, Ben Neumann, Leo Elezovic, Jason Günther, Noah Franck, Justus Engelhardt, Yannik Winter.
 

Stand 12.3.2018

A – Jugend:  FSV Rimbach – JFV BiNoWa        1 : 4  ( 1 : 1 )

                      JFV BiNoWa – FV Hofheim            2 : 1  ( 1 : 1 )

 

Weiterhin herrscht personeller Notstand bei der A-Jugend. Trotzdem gab es zwei Siege zu bejubeln, gegen Teams aus dem  hinteren Mittelfeld der Tabelle. Grund für die Erfolge ist die mannschaftliche Geschlossenheit die auf dem Platz gezeigt wird.

Am Mittwoch spielte die Elf in Rimbach und ging durch einen Konter durch Urim Alija früh in Führung. Noch vor der Pause konnten die Gastgeber ausgleichen. Nach dem Wechsel kam unser Team immer besser ins Spiel, sodass der Führungstreffer durch Elias Bersch  wenig überraschend kam. Urim Alija krönte dann seine Leistung mit zwei Toren nach Eckbällen.

Bereits zwei Tage später stand das Heimspiel gegen unsere Nachbarn aus Hofheim auf dem Programm. Diesmal mußte man einem frühen Rückstand wegstecken. Vor der Halbzeit gelang der Ausgleich, als Salko Drekovic sich bis auf die Grundlinie durchspielte und sein Rückpaß von einem Gästespieler nur ins eigene Tor geklärt werden konnte. Den entscheidenden Treffer erzielte wiederum Urim Alija nach klugem Paß von Niklas Fleischhacker.

Es spielten: Jonas Reis – Fabian Kissel , Robin Metz , Nicolai Räsener , Luca Jöst , Jonas Haasler , Domenik Georgi , Julian Rettig , Salko Drekovic , Urim Alija , Patrick Gumb , Elias Bersch , Julian Brandstätter , Niklas Fleischhacker , Niklas Werner.

 

 

B – Jugend:   JFV BiNoWa – JSG Ueberau       2 : 1  ( 1 : 1 )

 

Endlich konnte sich die B-Jugend belohnen und brachte auch mal im Punktspiel die Leistungen die man bei den Hallenturnieren schon öfters sah. Nach einem Rückzieher von Nils Reis konnte Julian Brandstätter zum 1:0 abstauben. Der Ausgleich fiel noch vor der Pause und trotz guter Chancen blieb es bis zum Wechsel beim Remis. Mit einem Weitschuß erzielte abermals Brandstätter die erneute Führung, die bis zum Schluß bestand hatte. Auch weil Luca Jöst ein guter Torwart war der sich auf seine Vorderleute verlassen konnte. Der Sieg gibt der Mannschaft neue Hoffnung im Abstiegskampf.

Es spielten: Luca Jöst , Robin Metz ,  Nicolai Räsener , Tom Model , Lucas Schestag , Salko Drekovic , Julian Rettig , Julian Brandstätter , Urim Alija , Abdul Rahman Nesar , Niklas Werner , Nils Reis . 

 

 

C1 – Jugend:

JSG Günterfürst / Oberzent:  JFV BiNoWa     1:3 (0:2)

 

Unsere C1 baute ihre Serie der Pflichtspiele ohne Niederlage weiter aus.
Nun ist sie bereits seit 17 Spielen in Gruppenliga und Pokal unbesiegt. Die letzte und bisher einzige Pflichtspielniederlage gab es am 2. September 2017 gegen den VFB Ginsheim, der am Montag zum Rückspiel zu Gast in Biblis ist.

In Günterfürst war klar zu erkennen, dass der Gegner sehr tief und kompakt stehen wollte, um so das Ergebnis in Grenzen zu halten. Dies setzten sie auch konsequent und gut um, jedoch war unser Team über die komplette Spielzeit deutlich überlegen und kam so folgerichtig zu einem zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Auswärtssieg, bei dem sich Florian, Nicolas und Mustafa in die Torschützenliste eintragen konnten.

Durch diesen Sieg holte das Team weitere drei Punkte und schraubte somit ihr Punktekonto auf jetzt 39 von möglichen 48 Punkten und führt damit weiterhin (wie bereits seit Anfang Oktober 2017) die Tabelle der Gruppenliga Darmstadt an.

 

Es spielten:

Rico Ochsenschläger –  Eron Alija -  Florian Mayrer (1)   – Janis Rieger –  Nicolas Kilian (1) –  Pascal Tietze   -  Elias Rothermel   –  Mustafa Hami (1) –  Marcel Wopke  –  Samuel Roßbach  –  Michael Fertich  –  Luigi Imperato  –  Simon Schestag  -  Luk Mehner

 

 

17. Spieltag   –   Gruppenliga C1-Jugend

JFV BiNoWa  :  VFB Ginsheim                   0:4      (0:2)
 

Im Spiel gegen Ginsheim unterlag unsere C1 deutlich und auch in der Höhe verdient mit 0:4.

Wir wussten bereits aus dem Hinspiel, dass Ginsheim unserer Mannschaft körperlich deutlich überlegen sein würde. So ist die Mannschaft des Gegners nicht nur im Schnitt ein Jahr älter, sondern überragt unser Team durchschnittlich um mindestens eine Kopfhöhe. Daher sollten gegnerische Standards unbedingt vermieden werden.

In den ersten 10 Spielminuten war unserer Mannschaft der Respekt vor der Größe der Gegner anzumerken, diese wurden nicht richtig attackiert und ihnen wurde zu viel Raum gelassen. Zudem verursachten wir anders als geplant viele Standardsituationen und so kam es dann, dass wir bereits nach 10 Minuten durch zwei Standards mit 0:2 im Rückstand lagen. Danach jedoch fing sich unser Team und wurde mutiger in den Zweikämpfen, so gestaltete sie den Rest der Halbzeit recht ausgeglichen, ohne jedoch größere Torchancen herauszuspielen oder zuzulassen.

In der zweiten Halbzeit wehrten sie sich dann weiter tapfer, konnten jedoch zwei weitere Tore des Gegners nicht verhindern. Festzuhalten ist, dass die Mannschaft bis auf die ersten zehn Spielminuten geschlossen auftrat und versuchte, sich in den Zweikämpfen zu behaupten, was jedoch bei solch deutlichen, körperlichen Unterschieden unheimlich schwer ist. Positiv war, wie die Mannschaft, die erst ihr zweites Spiel verlor, mit dem deutlichen Rückstand umging und gemeinsam bis zum Schluss kämpfte.
 

