E3 Jugend

Name
Etienne Rieger
Position
Trainer
Telefon
0151-41917186
Beschreibung
Trainer E3
Name
Christian Ballweg
Position
Co-Trainer
Beschreibung
Co-Trainer E3
Name
Volker Berg
Position
Co-Trainer
Beschreibung
Co-Trainer
Name
Wolfgang Friess
Position
Co-Trainer
Beschreibung
Co-Trainer
Name
Klauder Andreas
Position
Techniktrainer
Beschreibung
Techniktraining, Ballschule, Koordination
Trainer C-Lizenz, Betreuer D2

Trainingszeiten:

 

Dienstag 17 :30 - 19 Uhr in Nordheim

Freitag 17.30 - 18:30 Uhr in Biblis

 

Spiele:

Nordheim

 

Techniktraining, Ballschule, Koordination

Mittwoch 17-18.30 Uhr in Biblis

 

 

Saison 2017/18

Stand 18.6.2018

Saisonrückblick E3

 

Unser junger Jahrgang 2008 der E-Junioren hatte bereits vor Saisonbeginn die größte Herausforderung zu bewältigen, wurden doch aus ehemals zwei F Jugendmannschaften der JFV BiNoWa und des FC Alem. Groß-Rohrheim eine neue Mannschaft gebildet.

Dies funktionierte weitaus schneller als erwartet, konnte man binnen Wochen ein zusammengeschweißtes Team erleben. Nach einem Trainingslager, einigen Freundschaftsspielen und einem Vorbereitungsturnier startete man in die Orientierungsrunde, diese konnten wir auf dem 1. Platz abschließen. Dadurch wurden wir für die folgende Hinrunde in eine starke Gruppe eingeteilt, mit sehr vielen Mannschaften des älteren Jahrgangs, so sollten sich Ende dieses Runde ein ausgeglichenes Bild zeigen, mit 3 Siegen, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen. Was durchaus als Erfolg zu werten ist, da es oft nicht leicht war die körperliche Unterlegenheit wett zu machen. Auch die Rückrunde sollte nicht leichter werden, spielten wir sogar gemeinsam mit unserer E1 in einer Gruppe, wieder größtenteils gegen gut aufgelegte Mannschaften des Jahrgangs 2007. Nach etwas holprigem Start mit knappen Niederlagen steigerten wir uns immer mehr und konnten zu Saisonende dann auch wieder Siege einfahren.

Innerhalb eines Jahres bildete sich hier eine Einheit, welche zusammen noch viel erreichen kann. Einen besonderen Dank gilt es hier allen Eltern und Großeltern auszusprechen, die das Team und die Trainer immer und überall unterstützen.

 

Über die komplette Runde hinweg trugen wir unsere Farben 53 Mal bei Freundschaftsspielen, Turnieren, Kreismeisterschaften und Pflichtspielen, dabei kamen 22 Spieler zum Einsatz und es gelangen uns beachtliche 288 Treffer. Die folgende Spielerstatistik zeigt in Klammern:

 

Spiele Gesamt / Tore Gesamt

 

Günther, Jason (42 / 27), Neumann, Ben (38 / 56), Swienty, Maximilian (37 / 13), Stemper, Lucas (36 / 28), Elezovic, Leo (34 / 83), Weppler, Laurent (34 / 2), Franck, Noah (33 / 17), Zmurda Jakub (33 / 0), Winter, Yannik (30 / 8), Kerschgens Fabian (29 / 0), Sianides, Bonnie (27 / 0), Engelhardt Justus (26 / 2), Herbert, Lasse (22 / 5), Seemann, Elias (21 / 12), Gruber, Samuel (20 / 18), Seeger, Arne (19 / 4), Lautenbach, Dennis (16 / 4), Schmitt Jonas (8 / 1), Zintel, Jamian (4 / 0), Mehner, Moritz (1 / 2), Barth Nico (1 / 0), Studniarski, Justin (1 / 0), Eigentore (6)

Mai 2018

E3 – Zu Gast im Kurpfalz-Park  

 