Es spielten:

Rico Ochsenschläger  –  Eron Alija  -  Florian Mayrer   – Janis Rieger  –  Nicolas Kilian  –  Pascal Tietze   -  Jakob Preuss   –  Mustafa Hami   –  Marcel Wopke  –  Samuel Roßbach  –  Michael Fertich  –  Luigi Imperato  –  Simon Schestag  -  Elion Ramaj

 

 

 

 

E1 – Jugend:      BiNoWa I - BiNoWa III 6:1 (1:0)

Nachdem der Schneefall am vergangenen Wochenende beiden E Jugend Teams einen Strich durch die Rechnung machte, konnte zwei Tage später bei Frühlingstemperaturen dann doch gespielt werden. Die Einteiler der Ligaleitung steckten hierbei unsere beide E Jugendteams in eine Gruppe. So durfte man gespannt sein wie sich der jüngere Jahrgang (2008) von Sascha Neumann gegen den älteren Jahrgang (2007) von Jens Stark schlagen würde. Gerade der jüngere Jahrgang spielt in dieser Saison einen klasse Fußball und konnte sehr gute Ergebnisse verzeichnen. Auch die E1 zeigte zumindest in der ersten Runde der FairPlay Liga was sie leisten kann. Hier stand der Gruppensieg zu Buche.
In der ersten Halbzeit versteckte sich die E3 keineswegs und spielte munter mit. Es war ein sehr offenes Spiel mit einigen Chancen auf beiden Seiten. Hier vereitelte gerade Jakuk „Kuba“ Zmurda, Torwart der E3, mit zwei Glanzparaden die Führung der E1. Dennoch setze der jüngere Jahrgang immer wieder Nadelstiche nach vorne, die aber nicht von Erfolg gekrönt waren. Kurz vor der Halbzeit dann doch die Führung des älteren Jahrgangs, als Leon Gindo einen Fernschuss unhaltbar in die Maschen setzte. Mit einer 1:0 Führung ging es dann auch in die Pause. In der 2.Halbzeit Halbzeit legte die E1 dann los wie die Feuerwehr als man Konsequent seine Chancen nutze, und innerhalb von 5.Min drei Tore erzielen konnte. Hier trafen nach schönen Zusammenspiel zweimal Tristan Bersch und wiederum Leon Gindo. Die E3 zeigte sich dennoch weiterhin engagiert und gab nie auf. Sicherlich spielte hier die Kraft eine wesentliche Rolle, aber auch nach einem 0:4 Rückstand ging das Team von Sascha Neumann das Spiel weiterhin so an, als würde es 0:0 stehen. Jamain Zintel traf dann noch mit zwei Fernschüssen und erhöhte auf 6:0. Kurz vor dem Abpfiff belohnt sich die E3 dann doch noch als Justus Engelhardt zum vielumjubelten 1:6 verwerten konnte.

Fazit:
Der JFV BiNoWa kann sich in Bezug seiner E Jugendlichen glücklich schätzen solch tolle Spieler in ihren Reihen zu haben, die tagtäglich dazulernen. Seit Anfang der Saison machen hier die Trainer um Jens Stark, Philipp Avemarie, Jonny Bedford sowie Sascha Neumann & Co eine hervorragende Arbeit, die man nicht hoch genug würdigen kann. Der ältere Jahrgang betritt bereits in der nächsten Saison ein neues Terrain wenn es hoffentlich (verbunden mit dem Klassenherhalt der D Jugend in der Gruppenliga) in eine höherer Liga geht. Spätestens in der übernächsten Saison darf man dann gespannt sein wie sich alle gemeinsam auf dem größeren Spielfeld präsentieren werden. Bange brauch hier jedenfalls keinem zu werden.

Aufstellung:
Marco Ochsenschläger, Nico Barth, Jamian Zintel, Leon Gindo, Moritz Mehner, Tristan Bersch, Damian Pehar, Maximilian Ludwig, Noah Schmidt

 

 

FC 07 Bensheim - JFV BiNoWa 1:4 (0:2)

Unsere E1 musste am 2.Spieltag zum FC 07 Bensheim. Nachdem ein paar Wochen zuvor bereits ein Freundschaftsspiel gegen die Gastgeber stattgefunden hatte, hier verlor man knapp, durfte man gespannt sein wie sich die Jungs diesmal präsentieren würden. Bei diesem Spiel wurde man auf BiNoWa Seite nicht enttäuscht. Die Blau-Weißen begannen sehr schwungvoll und hatten die Partie in der Folgezeit jederzeit im Griff. Bereits in den Anfangsminuten hatten Jamian Zintel und Leon Gindo die Führung auf dem Fuß. Hier scheiterte man jeweils an der Torhüterin von Bensheim. In der 15.Min gab es für unsere E1 einen Einwurf von Magnus Reis. Der Ball landete vor den Füßen von Damian Pehar der ohne Probleme zur 0:1 Führung einschießen konnte. Nur zwei Minuten später legte man sofort nach. Ein Schuss von Tristan Bersch konnte die Torhüterin nicht festhalten. Wiederum war es Damian Pehar der schnell schaltete und zum 0:2 abstauben konnte (17.). Aber auch die Gastgeber hatten einige gute Chancen. Hier verhindere Torhüter Marco Ochsenschläger mit drei tollen Paraden schlimmeres. Nach der Pause spielte die E1 diszipliniert weiter. Hier wurden die Vorgaben von Trainer Philipp Avemarie nahezu perfekt ausgeführt. Man kombinierte schön miteinander und behielt vor allem die Geduld. In der 44.Min war es dann soweit. Nach einem schönen Gegenstoß über Moritz Mehner verwertete Tristan Bersch mit einem Schuss ins lange linke Eck zum 0:3. Dies war die Vorentscheidung. Bensheim kam während der 2.Halbzeit nicht mehr zwingend vor das BiNoWa Tor. Ein Ehrentreffer gelang den 07er kurz vor Ende der Partie aber dennoch. In der letzten Minute setze Tristan Bersch mit seinem Doppelpack und dem 1:4 den Schlusspunkt. Damit gelang der zweite Sieg in Folge in der dritten Runde der FairPlay Liga. Auch in der Höhe war dieses Ergebnis vollkommend in Ordnung. Man belohnte sich an diesem Samstag mit 3 Punkten durch eine tolle Mannschaftsleistung.

Aufstellung:
Marco Ochsenschläger, Jonatan Jäger, Nico Barth, Magnus Reis, Jamian Zintel, Damian Pehar, Moritz Mehner, Tristan Bersch, Leon Gindo

 

 

F2– Jugend :  TV Lorsch II – JFV BiNoWa II        11 : 0

 

Viele fehlten beim ersten Freiluftspiel der F 2 im Jahr 2018 . Dafür feierten die Zwillinge Luca und Leon ihr Fußballdebüt . In Lorsch war man zwar klar unterlegen , wehrte sich aber nach Kräften gegen die Niederlage .

Es spielten : Bent Winter – Lukas Rothermel , Leon Brauer , Luca Brauer , Emil Keil , Damiano Donatiello , Deniz Akbas.

 

 

F3 – Jugend:     Auswärtsspiel beim TV GG Lorsch

Mit einer dezimierten Mannschaft fuhren die Jungs am Samstagmorgen zu ihrem Auswärtsspiel nach Lorsch. Es mussten die Ausfälle zweier Stammspieler kompensiert werden, dies hat die Mannschaft bravourös umgesetzt. Nachdem die Heimmannschaft mit 1:0 in Führung gingen, behielten unsere Jungs die Nerven, und glichen zum zwischenzeitlichen 1:1 aus. Das Tor entstand durch eine spielerisch starke Kombination im Mittelfeld und wurde durch eine Koproduktion von Leon Hoffmann und Paul Morbitzer abgeschlossen. In der Folge zeigte sich die spielerische Klasse der Heimmannschaft und unsere Jungs gerieten mit 7:1 in Rückstand. Trotzdem zeigten unsere Jungs Moral und erzielten so kurz vor Ende noch zwei sehenswerte Tore durch Leon Hoffmann. Mit einem Ergebnis von 7:3 müssten sich die Jungs am Ende gegen die spielerisch starke Mannschaft aus Lorsch geschlagen geben. Das Ergebnis war an diesem Tag aber zweitrangig, denn mit Kampfgeist, Moral und Leidenschaft hat die Mannschaft super dagegengehalten und sich mit drei Toren für ihre gute Leistung belohnt.

Es spielten:

Leon Hoffmann (3), Max Kühner, Paul Morbitzer, Liam Platz, Brian Westphal, Leo Wetzel, Luis Wetzel, Luca Kluge (Tor)

 

Stand 05.03.2018

 

E3 – Unsere eigenen Großen sind eine Nummer zu groß

 

JFV BiNoWa III – JFV BiNoWa I               1:6 (0:1)

 

Etwas verwundert rieben sich vor Wochen die Trainer die Augen, wurde doch unsere E3 (Jahrgang 2008) und unsere E1 (Jahrgang 2007) für die Rückrunde beide in die Kreisklasse 1 eingeteilt. So wurde am heutigen Montag zum ersten Mal ein Pflichtspiel zwischen zwei BiNoWa Mannschaften abgehalten. Unsere E3 legte nach wenigen Minuten den Respekt vor den „Großen“ ab und fand sehr gut ins Spiel. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Halbzeit konnte dann unsere E1 in Führung gehen und mit diesem knappen Ergebnis wurden die Seiten getauscht. Voller Tatendrang wollten wir die zweite Halbzeit angehen, fingen uns leider binnen 5 Minuten 3 Treffer und das Spiel war entschieden. Hier zeigte sich deutlich, was ein Jahr ausmachen kann, die Kraft wurde weniger, mussten unsere Jungs doch teilweise mehr als die doppelte Schrittzahl abspulen, um die gleiche Strecke zurückzulegen. In dieser Phase schaffte es die E1 noch einen Gang Hochzuschalten und nutzte unsere Schwächephase konsequent aus. Danach ging es etwas ruhiger weiter und das Spiel verlief jederzeit fair zu Ende. Kurz vor Schluss gelang uns dann doch noch der Ehrentreffer, der besonders stark bejubelt wurde. Justus Engelhardt kam am Strafraum zum Schuss und konnte den Ball platziert im Toreck unterbringen. Es war ein wirklich tolles Fußballspiel und die erste Halbzeit zeigte deutlich, aus welchem Fundus unser Verein in diesen beiden Jahrgängen schöpfen kann und alle dürfen sich bereits jetzt darauf freuen, die Jungs in ein paar Jahren gemeinsam auf dem Großfeld agieren zu sehen. Wir drücken unserer E1 für die kommenden Partien die Daumen und werden versuchen die anderen Mannschaften in der Gruppe das ein oder andere Mal zu Ärgern.

 

Aufstellung:

Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Ben Neumann, Leo Elezovic, Jason Günther, Lucas Stemper, Laurent Weppler, Noah Franck, Bonnie Sianides, Justus Engelhardt, Fabian Kerschgens

 

Torschützen: Justus Engelhardt (1)

 

 

 

 

B–Jugend:  
SKV Büttelborn - JFV BiNoWa       10:0 (3:0)

An einem Wochenende an dem fast alle Spiele ausgefallen sind, wird diese Partie sicher einen Platz in der Kuriositätenkiste finden.
Samstag 9:15 Abfahrt an der Bibliser Kirche. Zwei auswärtige Spieler sind mit ihren Eltern schon auf dem Weg nach Büttelborn. Da erreicht uns die Meldung das, dass das Spiel abgesagt wurde. Also, die zwei Fahrzeuge zurückrufen, Spieler nach Hause bringen, Bus abgeben, heimfahren. Zuhause angekommen wird beim Blick in das Internet klar, dass das abgesetzte Spiel nicht unseres, sondern dass der D-Jugend war. Jetzt mit dem Klassenleiter sprechen, Schiedsrichter und Gegner anrufen. Schnell steht fest: das Spiel muss stattfinden. In Büttelborn wurde der Kunstrasen mit Schneeschiebern freigeräumt um spielen zu können. Tatsächlich gelingt es alle Spieler wieder flott zu machen und mit zwei Bussen nach Büttelborn zu fahren. Mit fast einer Stunde Verspätung und ohne große Aufwärmphase, pfeift der freundliche Schiedsrichter, der auch die ganze Zeit auf uns wartete, die Partie an. Zunächst zeigt die Mannschaft viel Mut und Biss und bereitet den starken Gastgebern Schwierigkeiten. Aber an diesem Tag geht vieles schief. Letztlich wird es zweistellig und zu der Hälfte der Tore gaben unsere Jungs die Vorlagen. Das war wirklich ein gebrauchter Tag.
Es spielten:
Rico Ochsenschläger, Robin Metz, Luca Jöst, Nicolai Räsener, Bathuan Bestepe, Lucas Schestag, Salko Drekovic, Julian Rettig, Julian Brandstätter, Urim Alija, Abdul Rahman Nesar, Niklas Werner, Mustafa Hami, Eron Alija, Pascal Tietze.

Stand 28.2.2018

 

E 1 Freundschaftsspiel Wormatia Worms U13 (w) - JFV BiNoWa             4:2

               

Am Sonntag den 25.2.2018 war unser JFV zu Gast in Worms bei der weiblichen U13 der Wormatia.
 
Unsere Jungs ließen sich nicht den Schneid von den bis zu 3 Jahren älteren Mädels abkaufen und legten eine ordentliche 1.Halbzeit hin, sodass man mit 2:0 durch Tore von Nicklas Wagner in die Halbzeit ging.
Mit Beginn der 2.Hälfte,  sah man einen offenen Schlagabtausch beider Mannschaften mit Zahlreichen Chancen, man merkte aber dann umso länger die Partie dauerte,  dass die Kräfte bei dem ein oder anderen JFV Akteur schwinden und so musste man noch 4 Gegentreffer hinnehmen.
Trotz der 4:2 Niederlage, war das Trainerteam Philipp/Jens an diesem Tag mit dem Auftreten ihrer Truppe mehr als zufrieden.
 
Tore: 2x Nicklas Wagner
 
Es spielten:
Marco Ochsenschläger ,Joni Jäger, Nico Barth,Nicklas Wagner, Tristan Bersch,Mathis Reuter, Magnus Reis, Damian Pehar, Justin Studinarski, Nico Stark
 
 
 

 

 
E1 Freundschaftsspiel gg FC 07 Bensheim      4:3 22.02.18                  
 
Am Donnerstag den 22.02.2018, bestritt die E Jugend des JFV BiNoWa  ihr erstes Testspiel im Freien 2018 in Bensheim.
Es kam ein junger spielstarker Jahrgang auf den JFV zu und das bekam man auch gleich zu spüren, sodass man zur Halbzeit 3:0 hinten lag.
Zur 2.Halbzeit wusste man endlich mit den schnellen Spielern des Gegners umzugehen und konnte auf 3:2 verkürzen durch Tore von Justin und Damian.
Das 4:2 fiel genau in unserer Drangphase, sodass der 4:3 Anschlusstreffer durch Leon zu spät kam, aber durch die tolle Aufholjagd waren die Trainer so wie die Eltern zufrieden mit diesem Ergebniss.
 