Um 10 Uhr war Anstoß in Wachenheim. Insgesamt 46 Personen versammelten sich vor den Schleusen des Kurpfalz-Parks und man merkte den 15 Spielern förmlich die Vorfreude an. Dann war es endlich soweit und Wutzel pfiff das Spiel an, so ging es über den Seiteneingang in den Erlebnispark. Kurz wurde noch über die heutige taktische Ausrichtung gesprochen, danach schwärmten wir aus. Besonders die Riesenrutschen und die Sommerrodelbahnen sollten den ganzen Tag größtenteils in unserer Hand bleiben. Zudem schafften wir es immer wieder den ein oder anderen Nadelstich zu setzen und hatten so auch unsere Finger im Spiel beim Kettenkarussell, der Greifvogelshow und allen anderen Attraktionen. Aber auch die Tretboote in Form eines Schwanes wurden nicht vernachlässigt und man überlegte sogar kurzzeitig einen Schwan aus der Gefangenschaft zu retten. Leider wurde das Spiel aber kurze Zeit später von Wutzel gegen 17:00 Uhr abgepfiffen und so mussten wir den Schwan zurücklassen. Aber wir wären nicht eine tolle Gemeinschaft, wenn wir nicht aus eigener Hand eine Verlängerung erzwingen könnten. So organisierte ein tagsüber leider verhinderter Papa kurzerhand ein neues Spielfeld und wir konnten die Verlängerung in Rohrheim austragen. Mit ca. 20 Personen gingen wir so noch in die Verlängerung und machten das perfekte Spiel resultierend in viel Freude und Spaß. Ein toller Tag neigte sich so langsam dem Ende und es wurde sogar noch Fußball gespielt auf dem Rasenplatz. Ein rundum gelungener Saisonabschluss für alle Beteiligten war das Ergebnis einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Der Teamgeist nicht nur unter den Jungs um Bonnie, sondern auch aller Eltern und Großeltern ist das Geheimnis für eine erfolgreiche Saison. Für die anstehenden Turniere sind wir jedenfalls sehr gut gewappnet, danach geht es dann in die wohlverdienten Ferien.

Bundesligaspieler zu Gast bei der E3 des

JFV BiNoWa

Mai 2018

Eine riesen Überraschung durfte gestern unsere E3-Jugend erleben. Ohne vorher etwas zu wissen, absolvierten Sie Ihr Training und dann kam doch tatsächlich Robin Bormuth von Fortuna Düsseldorf auf den Kunstrasen in Biblis gelaufen. Die Anspannung war förmlich zu spüren und die Jungs rund um Bonnie wurden ganz leise, doch Robin schaffte es binnen Minuten mit seiner sehr herzlichen und netten Art, allen die Aufregung zu nehmen und eine entspannte Atmosphäre zu schaffen. So sprudelten die Fragen nur so heraus, aber egal welche gestellt wurde, Robin hatte immer eine Antwort parat. So bekam die Mannschaft einen tiefen Einblick in die Geheimnisse eines Profis, unter anderem kam es zu Fragen über seine Zeit als er noch in Rohrheim spielte, ebenso standen aber auch Themen wie wird man eigentlich Profi oder schaut deine Familie bei deinen Spielen immer zu. Gibt es dich schon auf der Playstation bei Fifa und spielst du dann mit dir selbst? Gibt es etwas, dass du vor jedem Spiel machst? Hast du schonmal gegen die Bayern gespielt? Was hört ihr denn für Lieder vor dem Spiel? Was arbeitest du noch? Kommst du mal zu einem Spiel von uns?