Tore: Justin,Damian,Leon
 
Es spielten:
Nico Stark,Mathis Reuter,Justin Studinarski,Moritz Mehner, Tristan Bersch, Nicklas Wagner, Damian Pehar,Noah Schmidt,Leon Gindo,Maximilian Ludwig

 

Stand 26.6.2018

 

D – Jugend:  RW Darmstadt - JFV BiNoWa    1:1  ( 1:0 )

 

Am Samstag noch auf dem Hallentag und am nächsten Tag beim wichtigen Auswärtsspiel in Darmstadt. Die D – Jugend konnte sich nach einem 1:0 Rückstand, in der zweiten Halbzeit noch ein Unentschieden erkämpfen. Der Torschütze war Mika Wopke in der 42.Minute.

 

Es spielten: Jonathan Bersch, Finn Mehner, Jakab Jäger, Marie Kronauer, Moritz Mehner, Xavier Blume, Michael Fertich , Mika Wopke, Jamian Zintel, Marc Lorenz, Deven Bänder.

 

 

 

E1 und E2 – Jugend: HKM-Turnier in Heppenheim

 

Vom Hallentag zur Hallenkreismeisterschaft. Viele der Spieler die um 9 Uhr in der Pfaffenauhalle den BiNoWa – Hallentag eröffneten, waren später in Heppenheim aktiv. Während die E 2 um 12 Uhr ihr Turnier begann und leider ohne Punkt blieb, war beim Anschlussturnier unserer E 1 mehr Erfolg vergönnt. Sie erreichte 12 Punkte, nur einen weniger als das beste Team.

 

 

E3 – Jugend:  HKM Rückrunde Heppenheim    

 

Unsere E3 hatte am Samstag ihren letzten Auftritt in der Halle. Leider konnte die Mannschaft heute nicht allzu viele Akzente setzen und so blieb sie etwas hinter den Erwartungen zurück. Trotz allem gelangen ihr in fünf Spielen zwei Siege und so ein versöhnlicher Abschied aus der Halle. Alle gaben ihr Bestes und hatten viel Freude an ihren Spielen. Aus einer engagierten Mannschaftsleistung konnte sich heute vor allem Bonnie Sianides hervorheben, die in der Defensive zu überzeugen wusste.

 

 

JFV BiNoWa IV – SV Mörlenbach III                           0:1

JFV BiNoWa IV – Sportfreunde Heppenheim II          1:0

JFV BiNoWa IV – TSV Auerbach V                             1:0

JFV BiNoWa IV – Starkenb. Heppenheim II                 0:3

JFV BiNoWa IV – TV Lorsch III                                     0:2

 

Aufstellung:

Fabian Kerschgens, Arne Seeger, Elias Seemann, Justus Engelhardt, Yannik Winter, Samuel Gruber, Lasse Herbert, Bonnie Sianides, Dennis Lautenbach

 

Torschützen: Samuel Gruber (1), Yannik Winter (1)

Stand 20.2.2018

D – Jugend :  JFV BiNoWa – SG Sandbach          1:2   ( 0:0 )

Im ersten Punktspiel des Jahres 2018 musste unsere D-Jugend dem Gegner aus Sandbach die Punkte überlassen. In einem ausgeglichenen Spiel scheiterte man des öfteren am guten Gästetorwart. 

Es spielten: Jonathan Bersch – Finn Mehner , Jakab Jäger , Max Becker , Moritz Mehner , Xavier Blume , Michael Fertich (1) , Mika Wopke , Jamian Zintel , Tristan Bersch , Deven Bänder.

 

HKM-Turnier der F 2 in Heppenheim

Mit großem Engagement bestritt das Team das Fair Play Turnier. Ein Sieg blieb ihnen zwar verwehrt, doch blieb jedes Spiel bis zum Schluss spannend.

JFV BiNoWa II – Et. Bürstadt             1:1

JFV BiNoWa II – TSV Auerbach III     0:1 

JFV BiNoWa II – JFV Bürstadt II        0:2

JFV BiNoWa II – TV Lorsch II             1:2

Es spielten: Marlon Knecht, Bent Winter, Timon Kamuff, Emil Keil, Jan Munz, Deniz Akbas, Julian Orth

 

E3 – Rückrunde der HKM auf Platz 2 abgeschlossen      

 

Zur Rückrunde der Hallenkreismeisterschaft fanden sich heute in Heppenheim 7 Teams ein. Im ersten Spiel fanden wir noch nicht richtig zu unserem Spiel und so mussten wir uns Et. Bürstadt leider geschlagen geben, wobei auch in diesem Spiel ein Sieg durchaus möglich gewesen wäre.

In den folgenden 3 Partien kamen wir dafür umso besser in die Spur und konnten die Partien gegen TV Lampertheim, FSG Bensheim und TV Lorsch für uns entscheiden.

In der vorletzten Begegnung gegen die am heutigen Tag überlegende Auswahl des TSV Auerbach hielten war lange Zeit gut mit und hatten sogar die Gelegenheit in Führung zu gehen, mussten aber am Ende als Verlierer den Platz verlassen.

Trotz der zweiten Niederlage am heutigen Tage hatten wir weiterhin die Möglichkeit einen guten zweiten Platz zu belegen. Und so kam es auch, im abschließenden Spiel gegen Sportfreunde Heppenheim feierten wir unseren vierten Sieg.

 

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind am heutigen Tage unser noch F-Jugend Spieler Lucas Stemper und unser Defensivspezialist Laurent Weppler hervorzuheben, die ein ums andere Mal mit tollen Aktionen auf sich aufmerksam machen konnten.

Somit beendete die E3 die diesjährigen Hallenkreismeisterschaften sehr erfolgreich, gelang doch in der Vorrunde ein erster Platz und in der Rückrunde ein zweiter Platz.

 

JFV BiNoWa III – Et. Bürstadt III                                0:2

JFV BiNoWa III – TV Lampertheim II             2:0

JFV BiNoWa III – FSG Bensheim                             4:1

JFV BiNoWa III – TV Lorsch II                                   1:0

JFV BiNoWa III – TSV Auerbach III                0:2

JFV BiNoWa III – Sportfreunde Heppenheim            2:0

 

Aufstellung:

Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Yannik Winter, Leo Elezovic, Jason Günther, Laurent Weppler, Lucas Stemper, Samuel Gruber

 

Torschützen: Lucas Stemper (5), Leo Elezovic (2), Maximilian Swienty (1), Samuel Gruber (1)

Stand 12.2.2018

E3 – Vorbereitungsspiele

 

Am Fastnachtssamstag standen gleich 2 Spiele auf dem Programm. Da der Gast aus Zwingenberg kurzfristig absagte, kam es zu einem Trainingsspiel zwischen einer gemischten Mannschaft der F1/E1/E2/E3 und der E3. Unterstützt wurden beide Teams von Nico Barth, Jamian Zintel und Justin Studniarski. Dieses Spiel zeigte mal wieder auf ganzer Linie, was den JFV BiNoWa auszeichnet, es ist egal in welcher Mannschaft welcher Spieler eingeteilt ist, wenn es darauf ankommt, sind alle sofort bereit zu helfen. Nur so war es möglich, dass alle am heutigen Tag die Möglichkeit hatten, Fußball zu spielen. Schlussendlich gelangen dem JFV BiNoWa so 12 Tore, welche sich gleichermaßen auf beide Mannschaften verteilten.

 

Direkt im Anschluss stand ein Freundschaftsspiel gegen den FV Hofheim an.

Nach 10 Minuten gingen die Hofheimer in Führung und hielten die Führung bis zur Pause. Im zweiten Durchgang war es dann Lucas Stemper, der eine Gelegenheit nutzen konnte und den Ausgleichstreffer erzielte. Den Hofheimer boten sich noch einige Chance, welche unser gut aufgelegter Torhüter Fabian Kerschgens allesamt entschärfen konnte. So endete auch diese Partie unentschieden, trotzdem gab es an diesem Tag einige Sieger, alle Spieler, unsere Sportart und allem voran unser Verein.

 

Zu den ersten Partien im neuen Jahr war es heute soweit und unsere Mannschaft konnte das Weihnachtsgeschenk, eine mobile Auswechselbank inkl. Decken für die kalte Jahreszeit einweihen. Vielen Dank hierfür an die Firma Hassenzahl und die Firma Reis für diese wirklich tolle Überraschung. Zudem möchten wir uns recht herzlich bei BS-Teamsport für die Beflockung mit unserem Vereinslogo bedanken.

 

 

 

Stand 05.02.2018

C–Jugend: Futsal–Finale

 

Am Sonntag ging es ab 9.00 Uhr um die Futsal-Kreismeisterschaft der C-Junioren. Vor gut besetzten Rängen in der Bibliser Pfaffenau-Halle siegte das Team aus Alsbach/Auerbach.

Endstand :  1JFV Alsbach / Auerbach                                

                     2.  FC 07 Bensheim                                             

                     3.  VfL Birkenau                       

                     4. JFV Wald-Michelbach                      

                     5. JFV Bürstadt                       

                     6. JSG Fürth/Lindenfels    

 

B–Jugend: Futsal–Finale

Am Nachmittag spielten die B-Junioren ihren Sieger aus und auch hier hieß der Gewinner Alsbach/Auerbach. Das Team des JFV BiNoWa zeigte gute Spiele, in denen aber oft das Quentchen Glück fehlte.

Endstand :  1.JFV Alsbach/Auerbach                       

                     2. FC 07 Bensheim

                     3.JSG Heppenheim/Hambach 

                     4. JFV BiNoWa

                     5. TV Lampertheim

                     6. JSG Lörzenbach/Fürth

Es spielten: Bathuan Bestepe – Nicolai Räsener , Robin Metz , Salko Drekovic , Luca Jöst , Julian Brandstätter , Lucas Schestag , Urim Alija , Nils Reis , Lukas Bähr ,  Niklas Werner

 

Drei G–Jugend–Turniere am Samstag

Am Samstag war der Tag der Bambinis. Insgesamt 18 Teams spielten im Fairplay-Modus. Jedes der Turniere dauerte drei Stunden.

Beim ersten Turnier des Tages war das BiNoWa–Team am Start. Die Mannschaft um Trainer Alexander Sobczak macht gerade tolle Fortschritte und war mit Begeisterung bei der Sache.

 

 

Herzlichen Dank an alle Helfer

Es war wieder verdammt schwer Helfer für das Catering oder für die Turnierleitung zu gewinnen, gerade dann, wenn keine eigene Mannschaft am Start ist. Deshalb einen großen Dank an alle diejenigen, die ihre Zeit geopfert und sich in den Dienst des JFV BiNoWa gestellt haben, um unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen und für einen reibungslosen Turnierablauf zu sorgen.

 

D–Jugend Finale in Fürth

Leider konnte das BiNoWa–Team nicht in Bestbesetzung antreten und blieb sieglos.

Endstand :  1.  FC 07 Bensheim

                     2.  TSV Auerbach

                     3. JSG Fürth/Lindenfels

                     4. SV/BSC Mörlenbach

                     5. FV Hofheim

                     6. JFV Binowa

 

E1 bei der Hallenkreismeisterschafts – Vorrunde in Hofheim

Endstand :  1. TSV Auerbach

                    2. TV Lorsch

                    3. FSG Bensheim

                    4. FV Hofheim

                    5. JFV BiNoWa

                    6. FC 07 Bensheim

 

E3 – Guter Auftritt bei HKM in Hofheim         

 

Gleich in der ersten Partie gegen den TSV Auerbach konnte unser Team überzeugen und fuhr einen souveränen Sieg ein. Gleich zweimal servierte Ben Neumann mustergültig seinen Mitspielern Leo Elezovic und Jason Günther den Ball und wir lagen mit 2 Toren in Front. Nach einem tollen Spielzug aus der eigenen Abwehr heraus über Jakub Zmurda, Laurent Weppler und Maxi Swienty im Doppelpass und weiterem teilweise direktem Passspiel über mehrere Stationen, war es Noah Franck, der den Ball vor dem herausstürmendem Torwart nochmals überlegt querlegte und Lucas Stemper musste nur noch einschieben.

m zweiten Spiel gegen den JFV Wald-Michelbach konnten wir nicht ganz an die konzentrierte Leistung anknüpfen, trotzdem hatten wir einigen Torchancen, ließen diese aber ungenutzt. Mit etwas mehr Spielglück und dem letzten Einsatz wäre mehr drin gewesen, mit dem Schlusspfiff stand dann ein torloses Remis.

SV Mörlenbach hieß der Gegner im nächsten Spiel. Nach einem Konter gerieten wir früh ins Hintertreffen, hatten aber die richtige Antwort parat und konnten fast im Gegenzug durch Leo ausgleichen. Kurz vor Spielschluss war es dann erneut Leo, der unsere Farben in Führung brachte, welche wir bis zum Schlusspfiff behalten sollten.

Nach kurzer Pause ging es weiter gegen den TV Lampertheim, hier konnte Jason nach kurzer Spieldauer durch einen abgefälschten Schuss die Führung markieren. Leo war es vorbehalten diesen Vorsprung durch einen weiteren Treffer auszubauen, ehe Jason Günther mit der Schlusssirene  das Ergebnis auf 3 zu 0 hochschraubte.

So kam es im letzen Spiel gegen den TV Lorsch, der bis dahin ebenfalls aus 4 Spielen 3 Siege und ein Unentschieden holen konnte zum Zusammentreffen der 2 stärksten Mannschaften am heutigen Tage. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und es boten sich nicht viele Gelegenheiten Tore zu erzielen. Zwei große Torchancen boten sich uns im Laufe des Spiels, jedoch schlossen wir hierbei einmal zu überhastet ab und einmal kullerte der Ball nur auf der Torlinie entlang. Auch die Lorscher kamen zu einer Riesenchance, diesen Schuss konnte Jakub mit einer tollen Parade entschärfen.

Letztendlich trennten sich die Mannschaften wie schon in so vielen Spielen gegeneinander mit einem Unentschieden und grüßten so beide ganz von oben punktgleich in der Tabelle.

 

Ein großes Kompliment muss man der Mannschaft dafür aussprechen, die mittlerweile in vielen ihrer Spiele als Favorit auf den Platz geht und es oft mit Gegnern zu tun bekommt, die sich ausschließlich aufs Verteidigen konzentrieren.