Das nur ein kleiner Auszug der Fragen, denen sich Robin stellen musste. Man merkte ihm an, dass er sich voll und ganz auf die Sache einließ und mit seiner natürlichen Art bei den Kids landete. So erfuhren die Kinder unter anderem, dass sein Vater zu jedem Spiel aus Wattenheim nach Düsseldorf fährt und er ihn vor jedem Spiel in der Zuschauermenge sucht um ihm zu Winken, dass Talent alleine nicht reicht und man sehr viel Fleiß an den Tag legen muss und auch das Quäntchen Glück im richtigen Moment dazu gehört, um entdeckt zu werden und Profi-Fußballer zu werden. Aktuell absolviert er ein Fernstudium und machte nochmal allen deutlich, dass es wichtig ist ein zweites Standbein zu haben, denn von heute auf morgen kann der Traum platzen. Auch die Playlist wurde untereinander getauscht, unsere gleich um ein Lied erweitert, damit wir zukünftig das gleiche Lied hören können, wie die Fortuna aus Düsseldorf bevor wir den Platz betreten. Auch das Robin ab und an mal Fifa 18 spielt, dann zurzeit aber meist nicht mit sich selbst, da das aktuelle Rating noch zu niedrig ist, um gegen Freunde im Spiel bestehen zu können. Bei vielen Spielern unserer Mannschaft wird er bereits in den nächsten Tagen das Gesamtrating von 69 verlieren und auf 99 klettern und das völlig verdient. Man konnte spüren, dass er sich wohlfühlte und vor gar nicht allzu langer Zeit auch noch ein Junge wie sie selbst war, der seine Träume zur Realität werden ließ. So stellte auch Robin den Jungs und Bonnie viele Fragen, die alle mit Freude beantwortet wurden. Zum Abschluss schrieb Robin dann noch fleißig Autogramme, aber nicht nur auf extra von ihm mitgebrachte Autogrammkarten. Auf besonderen Wunsch signierte er auch noch die Trikots und die Schuhe der BiNoWa-Spieler. Danach neigte sich das besondere Erlebnis leider dem Ende zu, es wurden noch viele Bilder gemacht und auch Robin verteilte eine kleine Überraschung an die Spieler.

Mit seinen gerade einmal 22 Jahren hat er noch einiges vor sich und die Möglichkeit noch viel zu erreichen. Für unsere Mannschaft und unseren Verein bist du heute schon ein Star. Du hast viele neue Anhänger dazu gewonnen. Mehrfach wurde gestern den Eltern noch von den Kids gesagt, dass die Trikots nicht mehr gewaschen werden dürfen und aufgehängt werden sollen. Auch neue Schuhe müssen gekauft werden, da ja sonst die Unterschrift abgehen würde. Wir drücken dir die Daumen und hoffen, dass du von Verletzungen verschont bleibst. Lieber Robin bleibe aber vor allem wie du bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir dich bald mal wieder begrüßen dürfen, sei es zu einem Spiel oder einer Trainingseinheit.

 

Zur Person: Robin Bormuth ist ein ehemaliger Jugendspieler unseres Stammvereins aus Groß-Rohrheim, der den Weg über Gernsheim und Vikt. Griesheim zu Darmstadt 98 ging und sich dann vor 5 Jahren Fortuna Düsseldorf anschloss. Über die dortige A-Jugend und die zweite Mannschaft debütierte Robin dann 2016 in der Profimannschaft, und konnte auch noch im selben Jahr sein erstes Zweitligator bejubeln. Mittlerweile bringt er es auf 43 Zweitliga Einsätze und 3 Tore. Zur neuen Saison tritt er dann, nach dem Gewinn der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg mit Fortuna Düsseldorf, in der 1. Bundesliga an und darf sich mit den Stars aus aller Welt messen.

 

 

Zweitägiges Trainingslager der E3 in Wattenheim

Juli 2017

Nach langer Vorbereitung fand sich das Team am Samstagmorgen in Wattenheim auf dem Sportplatz ein und die Eltern wurden verabschiedet. Danach wurde das Bettenlager in der Halle errichtet und die erste Trainingseinheit stand an. Zwei weitere sollten an diesem Tag noch folgen. Unter anderem waren die Schwerpunkte am ersten Tag ausgelegt auf Koordination, Stabilität und Kraft, sowie Passspiel. Alle 13 Jungs zeigten von Anfang bis Ende der Trainingseinheiten eine tolle Leistung und zogen bei allen Übungen mit vollem Engagement durch. Zwischen den Trainings wurden die Kids mit reichlich Getränken, Obst und leckerem Essen versorgt und konnten so immer wieder genügend Kraft tanken.

Am Nachmittag kam es zum ersten „Team Changing Challenge“ Turnier, das Laurent Weppler vor Ben Neumann, Leo Elezovic und Maxi Swienty für sich entscheiden konnte. Bei dieser Turnierart spielen in jedem Spiel immer wieder neu zusammengestellte Mannschaften gegeneinander, bei dem jeder einzelne Spieler seine Punkte aus der Mannschaftswertung mitnimmt und diese am Ende addiert werden.