Auch an Tagen wie Heute, bei denen wir es nicht immer schafften unsere stärkste Leistung aufs Parkett zu bringen, gelang es uns trotzdem bei keinem Spiel als Verlierer vom Platz zu gehen. Wieder mal ein toller Erfolg.

Bereits am Faschingssamstag stehen die ersten Vorbereitungsspiele im Freien an.

In Biblis werden wir um 10:00 Uhr und 11:00 Uhr die Mannschaften des SV Zwingenberg und des FV Hofheim zu Gast haben.

 

JFV BiNoWa III – TSV Auerbach IV                      3:0

JFV BiNoWa III – JFV Wald-Michelbach II           0:0

JFV BiNoWa III – SV Mörlenbach III                     2:1

JFV BiNoWa III – TV Lampertheim                       3:0

JFV BiNoWa III – TV Lorsch III                              0:0

 

Stand 29.1.2018

B – Jugend Futsal – Hallenkreismeisterschaft in der Pfaffenauhalle 27.1.2018

 

Am vergangenen Samstag war der JFV Binowa Gastgeber bei der B-Jugend Futsal – HKM.

Um 9 Uhr startete das erste Turnier mit 6 Mannschaften.

Kurios: Der spätere Gruppensieger JSG Heppenheim/Hambach eröffnete den Wettbewerb mit einer 0: 6 Niederlage gegen Lorsch. Die nächsten 4 Spiele wurden aber gewonnen. Da die Heppenheimer auch den direkten Vergleich gegen Alsbach/Auerbach für sich entschieden, erreichten sie den ersten Platz vor den punktgleichen Auerbachern.

Endstand :  1. JSG Heppenheim/Hambach              12 Punkte        

                    2. JFV Alsbach/Auerbach                      12                      

                    3.  TV Lorsch                       

                    4. FSG Bensheim                       

                    5. FC 07 Bensheim II                      

                    6. FV Hofheim    

 

B – Jugend für das Heim - Finale am Sonntag qualifiziert

Unsere B-Jugend spielte in der Nachmittagsgruppe und konnte das Turnier für sich entscheiden. Mit vier Siegen und einem Remis qualifizierte sich das Team souverän für das Finale am nächsten Sonntag ,4.2. in der Pfaffenauhalle.

 

Endstand :  1. JFV Binowa                        13 Punkte    12 :  3 Tore

                    2. TV Lampertheim                12

                    3. FSG Bensheim                  10 

                    4. JFV Bürstadt                       6

                    5. TV Lorsch                            3

                    6. Stark. Heppenheim              0

Es spielten : Bathuan Bestepe – Nicolai Räsener , Robin Metz , Salko Drekovic , Luca Jöst , Julian Brandstätter , Lucas Schestag , Urim Alija , Nils Reis , Lukas Bähr.

 

 

A-Jugend Futsal – Finale in Bürstadt

Die besten 5 Futsal – Teams des Kreises Bergstraße spielten am Sonntagmorgen um die Kreismeisterschaft. Unser Team war der einzige Kreisligist und bot eine gute Vorstellung. Im ersten Spiel musste man sich nach zweimaliger Führung am Ende gegen den späteren Turniersieger aus Wald-Michelbach mit 2:3 geschlagen geben . Dann konnte man mit einer Klasse-Leistung den JFV Alsbach/Auerbach mit 3:0 bezwingen. Mit dem gleichen Ergebnis verlor man gegen den JFV Bürstadt und im letzten Spiel verlor man nochmal unglücklich mit 2:3 gegen Starkenburgia Heppenheim.

Es spielten: Timo Gansmann – Jonas Reis, Dennis Gansmann, Gürkan Berktas, Niklas Fleischhacker, Elias Bersch, Jan Maksymczyk.

 

 

C – Jugend verpasst Finale

Beim Halbfinalturnier in Fürth scheiterte unsere C – Jugend überraschend und unglücklich. Damit findet das Finale daheim am Sonntag in der Pfaffenauhalle ohne sie statt . Aber Kopf hoch Jungs, nach so vielen Erfolgen, kann so ein kleiner Dämpfer auch sehr lehrreich sein.

 

 

D – Jugend qualifiziert sich für das Finale

Als Tabellenzweiter konnte sich unsere D – Jugend am Samstag beim Halbfinale in Mörlenbach , für das Finale qualifizieren . Dieses findet am Samstag ,3.2. in Fürth statt .

 

                                                                                                                                

F 2 bei der Hallenkreismeisterschats – Vorrunde in Hofheim

Nach einer guten Leistung musste unser Team im ersten Spiel gegen den TV Lampertheim eine 2:3 Niederlage hinnehmen . Das nächste Spiel gegen die deutlich überlegenen Auerbacher endete 0:7, ehe gegen die FSG Bensheim der erste Sieg mit 5:0 gelang. Im letzten Spiel konnten unsere Jungs , kurz vor Schluss zum 1:1ausgleichen.

Es spielten : Marlon Knecht – Bent Winter , Bastian Peters , Jan Munz , Emil Keil , Deniz Akbas , Julian Orth , Damiano Donatiello .

 

Stand 23.01.2017

 

D – Jugend:

Futsal – Hallenkreismeisterschaftsvorrunde in der Pfaffenauhalle

 

Am vergangenen Samstag war der JFV BiNoWa Gastgeber bei der D-Jugend Futsal – Hallenkreismeisterschaft.

Um 9 Uhr startete das erste Turnier mit sechs Mannschaften. Dabei konnte unsere D 1 nach spannenden Spielen die Teilnahme am Halbfinale sichern. Zunächst sah es nach einer Serie ohne Niederlage aus, doch dann verlor man trotz klarer Überlegenheit gegen Kirschhausen. Auch im letzten Spiel wollte lange kein Tor gelingen ehe kurz vor Spielende doch noch der erlösende Treffer fiel.

Endstand:     1. JFV BiNoWa              12 Punkte        16 :  2 Tore

                     2. FSV Einhausen          12                      

                     3. SF Heppenheim           9                       

                     4. SV Lörzenbach            6                       

                     5. SV Kirschhausen         4                      

                     6. FSG Bensheim II         1     

 

Am Nachmittag war dann unsere D 2 im Spiel. Unsere sehr junge Mannschaft schaffte einen Sieg und schlug sich auch in den restlichen Spielen sehr achtbar. In dieser Gruppe qualifizierte sich die FSG Bensheim und der SV Fürth für das Halbfinale.

Endstand:     1. FSG Bensheim                  15 Punkte    16 :  0 Tore

                     2. SV Fürth                             12

                     3. Stark. Heppenheim              9 

                     4. SV/BSC Mörlenbach            6

                     5. JFV BiNoWa II                     3

                        6. TV Lampertheim                  0

 

 

 

F – Jugend:

Blitzturnier und Bambini Schnuppertraining in der Bürgerhalle

 

Schon einen Tag später, am Sonntag ging es mit Hallenfußball weiter. Diesmal war der JFV BiNoWa in Groß – Rohrheim Ausrichter eines F –Jugend Blitzturniers. Acht Mannschaften spielten jeder gegen jeden im Fairplay Modus gegeneinander. Das Turnier verlief in freundschaftlicher Atmosphäre ab. Über 80 Kids waren mit Spaß und Eifer bei der Sache und es war eine Freude bei diesem sportlich, harmonischen Fest zuzusehen. Die teilnehmenden Mannschaften waren: Der SV Zwingenberg mit zwei Teams, der TV Lorsch, Concordia Gernsheim und der FSV Einhausen, sowie der JFV BiNoWa mit drei Teams.

Anschließend baten Mathias Hermann und Cebel Oymak zum Schnuppertraining für die Bambinis und danach war die G 1 mit Trainer Alex Sobczak mit einer Trainingseinheit dran.

 

Der JFV BiNoWa bedankt sich bei den Organisatoren und den vielen Helfern an beiden Turniertagen, die solche Veranstaltungen erst möglich machen!

 

 

 

E3 – Jugend:

Hallenkreismeisterschaftsvorrunde in Bürstadt

 

Kurzfristig als Ersatzmannschaft anfangs der Woche eingesprungen präsentierte sich unsere E3 voller Spielfreude und konnte die Vorrunde ungeschlagen und ohne Gegentor auf dem 1.Platz abschließen.

Einen guten Start ins Turnier gelang unserer Mannschaft gegen den SV Mörlenbach und so konnte das Spiel durch zwei Tore von Leo Elezovic erfolgreich gestaltet werden. Gegen den Gastgeber aus Bürstadt, der ebenfalls ungeschlagen bleiben sollte und alle seine weiteren Spiele gewinnen sollte, gab es ein torloses Remis. Im dritten Spiel des Tages stand das mannschaftsinterne Derby gegen die E4 an. Eine besondere Situation sicher für alle Beteiligten, Spieler, Trainer und Eltern. Durch drei Tore von Leo Elezovic und ein Tor von Lucas Stemper wurden die nächsten drei Punkte eingesammelt. Ein etwas merkwürdiges Gefühl gegen seine eigenen Mitspieler und Trainer antreten zu müssen, aber gerade die Art und Weise wie das gesamte Team nach dem Spiel miteinander umging, zeigt den großen Zusammenhalt dieser Truppe. Auch alle Eltern feuerten lautstark beide Teams gleichermaßen durch die Halle. Gegen den TSV Auerbach brauchte man dann mehr als die Hälfte des Spiels, bis der Bann durch Ben Neumann gebrochen wurde. Lucas baute die Führung durch ein Freistoßtor aus, ehe erneut Ben und Leo mit weiteren Treffern nachlegten und schlussendlich das Ergebnis standesgemäß in die Höhe schraubten. Zum Abschluss der Vorrunde trafen wir auf die Mannschaft der Sportfreunde Heppenheim, auch hier sollten wir erneut den Platz als Sieger verlassen. Die Tore erzielten Leo und Lucas nach schöner Vorarbeit durch Ben. Ein großes Kompliment an unsere Defensive bestehend aus Laurent, Maxi und Jason, die es Jakub ermöglichten am heutigen Tag nicht einmal hinter sich greifen zu müssen. Letztendlich gelangen aus 5 Spielen 4 Siege und ein Remis bei einem Torverhältnis von 13:0 Toren. Gut eingespielt und voller Selbstvertrauen kann man die kommenden Hallenkreismeisterschaften, sicherlich mit stärkeren Gegnern angehen.

 

JFV BiNoWa III – SV Mörlenbach IV              2:0

JFV BiNoWa III – Et. Bürstadt III                    0:0

JFV BiNoWa III – JFV BiNoWa IV                  4:0

JFV BiNoWa III – TSV Auerbach V                5:0

JFV BiNoWa III – Sportfr. Heppenheim III      2:0

 

 

 

E4 – Jugend:  Hallenkreismeisterschaftsvorrunde in Bürstadt     

 

Zum Auftakt in die Hallenkreismeisterschaften musste unsere E4 in Bürstadt zur Vorrunde antreten. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber Et. Bürstadt stotterte der Motor noch etwas und wir verloren das Spiel, nachdem wir bereits nach wenigen Sekunden ins Hintertreffen gerieten. Das zweite Spiel gegen den TSV Auerbach dominierten wir von Beginn an und konnten durch Tore von Lasse Herbert und Samuel Gruber, sowie einem Eigentor den Platz als Sieger verlassen. Im nächsten Spiel standen wir im mannschaftsinternen Duell unserer E3 gegenüber, die aufgrund einer kurzfristigen Absage als Ersatzmannschaft beim Turnier aushalf. In diesem Spiel konnten wir auch immer wieder einige gute Situation generieren, standen allerdings über die gesamte Spielzeit unter Druck und so vielen zwangsläufig die Tore für die E3. Aber es standen ja noch zwei Spiele aus und so hatten wir weiterhin die Chance auf eine gute Platzierung. Im Spiel gegen die Sportfreunde aus Heppenheim drehten wir den Spieß um und belagerten dauerhaft die gegnerische Hälfte, leider wollte der Ball nicht den Weg über die Linie nicht finden, entweder scheiterten wir am gegnerischen Torhüter oder am Aluminium. So hatten unsere Mannschaftskollegen aus der E3 und alle Eltern mehrmals den Torschrei auf den Lippen, bevor wir den erlösenden Führungstreffer machen konnten, Lasse fasste sich ein Herz und entschied das Spiel zu unseren Gunsten. Die beste Leistung des heutigen Tages sollten wir im letzten Vorrundenspiel gegen den SV Mörlenbach machen, von Beginn an merkte der Mannschaft die spielerische Überlegenheit an. Wir kombinierten uns immer wieder über Yannik Winter, Elias Seemann und Lasse ansehnlich in den gegnerischen Strafraum, dort konnte Samuel mit zwei weiteren Toren uns bereits nach wenigen Minuten in Führung schießen. Den Schlusspunkt setzte dann Arne Seeger, der sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen durfte, besonders hervorzuheben am heutigen Tag ist die geschlossene Mannschaftsleitung rund um unseren Torhüter Fabian Kerschgens, der sich mehrfach durch Glanzparaden auszeichnen konnte. Unterm Strich standen so 3 Siege aus 5 Spielen und ein guter 3.Platz.

 

 

JFV BiNoWa IV – Et. Bürstadt III                    0:2

JFV BiNoWa IV – TSV Auerbach V               3:0

JFV BiNoWa IV – JFV BiNoWa III                  0:4

JFV BiNoWa IV – Sportfr. Heppenheim III     1:0

JFV BiNoWa IV – SV Mörlenbach IV  3:0

 

 

Aufstellung:

Fabian Kerschgens, Arne Seeger, Elias Seemann, Justus Engelhardt, Yannik Winter, Samuel Gruber, Lasse Herbert, Bonnie Sianides, Dennis Lautenbach

 

Torschützen: Samuel Gruber (3), Lasse Herbert (2), Arne Seeger (1), Eigentor (1)

 

 

 

Nächsten Termine:

 

Die nächsten Turniertage lassen nicht lange auf sich warten. Schon am nächsten Samstag ist der JFV BiNoWa wieder Ausrichter eines Futsal HKM Turniertags.

Am 27.1.2018 finden ab 9 Uhr zwei B – Jugendturniere statt. Das Team des JFV BiNoWa nimmt am zweiten Turnier in der Pfaffenauhalle teil, das um 13:30 Uhr beginnt.