Am Abend standen dann noch Spiele und ein gemeinsamer Filmabend an, bevor es schlafen ging. Am Sonntagmorgen wurde noch vor dem Frühstück auf besonderen Wunsch der Kinder eine kleine sportliche Einheit abgehalten. 

Ausgeschlafen und gestärkt konnte so das erste Training angegangen werden, anschließend wurde der Elfmeter König ausgespielt, hierbei konnte sich, nach einigen Stationen bei denen Punkte gesammelt werden konnten, Leo Elezovic knapp vor Maxi Swienty und Lucas Stemper im Elfmeterschießen durchsetzen. Nach dem Mittagessen trafen auch die ersten Eltern ein um ihre Jungs noch mal anzufeuern für die letzte Einheit des Tages. Leider sagte uns unser Testspielgegner kurzfristig ab und aufgrund der Ferienzeit war es nicht möglich einen Ersatz zu finden. Deshalb spielte die Mannschaft ein weiteres „Team Changing Challenge“ Turnier unter sich mit viel Freude und jeder Menge Spaß aus. Bei diesem Turnier lautete der Sieger Ben Neumann, es folgten Noah Franck und Jonas Schmitt auf den Plätzen zwei und drei.

Zum Schluss folgten noch die Ehrungen des Wochenendes und die Ausgabe der neuen Trainingsanzüge und der Sweats.

Aus ehemals zwei F Jugend Mannschaften ist mittlerweile eine funktionierende Einheit für die E-Jugend entstanden, alle hatten ein tolles Wochenende und gehen mit großer Motivation die kommende Runde an.

Einen besonderen Dank an Sabrina Neumann, die die Mannschaft und das Trainerteam die ganze Zeit köstlich versorgte und sich im Hintergrund um alles kümmerte, damit wir uns voll und ganz auf den Fußball konzentrieren konnten.

E3-Jugend Saison 2014/15

 

Daten der Saison 2014/2015-06-21

 

E III-Jugend: In 27 Spielen wurden 27 Spieler eingesetzt:

 

11 Spiele Kreiskl. IV  10. Platz (9 Punkte, 22:51 T.)

                                                                                                

11 Spiele Kreiskl. IV  10.Platz (3 Punkte, 5:50 Tore)

                                                                                                  

4 Qualispiele              4. Platz (0 Punkte, 4:48 Tore)

                                                                                                 

1 Testspiel

 

Matti Wohlfart (18/4), Xavier Blume ( 18/2), Jakab Jäger (17/1), Sophia Greiner (14/1), Marie Kronauer (14/0), Hassan Ahmed (10/2), Raphael Wilhelm (9/3), Jonathan Bersch  (8/0), Derek Henkensmeier (7/1), Dario Henkensmeier (7/1), Finn Mehner (7/0), Moritz Mehner (7/3), Tristan Bersch (6/2), Paul Rembecki (6/0), Nicolas Graf (5/0), Raphael Schön (4/0), Tim Schneider (4/1), Nancy Brückmann (4/0), Alexander Stemper (3/1), Tom Schneider (2/0), Yasin Khyi (2/2), Hugo Pleil (2/0), Benedikt Kissel (1/0), Simon Schestag (1/2), Jasmin Endres (1/0), Devon Bänder (1/0), Nefli Moad (1/2), Simon Schestag (1/2)

 

Trainer: Navpreet Singh

 

 

FV Biblis

SG NoWa  1948

FC Al. Groß-Rohr-heim

 Motto 2019

"gemeinsam können wir viel erreichen" 

weiter......

Der JFV BiNoWa 2014 bedankt sich für Eure Unterstützung

unterstützen Sie unsere Jugend und die Jugendarbeit mit einer JFV BiNoWa 2014 e.V. Mitgliedschaft von 20 Euro im Jahr und Sie erhalten

* 5% Rabatt bei Akkustik und Optik Grätz in Biblis

* bis zu 40% bei Teamsport B&S Bürstadt

* 5 Euro Rabatt pro Anmeldung beim Ferien Fussballcamp

* Rabatt beim JFV T-Shirt mit Wappen

Anfahrt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JFV BiNoWa