 

Weitere Hallentermine für BiNoWa-Teams am nächsten Wochenende:

 

Am Samstag, den 27.1.:      F 1 ab 9 Uhr in Hofheim

                                             F 2 ab 11 Uhr in Hofheim

                                             F 3 ab 15 Uhr in Hofheim

 

 Am Sonntag, den 28.1.:      A – Jugend (Finale) ab 9 Uhr in Bürstadt

                                             C – Jugend (Halbfinale) ab 13:30 Uhr in Fürth

                                             G – Jugend ab 15 Uhr in Bürstadt

 

Stand 15.1.2018

E3 – Toller zweiter Platz beim Hallenturnier der SG Altrhein Eich

 

Zum Hallenturnier in Eich trafen sich insgesamt 12 Mannschaften der Jahrgänge 2007 + 2008 um in vier 3er Gruppen die Viertelfinalisten zu ermitteln. Im ersten Spiel standen wir der Mannschaft SGE Herrnsheim gegenüber und schafften direkt einen gelungen Einstieg ins Turnier. Von Beginn an dominierten wir das Spiel, lediglich die Tore wollten nicht fallen. So dauerte es eine Weile bis endlich der Ball im Netz landen sollte, Ben Neumann setzte sich über die rechte Seite durch und schob überlegt in die Mitte, Leo Elezovic musste nur noch einschieben. Auch das zweite Tor sollte auf das Konto von Leo gehen. Im zweiten Spiel ließen wir einige hochkarätige Chancen liegen und fingen uns kurz vor Schluss mit dem ersten richtigen Schuss auf unser Gehäuse gar das 0 zu 1. So lautete auch das Endergebnis gegen die SG Gundershausen/Eppelsheim, die trotzdem nach der Gruppenphase ausgeschieden war. Somit qualifizierten wir uns als Tabellenzweiter für das Viertelfinale gegen die TSG Weinheim. Mit der richtigen Einstellung und einer deutlichen Leistungssteigerung, konnten wir das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden, Leo vollstreckte ein Zuspiel von Ben in gewohnter Manier. Im Halbfinale trafen wir erneut auf unseren Gruppengegner aus Herrnsheim, während der regulären Spielzeit wollten keine Tore fallen und so ging es direkt ins Neunmeterschießen, welches sehr kurios werden sollte. Von 5 Schützen, konnten lediglich Ben und Noah Franck ihre Neunmeter verwandeln, trotzdem waren wir noch im Rennen um den Einzug ins Finale. Da auch die Herrnsheimer drei ihrer fünf Neunmeter nicht verwandeln konnten, kam es zur Verlängerung des Neunmeterschießens. Ben konnte auch seinen zweiten Elfmeter sicher verwandeln, unser Gegner allerdings auch. So ging es weiter und es folgten insgesamt 10 Fehlschüsse beider Teams in Folge, bevor Noah seinen zweiten Neunmeter im Netz unterbrachte. Jakub Zmurda konnte auch den neunten von zwölf Neunmetern entschärfen und es war vollbracht, unser erstes Finale war erreicht. Gegner dort sollte die Mannschaft des SV Gimbsheim sein. Bereits nach wenigen Sekunden hatten unsere Fans den Torschrei auf den Lippen, als Noah den Ball vorbei am Torwart brachte, leider konnten die Gegner auf der Linie klären. Doch wir waren weiter am Drücker und so führte die Kombination Neumann/Elezovic zum vierten Mal am heutigen Tage zum Erfolg. Im direkten Gegenzug konnten die Gimbsheimer nach einer etwas unglücklichen Abwehraktion direkt wieder ausgleichen. Aber unser Team steckte nicht auf, es boten sich weitere Gelegenheiten zur Führung, leider war uns das Spielglück nicht holt. Kurz vor Spielende fiel den Gimbsheimer der Ball noch mal vor die Füße und sie gingen in Führung. Etwas unglücklich aus unserer Sicht, dennoch gratulieren wir unserem Gegner zum Turniersieg, denn auch unsere Mannschaft hat heute eine super Platzierung erreicht und kann mit stolzer Brust in die kommenden Hallenkreismeisterschaften starten.

Neben einem tollen zweiten Platz, hatte unsere junge Truppe weiteren Grund zur Freude, staubte sie doch noch einen weiteren Pokal ab, denn Leo wurde mit vier Treffern Torschützenkönig. Hätte es einen Pokal für die lautesten Fans gegeben, wäre dieser uns nur schwer zu nehmen gewesen, war die Unterstützung von der Tribüne doch mal wieder überragend und ohrenbetäubend. Ein großes Dankeschön an unsere treuen Fans.

 

JFV BiNoWa III – SGE Herrnsheim                      2:0

JFV BiNoWa III – SG Gundersh./Eppelsheim      0:1

Viertelfinale

JFV BiNoWa III – TSG Weinheim                         1:0

Halbfinale:

JFV BiNoWa III – SGE Herrnsheim                      4:3 n.N.

Finale

JFV BiNoWa III – SV Gimbsheim                         1:2

 

 

Aufstellung:

Jakub Zmurda, Maximilian Swienty, Ben Neumann, Leo Elezovic, Jason Günther, Lasse Herbert, Noah Franck, Laurent Weppler, Lucas Stemper

 

Torschützen: Leo Elezovic (4)

Stand 7.1.2018

F 2 – Turnier in Gernsheim

Mit einer sehr disziplinierter Vorstellung und Freude am Spiel, konnte unsere F 2 in Gernsheim den vierten Platz belegen. In der Gruppenphase blieb man ohne Niederlage und im Spiel um Platz drei fiel das Gegentor Sekunden vor Schluß . Das Trainerteam Rettig/Donatiello/Knecht war mit der Leistung der Mannschaft mehr als zufrieden.

Es spielten: Marlon Knecht , Timon Kamuff , Bastian Peters(1) , Bent Winter , Jan Munz , Damiano Donatiello , Deniz Akbas(2) , Theo Wolf , Julian Orth

 Die Spiele :

JFV Binowa – Concordia Gernsheim II           0 : 0

JFV Binowa – SV Hahn                                      2 : 1

JFV Binowa – FTG Pfungstadt                          1 : 1

JFV Binowa – SV Raunheim                              0 : 1

FV Biblis

SG NoWa  1948

FC Al. Groß-Rohr-heim

 Motto 2019

"Gemeinsam können wir viel erreichen" 

weiter......

Der JFV BiNoWa 2014 bedankt sich für Eure Unterstützung

Mitglied werden und dabei profitieren

unterstützen Sie unsere und IHRE Jugend, mit einer JFV BiNoWa 2014 e.V. Mitgliedschaft von 20 Euro im Jahr und Sie erhalten

* 5% Rabatt bei Akkustik und Optik Grätz in Biblis

* bis zu 40% bei Teamsport B&S Bürstadt

Neu*Vergünstigte Mitgliedschaft  Fitness Zentrum Biblis

* 5 Euro Rabatt pro Anmeldung beim Ferien Fussballcamp

* Rabatt beim JFV T-Shirt mit Wappen

*Teilnahme an der Jahresendverlosung mit attraktiven Preisen

Anfahrt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JFV BiNoWa